Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Trekkertent Drift 2 oder Stratospire 2 oder doch etwas anderes


sollitom

Empfohlene Beiträge

Eigentlich suche ich ja ganz gerne, aber nun bin ich trotz Sucherei mit meinem Latein am Ende.

Ich möchte mir gerne eine (kleinere) Ergänzung zu unserem Zeltpalast anschaffen. In den vergangenen Jahren waren meine Familie und ich öfters mal mit dem Luxeoutdoor Oktapeak unterwegs. Für vier Personen, die sich gut leiden mögen, optimal: Windstabil, trocken, gut durchlüftet, sehr stabil und reißfest und bequem.

Nun bin ich auf der Suche für eine kleiner Lösung, z.B. für mich alleine oder auch zu zweit.

- Frühling, Sommer, Herbst

- Norddeutsches Tiefland oder auch Alpen (Alpen haben auch mit dem Oktapeak gutr funktioniert, auch wenn das Befestigen an Felsblöcken etws mühseliger ist. 

- Gewicht: rund 1,5 kg sind OK

- doppelwandig finde ich nett, gerne so, dass man das inner für sich alleine aufbauen kann

- Regen- und Sturmfest sollte es natürlich sein

- falls ich mit einem Freund unterwegs bin, benötigen wir es etwas länger, wir sind beide um die 190cm lang

- Systeme mit Trekkingstangen finde ich irgendwie sympathisch ;-)

Weil mir das System der Mids so gut gefallen hat, bin ich schließlich am Stratospire 2 von Tarptent und am Drift 2 von Trekkertent hängengeblieben. Eigentlich finde ich das Drift 2 in der Custom-Version) etwas besser. Es scheint mehr Raum zu bieten, vor allem in der Länge, schein in der 40D Variante reißfester und wäre erschwinglicher (zumindest was den Endpreis betrifft).

Über das Stratospire liest man ja recht viel und auch fast nur Positives, das Drift 2 scheint nicht ganz so vertreten.

 

Danke für euer Wissen und eure Tips.

 

Grüße

Thomas

538124456_02_Tuchetien(121).thumb.jpg.676894153d0ddaac7a566fa38b68713c.jpg

 

 

1234202359_04_Kazbegi(141).thumb.JPG.9379b6deada277576957881f5bf1524d.JPG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo windriver,

ich frage mich, ob das Drift für lange Menschen genug Platz hat oder ob ich bei kleinen Neigungen ruckzuck an den Zeltwänden bin. Außerdem bin ich an einer Einschätzung zur Windanfälligkeit interessiert. Welches Material ist es denn? Gibt es die Drift nur aus Silnylon oder auch als Silpoly. Silpoly soll sich ja weniger dehnen bei Feuchtigkeit.

Kann man die Zeltgrößen bei Trekkertent individuell anpassen lassen? Z.B. 10 cm länger?

WEnn du mir jetzt schreibst, dass es ruzndherum einfach super ist, dann bin ich schon fast überzeugt. :grin:

Grüße

Thomas

Bearbeitet von sollitom
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich selber bin 1,83 und ich denke deine 1,90 passen noch gut. Wir haben den stärkeren Boden genommen, ich würde aber zu einem PU-beschichteten Boden raten. Das Sil-Nyl ist extrem rutschig ohne unterlegte Evazote geht da nix. Soweit ich weiss näht Marc ja auf Kundenwunsch, Änderungen sind imho nur eine Frage des Preises. Von der Verarbeitungsqualität war ich etwas enttäuscht, nicht wirklich schlecht aber doch deutlich von Tarptent entfernt. Eher so auf Luxeoutdoorniveau. Zur Windstabilität kann ich nicht viel sagen, bis jetzt hatten wir nicht wirklich viel Wind mit dem Zelt. Am Högakustenleden waren es laut App mal 4-5 Bft das hat es gut weggesteckt.

Mal als Hintergrund: Das Drift ist für uns das perfekte Zelt , wir hatten vorher das Lanshan2 ( zu klein, zuviel Mesh, nur halbseitige Bogenreissverschlüsse am Inner)  ,das Luxe V4 ( zu klein, nur ein Eingang) und haben noch ein Luxe f6( zu schwer, Adapter für Trekkingstöcke notwendig, nur ein Eingang) . All diese Luxusprobleme hätte zwar auch ein Stratospire gelöst, aber das war mir zu teuer.

Gruss, windriver

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 29 Minuten schrieb windriver:

Mal als Hintergrund: Das Drift ist für uns das perfekte Zelt , wir hatten vorher das Lanshan2 ( zu klein, zuviel Mesh, nur halbseitige Bogenreissverschlüsse am Inner)  ,das Luxe V4 ( zu klein, nur ein Eingang) und haben noch ein Luxe f6( zu schwer, Adapter für Trekkingstöcke notwendig, nur ein Eingang) . All diese Luxusprobleme hätte zwar auch ein Stratospire gelöst, aber das war mir zu teuer.

Gruss, windriver

Dies bringt es ziemlich auf den Punkt. Das Oktapeak von Luxe ist dann eben deutlich größer und hat zwei Eingänge. Als Adapter habe ich mir einfach eine Alustange aus dem Baumarkt geholt.

Wenn ich individualisieren möchte, muss ich Mark anschreiben oder gibt es irgendwo einen Ort zum Konfigurieren? Der dickere Boden ist dann der 40er? OK, und eine PU-Beschichtung, weil rutschende Zelte und Böden kann ich überhaut nicht ab, deshalb habe ich auch gegenüber vielen UL-Zelten so meine Vorbehalte.

Grüße

Thomas

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich weiss, musst du Sonderwüsche per Mail klären. Hab ich nicht gemacht, bei meinen Englischkentnissen hätte Marc mir vermutlich einen Wetterballon o.ä. geschneidert. Der 40er Boden ist Sil-Nyl, nach PU muss du fragen.

Wenn du die Kosten übernimmst, schicke ich dir das Drift zum anschauen. 

Und noch eine Idee, das Lanshan 2 soll in einer vergrösserten Version kommen , evtl. passt das dann ja auch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Minuten schrieb sollitom:

[...] Wenn ich individualisieren möchte, muss ich Mark anschreiben oder gibt es irgendwo einen Ort zum Konfigurieren? [...]

Genau, kontaktiere Marcper E-Mail. Du kannst ihm deine Wünsche vortragen und erhälst meist kurzfristig eine Antwort. 

Und das ganze klappt auch mit schlechtem Schulenglisch bzw. mittels Übersetzungsprogramm ganz gut. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb sollitom:

Weil mir das System der Mids so gut gefallen hat, bin ich schließlich am Stratospire 2 von Tarptent und am Drift 2 von Trekkertent hängengeblieben.

Auch auf die Gefahr hin pedantisch zu wirken, aber meines Wissens ist ein "Mid" eine "pyramid", also ein Pyramidenzelt. Stratospire und Drift sind Querlieger Firstzelte.

LG, Christian

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Chrisytian: Das Problem bei den Pyramidenzelten ist das schräge Zulaufen der Seiten. Bei dem Oktapeak ist das natürlich kein großes Problem. Da gehen vier Leute gut rein, auch wenn die beiden, die außen liegen, keine allzu langen Nasen haben sollten ;-).

@ windriver: Meinst du das Lanshan PRO oder soll nochmals eine andere Version kommen? Das klassische Lanshein wäre wahrscheinlich zu kurz.

Vielen Dank für dein Angebot, mir das Drift zu Ansicht zuzusenden, ich kann mir das Zelt aber ganz gut vorstellen. Es ist momentan, mit noch abzusprechenden Individualisierungen, mein Favorit.

 

Grüße

Thomas

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 44 Minuten schrieb sollitom:

@ windriver: Meinst du das Lanshan PRO oder soll nochmals eine andere Version kommen? Das klassische Lanshein wäre wahrscheinlich zu kurz.

Ich hätte gedacht auch das normale Lanshan2 kommt in einer grösseren Version, finde den Post aber gerade nicht wieder. Aber bei den vielen Lanshans kann man schonmal den Überblick verlieren. Das jetzige ist auf jeden Fall für 2x1,90 zu knapp. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Minuten schrieb windriver:

Ich hätte gedacht auch das normale Lanshan2 kommt in einer grösseren Version, finde den Post aber gerade nicht wieder. Aber bei den vielen Lanshans kann man schonmal den Überblick verlieren. Das jetzige ist auf jeden Fall für 2x1,90 zu knapp. 

Ich habe diesbezüglich bei 3F nachgefragt - die Innenzelt Länge des Lanshan 2 (nicht pro) wurde um 10 cm auf 220cm verlängert. Die Breite ist mit 110cm gleichgeblieben.

Ich vermute damit ist es weiterhin zu klein, aber ich lasse mich gerne korrigieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 24 Minuten schrieb wilbo:

Moin!

Vielleicht hilft das Programm die Innengrößen besser abzuschätzen.
http://fitmytent.com/

VG. -wilbo-

Das ist ja ein cooler Link, danke. Er zeigt aber auch ganz gut, dass man nicht zu lange wachsen sollte :-D. Schade, dass die Auswahl an vermessenen Zelten noch überschaubar ist.

Grüße

Thomas

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 27 Minuten schrieb Genuss:

Habe ähnliche Ansätze, konnte mich auch nicht entscheiden und hatte deswegen mal eine Auflistung gemacht. 

Ich würde mich eher zu Strato 2 entscheiden, da breiter und im Notfall auch 3 Personen reinpassen würden. 

genau über diesen Faden bin ich auf das Drift 2 gekommen :-). Aber es scheint a wirklich so zu sein, dass das Strato 2 in wenig größer wäre. Breite 132cm versus 125cm, Höhe 127cm (ist die nutzbar?) versus 115. Nur die Länge wäre beim Srato 2 um 22 cm kürzer, dafür geht es aber steiler hoch.

Dass Drift kommt mir stabiler, d.h. vom Material her reißfester vor. Ich habe immer noch ein wenig Vorbehalte, wenn Materialien extrem dünn werden.

Wie ist denn das Verhalten bei starkem Wind und Regen einzuschätzen und zu vergleichen?

 

Grüße

Thomas

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb sollitom:

Dass Drift kommt mir stabiler, d.h. vom Material her reißfester vor. Ich habe immer noch ein wenig Vorbehalte, wenn Materialien extrem dünn werden.

Sind das nicht bei beiden 30d-Stoffe ?  Ich habe ein TT Moment und eben das Drift ( und einige andere mehr ;-)) und finde das Tarptent sowohl in der Verarbeitung und Stoffanmutung wertiger. Das ist natürlich sehr subjektiv, die 2 Zelte sind ja auch konstruktiv sehr verschieden. 

Zum erwähnten GG theTwo , davon rate ich ab wenn man Zweifel an Leichtmaterialien hat. Ich habe das The One, das ist mein einziges Zelt was ich nie!!! verleihen würde. Der Stoff ist schon ein Hauch von Nix. Ob die DFC-Variante mehr Vertrauen erzeugt, kann ich mangels Kenntnis nicht sagen. 

 

Gruss, windriver

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich klinke mich einfach mal mit meiner Meinung ein.

Du schreibst ja auch Alpen. Hast zwar auch gute Erfahrungen mit dem Mid, dennoch würde ich evtl. eine andere Zeltform in Erwägung ziehen. Auch so etwas wie das Drift stelle ich mir da ab Baumgrenze etwas frickelig vor.

Tolles Zelt von Trekkertent ist das Saor. Das würde Marc auch sicher auf Wunsch wieder in SilNylon einzeln anfertigen, aber das IZ, hat er mich schon Mal wissen lassen, würde er ungerne customizen.

Big Sky International hat gerade für lange Kerls so einiges im Programm.

Allen voran die Revolution Reihe, oder das Soul X2, das auch in Japan sehr beliebt scheint. Ersteres ist eher ein 4JZ Zelt mit Clipsystem, ähnlich der Hilleberg Black Label Reihe, letzteres ist ein sehr luftiges Zelt.

Beiden gemein ist eine senkrechte Innenwandseite, wobei das Soul vermutlich trotzdem zu kurz ist. Müsste man durchdenken.

Die Chinooks dürften Dir zu schwer sein, wobei man die dritte Stange auch weglassen kann.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Fotos oben habe ich auf ca. 3000 und ca. 3600 Höhenmeter aufgenommen. Bäume und Sträucher sind da auch keine mehr gewachsen. Aber du hast natürlich recht, wenn ich jede Zeltschnur an Geröll festinden muss, ist das weniger lustig.

Was ich an dem Oktapeak aber auch am Drift oder Stratospire wirklich sehr gut finde, ist der Platz für Rucksäcke, Schuhe oder auch mal zum Kochen.

(vielleicht liegt meine Begeisterung für Mids oder auch für Firstzelte an meiner früheren kindlichen Begeisterung für Indianerfilme :grin::smile::shock:

 

Grüße

Thomas

Bearbeitet von sollitom
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das bleibt Dir auch unbenommen. Aber ist es nicht schön, auch auf Vielfalt zurückzugreifen und sich von anderen Konzepten überraschen zu lassen?

Platz für Gerümpel bzw zum Kochen dürften genug Zelte bieten, wenn Du das beim Drift schon als üppig empfindest ,-)

Hugh - ich haben gesprochen ;-)

Bearbeitet von Dingo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

vor einer Stunde schrieb sollitom:

(vielleicht liegt meine Begeisterung für Mids oder auch für Firstzelte an meiner früheren kindlichen Begeisterung für Indianerfilme ...

Am 9.1.2021 um 15:20 schrieb sollitom:

- Gewicht: rund 1,5 kg sind OK

Dann könnte vielleicht ein ASTA mid was für Euch sein.

Fly: 785 g
Heringe & Schnüre: 140 g
Half-inner: 515 g

1.440 g ohne Stange, (Ersatzweise mit Trekkingstöcken aufzubauen)

VG. -wilbo-

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.