Jump to content
Ultraleicht Trekking

Dr. Seltsam

Members
  • Gesamte Inhalte

    772
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Dr. Seltsam hat zuletzt am 1. Mai gewonnen

Dr. Seltsam hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Dr. Seltsam

  • Rang
    Zahnbürstenabsäger

Letzte Besucher des Profils

2.024 Profilaufrufe
  1. Dr. Seltsam

    Erfahrung mit wildem campen?

    Meiner Erfahrung nach laufen Jäger nur sehr wenig im Wald, die Hochsitze sind meist mit dem Auto erreichbar. Einen entsprechend späten Aufbau und frühen Abbau vorausgesetzt: Wenn man neben einem Pfad sein Zelt aufschlägt, braucht man sich keine Sorgen machen, entdeckt zu werden. Wenn ich neben einem befahrbaren Weg zelte, überlege ich mir, welche Stelle vom Autoscheinwerfer nicht ausgeleuchtet wird. Insgesamt bin ich mir unter den Voraussetzungen zu fast 100 Prozent sicher, nicht entdeckt zu werden. Selbst wenn man entdeckt wird, gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass ein Jäger durchaus Sympathie mit einem einzelnen Wanderer hat und sich ihm als "Waldfreund" verbunden fühlt. Und wenn man tatsächlich mal entdeckt wird und ein Jäger/irgendjemand ernsthaft jemanden ruft, der befugt ist, einem eine Strafe aufzubürden - ja, nun, dann muss ich eben mal eine Strafe zahlen. Hat man durch die Ersparnis an Campingplätzen/Pensionen schnell wieder raus. Und man hat den Gewinn einer deutlich größeren Flexibilität: Man kann genau dann aufhören zu wandern, wenn man keine Lust mehr hat.
  2. Dr. Seltsam

    Auszeit und wohin jetzt?

    Das ist nicht böse gemeint, aber steht diese Tour mitsamt der Unerfahrenheit bezüglich der Ausrüstung, die sich in deinem Tourvorbereitungsfaden zeigt, deinem Ziel, dich ausgiebig mit dir selbst zu beschäftigen, nicht ziemlich entgegen?
  3. Dr. Seltsam

    Wie packe ich das Zelt in den Rucksack?

    OT: Ich habe mein Zelt eigentlich immer in nem Packsack (10 g). Der kommt dann am Anfang einer Tour, wenn noch viel Proviant dabei ist, meist außen an den Rucksack (Huckepack Lite). Wenn das Essen weniger wird, wandert er irgendwann in den Rucksack.
  4. Dr. Seltsam

    Wie packe ich das Zelt in den Rucksack?

    OT: Nicht jeder Ultraleichtrucksack hat eine Frontnetztasche. Einzelne Packsäcke müssen nicht unbedingt schwerer sein als ein großer Packliner.
  5. Dr. Seltsam

    [Suche] Montane Fireball Hat

    Erledigt.
  6. Dr. Seltsam

    Zuverlässige Trekkingstöcke für Alpine Touren gesucht

    OT: Was wiegen die denn?
  7. Dr. Seltsam

    Lebensmittel in USA einführen?

    Ich wärm das Thema noch mal auf: Ich würde gerne Kekse, geröstete Cashewnüsse und Chips mit in die USA nehmen, allerdings am liebsten schon in Ziplocks umgefüllt. Generell sind die Lebensmittel alle erlaubt, aber weiß jemand, ob es Probleme gibt, wenn die Sachen nicht in der Originalverpackung sind? Hat jemand Erfahrungen mit Tabletten ohne Originalverpackung?
  8. Dr. Seltsam

    Schlafkonzept

    Damit meine ich: Ich nutze mehr oder weniger deine Lösung 3, und die Ausrüstungsgegenstände, die ich dafür verwende, wiegen 200 g weniger als der Wert, von dem du ausgehst.
  9. Dr. Seltsam

    Schlafkonzept

    Ich kann mit der Auflistung nicht so viel anfangen, ohne die einzelnen Teile mitsamt Gewichten zu kennen - vergleichst du etwa 3 Quilts vom gleichen Hersteller, von verschiedenen Herstellern, MYOG? Was ist der Unterschied zwischen Fleecepulli und dünnem Fleece? Von was für einer Mütze gehst du aus? Hinzukommt, dass deine Lösung 3 bei mir fast 200 Gramm weniger wiegt. Zwischen 1 und 2 ist ja die Hauptfrage: Hast du einen Nutzen von der Isokleidung, sitzt du also regelmäßig noch länger vor dem Zelt herum, bevor du in den Quilt steigst? Zwischen 2 und 3 ist die Hauptfrage: Brauchst du bei deinen anvisierten Temperaturen 200er- oder 267er-Apex? Ist ja sehr individuell, wäre aber für mich vor allem die Frage: Sind die -3 Grad absolute Ausnahme oder doch eher Normalfall, mit dem ich rechne? Geht es vielleicht auch mal bis -6 runter?
  10. Dr. Seltsam

    Trekkingstöcke, UL faltbar, Handgepäck?

    Die Anfrage dürfte sich doch eigentlich erledigt haben, nachdem du jetzt herausgefunden hast, dass die Fizans sich auseinandernehmen lassen (tschuldigung, aber: ). Das untere Stocksegment lässt sich übrigens auch einzeln kaufen (Klick). Falls du also mal wieder die Stöcke aufgeben musst, könntest du wahrscheinlich auch nur die unteren Segmente abgeben, und falls die dann tatsächlich noch mal abhanden kommen, kriegst du für 18 € neue Segmente.
  11. Hatte das gleiche Problem mit den Mini-Karabinern von StS, auch wenn ich das nicht ganz so tragisch fand wie du. Falls du sie auch für die Heringe nutzt - ich werde nächstes Mal @wilbos Idee übernehmen und Knebel anbringen.
  12. Dr. Seltsam

    Packliste 10 Tage Nordkalottruta

    Ich furte in den Schuhen, das sind dann aber auch keine GTX-Teile, sondern schneller trocknende Trailrunner. Das ist aber zugegebenermaßen nicht ideal, wenn der Wanderpartner es anders macht. Vielleicht sind die hier eine Alternative, die kenne ich aber selbst nicht. Edit: Die emotionale Bindung an Ausrüstungsgegenstände ist der Erleichterung sehr abträglich. Und gerade eine Hüttentour ist doch ideal, um Neues auszuprobieren, da man nach ein paar Stunden immer an einer warmen Hütte landet.
  13. Dr. Seltsam

    Packliste 10 Tage Nordkalottruta

    Hier mal meine Liste, mit der ich zu der Jahreszeit da oben mit Zelt unterwegs wäre: https://www.geargrams.com/list?id=34872 Vielleicht findest du da Inspiration. Bei ner Hüttentour kannst du davon natürlich einiges daheimlassen, dafür würde ich mir dann den Luxus einer Daunenjacke (maximal 250 g Gesamtgewicht) und Hüttenschuhen (Hotelschlappen) gönnen.
  14. Dr. Seltsam

    Packliste 10 Tage Nordkalottruta

    Und deine Regenjacke ist wirklich sehr schwer, gerade auf ner Hüttentour wäre ich da deutlich leichter unterwegs. Da reicht auf jeden Fall eine Froggtoggs-Kombo.
  15. Dr. Seltsam

    Packliste 10 Tage Nordkalottruta

    Regenhose Wanderhose Fleecepullover Handschuhe Das wären günstige Alternativen. Gürtel durch 10mm-Gurtband und Schnalle von Extremtextil ersetzen, Dropperbottles gibt es bei Aliexpress in allen Größen für die Hygienesachen, statt Zahnpasta Dentabs, die zusammen mit den Medikamententabletten in nen kleinen Ziploc-Beutel von Rossmann kommen, statt der Packsäcke Ziploc- oder Gefrierbeutel. Eine kleine Lampe reicht für die Benutzung um die Hütte. Du hast auf den Hütten die Möglichkeit, Kleidung mit Spülmittel und warmem Wasser durchzuwaschen und am Ofen zu trocknen, ich würde also auch weniger mitnehmen. Auch Hygieneartikel ließen sich zur Not spätestens auf den schwedischen Hütten nachkaufen, da würde ich also gerade genug mitnehmen. Ich hätte an Kleidung eine lange und eine kurze Hose dabei, ein langärmliges Shirt, einen leichten Fleecepullover, 2 Paar Socken, eine lange Unterhose zum Schlafen und für auf der Hütte, Handschuhe, Regenjacke und -hose (bei mir nur bis zu den Knien gehend), Mütze, Trailrunner-Schuhe, eine leichte Sturmhaube/Buff, eine Visorkappe und eine Windjacke. Bei ner Hüttentour würde ich mir wohl auch noch ne leichte Daunenjacke gönnen.
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.