Jump to content
Ultraleicht Trekking

DonCamino

Members
  • Gesamte Inhalte

    137
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über DonCamino

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Bodensee / Tuttlingen
  • Interessen
    Long distance hiking, Bogenschießen, Familie - Spieleabende, Inliner, Fahrradtouren

Letzte Besucher des Profils

1.473 Profilaufrufe
  1. Zuerst INOV 8 Roclite 312 GTX dann INOV 8 Trailroc 255 dann INOV 8 Trailtalon 235 (aus meiner Sicht seehr empfehlenswert.) (Ziffern jeweils auch ziemlich genau = Gewicht). Allen gemeinsam ist die breitere Zehenbox, bei den Stollenreifen der schnelle Schwund der Stollen, die sind nach ca. 500 km ab. Daher zuletzt Trailtalon, deren Sohle viel länger hält. Siehe auch dieser Beitrag: Aus Neugier und auf Empfehlungen Einiger hier habe ich mit jetzt erst die Altra Lone Peak 4 gegönnt. (Leider 285 Gramm, bleiben trotzdem hier, schon 23-km Tour mit Rucksack gemacht). Suuper bequem. Und aus noch größerer Neugier habe ich die gestern angekommenen Laufschuhe New Balance 1400V6 (193,5 Gramm) bestellt. Recht eng vorne trotz 2 Nummern größer. Und hohe Sprengung. Hmm. Weiß noch nicht, ob die hier bleiben. Nachtrag: soeben nach 6h an den Füßen im Home Office entscheiden, dass die New Balance zurückgehen. Vorne zu eng. Dem traue ich nicht für 4 Wochen Camino oder anderem Weg. So long DonCamino
  2. Hallo @RaKu21, habe den Lowa INNOX in anthrazit / dunkellila zufällig gerade zum Verkauf stehen. (bin auf immer leichtere Trailrunner umgestiegen). Habe sehr schmale Füße und daher die INNOX als Damenmodell gewählt. Grüße DonCamino
  3. DonCamino

    Schnäppchen 2.0

    Hallo zusammen, habe letzte Woche bei „mandm“ Laufschuhe bestellt. Prima Abwicklung, heute eingetroffen. Tracking gut. Nichts zu meckern. Rücksendungen kostenfrei. Kann ich also empfehlen. So long DonCamino
  4. Schuster (heute eher ein Schlüsseldienst mit angeschlossener Schuhreparatur) fräst die Pseudo-Ceocs-Sohle glatt und klebt eine 1-2 mm dicke rutschfeste Sohle mit etwas Profil auf.
  5. Hallo @Georg97, kann ich aus erster Hand positiv bestätigen. Bin in Crocs nun schon rund 800 km auf fast allen großen spanischen Caminos gegangen. Darunter eine Abschnitt von 500 km auf der Via de la Plata von Sevilla nach Salamanca komplett mit nur einem Paar Schuhe, den Crocs „Cross“. Mit zusätzlicher, ganz dünner Sohle gegen Rutschen und Durchstechen = gesamt 440 Gramm / Paar. Auf mehreren anderen dieser Wege als Zweitpaar zum Laufen, Backup, abends, ... je ca. 100 km, darunter ganze Tagesetappen mit > 20 km, auch über Geröllfelder. Traf eine Koreanerin, die lief den ganzen Camino Frances mit 800 km nur in Crocs. Breit, verhindern in meinem Fall damit Umknicken, immer luftig, damit trockene Füße, damit keine Blasen. Laufen wie auf Wolken. Kann ich (für Teilstrecken, Etappen, einzelne Tage, ...) nur empfehlen. Die letzten Jahre jedoch immer in INOV 8, div. Modelle (z.B. 235 g). Ich räume ein, dass man im Gelände Glück mit dem Wetter braucht, weil man auf bei oder nach Regen matschigen Abschnitten sonst wohl bei jedem zweiten Schritt eine Schuh im Morast verliert. Dann drohen Umwege. So long Don Camino
  6. Neben allen menschengemachten und lustigen Kuriositäten am Wegesrand weitere, direkt von Mother Nature gelieferte Wunder oder Kuriositäten. Have fun! Moräne oder Fisch? E.T. ? Love Waldgeister?
  7. Und hier, meine Freunde, fährt von 19:00 bis 07:00 keiner mehr durch! (außer autorisierte Fahrzeuge)
  8. In einem Restaurant in Negreira, Spanien auf fem Weg nach Finisterre / Fisterra. Macht man auch nicht nach 30 km in Kunstfaserstrümpfen und wasserdichten Schuhen!
  9. „Hundehaltung“ neu Rase Rotweiller?
  10. Damit seid sicher nicht Ihr Herren hier gemeint: “ich brauche kein Google, mein Mann weiss alles!“
  11. Viva Espana - Camino del Norte, Golf von Biscaya Jeder baut anders. Es gibt immer verschiedene Wege... .
  12. a miracle, hmmm. Dann bin ich der Gewichtssieger mit 102 / 103 g in L yeah! Bemerkenswert breite Streuung! Hier findet man ja Gewichtsangaben von 100 g in S über 103 (meine in L) über 120 bis 128 Gramm. Trotzdem, absolut empfehlenswerte Hose! Glückwunsch DonCamino
  13. Hallo Leute, ich komme von 8,5 kg Trockengewicht im Rucksack! 2013. Bin jetzt im Laufe der Evolution auf 5.1 kg skin out / 3.329 g im Rucksack. (Keine Küche, kein Schlafzimmer auf dem Rücken), nur Wanderungen 2013 Schränke auf, alles wiegen und das leichteste Zeug genommen, zu viel, zu schwere Sachen = 8,5 kg Evolution von 2013 -> bis 2020: Erster Rucksack: 1,8 kg -> Gossamer Gear G 4 ~ 500 g Schuhe: Lowa Leichtwanderstiefel 950 g -> INOV 8 Roclite 312 GTX 312 g -> ... INOV 8 Trailtalon 235 g Stöcke: Lidl/Aldi? 580 g -> Exed Explorer Poles 130 SA 491 g -> Fizan compact getunt mit GG Korkgriffen und Schnüren und Walkingpads 320 g Schlafsack: Deuter Two faces 740 g -> As Tucas Sestrals 559 g -> Cumulus X-Lite 200 Zip 400 g -> Cumulus Magic Zip 125 272 g Camel Trinkblase 2 l ~ 180 g -> Source Trinkschlauch 91 g -> Flasche 0,5 l mit Trägerclip 17 g + Flasche 1,5 l, 30 g Regenzeug: über Poncho mit Ärmeln und Zipper (330 g) -> Regenjacke und Regenhose -> zu HandsFreeSchirm 469 oder light trek mit 3 drinking tube clips je 5 g = 270 g + Wind-/Regenjacke 201 g + Kilt 57 g Danke für die vielen, vielen guten Tipps über die ganzen Jahre hier! So long DonCamino
  14. Die ist ok / 2 cm zu lang. Aber das ist bei dem Stöffchen ja überhaupt kein Problem, das irgendwo für wenig Geld ganz schnell etwas kürzen zu lassen. Ich würde sie kaufen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.