Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Wanzenried

Members
  • Gesamte Inhalte

    126
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Wanzenried hat zuletzt am 17. Juni 2020 gewonnen

Wanzenried hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

3.243 Profilaufrufe
  1. Vielleicht braucht ja jemand diesen Deckel. Er wiegt 25g und ist von einer Lixada 550ml Titantasse. PREIS: 2€ inklusive Briefversand
  2. Da sie nur noch im Regal rumliegt, biete ich diese flexible Powerbank, die mit unterschiedlichen Akkus betrieben werden kann. Die beiden Akkus sind hochwertige Panasonic NCR18650B Akkus und haben soweit ich das beurteilen kann noch eine sehr gute Kapazität ( ich glaube 3200mAh, steht leider nicht drauf). 2 Micro-USB Kabel lege ich auch noch drauf. PREIS 10€
  3. Cool, danke Euch beiden für die Einschätzungen! Genau das mit dem guten Essen und der Gastfreundschaft ist für mich auch einer der Gründe dort zu wandern. Ich liebe gutes Essen! Und nach einem langen Wandertag natürlich erst recht:) Ich war bisher auch fast immer im Herbst in den Bergen und mag diese Jahreszeit dort sehr. Einfach machen und genießen klingt auf jeden Fall nach nem Plan! Evtl ist ja jemand auch schon den HRP und die GTA gewandert und kann einen Vergleich ziehen? Vom Höhenprofil sollte es ja ungefähr identisch sein wenn ich das richtig recherchiert habe.
  4. Ich hab große Lust nächstes Jahr diesen genialen Weg in Angriff zu nehmen. Allerdings gibt es ein paar Eckpunkte, bei denen ich mir gerade einfach nicht sicher bin, wie ich es am besten mache. Auf dem HRP in den Pyrenäen bin ich letztes Jahr im September im Schnitt etwas über 30km am Tag gelaufen. Das war für mich mit meiner Fitness gut machbar. Allerdings hatte ich von Anfang an ein begrenztes Zeitfenster und habe durch mieses Wetter, Schnee auf Pässen etc. doch etwas länger gebraucht. Dadurch musste ich eine Etappe in Andorra auslassen, weil ich irgendwann merkte, dass ich die Wanderung auch genießen möchte. Im September/ Oktober werden die Tage eben recht kurz und in den Bergen im Dunkeln möchte ich auch nur in Ausnahmefällen gehen. Ich kann mir genau einen Monat frei nehmen um auf der GTA zu wandern. Laut einem GPS-Track ist der Weg 850km lang, andere berichten von 1000km... Bei 850km wären das pro Tag knapp unter 30km. Und das auch ohne Pausentag, besondere Vorkomnisse etc. Ich muss sagen, dass ich sehr gerne den ganzen Tag laufe und auch gerne eine kleine sportliche Herausforderung dabei habe. Ich würde schon sehr gerne den gesamten Weg am Stück laufen. Vielleicht war ja jemand aus dem Forum hier ähnlich unterwegs und kann berichten? September ist für mich eigentlich der einzige Monat, der in Frage kommt. Im Juni wäre zwar möglich und auch deutlich mehr Tageslicht, aber ich vermute, dass zu dieser Jahreszeit noch ziemlich viel Schnee in den Bergen liegen kann. Etwas konfus vll mein Beitrag aber diese Gedanken lassen mich gerade nicht los, und ich würde mich sehr freuen Tipps und Meinungen dazu zu hören:) Danke schonmal!:)
  5. Nachdem ich auf ner kleinen We-Tour große Probleme mit nassen Sandalen hatte und aufgrund von herumrutschen auf der Sandale Scheuerstellen und Blasen bekommen hab, hab ich die Idee damit die Pyrenäen zu überqueren dann doch schnell verworfen. Hatte für den HRP die Altra Lone Peak und war sehr zufrieden damit. Sind natürlich nicht so ganz minimalistisch aber für schweres Gelände bevorzuge ich mittlerweile den Komfort. OT: Mir berichteten auf dem HRP zwei verschiedene Leute, dass sie einen verrückten Deutschen (war wohl mit zwei Franzosen unterwegs) getroffen haben, der mit nur noch einer Sandale rumlief, da ihm anscheinend der Zehenriemen gerissen war. Würde mich ja nicht wundern, wenn es jemand aus dem Forum war:)
  6. Hab ich schon gemacht. Im Elbsandsteingebirge ging es ohne Probleme. In den Pyrenäen hatte ich sie auch schon in alpinerem Gelände an. Da stößt aber leider das kaum vorhandene Profil an seine Grenzen. Gerade auf nassen Steinen etc. wirds dann unangenehm. Die Trail Glove hatte ich mir dann mal besorgt, weil ich dachte die wären ähnlich wie die Vapor Glove, nur mit besserem Profil aber leider haben die innen am Fußgewölbe eine leicht erhöhte Unterstützung, die einfach gar nicht angenehm ist, wenn man Minimalschuhe gewöhnt ist. Das Profil der Trail Glove mit dem Minimalismus des Vapor Glove wäre für mich der perfekte Schuh. Vielleicht erhöhrt Merrell ja meine Wünsche und bringt einen derartigen Schuh raus:)
  7. Ich hab noch etwas Poron XRD hier rumliegen. Da könntest du gerne was für ein paar Schuhe von haben. Nutze es auch für meine Barfußschuhe, wenn ich z.B. längere Strecken laufe und hat sich bewährt.
  8. schöner Bericht @mawi! Sehr unterhaltsam zu lesen! Bin auf die Fortsetzung gespannt. Ich war vor kurzem auch auf der Weser von Hameln nach Stolzenau. Allerdings mit dem SUP. Der Wind kann echt ganz schön gemein sein, bei so nem breiten Fluss. Hatten da teilweise auch ganz schön zu kämpfen.
  9. Vll hat ja jemand noch Restmengen zuhause rumliegen. Bevorzugt würde ich 860 cuin Daune nehmen. Brauche nur diese geringe Menge, da ich die oberen Kammern meines Quilts etwas voller machen möchte. Vielen Dank für jegliche Angebote!
  10. Super! Da bin ich flexibel, da ich die Schlaufen noch besitze.
  11. Bei den ganzen Grammzählern hier muss doch noch jemand die originalen Griffe über haben:D Ich würde sie gerne nehmen:)
  12. Ok danke @micha90! Tabi-Socken aus Neopren klingt sinnvoll, da mache ich mich mal auf die Suche.
×
×
  • Neu erstellen...