Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Serviervorschlag

Members
  • Gesamte Inhalte

    65
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Serviervorschlag

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    OWL
  • Interessen
    "Nackte Frauen und Science Fiction-Literatur"

Letzte Besucher des Profils

1.108 Profilaufrufe
  1. OT: @ Zwiebacksäge: Wie recht Du hast! Aber es gibt zum Glück Aufklärungskampagnen, die zum Ziel haben, diesem Irrsinn und der damit verbundenen Degeneration der Muskulatur Einhalt zu gebieten. Hier ein Beispiel vom Rennsteig: Es ist wirklich erschütternd. Bei psychischen Krankheiten, die mit Gewichtsreduktion zu tun haben, wie z.B. Bulimie, ist die Gesellschaft zum Glück bereits viel Weiter was Selbsterkenntnis, Hilfe und gesellschaftliche Anerkenntnis angeht. Hoffen wir, dass es vergleichbares auch bald für ULer gibt.
  2. Jupp, alles weitere bitte per PM, Größe, Form, Länge etc...
  3. Freut mich zu lesen, dass Dir mein Serviervorschlag schmeckt. 300 ml entsprechen ja meiner Vorgabe, Thai-Soße sorgt nur für Schärfe und was Du nimmst, um das Ganze abzubinden, ist ja peng. Wenn Du noch Kokosmilch dazugibst, wird das Ganze NOCH cremiger. Ansonsten sind alle Zutaten ja auch nur Vorschläge, die jeder nach seinem Geschmack verwenden oder abwandeln kann. Die Idee zu dem Rezept hatte ich aus , das ich auch nach meinem Geschmack angepasst habe. Meine Rezepte enthalten ja allgemein sehr viele kcal, da ich die Rezepte für Wintertouren zusammengestellt habe. Im Sommer braucht es ja n
  4. Ich war ja jetzt eine knappe Woche auf dem Rennsteig, unter anderem mit Thai Pad und Pesto bewaffnet. Beide (öligen) Zutaten habe ich in den auf der ersten Seite beschriebenen Salbendosen transportiert. Die Paste für das Thai Pad ohne weiteres, das Pesto zusätzlich mit einer Lage Frischhaltefolie als Zusatzdichtung. Ergebnis: Pesto: Dicht Thai Pad: minimales Geferkel. Fazit: Wie von crelm zurecht angemerkt, sind diese Dosen nicht ganz öldicht. Wenn man auf die Dose jedoch eine Lage Frischhaltefolie auflegt, bevor man den Deckel aufschraubt, dann sind sie es. So werde ich es künftig machen.
  5. So, wir sind beide wieder wohlbehalten zu Hause angekommen, ein ausführlicher und bebilderter Bericht folgen dann die Tage. Nachdem ich jetzt meine GANZE Ausrüstung nachbereitet und danach meinen miefenden Kadaver geduscht habe, genieße ich jetzt das nichts-tun!
  6. @ Daune: Richtig, das sind die von Fizan @Mamski: Ja, das Kokosfett packe ich direkt mit in den Beutel. Eigene Kreationen kann ich nur empfehlen. Nicht nur aus geschmacklichen Gründen sondern auch aus finanziellen! Wenn ich mir meine Menüs zusammenstelle, kosten die mich ca. 2,50 Euro/Menü. Da habe ich dann aber in der Regel über 900 kcal. Bei z.B. Mountain House zahlt man um die 7 Euro für ca. 600 kcal... Wenn ich mir da pro Tag 3000 kcal mitnehme, wird mir das einfach zu teuer! Mit meiner Essenszusammenstellung zahle ich ca. 7 Euro pro TAG!
  7. Grüß Dich Schwyzi, das Messer wird am Gürtel hängen, daher habe ich es, wie alles andere, was ich am Körper trage, nicht mit aufgezählt, als ich geschrieben habe, was alles in den Rucksack kommt Am Körper werde ich folgendes tragen: Ein Stofftaschentuch 50x50 cm: 30 g Wird genutzt zum: - Topf abtrocknen - Kondenswasser aus dem Zelt wischen - ggf. Topflappen - ggf. Waschlappen (6 Tage sind lang...) - Messer abwischen - nass gemacht in den Nacken, falls es sehr heiß wird - um den Hals geknotet, falls es kühler wird als gedacht - ... Wanderkarte: 103 g Messer ("Wood Jewel jaetkaenpuukko
  8. Vielen Dank. Als ich das erste mal mit so wenig Volumen losgezogen bin, war ich aus skeptisch, ob ich nicht ein Hungergefühl haben wirde, aber anscheinend merkt der Körper, dass da genug kcal drin sind und gibt Ruhe. Ein Kumpel von mir, der auch eine etwas kräftigere Statur hat, hat das auch mal mit den Snackbeuteln ausprobiert und hatte auch kein Hungergefühl... Vielleicht probierst Du es ja doch noch mal aus.
  9. Am Sonntag geht es auf den Rennsteig, den ich in folgenden Etappen laufen will: Tag 1: Hörschel - Eisenach - ca. 15 km Tag 2: Eisenach - Finsterberg - ca. 30 km Tag 3: Schmiedfeld - Stützerbach - ca. 35 km Tag 4: Stützerbach - Siegmundsdorf - ca. 30 km Tag 5:Siegmundsdorf - Brennersgrün - ca. 40 km Tag 6: Brennersgrün - Blankenstein - ca. 20 km Am Abend des 3. Tages wird hoffentlich "quasinitro" zu mir stoßen, sodass wir die 2. Hälfte der Tour gemeinsam laufen. Zu dieser Jahreszeit sind 30 km/Tag sicher nicht so schrecklich viel, aber ich möchte mir dieses Mal Zeit lassen und auch zur Abwe
  10. Lighten Up - An Ultralight Makeover: http://gossamergear.com/lighten-up-dvd.html --> 5 Euro. Arg... die Versandkosten sind ja unglaublich! Sorry, habs zu spät geprüft.
  11. OT: Du scheinst meinen Beitrag als direkte Kritik an Deinem aufgefasst zu haben, was allerdings gar nicht meine Absicht war. Meine Aussage war tatsächlich allgemein gemeint. Man ließt halt immer wieder von wer-weiß-wie leichten Setups und denkt im ersten Moment "Mein lieber Schwan, DAS ist leicht!" bis man dann genauer hinsieht und erkennt, dass es nur nen dünner Schlafsack ist, der bis +10°C geht, der Setup für eine Übernachtung gedacht ist und auf "langfristigere" Dinge wie Waschzeug etc. verzichtet wird. Da weicht mein anfängliches Erstaunen ("Cool, wie macht ER es, dass er SO leicht ist")
  12. OT: Generell sollte man mit Feuer im Wald sehr vorsichtig sein. Grundsätzlich ist es verboten und wird in Naturparks/NSG mit sehr hohen Geldstrafen bestraft. 2. Stichwort: Waldbrandgefahr. Wenn das Wetter zulässt, mit sehr dünnen Schlafsäcken und ohne das Risiko von Regen zu lagern, wird die Umgebung entsprechend trocken sein. Hier mal ein Link zu einer Deutschlandkarte, auf der die Waldbrandwarnstufen tagesaktuell und mit dem Ausbilck auf die nächsten 4 Tage dargestellt wird. Wenn man also eine Tour mit Lagerfeuer plant, sollte man dort vorher unbedingt reinschaun. Zum Thema "20 l": Ich mu
  13. Müllbeutel werden ja gerne als Rucksackliner verwendet. Um sie jedoch relativ wasserdicht zu verschließen, muss man sie zuknoten. Bei längeren Touren und bei häufigem Knoten schließen + öffnen, kann das Material ermüden und so der Liner Schaden nehmen. Hier nun ein (Servier-)Vorschlag von mir, wie man sich seinen Müllbeutel als Rucksackliner wasserdicht verschließen kann und gleichzeitig einen Schnelllöseknoten hat: Zunächst wird der Müllsack im Rucksack gefüllt. Danach wird das überstehende Material des Müllsacks verdreht. Das ist für die Dichtigkeit nicht wichtig, erleichtert die nachf
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.