Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Ich hab mal angefangen. Bis jetzt alle Inspirationen von Colin Ibbotson, ZPack, ULA, Gossamer Gear und Granit Gear mit berücksichtigt. Am Ende, ist bis auf die Carbon Justierung alles etwas auf mich zugeschnitten. Ich benutze XPac V07, lässt sich prima nähen, zudem Cordura und leichtet Ripstop für den Bottom und Top Roller. Die Nähte werden noch verklebt.

carbonadjustment.png

elemente.png

gurte.png

naeher.png

bearbeitet von Christank
Aus versehen die Bilder entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht schon sehr schick aus. 

Meinen XPack Pack hat jetzt ungefähr 1000 km "drauf" und bis auf Verfärbungen im Rückenbereich noch keine Abnutzungserscheinungen. Ich finde das Material super.

Bin ja mal gespannt, ob du den Pack durch die Verklebung den Pack sogar vielleicht noch Wasserdicht bekommst. ;-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Stromfahrer:

Was wiegt denn der „Materialhaufen“ bis jetzt?

Tja, bis jetzt ohne Schultergurte (bin ich grad dran) 486g. Mein Ziel ist unter 700g zu kommen. Ich möchte halt im Rückenelement noch ein 3 teiligen Glasfaserstab, mit Muffen verarbeiten, um ihm entnehmen zu können, als Tekkingpole. Mal schauen, der zweite Prototyp soll etwas leichter werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Dr.Matchbox:

Sieht schon sehr schick aus. 

Meinen XPack Pack hat jetzt ungefähr 1000 km "drauf" und bis auf Verfärbungen im Rückenbereich noch keine Abnutzungserscheinungen. Ich finde das Material super.

Bin ja mal gespannt, ob du den Pack durch die Verklebung den Pack sogar vielleicht noch Wasserdicht bekommst. ;-) 

Wow..1000km, das will ich auch. Er fühlt sich halt so fragil an, wo ich immer denke, ob das hält? Ich find es auch super. bin schon auf das Kleben gespannt...hab mir ja von Extremtextil dieses Seamtape für xPac gekauft. Ja, ob ich den Wasserdicht bekomme.; Schönen Tag noch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Christank:

Wow..1000km, das will ich auch. Er fühlt sich halt so fragil an, wo ich immer denke, ob das hält? Ich find es auch super. bin schon auf das Kleben gespannt...hab mir ja von Extremtextil dieses Seamtape für xPac gekauft. Ja, ob ich den Wasserdicht bekomme.; Schönen Tag noch

Dachte ich am Anfang auch. Vor allem hatte ich bedenken wegen dem Rollverschluß, dass das Material dort delaminiert. Aber wie gesagt, bisher schaut alles noch top aus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Nature-Base:

Der Boden ist aus Zeltmaterial, aber der Hauptteil X-Pac?

Der Boden ist aus Cordura, 420den, Struktur-Ripstop. Das Pack ist so angelegt, das man es von unten und oben öffnen kann. Das Hauptteil aus X-Pac und der Toproll ist aus Diamant-Ripstop. Unten und oben ist ein Poyamidband eingenäht. Der Boden schließt sich dann beim Tragen durch die den Zug der Schultergurte, diese sind mit dem Boden durch Klemmschnallen verbunden.

bearbeitet von Christank
Artikelname ergänzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.