Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

backpackersimon

Members
  • Gesamte Inhalte

    507
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

backpackersimon hat zuletzt am 7. Dezember 2018 gewonnen

backpackersimon hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über backpackersimon

  • Rang
    Zahnbürstenabsäger

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. OT: OT: Klar. Das war ein Beispiel Für Dinge die ohnehin auf dem Dachboden, im Keller oder sonst wo im Fundus rumfahren können. Take what you have ... Sagt ja niemand dass die Tasche von Ikea sein muss oder der Stoff aus China kommen muss. Schoeller Fabric hat (hatte?) z.B. einen Werksverkauf in der Schweiz soweit ich weiß. Ich hab für meinen ersten Rucksack ein uraltes ausgemustertes Zelt ausgeschlachtet. Das wäre sonst auf dem Müll gelandet... Wer kreativ sein will, der findet Wege. OT: DCF wird in Europa und/oder den USA hergestellt wenn ich mich nicht tä
  2. OT: OT: Das halte ich für ein vorgeschobenes Argument. "Doch das wollen nicht alle" wäre da wohl treffender. By the way: eine gebrauchte Nähmaschine gibts für ein paar € auf ebay kleinanzeigen. Ikeataschen kosten kaum was. Zack hast du einen billigen und robusten UL Rucksack. Nur um mal ein Beispiel für den kleinen Geldbeutel zu nennen. Ein Zelt ist teuer stimmt. Steckt ja auch ne Menge Entwicklungsaufwand im Schnitt etc. Die Näherei nicht gerechnet. Wer schonmal selber nen größeres MYOG Projekt gestemmt hat, der kann nur den Kopf schütteln über Leute, denen 50€ noch zu viel für einen
  3. Mach dir keinen Kopf Ich finde auch dass Preis und Leistung gegeneinander abgewogen werden dürfen. Bei diesem Rucksack überzeugt mich das so gar nicht. @kra hat es bereits angesprochen. Brauchbare Materialien kosten bereits mehr und nein es muss nicht dcf sein @danobaja Mir würden Features fehlen (vernünftige Seitentasche für Wasser, Frontnetztasche, Schultergurttaschen, Rolltop, ggf Bodentasche, ...) Mir wäre der Rucksack für einen UL Rucksack viel zu schwer. (Geht um 250g) Für Tagestouren mit Übernachtung genügen (mir) 20 Liter. Mir wäre er daher auch deutlich zu groß. Ich mag st
  4. "Wenn" und das ist ein großes "Wenn" klar gibt es Preisgünstige Produkte die super performen. Ich denke da z.B. an Gridfleece vom Decathlon oder FroggToggs. Nur sind das die absoluten Ausnahmen unter den Billigprodukten und beide haben ihre Grenzen - z.B. mit der langlebigkeit bei FroggToggs. Wahrscheinlicher ist dass das Teil ein zwei mal benutzt wird und dann irgendwo eingemottet wird wenn es nicht auf der ersten Tour den Geist aufgibt. Aber klar Wegwerfgesellschaft lässt grüßen... Kauft man sich halt den nächsten "Schnapper" ...
  5. You get what you pay for. ob 8,99 oder 25,98 Zu dem Preis gibts kein hochwertiges, nachhaltiges, umweltfreundliches Produkt. Günstig muss nicht zwangsläufig schlecht sein. Hier spricht aber alles dafür. Abgesehen davon ist der Rucksack nicht ultraleicht sondern ein ziemlicher Brecher. 50L brauchst Du auch eher nur auf längeren Touren/Expedtionen. Da nimmt man aber keinen Billigrucksack mit, der sich nach Tag 1 auflöst, sondern was vernünftiges. Wer Bei der Ausrüstung Geld sparen will soll nähen lernen. Just my 2 Cents. Made in China heißt ja nicht, dass das Produkt
  6. Accessoires (Schultergurttaschen und Packsack) sind weg
  7. Man kann das Teil ja auch aus DCF nachbauen.Oder SilNylon wenn es preisgünstiger sein soll. Die Maße kann man ja an seine Bedürfnisse anpassen. Prinzipiell bin ich ein großer Freund von minimalistischen Setups. Insofern: nettes Projekt gerade auch für Einsteiger in den DIY Bereich.
  8. 45cm also eher kurz
  9. Hallo zusammen, die Nähmaschine hat wieder ein paar Packs hervorgebracht. Da ich immer nur einen tragen kann dürfen diese Prototypen einen anderen glücklich machen. Kurz die Eckdaten: einer ist aus Zeltboden Nylon, der andere aus 420D Nylon. Roll-Top Verschluss ca 35l Gesamtvolumen +/- Durch den RollTop variabel Schultergurte mit 3D Mesh Gewichte liegen bei 315g für die dünne Variante (Zeltboden) und ca. 400g für die robuste Variante (Nylon, Cordura) Daisy Chains an den Schultergurten Front Mesh Tasche Seitliche Kompressionsriemen Kommt o
  10. Eigentlich müsste ich hier meine Diversen MYOG Projekte auflisten . Hier also meine Favoriten: 1. Leki Micro Trail Pro Die Carbon Trekkingstöcke sind faltbar und mit 150g sehr leicht. Die Quick release Schlaufen sind extrem praktisch. Die minimalistischen Trailrunning spitzen kann man modifizieren wenn man größere Teller will. Ich mag sie aber so. Neben meinen robusten Carbon DIY Stöcken sind sie vor allem durch das Packmaß immer dabei wenn es in die Berge geht. 2 Decathlon Bergsteiger Fleece MH500 Ein absoluter Preiskracher unter den Gridfleece Klassikern. Leicht.
  11. Geilo Ich hab ne 262 hier im Einsatz. Hab ich selber restauriert und sie macht mir viel Freude. Hab ich damals für nen Apfel und nen Ei bei ebay Kleinanzeigen geschossen. Meine ist 100%ig stationär. Wie portabel soll sie denn werden? Ich hätte im Prinzip sowas wie oben im Bild vorgeschlagen. Eventuell einen klappbaren Anschiebetisch?
  12. Schau dir allgemein mal die am Markt verfügbaren Hybridjacken an. Z.B. von Dynafit. Die sind für anstrengende Aktivitäten bei niedrigen Temperaturen konzipiert. https://www.dynafit.com/de-de/search?p=1&q=Hybrid&n=36&cf=316536
  13. Ist sehr ärgerlich sowas und eigentlich nicht akzeptabel. Leider scheinen Verarbeitungsmängel bei Zpacks keine Einzelfälle zu sein. Eine Preisminderung sollten sie dir da schon gewähren. Von der Stabilität her sollte es aber halten, wenn du es wie von @wilbo vorgeschlagen verstärkt hast.
  14. roberts.pl gäbe es noch. Habe allerdings keine Persönlichen Erfahrungen.
  15. Versand hin Steuern her. Der Pack ist in meinen Augen ziemlich unspannend. Nicht schlecht aber auch nichts besonderes. @Laufbursche hat mal vor langer Zeit ein Konzept Packsack aus Cuben vorgestellt mit 60g das war spannend für XUL Setups... 250g wiegen meine Packs aus Zeltbodennylon. auch für einen Bruchteil des Geldes. OT: Ja die Nähmaschine hat sich schon lange bezahlt gemacht... Wenn ich schon einen top verarbeiteten Pack in der Preiskategorie anstrebe dann doch einen von Huckepacks. Palante Joey, Gossamergear Murmur und Kumo gibt es auch noch... Auch bei Rucksä
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.