Jump to content
Ultraleicht Trekking

Anne

Members
  • Gesamte Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Anne

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Female

Letzte Besucher des Profils

450 Profilaufrufe
  1. Anne

    Tyvek

    Hallo, ich habe bei meiner Zeltunterlage Gummibänder als Schlaufe angenäht(von Hand) die ich dann zusammen mit den Zeltheringen verspanne.Klappt tadellos, nix verruscht unterm Zeltboden!
  2. nutze seit ein paar Jahren den Vaude Zerum 38 und bin sehr zufrieden damit! Trägt sich gut, allerdings ist das Material recht dünn , sodaß er schon ein paar kleinere Löchlein hat(nicht weiter schlimm) Lightwave fastpack 50 ist auch noch eine Alternative, der hat ein Tragesystem, es passt sehr viel rein, sehr robust und trägt sich gut
  3. Anne

    Kultwanderungen

    GTA Via alta Valle Verzasca
  4. Anne

    Inlet für Schlafsack

    schau mal unter ebay-kleinanzeigen, dort bietet eine Frau Seidenstoff Ponge 5 als Meterware für 3€ pro Meter an
  5. Anne

    Inlet für Schlafsack

    alternativ günstige Seide kaufen als Meterware und selbst nähen. Dann kannst Du die Form bestimmen und kommst auf ca. 100g, preislich ca. 22 €. Nur leider zersetzt sich Seide irgendwann durch den Körperschweiß, aber da Du ja Schlafklamotten trägst, dürfte sie doch lange halten. Viel Spaß beim nähen
  6. Bergwandern, Fahrrad fahren, Skilanglauf, Schneeschuhgehen, Nordic Walking
  7. Hallo calm, Port d Andratx hat einen großen Supermarkt, Valdemossa ebenfalls, Soller auch Supermärkte, Pollenca Supermarkt (aber Sonntags geschlossen). In Port de Soller war ich nicht, und in Banyalbufar habe ich nichts gesehen. viel Spaß
  8. Anne

    Ausrüstung GR20

    Hallo Zippi, in Calenzana im Supermarkt gab es auch Schraubkartuschen (letztes Jahr im September) Viel Spaß
  9. Hallo sja, Fleece und Regenjacke sollten völlig reichen, da Du eh in den Hütten übernachtest.Dann ist es auch am Morgen nicht kalt beim Aufstehn. Viel Spaß, es ist ein schöner Weg.
  10. Hallo Thomas, Gaskartuschen bekommst Du in Italien außer in großen Supermärkten in der Eisenwarenhandlung (ferramenta), das sind so Art kleine Baumärkte, da gibt es alles, auch Schraubkartuschen. Ein anderer Vorschlag ist noch das Val Grande. Es ist wunderschön dort, relativ einsam und es gibt viele Selbstversorgerhütten, die zum Teil sehr schön liegen, nur Lebensmittel mußt Du alles schleppen. Da es nicht so hoch ist, gibt es um diese Zeit vielleicht keine Probleme mit dem Schnee. Und Du hast tolle Ausblicke auf Monte Rosa etc. Von Malpensa kommst Du gut nach Domodossola bzw Trontano, von da kann man loslaufen.
  11. Hallo Joris, der GR 20 ist landschaftlich sehr schön, aber sehr beliebt und damit überlaufen. Technisch entspricht er in etwa einer T 3, an manchen Stellen vielleicht T 4, es geht viel über Felsplatten rauf bzw. runter. Wie sieht es mit der GTA aus, die ist wenig belaufen, Du kannst überall zelten ,kommst alle paar Tage in einen kleinen Ort und im Piemont ist es wirklich schön. Im Tessin gibt es die Via alta verzasca (etwas schwieriger) und die Via alta valle maggia (etwas länger), beide sehr empfehlenswert, aber für 14 Tage wohl zu wenig. Viele Grüße und viel Spaß beim Planen
  12. Hallo, das bedeutet, daß Du das Zelt abends aufstellst und am Morgen wieder abbaust, weil keine andere Übernachtungsmöglichkeit erreicht wurde. Da kann man sich ja was einfallen lassen. Ich würde aber auf keinen Fall das Zelt ohne zu fragen in sichtweite einer Hütte aufstellen, das mögen sie nicht, ansonsten hatte ich in Tirol nie Probleme, es findet sich meist ein vom Weg abgelegenes Plätzchen. Allerdings habe ich das Zelt am frühen Morgen immer wieder abgebaut. Viel Glück und gute Tour Annette
  13. Anne

    Gebiet Mai 2017?

    Hallo, das wildcampen bzw. biwakieren ist in den Alpen nie ein Problem gewesen(außer Österreich). Etwas abseits findet sich immer ein schönes Plätzchen, wo Du ein Zelt aufstellen kannst, nur Mut! Noch ein Vorschlag: südlicher Teil des GTA Im Piemont ist es sehr schön, wenig Leute, tolle Zeltplätze, die hohen Übergänge könnten aber um die Zeit noch schneereich sein.
  14. Hallo, ich bin oft um diese Zeit in den Alpen unterwegs. Es kann abends und in der Nacht empfindlich kalt werden(Minusgrade/gefrorenes Zelt), also einfach einen warmen Schlafsack, evt. dünne Handschuhe und Mütze mitnehmen. Tagsüber ist es dann eher warm, wenn die Sonne scheint. Viele Grüße
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.