Jump to content
Ultraleicht Trekking
Theo

Tragesystem mit modularen Rucksack Aufsätzen

Empfohlene Beiträge

Hallo Community, ich nähe auch schon seit einiger Zeit meine eigenen Sachen, bin aber erst vor kurzem auf euer Forum gestoßen.

Aktuellen geht mir der Gedanke nicht mehr aus dem Kopf, ein Tragesystem zu schaffen und dann nur noch verschiedene Rucksack Aufsätze dafür zu erstellen. Ursprünglich habe ich die Idee von der Rucksack Firma Boreas, welche ein bootlegger System entwickelt hat, auf dem bisher 3 modulare Aufsätze passen.

http://de.boreasgear.com/collections/super-tramp/products/bootlegger-eclipse-black

Die Idee finde ich sehr interessant, will aber völlig andere Aufsätze erstellen. Momentan schwebt mir ein Seesack/ robuster drybag für Bootstouren vor.

Zudem soll das Tragesystem selbst als Pack frame nutzbar sein, so dass ich dort auch ohne Rucksack Material bzw Ausrüstung transportieren kann.

Das ganze trifte zwar etwas von Ultralight ab, dennoch würde mich eure Meinung zu dem Thema interessieren und ob ihr eigene Vorstellungen oder Tipps hierzu habtspacer.pngspacer.pngspacer.png.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Andreas K. Ein ziemlich interessanter Thread! hat auch super Anregungen .

Mir geht es bei dem Tragesystem jedoch um eines mit vollständigem Rückenteil, Tragegestell und Hüftflossen.

Für den Prototypen will ich meinen alten Vaude Rucksack mit Träger und Polster upcyceln.

Als Gestellt schweben mir 2 Alu Zeltstangen (ca 43cm dag) vor, die ich im Notfall auch bei meinem Zelt als Ersatz verwenden könnte. 

Da der Rucksack aber auch notfalls ohne die Stangen funktionieren soll, knobel ich noch, wie ich einfach und doch effektiv Ruck und Sack verbinden könnte. 

Bei dem Tragesystem denke ich an Multi-Use vor Ultralight.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor vielen Jahren hatte ich mich mal in das Lowe-Tragsystem verliebt.

Irgendwann mal hab ich dann den Hochtourenrucksack zerschnitten, das Tragsystem mit Klettband - 12 cm breit- ausgerüstet.

Dann kamen die unterschiedlichsten "Säcke" mit 12cm Klett dazu: Foto- klein, Foto- alles, Hochalpin-, Tages-, Mehrtages-, RaD-, Waldarbeit-, Einkaufssack.

Eigentlich ein, für mich, sehr gutes System,- nur halt nicht UL.

Irgendwann war für mich Tragekomfort weniger wichtig als Gewicht, (altersbedingt). Da kam das System auf den Speicher und ich näh jetzt bedarfsabhängig mit minimalem Tragkomfort, dafür aber möglichst mit alternativen Tragmöglichkeiten (siehe https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/9541-tragriedl-kopftragegurt-wie-in-nepal-für-den-rucksack-28-gr/ ).

Ich denke, da muss jeder seinen Weg finden,- und der ändert sich mit den Jahren (hoffentlich !), wenn man Spass an Verbesserungen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb ThomasK:

Vor vielen Jahren hatte ich mich mal in das Lowe-Tragsystem verliebt.

Irgendwann mal hab ich dann den Hochtourenrucksack zerschnitten, das Tragsystem mit Klettband - 12 cm breit- ausgerüstet.

Dann kamen die unterschiedlichsten "Säcke" mit 12cm Klett dazu: Foto- klein, Foto- alles, Hochalpin-, Tages-, Mehrtages-, RaD-, Waldarbeit-, Einkaufssack.

Eigentlich ein, für mich, sehr gutes System,- nur halt nicht UL.

Irgendwann war für mich Tragekomfort weniger wichtig als Gewicht, (altersbedingt). Da kam das System auf den Speicher und ich näh jetzt bedarfsabhängig mit minimalem Tragkomfort, dafür aber möglichst mit alternativen Tragmöglichkeiten (siehe https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/9541-tragriedl-kopftragegurt-wie-in-nepal-für-den-rucksack-28-gr/ ).

Ich denke, da muss jeder seinen Weg finden,- und der ändert sich mit den Jahren (hoffentlich !), wenn man Spass an Verbesserungen hat.

Das kenne ich auch von meinen Reisen. 

Mit dem Band hatte ich es noch nie probiert, es sah bei anderen aber nicht so angenehm aus. Lag vielleicht auch nur an dem Gewicht.

Ich selbst stell mir die Umzugskartons immer auf den Kopf und trage so problemlose bis zu 40 Kilo über mehrere Stockwerke. Das ist angenehm, solange der Kopf senkrecht belastet wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Theo:

An Molle hatte ich auch schon gedacht,

Hatte hierzug das Video gesehen

https://youtu.be/YyTZH3cP2GE

@questor wirkt baugleich zu dem oben bereits erwähnten Modell "Eberlestock Carrier Frame M1"

 

Wobei ich weniger was verzurren möchte, sondern lieber am Tragesystem einhängen bevorzuge.

 

Bei dem mit Bändern verzurren sehe ich das Problem, dass dann nur gefüllte Taschen richtig befestigt werden können, bzw, wenn ich etwas aus dem Sack nehme/hinein gebe, muss jedes mal das Tragesystem neu justiert werden.

Auch Ripperkon hatte mal einen Rucksack mit abnehmbaren Tragesystem genäht.
https://youtu.be/GCrlzavrb9E

So in der Art war meine Idee, aber viel leichter und eben auch ohne Gestell nutzbare 

 

bearbeitet von Theo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.