Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

dermuthige

Members
  • Gesamte Inhalte

    323
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    30

Reputationsaktivitäten

  1. Witzig!
    dermuthige reagierte auf wechsel-wild in Kurioses am Wegesrand   
    :D

  2. Gefällt mir!
    dermuthige reagierte auf Antonia2020 in Impfung gegen Borreliose   
    Man kann in diesem Fall halt nicht vom Glück in der Vergangenheit auf Pech in der Zukunft schließen. Was man aber kann, ist eine Reihe zukünftiger Bisse zu betrachten. Will man zb wissen, wie groß das Risiko ist, dass bei den nächsten 10 Bissen eine infizierte Zecke dabei ist (bei 5% Durchsuchung), müsste man so vorgehen:
    Zuerst berechnet man die Wahrscheinlichkeit, dass alle 10 Zecken nicht infiziert sind. Das ist 0,95 hoch 10, also ca 0,6.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Fall nicht eintritt (also mindestens ein Biss von einer infizierten Zecke stammt) ist dann 1 minus 0,6, also 40 Prozent. 
    Daraus zu schließen, wie hoch das durchschnittliche Risiko ist, nach 10 Zeckenbissen schwer an FSME zu erkranken, ist jedoch nicht möglich, weil man dazu Wahrscheinlichkeiten der Ansteckung und dann noch eines schweren Verlaufs kennen müsste. 
    Nichtsdestotrotz  erscheinen mir persönlich 5 Prozent Durchseuchung mit hohem persönlichem Risiko einherzugehen, wenn ich bedenke, wie oft ich draußen bin und Zecken von mir abpuddeln muss.
    Ich meine, für Borreliose ist die Durchseuchung noch viel höher, daher würde ich persönlich mich auf jeden Fall impfen lassen.
     
     
     
  3. Danke!
    dermuthige reagierte auf khyal in Isomatte doppelt (120cm breit oben, 100cm unten) - kuscheln im Zelt? Ultralight   
    Kommt jetzt auch noch Matte von BA mit den Abmessungen raus, habe ich mir letzte Woche schon auf der Messe angeschaut.

    Aber ich finde die Teile unnoetig, wenn man als Paar unterwegs ist, funktionieren 2 normale 50 cm FRechteck-Matten als Doppelmatte super (ich bin ja nicht gerade zierlich und der Meter Breite war uns / mir immer mehr als genug, wer mehr braucht, kuschelt einfach nicht genug ).
    Ueberzug o.A. haben wir nie verwendet, wenn man eh ne duenne Evazote als Schutz oder Iso-Erweiterung drunter liegen hat, wirkt das als Anti-Rutschmatte, ansonsten einfach mit 2 Baendern jeweils zu ner 8 genaeht verbinden (notfalls wenn sich das erst bunterwegs ergibt, Reepschnur knoten) dann rutscht auch nix auseinander und ist leichter / kleineres Packmass als Ueberzug und mit 2 einzelnen Matten bleibt man flexibel.
  4. Gefällt mir!
    dermuthige reagierte auf Julia mit Hund in Forststeig Ende Mai 2024   
    Etappe 5

     

    (ich treffe auf den Malerweg, haha)

     

     

  5. Gefällt mir!
    dermuthige reagierte auf Julia mit Hund in Forststeig Ende Mai 2024   
    Etappe 4

     

     

     

     

    Quirl Biwak
  6. Gefällt mir!
    dermuthige reagierte auf GirlOnTrail in „Barfuss“ durch den Harz   
    Wahrscheinlich musstet Ihr die langweilige Brockenstrasse hinaufgehen? 
    Ich mag die Strecke von Ilsenburg hinauf über den Heine-Weg sehr, entlang der herabrauschenden Ilsefälle, dann entlang an der Scharfensteinklippe (frühmorgens ein hammerstes Fotomotiv jenseits von Handyknips!) und schließlich über den masochistischen Hirtenstieg hinauf. Einmal im Jahr muss ich mir das geben. Man hat wunderschöne Aussichten, auch auf die Eckertalsperre unter einem, aber sollte sich an den Lochplatten des originalen Grenzstreifens nicht stören, auf denen man läuft (und die etwas geschicktes, zielsicheres Stochern mit den Trekkingstöcken erfordern).
    Generell finde ich seine - des Brockens - Flanken am schönsten, und all die kleinen, grün und felsig eingebetteten „Gipfelbegleiter“ : Hohnekamm, Große Zeterklippe, Leistenklippe…
     
  7. Gefällt mir!
    dermuthige hat eine Reaktion von GirlOnTrail erhalten in „Barfuss“ durch den Harz   
    Im Nebel im Wald ist so toll. Möchte direkt hin. Danke für die Bilder! Macht mir den Harz schmackhaft. Nachdem ich den Brocken auf einer Klassenfahrt vor Ewigkeiten enttäuschend fand, hab ich mich nie mehr hingetraut ... muss ich wohl ändern 
  8. Gefällt mir!
    dermuthige reagierte auf GirlOnTrail in „Barfuss“ durch den Harz   
    AT für Flugangstgeplagte - kommt zu uns in den Harz!

     


    Gute Nacht mit feudalem UL-Lüster. ;)

  9. Gefällt mir!
    dermuthige reagierte auf GirlOnTrail in „Barfuss“ durch den Harz   
    Am nächsten Tag gab der Baudenstieg den „AT“ - green tunnel und Regen à la Maine! Ich finde diese Nebelstimmung einfach so bezaubernd und mystisch und konnte mich gar nicht sattsehen. Bei dem Wetter hatte ich die gewählten Pfade auch ziemlich für mich alleine:

    Der „trail“ hier schon ein ausgewaschenes Bächlein:
    Der Iberger Albertturm oberhalb von Bad Grund, in der Nähe des sehr schönen Arboretums „Weltwald“, ist nur schemenhaft zu erahnen:
  10. Gefällt mir!
    dermuthige reagierte auf GirlOnTrail in „Barfuss“ durch den Harz   
    X-Mid ordnungsgemäß auf dem Campingplatz abgestellt.
    Soviel Gesellschaft ist es gar nicht gewohnt. Hat alles gehalten? Yes! 😁

    Direkt hinter dem Campingplatz kann man wunderschön laufen (wenn man will, auch richtig weit - direkte Anbindung an das Wegenetz „ab Zelt“ ist gegeben) und den Abend mit einer kleinen Rundtour ausklingen lassen. Tote Fichten? Ja. Sehr viel Weitblick, wo mal Wald war? Ja, vorübergehend auch. Aber auch sehr viel schönes, zartes, kleines, buntes, lebendiges zwischen den hölzernen Gerippen? Ich finde: Ja!

  11. Gefällt mir!
    dermuthige reagierte auf GirlOnTrail in „Barfuss“ durch den Harz   
    Vergangenes Wochenende ging es Freitag bis Sonntag ein bisschen quer durch den (West-)Harz, dieses Mal auf den Baudenstieg, der auf der gewählten Strecke auch parallel zum Karstwanderweg verläuft. Soll man bei Gewitter- und Starkregenwarnung losziehen? Nein. Hat man zur Strafe vom Wetter eins auf den Popo bekommen? Ja.
    Eine Viertelstunde vor dem Inferno konnte ich noch die wunderschönen, weitläufigen Braunlager Bergwiesen bestaunen und genießen:

  12. Gefällt mir!
    dermuthige hat eine Reaktion von Schwarzwaldine erhalten in Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread   
    Witzig, heute zum ersten Mal von gehört und zeitgleich stellt jemand auf r/myog einen Eigenbau-Klon vor. Falls also wer auf einer alten Sonnenbrille mit abgebrochenen Bügeln sitzt ... 😄
     
  13. Gefällt mir!
    dermuthige hat eine Reaktion von moyashi erhalten in Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread   
    Witzig, heute zum ersten Mal von gehört und zeitgleich stellt jemand auf r/myog einen Eigenbau-Klon vor. Falls also wer auf einer alten Sonnenbrille mit abgebrochenen Bügeln sitzt ... 😄
     
  14. Gefällt mir!
    dermuthige reagierte auf Julia mit Hund in Forststeig Ende Mai 2024   
    Etappe 3

     

     

     

     

     

     

     

     
    (für @RaulDuke)
  15. Danke!
    dermuthige reagierte auf fatrat in Aktuelles "MEPA" für Sun Hoodies?   
    diesbezüglich hatte ich kürzlich mal bei Rab angefragt - ich zitiere:
     
  16. Gefällt mir!
    dermuthige hat eine Reaktion von Antonia2020 erhalten in Multi-Kleidungsstück 13in1   
    @Trekkerling, @Schwarzwaldine, @Mia im Zelt & @Kay:
    Danke für eure tolle Inspiration und Austüftelei, nun gesellt sich ein fünftes MUT in die Runde! 
    Für die nahende Wintertour suchte ich nach zumindest etwas mehr Isolation an den Beinen, wenn ich unbeweglich im Kalten stehe und fotografiere. Aber für den seltenen Einsatz gleich eine ganze Apex-Hose zu kaufen oder zu nähen, schien mir etwas übertrieben. Da freue ich mich über diese Multifunktionslösung, die auch zu anderen Jahreszeiten zum Einsatz kommen kann: Im Sommer statt der Daunenjacke, als Pufferisolation im Schlafsack, als kleines Deckchen im Camp.
    Ich habe 100er Apex verwendet und ebenfalls das 10d Ripstop-Nylon von Extremtextil mit 27g/m2. Kam-Snaps hatte ich auch besorgt, aber ohne die passende Zange ... daher bin ich auf Reste der Snap-Line von AdventureXpert ausgewichen.
    Bislang habe ich nur die langen Seiten der beiden Decken mit Snaps versehen, das scheint für meine Einsatzzwecke vorerst auszureichen. Vielleicht ergänze ich aber noch ein paar für die flexiblere Anwendung.
    Maße: jeweils ca. 57 cm x 87 cm
    Gewicht: 188g
    Hier ist mein Ergebnis. Und achso, die "Sauberkeit" des Spiegels ignorieren wir mal gekonnt 




  17. Danke!
    dermuthige reagierte auf freidenker in Aktuelles "MEPA" für Sun Hoodies?   
    Der Rab Sonic Hoodie soll 125g wiegen, hat aber kein LSF Rating.
    Es sieht so aus, als wäre das das Nachfolgeprodukt zu dem beliebten Pulse Hoodie.
  18. Gefällt mir!
    dermuthige reagierte auf Julia mit Hund in Forststeig Ende Mai 2024   
    Etappe 2

     

     

     

     

     

     

     

     

  19. Gefällt mir!
    dermuthige reagierte auf Julia mit Hund in Forststeig Ende Mai 2024   
    Etappe 1

     

     

     

     

  20. Gefällt mir!
    dermuthige reagierte auf Julia mit Hund in Forststeig Ende Mai 2024   
    Da es gerade schon einen Bericht über den Forststeig gab, will ich meinen  - auch im Mai gelaufen - etwas anders schreiben. Als ich mich vorbereitet habe, habe ich viel darüber nachgedacht, wie ich Essen und Trinken bekomme und wie es mit Platz für mein Zelt sein wird. Deshalb will ich das zusammen mit meinen Highlights mit euch teilen und anschließend noch separat die schönsten Bilder hochladen.
    Etappe 1
    Strecke: Schöna - Taubenteichbiwak 18km
    Höhenmeter: 770
    Essen: auf dem Weg ist nichts
    Wasser: Quelle etwa 2km vor dem Taubenteichbiwak. Das Wasser kommt aus einem kleinen Rohr. Ich habe es ungefiltert / nicht desinfiziert getrunken.
    Biwak: hat ein paar Schlafkojen (ich glaub 4) und es gibt viel Platz für Zelte. Dort können auch mehr als 5 Stück stehen, was auch vom Forstbeamten geduldet wird.
    Highlights:
    - Mit einer Mitwanderin aus dem Zug die ersten Kilometer auf kleinen Waldpfaden wandern
    - der Weg am Gelobtbach
    - Sonnenuntergang auf dem Zschirnstein
    - der Grenzweg zwischen Zschirnstein und Taubenteich-Biwak, den bald meine Stirnlampe in ein warmes Licht taucht
    - das sanfte Licht aus den Zelten am Biwak von Weitem sehen und zu wissen, dass ich nicht allein schlafen werde
    Etappe 2
    Strecke: Taubenteichbiwak - Kamphütte 30km
    Höhenmeter: 750
    Essen: kleines Hotel wenige Kilometer hinter dem Biwak, Gaststätte auf dem Schneeberg, Gaststätte auf dem Campingplatz Ostrov
    Wasser: auf Anfrage im Hotel, auf der Toilette des Campingplatzes, an und vor der Hütte kommt nichts mehr (man kann aber runterlaufen zur Sophienquelle)
    Hütte: ist wirklich sehr groß mit einem Dachboden, wo locker 15 weitere übernachten könnten. Kamin, Tische, Stühle.
    Highlights:
    - durch den Birkenwald zum Schneeberg hochlaufen und die Aussicht bewundern
    - in der Sonne liegen und das Gewitter hören
    - der wilde und einsame Weg zwischen den Felsen nach Ostrov und vor dem Hartenstein
    - 1 Liter Wasser vom Forstbeamten geschenkt bekommen, weil ich die letzte Station auf seiner Tour bin und er noch übrig hat
    Etappe 3
    Strecke: Kamphütte - Spitzsteinbiwak 28km (es war weniger, aber das GPS hat sich schwer getan)
    Höhenmeter: 860
    Essen: kurz nach Beginn kann man im Ort wohl was finden, aber direkt am Weg war nichts
    Wasser: Sophienquelle kurz nach der Kamphütte, Quelle nach der Grenzplatte (Nähe Zehrborn Biwak), Quelle kurz vor der Rotsteinhütte
    Biwak: etwas kleinere Fläche (aber 6 Zelte gehen wohl auch), aber eine Hütte zum Ausweichen mit einigen Schlafplätzen
    Highlights:
    - die Felsen am Bielatal, in denen ich mich verliere und auf denen ich lange sitze
    - große Quellenliebe
    - der Birkenwald mit den Heidelbeerbüschen, die an meinen Beinen entlang streifen
    - in einem Waschzuber, den der Bach gegraben hat, mit einem Frosch im Wasser baden (ohne Seife selbstverständlich)
    - mit dem Gewitter um die Wette laufen und mich sehr lebendig fühlen
    - von einer Art Trail-Family am Biwak erwartet werden
    Etappe 4
    Strecke: Spitzsteinbiwak - Quirl Biwak 19km
    Höhenmeter: 560
    Essen: nichts am Weg
    Wasser: den Berg runter vom Biwak gibt es einen Zulauf, wo die Quelle max 200m weiter oben ist (ich hab desinfiziert). Wasserhahn am Nikolsdorf Biwak.
    Biwak: da passen mehr als 5 Zelte hin, steiles Gelände mit kleinen Zelt-Terrassen
    Highlights:
    - Der Panoramaweg auf dem Weg zum Lampertstein (vielleicht schönste Aussicht)
    - mit Kletterern hintern Bernhardstein im Labyrinth fachsimpeln
    - mich am Nikolsdorf Biwak vom gröbsten Dreck und Geruch befreien
    - im Regen im Zelt liegen und Hörbuch hören
    Etappe 5
    Strecke: Quirl Biwak - Bad Schandau 19km
    Höhenmeter: 670
    Essen: Gaststätte auf dem Papststein
    Wasser: meine Zelt-Nachbarn bringen mir morgens 1L von der Silberquelle (am Berg unten) mit. Toilette auf dem Papststein.
    Highlights:
    - die letzten Aussichten, die letzten Waldpfade, die letzten Sandsteinfelsen
    - die Vorfreude aufs Restaurant auf dem Papststein
    - das PCT-Feeling, wenn schon 4 Leute am Tisch sitzen und du dich dazu setzt, weil du alle aus den letzten Tagen kennst
    - das Bimmeln der Garmin-Uhr beim Erreichen des Bahnhofs (es gibt sonst keinen offiziellen Endpunkt, leider)
    - die Portion Fritten auf der Heimreise nach 5 Tagen mit 500-1000 kcal Defizit pro Tag...

     
  21. Gefällt mir!
    dermuthige reagierte auf wilbo in Tarp ... Schwarzwaldine-Style   
    Moin!
    Das ist bei meinen Doppelkappnähten immer noch so. Langsam ist das sichere Schnell.
    Ich bin für meinen Bedarf immer mit Haushaltsnähmaschinen gut klargekommen. Aktuell sind zwei geliebte alte Pfaffs in meiner Werkstatt in Verwendung.
    Mit Haushaltsnähmaschinen kann man eigentlich fast alles produzieren. Die gesamte ZPacks Produktionslinie ist mit solchen Arbeitsplätzen aufgebaut.
    Allerdings sollte man sich die Zeit nehmen, die Maschine auf den Stoff, mit der richtigen Nadel- und Fadenstärke einzustellen. Das habe ich jahrzehntelang ignoriert und mir damit das Nähen echt schwer gemacht.
    Auch zu akzeptieren, dass ich nicht mal eben dies oder jenes schnell zusammenzimmern kann. Habe ich keinen festen Schnitt, braucht allein die Schnittentwicklung ihre Zeit und das erste Ergebnis ist wahrscheinlich für die Tonne.
    Ebenfalls unterschätzt habe ich die Materialauswahl. Hier geht man entweder einen langen, teuren Weg und sucht sich sein Material selber zusammen oder nimmt etwas, was sich bei anderen schon bewährt hat. Das spart viel Zeit und Geld.
    Apropos Geld, myog ist leider längst nicht mehr die günstigste Art sich seine Ausrüstung zu beschaffen. Wenn man die selbst investierte Zeit mit einem westlichen Stundenlohn umrechnet, wird einem schnell das globale Lohngefälle bewusst.
    Für mich war und ist es, die Freude am eigenen Entwurf und dass am Ende ein nutzbringender Gegenstand durch meine Hände Arbeit entstanden ist.
    VG. -wilbo-
  22. Gefällt mir!
    dermuthige reagierte auf Christian Wagner in Tarp ... Schwarzwaldine-Style   
    Also, als Hobbymyoger werde ich wohl nie die Ergebnisse von @wilbooder Andreas K und Konsorten erreichen, aber nur um es Mal klarzustellen: Ein Hobbyist braucht never ever einen Kapper, Profimaschinen oder sonstiges Gedöns. Klar, jedem das seine, und ich habe auch gar nix dagegen wenn die Leute hier sowas benutzen. Es sollte nur nicht der Eindruck entstehen dass man nicht auch ohne die "nice to haves" tolle Projekte auf die Beine stellen kann.
    Ich habe Obertransport noch nicht mal kurz aus der Ferne gesehen. Alle meine Maschinen bisher waren stinknormale Haushaltsnähmaschinen, knapp die Hälfte davon von Onkels und Tanten vom Dachboden. Bis man sich als Hobbyist in die Bedienung eines Kappers reingefuchst hat, hat man wahrscheinlich alle meine Kappnähte die ich jemals genäht habe fertig. Die sehen nun auch nach einem Viertel Jahrhundert des MYOGens immer noch nicht dolle aus (für "schön" bin ich einfach zu ungeduldig), sind aber nach wie vor dicht und funktional. Nachdem man die prominenten, sichtbaren Kappnähte dann mit Silikon, zum Nahtdichten, eingegloddert hat, kräht da auch kein Hahn mehr nach der Optik. 
    Wer partout "schön" möchte, der benutzt viele Nadeln und näht einfach ganz langsam. Ob die eine Kappnaht nun zwei Minuten oder eine halbe Stunde dauert, ist auf die Gesamtlebensdauer des MYOGers gerechnet völlig wurscht.
  23. Gefällt mir!
    dermuthige hat eine Reaktion von MadCyborg erhalten in MYOG | Rolltop-Kameratasche | wasserdicht & gepolstert | 133g   
    Zeit für Fotos! 
    Zunächst entschuldigt: Zum Zeitpunkt der Fotos hatte ich die Befestigung mit der Schnalle noch nicht final festgelegt. Daher fehlt sie noch bei den meisten Fotos.
    So sieht das ganze in Verwendung aus:

     
    Geschlossene Tasche:

     
    Offene Tasche:

     
    Offene Tasche, Rolltop nach außen gerollt:

     
    Offene Tasche, innen:

     
    Schnellverschluss mit Magneten:

     
    Trenner mit Klett:

     
    Kasten wird mit Klett fixiert:

     
    Geschlossen aus meiner Perspektive:

     
    Die neue Schnallen-Befestigung:

  24. Gefällt mir!
    dermuthige reagierte auf ChrisS in Zpacks Arc Haul Ultra - Ähnliche Rucksäcke ?   
    Manchmal muss es halt das Original sein…😱
  25. Gefällt mir!
    dermuthige hat eine Reaktion von 6feet10 erhalten in Impressionen von Touren   
    Formen und Farben in Schnee und Eis haben mich endlos fasziniert ...





    ... und wir durften auch das ein oder andere Himmelsspektakel bewundern:




    Rundum, ein Träumchen! Die nächste große Tour geht trotzdem wieder in den Herbst, ich lieb die Farben der Landschaft zu sehr – und auch wenn es schön ist, über Flüsse und Seen abzukürzen, habe ich sie visuell doch vermisst.
×
×
  • Neu erstellen...