Jump to content
Ultraleicht Trekking

Schildkröt

Members
  • Gesamte Inhalte

    13
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Schildkröt

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Female
  • Wohnort
    Aachen

Letzte Besucher des Profils

106 Profilaufrufe
  1. Schildkröt

    Stealthcamping im Harz

    Danke für die Antwort! Verstehe ich Dich richtig, dass Übernachten in Schutzhütten geduldet wird, die Ordnungsgelder, von denen Du sprichst, also für Übernachtungen abseits des Weges erhoben wurden?
  2. Schildkröt

    Stealthcamping im Harz

    Danke für die Antworten! Ihr scheint das ja recht entspannt zu sehen, dann werde ich einfach mal schauen, wie die Gegebenheiten da so sind.
  3. Schildkröt

    Stealthcamping im Harz

    Hallo zusammen, ich möchte vor Ostern ein paar Tage durch den Harz (v.a. zwischen Brocken und Werningerode) wandern und würde gern unter dem Tarp übernachten. Nun frage ich mich, wie sehr bzw. aus welchen Gründen dies dort nicht erlaubt ist. Dass Wildcampen in Deutschland generell nicht erlaubt, aber bei anständigem Verhalten meist geduldet wird, ist mir bewusst. Nun ist aber ja ein Großteil des Harzes Nationalpark und einige Bereiche zusätzlich(?) Naturschutzgebiet. Ist überall striktes Aufenthaltsverbot über Nacht oder wird rücksichtsvolles campen außerhalb der Naturschutzgebiete geduldet? Wie sieht es aus, wenn ich meine Isomatte in Schutzhütten oder auf Picknickplätzen ausbreite?
  4. Schildkröt

    Therm-A-Rest Z-lite?

    Eine Matte mit dem Namen würde ich glatt kaufen! Es gibt einfach nichts besseres als Adler zum Nachtisch.
  5. Ich hätte gern 1 FireFly Normal und trage einen kleinen Teil des Risikos. Vielen Dank für die Orga, Stromfahrer!
  6. Schildkröt

    UL fürs Fahrrad? - Warum nicht!

    Super Idee! Aber wann muss man denn auf Tour das Kettenschloss öffnen? Ich habe bloß immer ein extra Kettenschloss dabei, um eine gerissene Kette wieder schließen zu können. Aber gut, selbst wenn der Anwendungsfall absolut unwahrscheinlich ist, lohnt es sich bei dem Gewicht natürlich, sowas mitzunehmen oder im Notfall die Zeltleine zu kürzen und es eben zu bauen
  7. Schildkröt

    Tarp/Tarptent -- Anfängerfragen

    So, ich habe mich jetzt entschieden: Es gibt ein „Quick-and-Dirty-Tarp“ à la Micha90 und wenn das keine Katastrophe wird, noch ein Mid wie das von Barbarix (ist das schon ein Tarptent? Oder dafür noch zu wenig „zeltig“?), aber mit einem Netz-Innenzelt. Ein paar Fragen habe ich allerdings noch: - Ich wollte die Verstärkungen kleben und anschließend nähen. Reicht dann Silnet zum kleben oder brauche ich dafür Elastosil? Die Spannung auf der Verstärkungsfläche sollte ja eigentlich kleiner sein, als bei einer Firstnaht etc. Alle anderen Nähte und die Säume wollte ich nähen. - Ist 55 g/m^2-Silnylon (https://www.extremtextil.de/ripstop-nylon-zeltstoff-silikonbesch-40den-55g-qm.html) für den Boden des Innenzeltes geeignet? Extremtextil schlägt nur PU-beschichtetes Nylon als Zeltboden vor, ich fände es aber eigentlich ganz praktisch, für Zeltboden und Verstärkungen den gleichen Stoff nehmen zu können (und Silikon auf PU kann ich nicht kleben, oder?) - Bei Nadeln und Garn wollte ich mich an die Empfehlungen von extremtextil halten (https://www.extremtextil.de/naehtipps/grundlagen/nadel-und-garnempfehlungen.html). Hat jemand von Euch mit diesen Empfehlungen schlechte Erfahrungen gemacht und würde etwas anderes raten? Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!
  8. Schildkröt

    Tarp - ziemlich nah an meinem Optimum

    Tolles Tarp! Es juckt mich ziemlich in den Fingern, mir ein ähnliches zu bauen, anstelle eines (wie ich es eigentlich vorhatte) Rechtecktarps mit einhängbarer Tür. Hast Du die Silnylon-Version mittlerweile mit Moskito-Netz und Boden ergänzt? Hat das funktioniert? Oder bist Du bei der minimalistischen Variante geblieben und nutzt ein Bivi gegen die Mücken?
  9. Schildkröt

    Tarp/Tarptent -- Anfängerfragen

    Danke! Die Tarp-Variante gefällt mir verdammt gut. Damit hätte ich die volle Flexibilität eines Tarps, aber im bodennahen Aufbau stelle ich mir den Einstieg ins Innenzelt deutlich angenehmer vor, als beim A-Frame (heißt das so?). Für den Campingplatz und ganz schlechtes Wetter könnte ich dann ja eine ähnliche Tür ergänzen wie beim Karma-Mid. Ich werd mir wohl mal im Baumarkt eine Plane besorgen und verschiedene Varianten probeliegen
  10. Schildkröt

    Tarp/Tarptent -- Anfängerfragen

    Ich bin 1,75m. Ans Gewicht habe ich erstmal keine großen Ansprüche: Es sollte leicht sein, mit ultraleichten Optimierungen würde ich bis zum zweiten Projekt warten.
  11. Schildkröt

    Tarp/Tarptent -- Anfängerfragen

    Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort! Dann scheinen meine Überlegungen ja nicht völlig abwegig zu sein.
  12. Schildkröt

    Tarp/Tarptent -- Anfängerfragen

    Hallo zusammen, bei meinem leider gerade zu Ende gegangenen Urlaub mit (geliehenem) Zelt habe ich Feuer gefangen und möchte mir nun einen eigenen Shelter nähen. Nun bin ich leider absolut unerfahren mit allem außer einem klassischen doppelwandigen Zelt -- da ich aber bei entsprechendem Wetter gerne unter freiem Himmel übernachte, gehe ich davon aus, das ich auch unter einem schlichten Tarp gut schlafen kann. Ich habe aber einige Anfängerfragen … Meine Bedingungen sind: - Einsatz für Touren bei gemäßigtem Wetter in gemäßigten Gegenden (z.B. im Herbst in der Eifel) - (optionaler) Sichtschutz für den Gebrauch auf dem Campingplatz - (optionaler) Mückenschutz Spontan würde mir ein Innenzelt wie das von Andreas K. (mit zwei blickdichten Stirnseiten) und einem größeren rechteckigen Tarp vorschweben oder etwas ähnliches wie das Karma Mid von Les Paul, jedoch mit separatem Innenzelt. Nun stellen sich mir folgende (hoffentlich nicht allzu blöde Fragen): - Wenn ich ein Tarp recht bodennah und dicht über einem Bug Bivi abspanne, dessen Stirnseiten aus z.B. Ripstop-Nylon sind (also so, dass es von außen in etwa wie ein „klassisches Zelt“ aussieht), müsste es von der Belüftung her passen, oder? Ob ich dann den Eingang ans Fußende des Bivis verlege oder eine Ecke des Tarps erst von innen abspanne, ist dann sicher eine zweite Frage. - Macht es einen Unterschied bzgl. Kondenswasser, ob das Innenzelt aus Nylon oder aus Moskitonetz ist? - Was kann ich anstatt Trekkingstöcken/Bäumen zum Aufstellen des Tarps/Zelts nehmen? Die Zeltstangen, die bei extremtextil angeboten werden, scheinen mir eher für Kuppelzelte u.ä. zu sein (?) - bei einer Kombination von Tarp und Bug-Bivi à la Andreas: wäre es nachteilig, wenn das Fußende vom Bivi flacher abgespannt wird, die Fußseite also nicht auf Spannung ist, weil ich das Tarp aus Wettergründen flacher abspannen will? Vielen Dank für alle Antworten! Schildkröt
  13. Schildkröt

    Vorstellungsthread

    Hallo zusammen, ich bin eine Mathe-Doktorandin aus Aachen und verbringe meine Freizeit gerne fernab vom Schreibtisch. Wandern tue ich abgesehen von längeren Spaziergängen durch den Aachener Wald recht selten, sondern bin eher mit dem Fahrrad unterwegs. Für meine letzte Fahrradtour, die gleichzeitig die erste Tour mit Zelt für mich war, habe ich in diesem Forum viele gute Anregungen zu Ausrüstung, Essen und vielem anderen bekommen. Jetzt, wo ich Fragen zu einem geplanten MYOG-Tarp/Zelt habe, habe ich mich also hier angemeldet. Aber keine Angst -- ich werde Euch nur zu Themen aus dem Schnittbereich von Radwandern und Trekking belästigen
×