Jump to content
Ultraleicht Trekking

FlorianHomeier

Members
  • Gesamte Inhalte

    313
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

FlorianHomeier hat zuletzt am 16. März 2018 gewonnen

FlorianHomeier hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über FlorianHomeier

  • Rang
    Fliegengewicht

Contact Methods

  • Website URL
    www.luxeoutdoor.de; www.tschum.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Bad Salzuflen
  • Interessen
    Fast alles, außer Fußball. Und das Paarungsverhalten eierlegender Zahnkarpfen. Und...

Letzte Besucher des Profils

1.773 Profilaufrufe
  1. Hab einen Andisack in kleiner für meinen Sohn gebaut. Für andere um aus meinem Fehler zu lernen: Die Länge des ggf. vorhandenen Rollverschlusses nicht mit skalieren. Dann kann man ihn nicht mehr oft genug einrollen, und mit Gewicht im Rucksack ploppt der Rollverschluss ständig auf...
  2. Dass ich mit einer zeitweise ketogenen Ernährung begonnen habe, ist folgendermaßen gekommen: Über die Jahre bekahm ich immer mehr Zipperlein, zum Rheuma gesellten sich Allergien und diverse andere Beschwerden, jüngst besagte Magen-Darm- Geschichten. Vor Jahren empfahl mir ein Kollege zum ersten Mal das Fasten als möglichen Ansatz, meine Gesundheit zu verbessern. Erst vor ein paar Monaten habe ich das für eine Woche umgesetzt. Es war ein so starkes AHA! Erlebnis, dass ich begonnen habe zu recherchieren. Inzwischen begreife ich einige Stoffwechsel- Funktionen und Abläufe, und kann unter anderem durch den bewussten Wechsel in den ketogenen Stoffwechsel meine Lebensqualität spürbar steigern. Weniger Schmerzen, weniger Entzündungen, weniger Schleim... das Gehirn arbeitet besser. Ich hatte und habe kein Übergewicht. Allerdings gefällt mir mein Körper auch optisch besser ohne das vom Glycogen gebundene Wasser und mit etwas weniger Schwabbel vorm Bauch. Für mich ist das aber der Nebeneffekt.
  3. Hab nicht alles hier gelesen, aber +1 für Ketose! Habe zuerst eine Woche gefastet, seitdem immer mal wieder phasenweise ketogen ernährt. Imo der Hammer. Ich bin lange nicht so konzentriert, fokussiert und klar im Kopp gewesen. Habe keine Hungerattacken mehr, Darm- und Magenprobleme sind weg... fühle mich jünger. Den Rest spare ich mir mal. Für das Fasten habe ich mich einfach an einen Plan aus einem Buch von GU gehalten, und währenddessen diverse Theorie hinter Fett- contra Zuckerstoffwechsel gelesen. Einige Kronleuchter sind aufgegangen.
  4. Danke für die Blumen, die kann ich gerade gebrauchen. Ich will aber nicht zu viel jammern, ab und an passiert halt auch mal Mist, und fast alle betroffenen Kunden reagieren verständnisvoll. Etwa zehn haben schon ein neues Zelt zugesagt bekommen, bin nicht ganz auf dem Laufenden. Die Abwicklung wird noch etwas dauern, und Ersatz für die bereits ausgelieferten und noch lagernden nicht funktionsfähigen Nahtdichter dauert auch noch ein paar Tage...
  5. Moin, @Michas Pfadfinderei Hab Dir schon eine mail geschrieben. Die Sache verhält sich nach meinem aktuellen Kenntnisstand so: Alle aktuell verschickten Hexpeaks entstammen einem taufrischen Fertigungslauf, allerdings scheinen teilweise überlagerte Nahtdichter mit eingepackt worden zu sein. Falls hier noch Jemand mitliest, der in den letzten Wochen ein Zelt bei mir ( Luxeoutdoor) gekauft hat, besser den Nahtdichter testen bevor das ganze Zelt damit eingepinselt wird... Wir packen hier jetzt alle Zelte im Lager aus, und kloppen die Nahtdichter in die Tonne. Ich bin dabei frischen Nahtdichter zu organisieren, leider wird das weder einfach, noch ein Schnäppchen. Wer verreckten Nahtdichter hat, sollte sich melden, und bekommt schnellstmöglich neuen Nahtdichter zugeschickt. Wer sein Zelt schon mit dem alten überlagerten Zeug eingeschmiert hat: Als erstes vorweg-> wenn das Zelt deswegen versaut ist, tausche ich es aus. Allerdings ist mein Kenntnisstand so, dass der Nahtdichter einfach nur VIEL länger als normal braucht, um zu trocknen. Wärme begünstigt das Abbinden, und die letzte Klebrigkeit kann mit Talkum oder natürlich vorkommendem Blütenstaub erledigt werden. Die Hexpeaks sind in der Regel auch schon ohne Nahtdichter zu 95% dicht, hauptsächlich an der rechten Seite der Lüfterhutze gibt es einen neuralgischen Punkt, wo es gerne durchdröppelt. Man kann die Zelte aber durchaus auch so benutzen ohne zu ertrinken... Sorry für den Hallas, peinliche Aktion.
  6. Im konkreten Fall war das Feuer zu klein, zu kurz an und zu schlecht. Mein Schlafsack war natürlich halb platt, nachdem ich ihn sehr feucht eingepackt hatte, und oben drauf noch das klatschnasse Zelt samt Schneeresten eingepackt hatte... ist ja kein Wunder. Mit halbwegs anständigem Holz kann man natürlich auch unter so fiesen Bedingungen das Zelt halbwegs trocken bekommen. Dazu muss man Lagerplätze entsprechend wählen #Birke, oder längere Brennholzexpeditionen durchführen. Dazu gab es aber nicht wirklich die Notwendigkeit auf dieser Tour.
  7. Ich hatte einen Excuistic1200 mit, mit ziemlicher Sicherheit die fetteste Tüte auf der Tour . Voll über-dimensioniert. War am So natürlich auch klamm, aber ich habe auch alles nach fatalistischer Scheißegalmanier samt Schneematsch in den Rucksack gedröhnt. Plus 1° und angetauter Schneeregen ist so ziemlich das ekelhafteste Wetter ever, und ich war ein wenig lustlos. Matte war eine XliteR mit zurechtgeschnippelter Kanchen junga. Ähnliches Wetter habe ich schon mit der gleichen Mattenkombi und einem Comforter L430 10 Tage am Stück gehabt, ohne große Probleme und ohne vbl. War teilweise etwas frisch und hatte keine Reserve mehr, dafür habe ich den Comforter immer per Körperwärme trockengeheizt bekommen. Hab mir danach den 500er geholt.
  8. Würd mich auch interessieren, klingt nach einer tollen Alternative, wenn das Gewicht passt. Sieht der WM hotsac nur aus wie Rettungsdecke, oder ist er auch so knisterig?
  9. Hat jemand Empfehlungen was VBLs angeht? Ich muss auch gerade eines koofen...
  10. Super, hab gerade überlegt welchen von den ~2l Pötten ich bestelle... da kommt der review perfekt.
  11. Moin. Am Montag habe ich das erste Zelt wieder in der "richtigen" Werkstatt genäht. Ich werde noch etwas Zeit brauchen, um mit dem Daunenprojekt wieder zu starten.
  12. Moin, ich möchte mich nur mal kurz melden, das Projekt ist nicht gestorben, ich habe nur ziemlich Stress, weil Friederieke mir das Dach von der Werkstatt geklappt hat, und ich letzte Woche mal spontan mit der Firma umziehen musste. Jetzt wird in einem ehemaligen Getränkemarkt genäht... Die Wassermassen haben meinen Testkolben zerstört, den muss ich neu basteln. Das Daunenmuster aus der Amazon-Decke ist angekommen, das wird demnächst mal mit Cumulus 860er und Classen 800er Daune verglichen.
  13. Ich hab noch einiges PU4000 green tea von rsbtr übrig, ist günstig abzugeben...
  14. Das ist bei weitem nicht die erste Bewegung, der es "an den Kragen" geht, weil sich gewisse Aspekte und ein Image vermarkten lassen. Wenn man das reflektieren kann- so what. Dann wird man halt ab und an anders falsch verstanden, und hat anders falschen Paradiesvogelstatus... Dennoch ein Indiz für die Relevanz der Bewegung, die findet ja nicht im Ladenregal statt.
  15. In der Zwischenzeit habe ich sowohl die Extexdaune, als auch die Classen mehrfach nach beiden Methoden gemessen. Die Ergebnisse sind durchaus "interpretationsbedürftig", weil erstmal nicht besonders nachvollziehbar. Meine aktuelle Quintessenz ist, dass die Daunen krass unterschiedliche Tagesformen haben. Mal bekommt sie (gilt für beide) nichtmal ohne Kolben den 1100cuin Zylinder vollgeflufft, mal quillt sie oben raus. Die Messwerte mit Kolben schwanken entsprechend. Interessanterweise sind die schlechtesten Werte nach US2000 gemessen, und zwar bei beiden Daunen unter 800cuin, und die besten auch, bei der Classen 875cuin, und bei der Extex 890. Im allgemeinen Umgang macht die Extex den geringfügig besseren Eindruck, bei den EN Werten liegt die Extex um etwa 60-70cuin vorne. Als grobe Einschätzung reicht das, aber es ist doch ein Bisschen unbefriedigend...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.