Jump to content
Ultraleicht Trekking

dani

Members
  • Gesamte Inhalte

    3.983
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    41

dani hat zuletzt am 27. September gewonnen

dani hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über dani

  • Rang
    Feinwaagenbesitzer

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.hikr.org
  1. Wüstenrucksack

    stimmt, das muss jeder selber wissen. nur muss auch jeder wissen, dass er wesentlich mehr kraft benötigt, je weiter der schwerpunkt vom körper entfernt ist. kann jeder selber ausprobieren, indem er z.b. einen eimer wasser mal mit an den körper angelegtem arm, mal mit ausgestrecktem arm in der hand hält. eigentlich schade, wenn durch solche konstruktionen die gewichtsvorteile, die man durch das ultraleichte material gewinnt, wieder zunichte gemacht werden. aber, wie gesagt, das muss jeder selber wissen.
  2. Wüstenrucksack

    wozu soll eigentlich dieser zwischenraum am rücken gut sein. sieht mir sehr unvernünftig aus, denn dadurch verschiebt sich der schwerpunkt des rucksacks vom körper weg, was einen völlig unnötigen zusätzlichen kraftaufwand bedeutet.
  3. Organizer Täschchen?

    genau so mach ich das. möchte ich mehr, ist es eben nicht mehr UL. mein immer-dabei beutel ist sogar noch kleiner/leichter. nb: der hipster ist auch kein organizer.
  4. Nicht abwaschen?

    ist wohl ein schreibfehler, nehm ich an. sollt wohl sowas wie unverdaulich/unbekömmlich heissen?
  5. Nicht abwaschen?

    OT: ein ultraleichter rucksack, gefüllt mit der ultra-leichtesten ultra-leicht-ausrüstung, der 20kg wiegt, ist leider nicht mehr ultraleicht. am leichtesten ist die ausrüstung, die man nicht mitnimmt. weil man sie nicht braucht.
  6. Nicht abwaschen?

    stimmt. man kann natürlich auch eine ganze küche mit mehreren töpfen, schabern, lappen etc. mitnehmen. was das dann aber noch mit UL-trekking zu tun hat, entzieht sich meines wissen.
  7. Nicht abwaschen?

    beim freezer-bag-cooking gibts, ausser wasser, keine rückstände im topf. falls ich mir mal eine tütensuppe mache, dann mach ichs wie oben beschrieben, mit wasser auswaschen, trinken, danach mit erde oder sand und einem pflanzenblatt ausreiben. ende.
  8. Winterstiefel 2017

    das ist bei allen winterstiefeln so. da ist eben rundum iso-material verbaut.
  9. Winterstiefel 2017

    da der schnee weich ist, müssen/dürfen die schuhe nicht auch noch weich sein. im gegenteil. aber wenns ein ausschluss-kriterium ist, dann bleiben wohl nur noch neopren-socken/-schuhe aus dem tauchbedarf. die haben halt keinerlei profil, das im schnee halt bieten würde. aber vielleicht kannst du ja schneeketten (chainsen, kahtoola) drüberziehen.
  10. Sammlung: Weitwanderwege in EU

    gps ist eh out. in ist: bei moosgrün.ochse.talseite war die brücke mitte mai 2017 zerstört.
  11. Sammlung: Weitwanderwege in EU

    ich/wir haben normalerweise kein GPS dabei.
  12. Sammlung: Weitwanderwege in EU

    für bergtouren (in der schweiz) gibts bereits sowas: http://www.gipfelbuch.ch/gipfelbuch/verhaeltnisse aber das sind ganz lokale, vergleichsweise kurze strecken. sowas z.b. für einen E1 bewerkstelligen zu wollen, ist - in meinen augen - ein ding der unmöglichkeit.
  13. Sammlung: Weitwanderwege in EU

    schön wäre es. tönt aber stark nach sisyphus-arbeit. denn sobald ein eintrag gemacht wird, ist er auch schon veraltet. wenn man bedenkt, dass ein weg bereits nach einer (1) vegetationsperiode u.u. nicht mehr erkennbar sein kein, müsste die datenbank sehr aktuell sein. von erdrutschen, lawinen und überschwemmungen ganz zu schweigen. beispiel: im mai diese jahres waren wir in den ligurischen alpen unterwegs. da fehlten brücken. strassen und wege waren auf 50m und mehr abegerutscht. obwohl wir uns vorgänig akribisch auf die tour vorbereiteten, erfuhren wir erst nach gesprächen mit einheimischen, dass diese schäden durch die verheerenden unwetter im herbst 2016 verursacht worden waren. auf den einschlägigen websites und foren fand sich überhaupt nix dazu. am heftigsten aber waren gewisse wege, über die wir im internet gelesen hatten, dass sie noch vor einem jahr problemlos begangen wurden, während sie nun komplett mit stachelgestrüpp überwuchert waren. da hilfen nur eine einigermassen gute (ausgedruckte) karte, orientierungssinn, navigationskenntnisse und die bereitschaft vor ort ad hoc alternativen zu finden.
  14. Winterstiefel 2017

    ... genau, denn die alten sami/inuit etc. hatten schliesslich auch kein plastik ... irgendwie schon speziell die heutige zeit. die einen verweigern sich dem fortschritt, weil sie erdölprodukte ablehnen, und deshalb lieber in tierprodukten rumlaufen, die anderen verweigern sich dem fortschritt, weil sie tierprodukte ablehnen und deshalb lieber in erdölprodukten rumlaufen ... ist mir aber recht egal. wenns ihr damit glücklich werdet. macht es. einzig die würden mich noch interessieren, denn der ganze rest der "alternativen produkte" ist nur eins: sau-schwer!
  15. Winterstiefel 2017

    meist reichen mir VBL plus dünne fleece-handschuhe: wenns kälter ist oder ich die hände auch zum kraxeln benötige: VBL - fleece - robuste überhandschuhe (natürlich müssen die handschuhe in den entsprechenden übergrössen gekauft werden), auch wenn die VBLs nicht vor der kälte schützen, so doch vor wind. was für kurze zeit z.b. zum fotografieren reichen sollte. allzu lange sollte man aber nicht so rumlaufen, da die feuchtigkeit im handschuh sonst gefrieren kann.
×