Jump to content
Ultraleicht Trekking

rumo

Members
  • Gesamte Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über rumo

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

235 Profilaufrufe
  1. Neue Ultraleicht Ausrüstung

    Nitecore TINI Eine neue Lampe mit ~13,4g. Bis zu 380 Lumen, wiederaufladbar via Micro-USB. Ca 30$
  2. Neue Ultraleicht Ausrüstung

    Über Kickstarter waren es glaube ich 35€. Die Passform ist für mich super, ich hätte mir nur eben gewünscht, dass sie etwas leichter werden. Ein Paar für Gr. 43 wiegt 175g.
  3. Neue Ultraleicht Ausrüstung

    Die 80g sind pro Socke zu rechnen. In den Zwischenräumen der Gummierung sammelt sich einiges an Dreck. Ich hätte mir ehrlichgesagt etwas mehr erwartet.
  4. Empfehlung ebook-Reaer

    https://www.chinaprice.de/phone/7775/hisense-a2 340€ aus China. Wäre mir etwas zu riskant. Das Yotaphone 2 gibts für ca. 100€ Mein Kindle wiegt mit Filz-Schutzhülle 220g. ebooks können wie erwähnt mit Calibre übertragen werden, dann hat sich das Problem mit den Formaten erledigt.
  5. Empfehlung ebook-Reaer

    Meine Freundin hat einen Tolino Shine aus 2015 und ich einen Kindle Paperwhite von 2014 oder so. Der Paperwhite wiegt glaub ich ein paar Gramm mehr und ist anfälliger für Fingerabdrücke. Dafür gefällt er mir optisch besser und ich kann glaube bei geringer Hintergrundbeleuchtung mehr als 1500 Seiten lesen, vor das Gerät an die Steckdose muss. Der Tolino braucht anscheinend im Standby einiges an Akku. Es ist zumindest schon mehrfach passiert, dass das Teil nach ein paar Tagen ohne Nutzung einfach leer war.
  6. Die TRINK-Blase erleichtern

    Meins hieß Big Zip. Ist ja auch toll, dass das Teil schwerer geworden ist. Platypus Hoser ist vermutlich leichter. Ich hab leider gerade keine Waage in Reichweite, aber ich denke mal die Schläuche dürften sich nicht groß unterscheiden.
  7. Die TRINK-Blase erleichtern

    Ich verwende eine 3L Platypus Trinkblase mit Camelbak Mundstück (incl. Absperrhahn) und Schlauch. Damit bin ich bei 152g. Nicht viel weniger, aber zumindest etwas leichter als die Source Blase.
  8. Hüttenschuhe

    Die hatte ich mir mal bestellt. Die Sohle war irgendwie labbrig und ziemlich schmal. Der Stoff ist recht dehnbar gewesen, weshalb man dann teilweise nicht richtig auf der Sohle gelaufen ist, sondern teilweise auf dem Rand. Damit ist dann der Vorteil der Sohle dahin, sollte es doch mal nass sein. Und wirklich leicht waren sie auch nicht. Ich hab gerade die Freely Schuhe hier. Ist aber auch nicht das Gelbe vom Ei... Bleibe ich wohl bei den IKEA Schlappen.
  9. Lichte, billige Zelt

    Es gab mal bei Lidl ein Zelt mit 1.5Kg. Ist aber gerade (oder längerfristig) ausverkauft. Kannst ja mal suchen. Viel Regen kann das wohl nicht ab...
  10. Hüttenschuhe

    Hat die Freely Schuhe schon jemand getestet? Fände ich interessant.
  11. Hi, ich finde, dass in den Alpen und besonders, wenn du auf 3000m willst Handschuhe ins Gepäck gehören. Insgesamt schlägt im Hochgebirge schnell mal das Wetter um. Der Lasörling Höhenweg ist glaube ich nicht so hoch, der Venediger allerdings schon eher. Und je mehr du in Richtung Oktober gehst, desto kälter könnte es werden. Ich weiß, UL und so, aber ein bisschen Vorsicht gehört trotzdem noch dazu... Grüße!
  12. Erstes Nähprojekt. Dry-Sack!

    Erklär doch mal bitte den Unterschied zwischen richtig und falsch. Echte Doppelkappnaht ist mir fast immer zu aufwendig, besonders wenns dann kleinteilig wird...
  13. Erstes Nähprojekt. Dry-Sack!

    Sieht schick aus! Was für Nähte sind denn das, mit denen du den Boden angenäht hast?
×