Jump to content
Ultraleicht Trekking

bikefritzel

Members
  • Gesamte Inhalte

    26
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über bikefritzel

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

356 Profilaufrufe
  1. [Suche] AzBlaster

    Danke für die Initiative. Hätte wie gesagt Interesse an einem.
  2. [Suche] AzBlaster

    Wenn das zusammenkommt würde ich auch einen nehmen. Gruss Uli
  3. Flaschenhalter

    Handy transportiere ich gerne in der Hüfttasche vom Rucksack. Ich finde es ist da für schnellen Fotozugriff viel schneller zu erreichen, als an der Brust. Wäre natürlich wichtig das der Rucksack auch irgendwas hüftiges hat
  4. Hm. Spontan, kommt mir Leinen (geht so bei 150gr/m2 los, würde selber aber für Radtaschen auf irgendwas >250gr/m2 gehen) und ein feines Gestänge aus Paulownialeisten in den Sinn. (Falls überhaupt mit Gestänge) Gegen Wasser kannst Du das ganze dann noch waxen. Mit Rolltop und Metalldruckknöpfen könntest Du evtl ganz auf Plastik verzichten - kommt halt auch drauf an wie extrem du auf Plastik verzichten kagst. Bin gespannt was du da so baust. Falls du es noch nicht kennst: http://www.bikepacking.com/gear/a-diy-waxed-canvas-frame-bag/ ist als Inspiration evtl ganz praktisch? Lg Uli
  5. windstopper jacke, stoffe

    Mir schwebt so eine Jacke ja aus PTX Endurance vor. Ist zwar dann schwerer als das leichtest Mögliche - dürfte aber laut specs (10'000er Wassersäule) Wind- und Regenjacke gleich vereinen. Kapuze zb könnte man aus PTX Quantum machen die dient ja hauptsächlich als Windschutz. Hat so was hier schon mal jemand genäht? Wenn dich die Farbe nicht stört wär ja evtl Tyvek oder Cuben interessant, oder?
  6. Bezugsquelle für hochwertige Gänseaune aus D

    Danke für die Links. Was spricht gegen die etwas günstigere Ammerländer Daune?
  7. Danke. Das ist ja recht stattlich! Ich kam bei mir eben nur auf 180cm Länge. Gruß, Uli Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
  8. Schönes Recyclingprojekt! Magst du mal die Abmessungen von deinem neuen Quilt posten? Ich habe mal das "Gleiche" mal mit einem alten Meru Schlafsack gemacht. Leider ist der Quilt etwas kurz geraten...Deshalb die Frage. Gruß Uli Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
  9. Ich bau mir mal ein leichtes Trekkingrad

    Sry. sehe gerade, dass Tune ihn überarbeitet hat. Meine Flaschenkritik bezieht sich also auf Modell 1.0 - teuer is er trotzdem.
  10. Ich bau mir mal ein leichtes Trekkingrad

    Achtung beim Wasserträger. Der funktioniert nur mit den leicht konischen Flaschen von Tune. unter 30 gr gibt's aber auch deutlich günstigere Halter aus Plastik für normale Radflaschen.
  11. Tarp aus 5 Dreiecken

    1. Super Bilder! 2. Könntest Du dir nicht 2 Nähte sparen, wenn Du je 2 Dreiecke zu Parallelogrammen zusammen nimmst? 3. Schaut nach einer prima 2 - Mann Behausung aus. Was rechnest Du als Endgewicht?
  12. Impressionen von Touren

    ... scheinst ja n extrem toleranter Zeitgenosse zu sein. Leben und leben lassen [emoji111]
  13. MYOG Hüftgurttaschen

    Täuschen die Fotos, oder ist das ein brombeerfarbener Zeltboden?
  14. Fisherman Trail Portugal

    Die Sonne ist eher wegen Sonnenbrand und -stich ein Problem, als wegen der Hitze. Atlantik und Wind kühlen ganz gut. Die DGGaiters sind Gamaschen die dir den Sand ausm Schuh halten sollen. Auf Sand laufen ist eben wie auf Sand laufen. Wie am Strand zb. wenn man sich daran gewohnt hat gehts aber wunderbar. Überhaupt: Sand muss man mögen oder man wird ihn mögen lernen
  15. Fisherman Trail Portugal

    Hi Manu, wir waren letztes Jahr dort und sind vom Kap nach Lissabon gelaufen. Gabelflug war finanziell ok. weil wir zwei unterschiedliche "Heimatflughäfen" gewählt haben. (Hin Basel - Faro; Zurück Lissabon - Zürich) Anreise ab Faro per Zug war problemlos (Achtung: fährt angeblich nur einmal am Tag) Am Schluss der Bus nach Lissabon war auch problemlos - dauert gefühlt aber genauso lange wie der ganze Trek Der Weg an sich ist gigantisch! Ich beneide dich jetzt schon. Übernachtungen: Campingplätze gibt's, allerdings bist du zumindest in unserem Richtung ein-zwei mal auf Herbergen oder große Umwege angewiesen. Wildcampen ist offiziell verboten, abseits der Dörfer ist die Gegen aber eher einsam und du hast genügend Möglichkeiten dich zu verstecken... Ein größeres Problem stellt sich eher mit dem zusätzlichen Wasser welches Du am Abend brauchst. Die Versorgungsstellen sind zwischen den Dörfern eher rar. Gehen tut alles aber es könnte dann hin und wieder eine Schlepperei werden Zur Ausrüstung noch ein Wort: nimm unbedingt weiche Trailrunner oder gleich Sandalen - die meiste Zeit läufst du im Sand. Das Teil was ich am meisten vermisst habe waren sowas wie die Dirty Girl Gaiters. Als Schlafzimmer würde ich das nächste Mal nur Tarp, leichten Quilt und eine nichtaufblasbare Isomatte mitnehmen (stellenweise recht stachlig, wo Sand ist ists eh weich) Gib Bescheid wenn du mehr wissen willst, Lg, Uli
×