Jump to content
Ultraleicht Trekking

Hike Girl

Members
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Hike Girl

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Female
  • Wohnort
    Schleswig Holstein
  • Interessen
    die eigene Familie, Karate, Motorrad fahren, natürlich Wandern;

Letzte Besucher des Profils

187 Profilaufrufe
  1. Moin Bitpoet, wunderbar lustig und detailreich geschrieben. Macht Lust es dir gleich zu tun. War vor Jahren mit dem Womo im Berchtesgardener Land- Touri als Tageswanderer. Nun bin ich auch im Leicht- Länger-Wandermodus angekommen. Eine wunderbare Ecke die offensichtlich noch ausgiebiger erkundet werden muss!!Danke für die Tolle Beschreibung und die klasse Fotos!
  2. Ich bin nicht sicher, wo FlowerHiker das her hat....ist ein Zitat aus der SHZ (Tageszeitung) allerdings ohne diese Überschrift. Bezieht sich auf einen Hinweis auf erlaubte Ü Plätze in SH für Wanderer und Fahrradreisende in der freien Natur ohne gegen geltendes Recht zu verstoßen, da sich die Plätze auf priv.Grund befinden und die Erlaubnis für 1 Ü des Eigentümers hier vorliegt. Seht mal auf www.wildes-sh.de
  3. Ich persönlich liebe Spontanität. Wenn ich zu viel plane muss ich mich daran halten und bin zu eingeschränkt in meinen Entscheidungen. Jeder hat andere Prioritäten und auch andere Ansprüche an die "Unterkunft". In Deutschland kann man kaum km machen ohne die Zivilisation zu streifen. Da kann man sich auch kurzfristig eine Ü oder Alernative suchen. Ich laufe meist bis frühen Abend. Dann wird gegessen und weiter gewandert bis es dämmert, keine Lust mehr da ist oder sich eine gute Gelegenheit zum Übernachten anbietet. Hab bei meiner letzten Tour mit 2 sehr netten Burschen in einer Schutzhütte genächtigt. Wollte eigentlich zelten und hab im letzten Moment noch den Förster auf seinem Hochstand entdeckt. Da hab ich mich zur nächsten Hütte aufgemacht. Die Jungs hatten ihre Hängemattenzelte in die Hütte gehängt. Da war dann noch Platz auf der Bank für meine Iso. Die Hütte am nächsten Tag war schon mit 2 Schlafenden (gg. 19:00 Uhr) besetzt, da hab ich mein Zelt kurzer Hand in der Nähe im Wald aufgebaut. Als Füße blasenbedingt eine Reinigung und Behandlung brauchten, hab ich mich 3 km vor der nächsten Ortschaft im Internet nach einer Behausung umgesehen und eine seeehr nette und spottbillige Pension gefunden. Immer wie es gerade läuft und sich anbietet. Man weiß ja auch wo man wandern möchte... in dichter besiedelten Gebieten- eher Möglichkeiten entsprechendes zu finden, in weniger dicht besiedelten vllt. ein bisschen mehr Planung und Info vorweg. Also wie schon meine Vorredner kann ich mich nur anschließen: erst mal sehen wie es einem gefällt, probieren über studieren, kleine Tour zum Testen der eigenen Wünsche und Vorlieben. Viel Spaß beim Herausfinden!
  4. Hike Girl

    Vorstellungsthread

    Nordlichtstammtisch hört sich gut an. Wäre auch gern dabei. Aber wie schon ausführlich diskutiert....was genau bedeutet Norden?!
  5. Wäre genau das richtige gewesen....nur wie gesagt, hab ich schon ne Kochtasse und eine 2. brauch ich erst mal nicht. So etwas hab ich letztes Jahr gesucht...
  6. Danke Daune, super Tip. Werde ich mal testen und ggf. berichten. Super iso muss nicht sein, kann man ja auch in Klamotte wickeln
  7. Hike Girl

    auslaufsicherer iso Becher

    Moin community, hab eine Snow Peak Ti Kochtasse (700ml), die mir wunderbare Dienste leistet aber nun suche ich eine gute (leichte), auslaufsichere Möglichkeit um die 2. Hälfte meiner Mahlzeit während des Wanderns zu tragen. Die 2 -Personenmahlzeit ist mir zu viel auf einmal, wegschmeißen geht gar nicht und wenn ich mit einmal zubereiten 2 mal essen kann spart's nochmal Futter und Energie. Hab mich schon umgesehen aber noch kein überzeugendes Produkt gefunden. Möchte die Mahlzeit vor der Zubereitung auch nicht teilen, da immer zuviel des Pulvers oder z.Bsp. Nudeln in einem Teil sind.
  8. Hike Girl

    Vorstellungsthread

    Moin Pauker welcome das du dich als Norddeutschen siehst?! südlich der Elbe = Norditalien Aber mal ernsthaft: war vor ein paar Jahren in deiner Gegend (Wilseder Berg, Soltau etc.) und genoss die Wanderungen im April bei fantastischem Wetter. Hatte schon mal in Erwägung gezogen den Heidschnuckenweg zu gehen. Wäre das nicht eine gute Möglichkeit für dich zum rumprobieren? Hab mich letztes Jahr für ein Lunar Solo entschieden, da ich mit Trekkingstöcken gehe (übrigens kein Problem mit Kondenswasser trotz einwandigem Zelt). Die Frage ist, warst du schon mal Zelten, was hast du für Wünsche/ Ansprüche an deine Nachtbehausung? Da müsstest du dir erst mal grob im klaren sein, sonst liest du dir nen Wolf
  9. Hallo ihr Lieben Rennsteigläufer und Thüringen-Liebhaber...... Letzten Mai hab ich auch den Rennsteig bezwungen. Meine Familie kommt aus dem Schwarzatal und ich kann bestätigen, dass von Dorf zu Dorf doch einige Unterschiede der Mentalitäten bestehen. Meine Eltern sagen die Thüringer sind ein "kleines, zänkisches Bergvolk". Auf meiner Tour habe ich eine super positive Erfahrung mit einem fremden Einheimischen gemacht. Früh morgens war er im Garten seines Hauses (nahe Rodacherbrunn) und als er mich von weitem kommen sah, winkte er gleich freundlich. Er bot mir Verpflegung an und ich verneinte dankend und bat nur um etwas Wasser für die Trinkflasche. Er ging sofort ins Haus und kam nach einer gefühlten Ewigkeit mit einem liebevoll belegten Brötchen und dem Wasser zurück. Ich war echt happy über so viel Interesse und Unterstützung durch einen mir völlig Fremden. Trail Angel nennt man das wohl in Amerika. Super toll...deshalb liebe ich den Trekking- gedanken in der Natur und manchmal auch Begegnungen mit tollen Menschen....
  10. Hike Girl

    Vorstellungsthread

    Moin aus dem Norden, möchte in Zukunft auch mal meinen Senf dazugeben und nicht immer nur lesen und von den wirklich informativen Schreiberlingen profitieren. Vielleicht kann ja auch der eine oder andere etwas mit meinen Erfahrungen anfangen?! Bin 46 w und seit 24 Jahren Schleswig -Holsteiner. Meine Jungs sind nun fast aus dem Haus und mein Mann lässt mir meine Freiheiten. Obwohl ich natürlich auch gerne mit ihm wandere, hat er keine Lust auf mehr als Tagestouren- schon gar nicht auf Ü im Zelt... Achso ich bin auch Staatsdiener Das Thema Wandern hat mich schon in meiner Kindheit fasziniert (mit den Großeltern in Thüringen) aber erst in den letzten Jahren kam immer stärker der Wunsch nach Freiheit, Natur und Ruhe auf. Im letzten Mai habe ich mich an den Rennsteig (als geb. Thüringer schon immer ein Wunsch) getraut. Eine wunderbare Erfahrung -mit den ersten UL Utensilien eine angenehme Sache. Nun hatte ich meine Vorbereitungen für die Tour Bohusleden/Schweden im Mai fast abgeschlossen und nun kommt so ein Virus daher und lässt alles auf Eis liegen..mal sehen wie es weitergeht. Auf jeden Fall freue ich mich auf regen Austausch und neue Ideen. Danke an alle, die mich schon (unwissentlich) bereichert haben.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.