Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

dr-nic

Members
  • Gesamte Inhalte

    431
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

Alle erstellten Inhalte von dr-nic

  1. Ich hab meinen toaks absichtlich verbogen damit der Windmaster reinpasst. OT: Passt wohl eher zu "kleine MYOG Basteleien"
  2. Die gibt es auch bei Garage grown gear, wenn man unbedingt ne Zahnbürste in den USA bestellen möchte.
  3. In dem anderen Topic ging es ja auch um Windschutz/dead cat bzw mediamod. Ich habe jetzt Hundehaar zum aufkleben bei Thomann gefunden, als ich auf der Suche nach verrückten Gitarren Effekten war. Nennt sich Windjammer Micro von Rycote.
  4. Habe ich im Sommer in den Pyrenäen so gehandhabt oder halt in den Müllbeutel spucken. An Hütten oder auf dem Campingplatz hab ich dann Zahnpasta genutzt. Leave no trace.
  5. Dann war der Wind nicht stark genug. hatte mal ne Nacht im Nebel und da ist genau das passiert was du schilderst. Dann kam der Sturm und hat alles trocken geblasen. Eine windböe hat mir den Türhaken rausgerissen. Trotzdem ist das Zelt stehengeblieben wobei die Zelte meiner Nachbarn auf den Boden gedrückt wurden. Ja es ist sehr laut, aber bei "Sturm" kann man eh fast nie schlafen. Seitdem versuche ich das duplex nur noch geschützt aufzustellen.
  6. Stehe gerade auch vor der Wahl. Es wird auch eine 9 werden. Allein die Akkuleistung soll ja wesentlich höher sein. Leider ist eBay Kleinanzeigen anscheinend gerade voll mit Abzockern. Plötzlich geht papypal nicht und man wird um Überweisung gebeten. Auf die Nachfrage ob man sie abholen kann wird der Kontakt abgebrochen. Ist mir in den letzten Tagen 3 mal so passiert. Wo schon Zubehör genannt wurde. Was nutzt ihr? Finde es schade, dass man für ein externes Mikrofon den Media Mod braucht. Meine Überlegung ist das interne Mikrofon vor Wind zu schützen indem man einfach so nen Puschel da drauf macht. Wie heisst das in der Fachsprache und gibt es das Material irgendwo? Ist das überhaupt sinnvoll?
  7. Wenn du dir ne Winterjacke für den alltäglichen Gebrauch kaufst und dann ein schlechtes Gewissen hast, weil sie einfach schwer ist.
  8. dr-nic

    UL - Ohrhygiene

    Danke für das Topic. Ich versuche so wenig wie möglich in meinem Ohr rumzupulen, aber gerade an langen Tage mit viel schweiss juckt es doch manchmal ganz schön. Und nach 4 bis 5 Tagen is da ganz schön was drin los. Wie im Neue Ausrüstungs Faden erwähnt teste ich mal ein wiederverwendbares Wattestäbchen. Ja theoretisch brauch man keine wattestäbchen, aber mir sind auch schonmal ekelhafte Dinge aus dem Ohr gefallen, weil ich drauf verzichtet habe.
  9. Tarptent Haut wohl zum 1.11. nen neues Zelt raus, welche wohl weniger wiegt als 2 Dosen Bier. Quelle Insta.
  10. OT: Toll. Da hätte sich doch schon ein eigenes Topic zur Ohrhygiene gelohnt.
  11. Vielleicht nicht neu, aber ich wusste nicht wo ich es sonst posten sollte. Wiederverwendbares "wattestäbchen". Werde ich mal testen. Gerade bei längeren Touren fängst im Ohr schonmal an zu jucken... Zumindest bei mir. https://www.avocadostore.de/products/208942-lastswab-wiederverwendbares-wattestaebchen-ohrstaebchen-lastswab?gclid=CjwKCAjwzaSLBhBJEiwAJSRokhRKbEW2CBBEXeh9apOY6H2duxpmxd6VbukdQPGqdZ9E3n31NMVLThoCEoEQAvD_BwE
  12. Meine Erfahrung ist, dass ich bei abnehmbaren Hüftgurt ihn gar nicht mehr benutze. Das geht natürlich nur bis zu einem gewissen Gewicht. Diese 1inch Dinger nutze ich nie, da ich sie nicht bequem finde und sie auch nicht so der große Wurf in Bezug auf Gewichtsverteilung sind. Hüftgurte nerven mich meist, aber der am Zpacks Arcblast ist toll. Der hat so eine Y förmige Zugkonstruktion. Damit kann man ihn sehr komfortabel einstellen. Und selbst den kann man abnehmen. Von daher finde ich die optionale Variante viel sinnvoller und ist für mich auch ein Kaufgrund.
  13. Auf hiker Haus.de gesehen: Mesa Trail ist ein Wander- und Trailrunning-Schuh mit einem leichten, minimalistischen Design. Sie sind auch sehr angenehm beim Melken im Alltag und passen zum Beispiel gut zu Jeans oder Shorts. Ein atmungsaktives Mesh-Obermaterial beseitigt Übergewicht und hält Ihre Füße kühl.
  14. Patagonia R1 Air Crew für knapp 60 Schleifen. https://www.sporthaus.de/outdoor-wandern/bekleidung/oberteile/patagonia-m-s-r1-air-crew-herren_22192825_443139
  15. Ich hab den Acteryx Remige Hoodie jetzt auf 350km getestet. Dabei hatte ich die meiste Zeit tatsächlich pralle Sonne bis 35 Grad. Der Schnitt ist richtig gut (bin so nen Körperklaus), besonders der Kragen und die Kapuze sind perfekt, und es macht genau das was es soll: vor der Sonne schützen und Feuchtigkeit ableiten. Meine Angst vor Überhitzung hat sich nicht bestätigt. Das Tragegefühl ist sehr sehr angenehm und es trocknet rasend schnell. Angeblich soll der Stoff nicht so schnell stinken - natürlich Blödsinn. Einziges Manko bleibt halt der Preis. Ich habe aber das Gefühl, dass der Lappen ziemlich lange halten wird. An den Schultern und am Rücken sieht man nichts von Scheuerspuren oder so.
  16. dr-nic

    Pilze

    In der Südheide geht es gerade ziemlich ab...
  17. Möchte meine Regenjacke mal imprägnieren. Sollte ich eher zur Sprühflasche oder Waschmittel greifen?
  18. OT: Welches ist die leichteste Schrotflinte auf dem Markt zur Zeit?
  19. Dank eBay Kleinanzeigen fahr ich evtl bald auf dem melanzana train. Mal gucken was dahinter steckt...
  20. Injinji Zehensocken. Darüber falke tk5 short. Darn tough fand ich gar nicht so toll und trocknen gefühlt langsamer.
  21. Schade. Bin erst eine Woche später unterwegs.
  22. Wann bist du unterwegs? Habe für meine herbstferien auch den Kellerwaldsteig auf dem Zettel stehen...
  23. Ich hab nur Erfahrungen mit Altra und habe folgende Modelle durch: LP3.5, LP5 und Timp1.5. Von denen hatte der Timp 1.5 die größte Fussbox. Ein echter Clownsschuh.
  24. Finde die Matte jetzt aber nicht unbedingt leicht (regular wide 540gr) noch hat sie ein kleines Packmaß. Eine tolle Matte, aber irgendwie ne andere Liga.
×
×
  • Neu erstellen...