Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

DonCamino

Members
  • Gesamte Inhalte

    163
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Bodensee / Tuttlingen
  • Interessen
    Long distance hiking, Bogenschießen, Familie - Spieleabende, Inliner, Fahrradtouren

Letzte Besucher des Profils

2.945 Profilaufrufe
  1. Meine OutDry Ex™ NanoLite™ Shell wiegt in Größe M = 201 g.
  2. Siehe PN, bitte reservieren! thx
  3. deshalb konnte ich sie bei denen nicht bestellen, sondern nur bei einem Händler (Lagerreste).
  4. Und hier ein kleiner Erfahrungsbericht nach 12 Tour- und 3 An-/Abreisetagen in der Thoni Mara Hose long auf der Costa da Morte am Atlantik immer auf der Küstenlinie entlang an der äußersten linken Ecke von Spanien (8 Tage, 200 km, 5000 hm + 4 Wandertage) Die Hose ist einfach nur super! wie schon geschrieben 103 Gramm in meinem Fall raschelt leicht 2 für meinen Geschmack viel zu wenig tiefe Einschubtaschen und eine ZiP-Tasche auf der Rückseite mit Platz in Smartphonegröße. einfach hochzukrempeln für den kurze Hose-Modus, nicht zu eng am Bein super angenehmes Klima, nicht heiß oder schwitzig bei Wanderung auch bei 29 Grad ziemlich winddicht sowas von schnell trocken nach Regen oder Wäsche (das Wasser perlt beim Waschen nahezu ab) hatte sie 15 Tage fast Tag und Nacht an, Fanmodus! der Stoff ist seehr empfindlich gegen Dornen usw, also nichts für rough outdoor, nur zum Wandern in unkomplizierter Umgebung. Hab sie mir aus Angst, dass auch die, wie so viele andere Artikel, die ich suche, plötzlich aus dem Programm fliegt, nochmals bestellt. Sie ist heute gekommen: in M so groß / lang wie die letzte in L viel weicherer, sehr angenehmer Stoff fast nicht raschelnd ggü. der ersten Noch viel stretchiger tiefere Einschubtaschen so: dafür 124 Gramm Da scheint eine andere Fabrik oder Produktupdate stattgefunden zu haben. Was auch die Gewichtsspreizung hier im Forum erklären könnte. So long DonCamino ach ja: die Costa da Morte: ein Traum! Eine Schinderei, eine sportliche Herausforderung, … spektakulär mit jeder neuen Küstenkurve! die heißt wahrscheinlich nicht so wegen der vielen verunglückten Schiffe über die Jahrhunderte, sondern wegen mancher krep…. Hiker…
  5. You made my day, @Anhalter. Danke für diesen Hinweis. Der Sparfuchs hat so lange nach dem günstigsten Langarm in Blau gesucht, bis das - vermeintlich - gefunden und bestellt war! Das Zauberwort im langen Produktnamen ist - ganz Forumsgedanke - „Patagonia Capilene® Cool Lightweight Shirt long“ Navy Blue M‘s. Nu, damit hab ich den Grund gefunden, das wärmere zu behalten und das super leichte nun auch noch zu bestellen . Thx! DonCamino
  6. und Unterthema / Info: kam heute bei mir an. Wiegt bei mir leider 149 Gramm. Wiegt gem. verlinkter deutscher Patagonia-Seite 94 Gramm und gem. US-Patagonia-Seite 153 Gramm (https://www.patagonia.com/product/mens-long-sleeved-capilene-cool-daily-shirt/45180.html). Super Stoff, angenehm auf der Haut. Leider ziemliche Gewichtsabweichung.
  7. Die Boxer hab ich neben den kurzen, nicht gewünschten Slips (27 g in M): F-Lite Megalight 140 Men's Boxer, 37 g in M. F-lite sind super bequem, kaum zu spüren und trocknen irre schnell. z.B. hier (echt teuer zwischenzeitlich): https://www.racelite.de/f-lite-megalight-140-mens-boxer.html
  8. Das Vertrauen auf / in „PayPal family and friends“ / „PayPal Freunde“ ist bei mir seit Fund und Recheche der Suchworte „paypal nicht autorisierte zahlung“ erschüttert! Einfach mal unberechtigte Kontonutzung behaupten und PayPal überweist zurück. Tschüss sicheres Freunde-Geld! Seit dem Zeitpunkt bar nach Besichtigung bei Abholung oder Überweisung! NEVER had a problem since then!
  9. Zur Rucksackbefestigung des Schirms meine Vorschläge Gossamer Gear Clamp oder Trinkschlauchhalter (Amz, Eby, Ali), wie auch heute, im anderen Thread von @einar46benannt, bei Zpacks. hier mein damaliger Beitrag, u.a. zur Befestigung. So long DonCamino
  10. Gugg mal danach, falls Du keine Einwände gegen Amz hast. Hab ich schon 2x benutzt: Skystuff 45 Stück Daunenjacke Flicken Nylon Reparatur Klebeband Selbstklebend Reparatur Flicken für Jacke Zelt Oberbekleidung Reparatur Rund und Oval Form
  11. dito hier: gehe seit Jahren mit Shirt, Fleeceweste, Armlingen und Regen-/Windjacke auf Tour. Die Armlinge können zu mehreren Unterteilen getragen werden (Gewichtsersparnis bei mehreren kurzärmeligen Teilen und 1x Armlingen). können mit oder ohne Daumenloch oder gar Handbedeckungen gewählt werden. können separat, also viel weniger oft als die Shirts gewaschen (und getrocknet) werden. sorgen für rasche und effiziente Temperaturkontrolle und -justierung. I love them! So long DonCamino
  12. Ja, die werden innen feucht / nass. Warm feucht, statt eiskalt nass. Hin und wieder die Überhandschuhe ausziehen und die dünnen abtrocknen / ausdampfen lassen. Ich nutze im Notfall auch nur die Überhandschuhe als Kälte-/Nässeschutz, auch wenn die Hände dann im Lauf der Zeit (dauert erstaunlich lange) nass werden. Meine Lösung ist die very light- und kleines Packmaß- und nicht die extreme-Lösung So gesagt, diese Lösung ist für mich 100% dicht, leicht, billig.
  13. Hallo @Hutzelgnupter, hier wird das Thema auch beleuchtet: https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/8662-winddichte-und-wasserabweisende-handschuhe/?tab=comments#comment-143468 Und da: darin empfehle ich *preiswert *ultraleicht *garantiert wasserdicht https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/7745-welche-handschuhe-bei-nass-kalt/?do=findComment&comment=122627 „…ganz dünne, leichte Handschuhe von Ziener,37g. Dazu als Überhandschuhe Latex-/ Plastikhandschuhe aus dem 10-er Pack von Hagebau. Wiegen dann auch nur rund 11 Gramm = super billig, 100% wasserdicht, zusätzliche Isolation, geringstes Packmaß. Macht 2 Schichten mit 48 Gramm und Potential bis von mir geschätzten +- 3 Grad (Stöcke in den Händen beim Laufen).“ Vielleicht findest Du Gefallen an dieser flexiblen Lösung. So long DonCamino
  14. Hallo zusammen, nutze seit 6 Jahren zuerst einen (auf Rucksacktaugliche Länge zusammenschiebbaren) Euroschirm Handsfree mit beidseitigen Schultergurtclips; super stabil, auch im stärksten Sturm! Ohne Beschichtung. Trotzdem ein erstklassiger Sonnenschutz. Wir stellen uns eine Terrasse, Balkon, Biergarten, … vor bei 40 Grad in der Sonne: jede Wette, dass > 90% abstimmen würden, dass Markise oder Sonnenschirm massiv helfen. So auch der Schirm (erstmalig auf der Via de la Plata bei 40 Grad in der Extremadura). Da der Handsfree sehr schwer (ca. 470 g und damit mein luxary article) ist, habe ich mir den (zusammenklappbaren) Euroschirm Light Trek (rd. 255 g) gekauft (auch ohne Beschichtung). Nicht so stabil, jedoch gleiche Wirkung, produziert meinen Zorn / Frust bei starken Winden. Damit auch der Light Trek handsfree wird, habe ich nach eher unbefriedigenden Versuchen mit Gummibändern und Klettstreifen drei Trinkschlauch-Clips (Amz, Ali, …) gekauft. Dazu benötigt der Rucksackträger Daisy chains, um die Clips hochkant oder quer (je nach Bandbreite) einhängen zu können. Drei Halter, damit ich das Schirmgestänge regelrecht „einfädeln“ kann. Dazu die zu kurze Handschlaufe durch eine ca. doppelt so lange ersetzen, um sie am Hüftgurt arretieren zu können und fertig ist ein super selbst haltender Handsfree! Tipp: alternativ zu den Trinkschlauch-Clips gibt es von Gossamer Gear einen Umbrella Clamp (auch in DK statt nur aus US).edit: zwischenzeitlich sogar auch aus D, z.B. hier https://www.walkonthewildside.de/rucksack-zubehor/7113-gossamer-gear-handsfree-umbrella-clamp.html. Hoffe, das hilft dem Einen oder der Anderen So long DonCamino PS: fast am wichtigsten ist mir die Info, wie stabil das jeweils verwendete Wunder-Leichtgewicht ist, denn in einigen der Wetterchen, in denen ich die letzten Jahre unterwegs war, hätten mir wahrscheinlich 3/4 der Ich-bin-ein-Schirm-und-wieg-nix nur Sekunden bis zur Schrottreife geholfen! Zumindest bei dual use auch als Regenschirm, statt nur als Sonnen- Hitzeschutz, wie hier initial gefragt.
  15. Hy @ekb, habe mir nach Empfehlung und Schilderungen, u.a. von @einar46 letztes Jahr die Columbia Ex Rain (Größe M, rd. 350 gr. und damit gar nicht ul oder l) gekauft. Super! Jacke für Herbst und Winter, sehr reichlich geschnitten (176, 69 kg), innen beflockt, lange Lüftungs-Arm-Zips, total dicht und kein Galama mehr mit Schweiß, DWR-Refresh, ob Spray, Einwaschen oder Einschicken, um das machen zu lassen. Habe mir jetzt nach Deinem Hinweis eine der letzten erhältlichen Columbia Ex NanoLight (139 Euro) in phosphorgrün in S bestellt, heute angekommen, gleich im strömenden Regen ausprobiert: total dicht, mit 201 Gramm in S für mich akzeptabel leicht, klein packbar, leicht raschelig, dünner als die Ex Rain, keine Innenbeflockung, trotzdem sehr angenehm auf der Armhaut, zwei Zip-Außentaschen, über den Hintern reichende Länge. Sogar die bekannt bescheiden geschnittene Columbia-Kapuze kann am Hinterkopf recht gut eingestellt werden, so dass sie wirklich zufriedenstellend getragen werden kann. In S ist sie nicht body fit bei 176, 69 kg), da passt weiterhin noch Fleece o.ä. drunter. Mein Fazit: jetzt fliegen mindestens 4 undichte Regenjacken raus hier, das Waschen, Auffrischen und Reaktivieren ist ebenso vorbei wie die Befürchtung abfallenden Innenlaminats vom Rucksack tragen. OutDry überzeugt mich! (Columbia selbst ist mir schleierhaft ob seiner Flut an Modellen und Auslaufen derselben, kaum ist man über einige gute Testberichte und Empfehlungen gestolpert. Immer nur noch Restposten erhältlich oder alles ausverkauft und nicht mehr lieferbar.) So long DonCamino
×
×
  • Neu erstellen...