Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Jules

Members
  • Gesamte Inhalte

    13
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Information

  • Geschlecht
    Female
  • Wohnort
    Deutschland - BaWü
  • Interessen
    Fernwandern

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich suche einen neuwertigen Osprey Levity 60 L mit Rückenlänge M. Ich habe das ganze Internet durchsucht, jedoch leider keinen mit Rückenlänge M gefunden. Falls ihr einen besitzt, macht mir bitte Preisvorschläge, gerne mit Bildern. Danke euch.
  2. Ich habe für den PCT den Western Mountaineering Versalite und das ZPacks Duplex. Liebäugele derzeit jedoch mit dem western mountaineering astralite quilt. Aber ich teile Matthias Meinung dass ein Cummulus 450 sicher auch gut ist. Bzgl. Stabilität teile ich durchaus deine Sorgen- aber dann liege ich eben in der Zpacks Mülltüte - Dyeena ist ja wasserdicht.
  3. Ich nutzte selbst noch den Cloudswift und Cloudrock, jedoch eher für den Alltag als für Touren, da diese da doch sehr schnell an ihre bzw. meine Grenzen stießen. Vor allem was der Grip bei nassen Wegen angeht. Wie zuvor schon durch @tib erwähnt, nehmen die Schuhe vor allem Kies oder kleine Steine sehr gut auf und es ist sehr nervig diese jedes Mal aufs Neue zu entfernen. Den Cloudswift finde ich sehr gut gedämpft und breit im Zehenbereich, jedoch ist die Langlebigkeit des Meshs und des Fersenbereichs vorab bereits schon abgezeichnet. Der Cloudrock (braune Wildledervariante) sieht sehr schön aus, jedoch empfinde ich ihn auf "längeren" Spaziergängen/ Touren mehr als störend, da der Knöchelbereich meine Bewegungen bzw. meine natürliche Knöchelstatik so verändert, sodass ich eine andere Fußstellung einnehme. Fazit: Schön auszusehen, sehr leicht, sehr gute Dämpfung - wie auf Wolken - aber für mich nur für den Alltag (langes Stehen; kurze Strecken) geeignet. Preis/ Leistung ist schon sehr happig, je nach Anwendung/ Geldbeutel. Es handelt sich hierbei um meine persönliche Meinung und ist nicht als allgegenwärtig zu betrachten. Es spiegelt nur meine eigenen Erfahrungswerte wider, was natürlich von anderen abweichen kann.
  4. Kennt ihr es nicht auch - also ich habe ein wenig den Überblick über meine gelaufenen Touren verloren, also was die Jahreszahl auf jeden Fall angeht. Deshalb möchte ich mir eine Karte (Europa / Welt) kaufen, welche ggf. schon die bekannten Wanderwege eingezeichnet hat und diese für mich mit Jahreszahl markieren. Hat jemand dies vielleicht schon getan und kann mir einen Kartentipp geben, aus meiner Internetrecherche werde ich nicht wirklich schlau, man muss die Karte einfach in der Hand haben. Gerne mit Fotos oder Kaufvorschlägen. Danke im Voraus. Julia
  5. Erst einmal danke für eure Gedanken und Antworten. (ich war eine Zeit lange off) Mittlerweile steht die Planung fest und es geht auf den PCT - der Ansparplan zum Sabbatical, zwar erst in ein paar Jahren, so habe ich hier noch "ein wenig Zeit" UL Material zu test und in Vorfreude alles zu lesen, was ich so finde. @micha90 Danke für deinen ausführlichen Beitrag hier - und auch alle andere, die ich bislang finden konnte.
  6. Hallo @Mia im Zelt, wie ich das meine?! Du meinst das überfüllte?! Nun ja es mag schon stimmen, dass sich über die Kilometer das Feld entzerrt, jedoch laufen nun mal viele NOBO und wie ich hörte, erhielt nicht jeder ein Permit, ergo die Nachfrage ist zu groß und ja, ggf. Werden die Permits noch weiter runter geschraubt. Es bleibt spannend wie die PCTA im Januar 2021 Stellung zu allem bezieht.
  7. @questor Enschuldige die Verspätung- hatte die Gore Mütze jedoch nicht so schnell bei Hand. Tatsächlich ist um die Löcher ein anderer Stoff (dunkleres Schwarz im Bild) vernäht als am restlichen Teil des Kopfes. Siehe Bild. Aber es weht nicht durch die Löcher Man muss schon etwas friemeln um die Kopfhörer durchzubekommen. Inwieweit der Stoff Meshanteil hat kann ich nicht sagen.
  8. Hallo miteinander, nachdem ich das Buch von @German Tourist gelesen hatte bin ich erstmals aufs Thruhiking und allgemein das Fernwandern aufmerksam geworden. Als ich dann mir die Natur auf Bildern ansah und andere Berichte durchlas war ich Feuer und Flamme für den PCT- doch dann die große Ernüchterung, dass die Permits verringert werden und der Weg total überlaufen ist. Hm... was nun?! Je mehr ich dann über den CDT las und mich informierte wuchs mein Respekt und die Fazination für diesen Trail. Jedoch fraglich ob ich diesen bewältigen kann, da ich ja nicht mal einen Kompass bedienen kann. Der AT oder auch „grüner Tunnel“ kam anfangs für mich aufgrund des monotonen Waldes nicht wirklich in Frage, aber auch dieser lies mich nicht los, da ich den Wald liebe. So kam die Idee in mir auf alle 3 Trails bzw. Teile von diesen in einer Season zu wandern. Ein Wechseln von PCT auf CDT sollte kein Problem sein- dagegen ist der AT ein ganzes Stück entfernt. Nun meine Frage: Gibt es Personen, die in einer Season Teile von allen 3 Wegen gewandert sind?! Wenn ja welche Abschnitte würdet ihr empfehlen bzw. mit Abraten?! Bin natürlich auch für andere Varianten oder Tipps offen. Und noch etwas: Habt ihr euren Gaskocher mitgenommen und wenn ja welchen Adapter benötigt man für die Kartuschen in den USA ?! (Ich hab den Soto Windmaster und soweit ich weiß sind die Kartuschen mit Zollgewinde) Leider kann ich aus beruflichen Gründen nur ein einmaliges 1 Jahres Sabbatical machen, sodass ich gerne ein B2 Visum voll und ganz ausnutzen würde. Natürlich ist aufgrund von Corona derzeit alles auf Eis gelegt aber das hält mich vom träumen und planen nicht ab.
  9. @questor Tatsächlich sind da kleine Löcher, vermutlich für Kopfhörer oder an sich dass man besser hört an der Seite. Ich muss gestehen, dass mir das nie auffiel und ich keinen Wärmeverlust dadurch spürbar wahrnahm.
  10. Ich stimme @questor da vollkommen zu. Ich selbst nutze die von Gore und die hält sehr warm. Schau sie dir doch mal im Globe an. Liegt super an und keine unnötigen Nähte, die drücken. https://www.globetrotter.de/gore-wear-muetze-unisex-gore-m-gore-windstopper-thermo-muetze-black-1010791/
  11. Jules

    Vorstellungsthread

    Hallöchen alle miteinander, Als stille Mitleserin möchte ich mich nun auch einmal vorstellen. W, 30 Jahre jung und schon viel zu Fuß rumgekommen, nicht nur mit dem Finger über die Landkarte. Die letzten 5 Jahre haben es mir die Jakobswege (Frances, Portugues und Via de la Plata) angetan. Nun hab ich erst einmal genug von Spanien und Portugal und liebäugele nun mit Skandinavien (Olavsweg und Kungsleden). Ein Traum wäre auch die USA zu Fuß zu erkunden. Zuletzt habe ich mir ein zpack Duplex gekauft nachdem mir mein Msr Hubba Hubba für Rucksacktouren „zu schwer war“. Ich bin gespannt .... Ich grüße euch alle und bleibt gesund. Ein Tipp von mir: Jakobswege im Winter sind einfach wunderschön und nicht überlaufen.
×
×
  • Neu erstellen...