Jump to content
Ultraleicht Trekking
khyal

Leichte Topfzange - Neue Soto 14g mit etwas Vergleich, vor allem MSR Litelifter 28 g...

Empfohlene Beiträge

Bis jetzt gab es ja im leichten Topfzangenbereich eigentlich als universal Passende nur die MSR Litelifter (27,5 g, 110*57*13 mm, 17 €), da die Vargo ja eigentlich fast nur bei Vargo-Toepfen vernuenftig funktioniert und die UL-Trangia-Zange, die zum Mini-Set gehoert, schon bei rel kleinen Gewichten umknickt.

Jetzt hat es Soto hinbekommen, dass sie, wie von UL-Verrueckten :mrgreen: vorgeschlagen, endlich die kleine Topfzange ihrer Sets solo verkaufen.
SOTO Griffzange Micro Lifter (13,8 g, 86*24*22 mm, 13 €).
Gibt es meines Wissens momentan nur bei dem Shop (selbst bei Soto selber finde ich sie nicht auf der Website), als ich meine gekauft habe, waren noch ein paar da...

Die Zange ist rel kurz und steht beim Greifen eines Topfes etwas schraeg nach oben.
Die Zange selber macht einen stabilen, verwindungsfreien Eindruck, diejenigen, die gerne ihr Kochzeug komplett in ihren Topf packen wollen, werden das Teil aufgrund des geringen Packmasses lieben.

Die Zange hat aber auch ihre Grenzen, ich habe sie natuerlich gerade mal mit hoeheren Topffuellungs-Gewichten unter erschwerten Real-Belastungen :mrgreen: probiert (ruckartiges Auf und Ab Bewegen des Topfes, immer staerker)

- passed heisst, dass bei immer staerkeren Bewegungen das Gefaess sicher gehalten wurde, bis irgendwann aufgrund der Bewegungen das Wasser rausgeschleudert wurde

Snowpeak 450 ml Single wall - passed
Toaks 750 ml Pot - passed
Evernew 800 ml Tea Pot - passed
Evernew 1.3 l UL Pot - aufgrund der anderen Randform kein sicherer Griff mit hoeherem Inhalts-Gewicht
Snowpeak 2 l Cook & Save Pot - 500 ml Wasser passed, bei hoeheren Gewichten kein sicherer Griff

Meine Empfehlung aufgrund dieser Tests, die Zange kann man sicher mit kleineren "Solo"-Toepfen verwenden, gerade, wenn sie nicht zu breit werden, je dicker der Rand umgeboerdelt ist (die runde, verbreitete Kante des Topfes oben), umso besser packt die Zange.

Bei groesseren Toepfen, gerade wenn sie breiter werden und/oder nur eine schmale Boerdelung haben, bleibt meine klare Empfehlung die MSR Litelifter Zange, damit kann man auch 2 kg Wasser im Cook & Save sicher durch die Gegend schuetteln :mrgreen:, die hat bei jedem Topf (bis 2,5 kg ausprobiert) einen sehr sicheren Grip.

Und warum eigentlich eine Topfzange, viele Toepfe haben doch Griffe ?
Klar, nur wenn Du einen um den Topf gestellten Windschutz verwendest, was man auch bei Windstille unbedingt tun sollte, da er ca 30-50% (mit Tendenz zum hoeheren Wert) Brennstoff spart (ist immer von den Bedingungen und Material abhaengig), werden die angeklappten Topfgriffe so heiss, dass Du sie nicht direkt anfassen kannst, sondern erstmal mit einem Besteckteil abklappen und etwas abkuehlen lassen must d.h. Du kannst auch nicht mal schnell den Topf vom brennenden Spirituskocher runter nehmen usw
Das geht alles mit einer Topfzange deutlich relaxter und da Du dann die Topfgriffe zuhause lassen kannst, ist es selbst bei der Litelifter nicht viel zusaetzliches Gewicht bzw bei 2 Toepfen sogar leichter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb lutz-berlin:

Vargo Pot Gripper geht auch mit Bördelrand Töpfen bis 2l:rolleyes:

 

Vargo Gripper 22gr

Habe ich bei meinen Tests deutlich andere Erfahrungen gemacht, wenn ich mal Vargo selber beiseite lasse, hatte das Teil bei < 1/3 der getesteten Toepfe (Snowpeak, Evernew, Toaks, uns als ULer interessieren ja eher leichte Titantoepfe, ich weiss nicht mehr, wieviele ich damals getestet habe, 20 sicher, eher 30) nach meinen Testkriterien einen sicheren Sitz (ich moechte nicht, dass mal jemand kochendes Wasser auf den Beinen oder sonstwo landet, Safety first...da habe ich auf Touren mit Anderen schon zuviel gesehen...).

Ausserdem kostet das Teil rund das Doppelte wie die Anderen und ist vom Packmass her die Laengste, viele wollen ja unbedingt den Kochkram in den Topf packen (nein ich nicht :mrgreen:).

Bei Topfzangen geht es ja auch um Sicherheit, kochendes Wasser auf dem Koerper macht ganz schoen Aua und in unguestigen Faellen kann es auch sein, dass Du mit einem abrutschenden Topf oder nach unten absackenden Topf einen brennenden Spirituskocher umwirfst o.A., wenn das im trockenen Wald passiert, machst Du Dir keine Freunde und wenn Du grad im Zelt kochst, hast du u.U. anschliessend ein Cabriolet :mrgreen:

Grundsaetzlich sollte man auch immer die "Verformungs-Bereitschaft" des Materials mit einbeziehen, wenn die bei der Zange schon hoch ist, knickt sie bei etwas hoeherer Belastung nach unten und das kochende Wasser fliegt durch die Gegend, da ist fuer mich die "Mini"-Trangia-Zange schon mal raus, es sei denn man will nur eine kleine Tasse Tee kochen o.A.

Wenn nun die Zange in sich stabil ist, muss man auch betrachten, wie greift sie den Topf bzw wie "stuetzt" sie ihn, leichte Titantoepfe verformen sich auch (meist rueckstellend) bei hoeherer Belastung, am oberen Rand natuerlich leichter, als weiter unten in der Topfwand.

Um das mal zu verdeutlichen, vergleichen wir mal die Soto mit der MSR.
Bei der MSR ist die Unterkante des auesseren (auf den Topf bezogen) Zangenkoerpers 28 mm vom der Oberkante (wo der Topf mit dem oberen Rand anstoesst) weg, bei der Soto 10-11 mm, abhaenging von der Dicke des Boerdelrandes, die Vargo liegt dazwischen.
Wenn wir nun mal die Annahme treffen, die Zangen wuerden sich nicht verformen, der Grip auf den Topf waere 100%, verformt sich aber unter der Gewichtsbelastung bzw dem entsprechenden Kraftvektor der Rand des Topfes, bei gleichem Topf-Material natuerlich zum einen umso mehr je "unguenstiger" der Kraftvektor ist (Gewicht, Topfdurchmesser) aber zum Anderen natuerlich auch umso mehr, je kleiner die Hoehe ist, auf der die Topfzange stuetzt (die Breite spielt eine deutlich geringere Rolle), das macht klar, warum sich bei der MSR-Zange der Topf deutlich weniger verformt.
Durch diese Verformung sackt natuerlich der Topf nach unten, sozusagen um den Drehpunkt des Zangenkopfes, alleine dadurch kann es nun schon zum Ueberschwappen des kochenden Wassers und mehr kommen.
Die Erschuetterung beim ploetzlichen Verformen kann auch dafuer sorgen, dass eine Zange, die den Topf vorher noch gerade gut gehalten hat, nun abrutscht.

Nun spielen fuer den sicheren Grip ein paar Faktoren eine Rolle, ich nenne mal die imho Wichtigsten...

- Auflageflaeche der Zange am Topf, da haben natuerlich die 2 anderen Zangen, die noch im Rennen sind (Soto, Vargo) gegenueber der MSR mit ihrem breiten Alu-Material (2,2 mm kontra 0,9 mm bei der Soto, die Vargo duerfte aehnlich sein) deutlich Nachteile, umso mehr, wenn man beruecksichtigt, dass ja auch die Laenge des Zangenkopfes bei der MSR schoen gross ist.

- Die Kraft, die ich ueber den Zangengriff auf die Klemmwirkung des Zangenkopfes ausueben kann, da haben Soto und Varga den gemeinsamen Nachteil, dass dadurch, dass bei ueblichen Titantoepfen meist die beiden Griffteile fast aufeinanderliegen, ich deutlich schlechter Kraft ausueben kann, als bei der MSR, wo beide Zangengriffe bei jedem Topf gut auseinander stehen

- Die Form der Ausparung zwischen den beiden Kopfteilen, ist sie so geformt, dass ich damit moeglichst viele Toepfe, egal wie wie Boerdelung, Materialdicke und evtl Verbreiterungen fuer den "Deckelsitz" geformt sind, sicher gepackt bekomme ?
Auch hier ist die MSR klarer Sieger, mit der bekomme ich alle Toepfe, selbst meine groessen Kuechentoepfe sehr sicher gepacktOT: (gut bei Dutch Oven wuerde sie an die Grenze kommen :mrgreen:), mit der Soto bekomme ich immer noch mehr unterschiedliche Topfrand-Ausformungen vernuenftig gepackt, als mit der Vargo.

Ich glaube jetzt ist klar, warum meine eindeutige Empfehlung fuer groessere Toepfe mit schwerem Inhalt die MSR ist und bei kleinen Toepfen mit leichtem Inhalt die Soto imho eine gute Alternative ist (wiegt halt weniger und kleineres Packmass), die Mini-Trangia ist ganz raus und warum sollte ich mit der Vargo eine Zange waehlen, die ca das Dopplete wie die Anderen kostet, die Topfauswahl am Eingeschranktesten ist, was den Topfrand betrifft, die das laengste Packmass hat und ca soviel wiegt wie die MSR, die alles sicher packt ?

Es sei denn Optik ist das ausschlaggebende Kriterium, da ist natuerlich die Vargo mit ihren netten technisch aussehenden 28 Bohrungen Tagessieger :mrgreen:, wobei ich die aber nicht putzen moechte, wenn da mal richtig Dreck drin haengt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.