Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

grmbl

Members
  • Gesamte Inhalte

    346
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Reputationsaktivitäten

  1. Gefällt mir!
    grmbl hat eine Reaktion von dr-nic erhalten in Neues zum Thema UL aus dem weltweiten Internetz   
    Vorhin auf Deutschlandfunk Kultur entdeckt: ein Beitrag zum Thema "Extremwandern in der Pandemie" 
    Der Luxus des freien Wanderns
    Christine Thürmer im Gespräch mit Thorsten Jabs; könnte für einige hier von Interesse sein
  2. Gefällt mir!
    grmbl hat eine Reaktion von Urbex erhalten in UL-Einsteiger: Die großen 4 komplett ersetzen   
    Ich empfehle vieeeeel hier im Forum zu lesen und abzuhängen und dazu ein paar gebrauchte Sachen hier im Forum ergattern  Dazu musst du halt erstmal die ganzen Sachen kennen damit du weißt was du brauchst. Das erspart vielleicht den ein oder anderen Fehlkauf.
  3. Gefällt mir!
    grmbl hat eine Reaktion von schottenkoenig erhalten in Neues zum Thema UL aus dem weltweiten Internetz   
    Vorhin auf Deutschlandfunk Kultur entdeckt: ein Beitrag zum Thema "Extremwandern in der Pandemie" 
    Der Luxus des freien Wanderns
    Christine Thürmer im Gespräch mit Thorsten Jabs; könnte für einige hier von Interesse sein
  4. Gefällt mir!
    grmbl reagierte auf fejubl in Leichter Sommerschlafsack mit durchgehendem Reißverschluss gesucht   
    Hallo,
    schau Dir doch mal den Traveller TR I von Sea to Summit an, mit dem bin ich sehr zufrieden. Die meisten deiner Kriterien werden erfüllt: https://www.seatosummit.de/produkt/traveller-tr/
    Daunen: RDS
    Temperatur: Das passt nicht ganz, der hat nur 14 Komfort und 10 Komfort Limit. Vielleicht anders kompensieren?
    Gewicht: 440g
     Durchgehender Reißverschluss: Ja
    Nicht Wasserempfindlich: Ja, Ultra-Dry Behandlung
    Es gibt noch eine wärmere Version, den TR II, der hat Komfort 5 und wiegt 645g.
    Viele Grüße
     
  5. Gefällt mir!
    grmbl reagierte auf schrenz in Schlafsack und Quilt kombinieren - oder besser einen wärmeren Schlafsack?   
    Wenn du nicht gerade 2m groß bist kommst du mit den Cumulus Excuistic Modellen schon um einiges günstiger weg, die älteren sind hie und da noch für um die 500€ zu haben, die neuen mit 900er Daune kratzen aber tatsächlich schon an der 1000€ Grenze. 
    Mit der Kombilösung bin ich aber auch immer gut gefahren (Cumulus LL 400 + Magic 200 + evtl. Bivy). Bei der Vierschichvariante wäre vielleicht die Pinkelflasche eine Erleichterung . 
  6. Danke!
    grmbl reagierte auf Dennis in [GELÖST! Bitte ersten Beitrag lesen!] Anzügliche PMs   
    Moin zusammen, da suchen sich die SPAMMER ausgerechnet die 24h raus, die ich mal abgeschaltet habe. Ich habe jetzt alle PNs der beiden SPAM-Accounts aus euren Postfächern gelöscht.
  7. Gefällt mir!
    grmbl hat eine Reaktion von schrenz erhalten in UL-Einsteiger: Die großen 4 komplett ersetzen   
    Ich empfehle vieeeeel hier im Forum zu lesen und abzuhängen und dazu ein paar gebrauchte Sachen hier im Forum ergattern  Dazu musst du halt erstmal die ganzen Sachen kennen damit du weißt was du brauchst. Das erspart vielleicht den ein oder anderen Fehlkauf.
  8. Gefällt mir!
    grmbl reagierte auf UL-MUC in Schnäppchen-Thread 2.0   
    GramXpert Simplite Quilt, Apex 267, neu, für 135 Euro plus 5,99 Versand: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/gramxpert-quilt-simplite-apex-267/1737121085-230-901
  9. Danke!
    grmbl hat eine Reaktion von momper erhalten in Schlafsack   
    Also ich glaube da wurde nachgebessert, Version 2021 wirkt der Zipper fast schon massiv... Tatsächlich weiterhin kein expliziter Klemmschutz, klappt aber ganz ok. Preis Leistung eben "gut"! 
    Bild hochladen klappt irgendwie nicht, muss ich später nachholen.
     


  10. Gefällt mir!
    grmbl hat eine Reaktion von fatrat erhalten in UL-Einsteiger: Die großen 4 komplett ersetzen   
    Ich empfehle vieeeeel hier im Forum zu lesen und abzuhängen und dazu ein paar gebrauchte Sachen hier im Forum ergattern  Dazu musst du halt erstmal die ganzen Sachen kennen damit du weißt was du brauchst. Das erspart vielleicht den ein oder anderen Fehlkauf.
  11. Gefällt mir!
    grmbl hat eine Reaktion von hiker erhalten in Selbstgemachte Trekking-Menüs   
    Mein Standardessen ist Buchweizen-Bulgur. Super Verhältnis von Sättigung zu Gewicht, zumindest rein subjektiv. Und ich muss zuhause nichts vorkochen  Alle Zutaten sind zudem lange haltbar - wenn zwischendurch mal länger keine Tour ansteht... Mit den Kennzahlen kenne ich mich nicht aus, aber vielleicht kann mir jemand sagen ob das solide ist: 1471kJ / 347kcal, Kohlenhydrate 70,8g, Eiweiß 7,8 g.
    Das Wasser muss nur heiß sein, Bulgur rein, dann 10 Minuten ziehen lassen. Ins Wasser kommt irgendeine Soße, bei mir vorzugsweise eine Mischung aus getrocknetem Gemüse (kaufe ich fertig bei https://www.biovitera.de/ mische aber selbst; super Auswahl auch von selteneren Sachen). Das Gemüse muss vor dem Erhitzen schon etwas quellen. So bin ich bei ca 150 Gramm für eine reichhaltige Mahlzeit. Je nach Vegi/Veganer Status sollte als Fettbeilage noch Olivenöl und Nüsse oder Käse oder etwas Wurst (alle diese Sachen bekommt man ja eher mal unterwegs) dazu, dann klappen auch längere Etappen
    Also 80-90 Gramm Bulgur, 30 Gramm Trockengemüse, 30-40 Gramm Fettbeilage. Hab ich noch nicht über mehrere Wochen getestet, aber bei kurzen Touren für mich passend. Je nach Hunger die Fettbeilage erhöhen ;)
                       
  12. Gefällt mir!
    grmbl reagierte auf Gibbon in Lanshan 1   
    Ich zitiere mich mal selbst:
      
    Wenn ich das richtig sehe, gibt es Anbieter bei Aliexpress, die die neue 2021er Version als Plus-Version anbieten. @kra Daher müsste die Plus Version die neue 2021 doppelwandige Version des Lanshan mit 2,30 m Innenzeltlänge sein. Schau dir aber besser immer die Artikelbeschreibung des Anbieters an.
  13. Witzig!
    grmbl reagierte auf hans im glueck in Schnäppchen-Thread 2.0   
    hey, das ist fürs hille keron 4 ziemlich der gleiche grammpreis wie beim zpacks duplex!
  14. Gefällt mir!
    grmbl hat eine Reaktion von wilbo erhalten in Schnäppchen-Thread 2.0   
    Amazon ist interessanterweise meistens teurer (außer bei megadeals), auch wenn es andere Gründe hat warum ich den Laden boykottiere 
    So teuer hab ich den Marmot micron 50 jedenfalls schon länger nicht gesehen  
    Derzeit in den meisten Shops für ~115€ zu haben, zB hier. In large tatsächlich meist um 130, für 127€ hier.
    OT: Wobei es sich aus meiner Sicht lohnt nochmal 30-50€ drauf zu legen und den leichteren STS traveler in Betracht zu ziehen...  
  15. Danke!
    grmbl reagierte auf fatrat in [Erledigt][Biete] Pajak Core 400 (3J Daunenschlafsack, Größe Regular/"L")   
    Ist verkauft! Vielen Dank, kann verschoben werden.
  16. Gefällt mir!
    grmbl reagierte auf fatrat in [Erledigt][Biete] Pajak Core 400 (3J Daunenschlafsack, Größe Regular/"L")   
    Hi,
    hat jemand Interesse an einem Pajak Core 400 in Größe Regular (was bei Pajak als "L" bezeichnet wird, für Körpergrößen bis 180cm)?
    Farbe Navy, TORAY Airtastic SLF15 DWR Außenmaterial, 800g ohne Kompressionsbeutel, 700er Fill Polnische Enten Daune, ca. 422g Füllung laut Hersteller, Temperatur Rating 0/-6/-24 Grad nach EN13537.
    Den Kompressionssack kann man 2-fach verstellen, auf dem Foto habe ich nur die 1. Kompressionsstufe gewählt.
    Ich habe den Schlafsack nur ca. 4-5 Nächte benutzt, stets mit Liner und langer Unterwäsche, er wurde nie komprimiert gelagert, loftet also noch wie ursprünglich, als ich mal gemessen habe waren das ca. 11-12cm (kann ich gern nochmal machen, wenn das jemand tageaktuell braucht
    Für den Core hätte ich gerne noch 180 EUR plus 5 EUR für versicherten Versand/Porto. Sehr gerne via Paypal!
    https://pajaksport.com/sleeping-bags/core-49/core-400#Navy

    Anbei ein paar Fotos... die Nalgene 1 Liter dient natürlich nur zum Größenvergleich und wird NICHT mitverkauft






  17. Witzig!
    grmbl hat eine Reaktion von climbinguke erhalten in Gibt es im Ultra-Leichtforum eigentlich auch eine Leicht-Trekking Fraktion?   
    Deine Überschrift zur
    hat mich ja gleich angesprochen, ich versuche Tracking durch Google Amazon Facebook Paypal Payback und co zu minimieren (meist durch nicht-Nutzung), ist im Alltag aber oft ganz schön mühsam!
    Dein Thema ist ja aber dann doch ein anderes da kann ich mich aber auch wiederfinden, das findet sich gelegentlich unter reasonable light statt Ultralight und ich vermute, dass fast die Hälfte des Forums so unterwegs ist.
    Wobei ich selbst auch mit dem persönlichen Ziel "leichtwandern" hier im Forum gestartet bin (den 1,2kg Rucksack wollte ich ursprünglich nicht ersetzen, den aktuellen mit 500g derzeit noch nicht, mal sehen...). Ursprünglich wollte ich den Komfort konstant halten und dabei das Gewicht reduzieren. Mittlerweile hab ich so einen Spaß am Reduzieren und Material ersetzen (gebraucht verkaufen läuft überraschend gut), dass es versehentlich Ultralight wurde
  18. Gefällt mir!
    grmbl hat eine Reaktion von Frans erhalten in Ein kritischer Blick auf meine Ausrüstungsliste   
    Das sehe ich auch so; normalerweise bin ich auch immer für das Credo "Rucksack am Schluss", aber wenn (!) Frans alles unnötige weglässt (wie @Cyco2 und @Lignius schön vorgerechnet haben), könnte er irgendeinen günstigen gebrauchten Rucksack <1 kg nehmen um das mal auszutesten. Wozu sonst einen X-Lite, wenn ich 1,7 überflüssige kilo Rucksack mitschleppe... Das grenzt ja an Rucking!
  19. Witzig!
    grmbl hat eine Reaktion von truxx erhalten in Gibt es im Ultra-Leichtforum eigentlich auch eine Leicht-Trekking Fraktion?   
    Deine Überschrift zur
    hat mich ja gleich angesprochen, ich versuche Tracking durch Google Amazon Facebook Paypal Payback und co zu minimieren (meist durch nicht-Nutzung), ist im Alltag aber oft ganz schön mühsam!
    Dein Thema ist ja aber dann doch ein anderes da kann ich mich aber auch wiederfinden, das findet sich gelegentlich unter reasonable light statt Ultralight und ich vermute, dass fast die Hälfte des Forums so unterwegs ist.
    Wobei ich selbst auch mit dem persönlichen Ziel "leichtwandern" hier im Forum gestartet bin (den 1,2kg Rucksack wollte ich ursprünglich nicht ersetzen, den aktuellen mit 500g derzeit noch nicht, mal sehen...). Ursprünglich wollte ich den Komfort konstant halten und dabei das Gewicht reduzieren. Mittlerweile hab ich so einen Spaß am Reduzieren und Material ersetzen (gebraucht verkaufen läuft überraschend gut), dass es versehentlich Ultralight wurde
  20. Gefällt mir!
    grmbl reagierte auf doast in Gibt es im Ultra-Leichtforum eigentlich auch eine Leicht-Trekking Fraktion?   
    Ich denke ein Kompromiss ist ganz wichtig. Einen in Teilen der Szene ausartenden Trend (den ich für mich persönlich vermute auszumachen), geradezu Wettkampf um den leichtest möglichen Rucksack, das kleinste Baseweight, usw. halte ich für wenig sinnvoll. Vor einigen Jahren habe ich auch versucht immer leichter und leichter zu werden, angefeuert durch ein ewiges Vergleichen mit anderen (wie es z.B. imho stark auf den US-Trails bzw. in der US-Szene passiert). Meine damalige Ausgangsbasis bzw. mein damaliges Baseweight lag höher als mein heutiges und ich bin trotz des "Wettkampfdenkens" nie deutlich unter UL gefallen. Mit erreichen bzw. unterschreiten der UL-Schallmauer von <5kg hat sich bei mir das Streben nach immer weniger Gewicht stark aufgeweicht. Klar bevorzuge ich ein möglichst kleines Baseweight aber nicht zu jedem Preis und vorallem nicht um jeden Verzicht. Ich würde das auf meine über die Jahre gestiegene Erfahrung, gestiegene "UL-Hiker-Selbstsicherheit" und meinen persönlichen Bedarf an "Komfort" zurückführen. Ist ein Hiker mit 3,5 kg Baseweight ein "besserer Hiker" als einer mit 4,5 kg? Vielleicht, aber nicht per sé.
    Mit den Jahren spielt bei mir das Geld (so dekadent es klingen mag) eher eine untergeordnete Rolle. UL-Weitwandern und Trailrunning sind meine großen Leidenschaften und eigentlich meine einzigen Hobbies, ansonsten bin ich ein sparsamer Mensch. Deshalb erlaube ich mir für meine Leidenschaft auch ein gewisses Budget. Über die Jahre habe ich für mich auch die Erfahrung gemacht, dass wer billig kauft, eben meist doch zwei- oder dreimal kauft... und das läppert sich dann ebenfalls zusammen. Besonders für jene welche dem UL-Hobby und insbesondere der Subkategorie "Gearheads" verfallen. Wenn ich also unbedingt etwas will, dann leiste ich es mir im Normalfall auch (einige Bedenkzeit und u.U. sparen z.B. durch Verkauf alten Gears etc. natürlich vorausgesetzt). Ich bin eigentlich ständig am optimieren und austauschen. Trotzdem habe ich in den letzten Jahren gemerkt, dass ich gewichtsmäßig auf der Stelle trete. Das Optimieren ist also ebenfalls mehr ein Hobby. Meine Luxus-3 Season Ausrüstung für lange Trips liegt konstant zwischen 4,5 und 4,8 kg. Klar könnte ich (eigentlich nur durch weglassen, da die jeweiligen Produkte in ihrem Bereich in vielen Fällen meist in der AAA-Liga vom Gewicht her mitspielen) auch locker <4kg gehen, dass mag ich dann aber nicht (mit Ausnahme kürzerer Trips natürlich), da spricht mein eigenes Bedürfnis nach Komfort und Sicherheit dagegen. Das respektiere ich mittlerweile.
    Ich behaupte darüber hinaus, dass andere Faktoren, neben dem reinen Baseweight ebenfalls eine bedeutende Rolle spielen. Der eigene körperliche Zustand wie Kraft, Fitness und Ausdauer spielen für mich auf Tour eine bedeutende Rolle. Ein absolut fitter Hiker A, der das ganze Jahr über "in shape" ist mit 4,5kg Baseweight wird sich wohl trotzdem auf Tour leichter tun als ein anderer Hiker B mit 3,0 kg Baseweight der aber gerade erst vom Sofa aufgestanden ist (übertrieben gesprochen). Klar, auf langen Trails wird man unterwegs fit. Bis Hiker B aber seine Trail Legs entwickelt hat, ist Hiker A vielleicht schon fast durch mit dem Trail :D. Man könnte also sagen (imho), Investition in das Hobby an sich (durch Bewegung, ausüben des Hobbies an sich, Training und Erfahrung sammeln) rentiert sich in gewisser Weise mehr als die Investition zur Vorbereitung seines Hobbies (feilen am letzten Gramm und ausgeben des letzten Euros).
    Um deine eingängliche Frage kurz zu beantworten: Klar, es geht immer leichter aber ein Kompromiss ist natürlich auch in Ordnung. Nur DU ALLEINE musst damit leben und zurecht kommen.
  21. Gefällt mir!
    grmbl hat eine Reaktion von hans im glueck erhalten in Ein kritischer Blick auf meine Ausrüstungsliste   
    Das sehe ich auch so; normalerweise bin ich auch immer für das Credo "Rucksack am Schluss", aber wenn (!) Frans alles unnötige weglässt (wie @Cyco2 und @Lignius schön vorgerechnet haben), könnte er irgendeinen günstigen gebrauchten Rucksack <1 kg nehmen um das mal auszutesten. Wozu sonst einen X-Lite, wenn ich 1,7 überflüssige kilo Rucksack mitschleppe... Das grenzt ja an Rucking!
  22. Gefällt mir!
    grmbl reagierte auf Lignius in Ein kritischer Blick auf meine Ausrüstungsliste   
    Hi, Ich bin mal so frei eine relativ harten Shakedown deiner Ausrüstung zu machen. Insgesamt sind die Sachen gar nicht so schlecht, nur hast du gefühlt von allem zu viel.  Das einfachste um Gewicht zu sparen ist erst mal  weglassen.
    Also vonoben nach unten, was kann man alles zuhause lassen:
    Footprint (Ja ich sehe da ist ein Stern dran) - 255g
    Aufblassack Matte -83g
    Liner -224g
    Sack Primus Kocher - 32
    Kartuschenständer -25g
    Pfannenteil Topf -ca 100g??
    -Schwere Trinkflaschen 2x99g
    Bei der Kleidung ebenfalls.  Die klassische Einführung für ein minimales Kleidungssystem für die meisten Bedingungen von Skurka: https://andrewskurka.com/tag/core-13/
    Du trägst aktuell Tshirt+Thermoshell+Weste wenn du dich bewegst? ist das nicht sehr warm?
    und wenn ja warum hast du dann noch eine Windjacke+ den Thermoshell layer dabei?
    Vorschlag:
    Reduzieren auf getragen: Unterwäsche,Socken, Shirt, Kurz oder Lang je nach Wetter, Hose.
    Im Rucksack dann einen Mid-layer für aktives, 1x Warm für im Camp und Regenjacke und Hose.
    Regenjacke auch als Windjacke nutzen.
    Also z.B.
    -Windjacke 102g
    Puffy Weste bleibt. (Wenn die warm genug als Pausenlayer ist)
    -Thermoshell 240g
    Shirt wool Zipper bleibt als Mid layer (Tragen wenn aktiv und kalt. Zählt aber normal nicht als worn.)
    -Shirt long sleeve Merino oder Tshirt merino. ( Eins davon als baselayer je nach Wetter) -140g/-150g
    -Fjällräven Travellers (Eine Hose reicht) -326g
    Fjällräven Zip bleibt
    Regenhose bleibt
    -Craft Thermoshirt (Noch ein Warmer layer? Warum?)
    -1x Unterwäsche, 2 im Wechsel reichen normal dann kann man einen auswaschen und am Rucksack trockenen während man den anderen trägt. -55g
    Ebenso 1x Socken zum Wechseln, evtl+ 1x nur für im Schlafsack bei kalten Füßen -28g x2
    -Skinners, Warum noch ein paar Schuhsocken dazu? Schuhe sollten so gewählt sein um sie auch Abends noch tragen zu können. -210g
    Waschzeug:
    -Osprey Washbag. Warum so Schwer? -130g.
    - Deo, -Rasierer, - Bodywash - Waschmittel - Wäscheleine - Handtuch. Für 5 Tage max darf man als Wanderer auch mal ein bisschen riechen und Haare haben, Wasser zum Waschen reicht, zum abtrocknen eins von den kleinen Tüchern -36+9+40+90+69+26g.
    Erste Hilfe: Will ich jetzt erst mal nicht anfassen, außer der Schere, die hast du am Taschenmesser -12g.
    Elektronik:
    Für max 5 Tage brauchst du die Powerbank bei normaler Nutzung nicht nachladen. Auch bei längeren Touren nur ein Lader.
    Also - Adapter Anker, - Adapter Samsung , -140g, - 42g.
     
    Dry Bags:
    Alle Raus.
    Warum hast du 7! verschiedene Dry bags und Packtaschen?
    -20g -65g -82g -47g -73g -61g -51g
     
    Was dafür rein muss:
    1x Zip Lock Hygiene Zeug.  Ersetzt den zu großen und zu schweren Osprey.
    1x 10ml Seifenkonzentrat, z.b. Dr.Bronners Reicht fürs Händewaschen, Körperwäsche unterwegs und auch Duschen wenn du dazu die Gelegenheit hast. Funktioniert auch fürs Wäsche Waschen wenn mans mal braucht.
    1x Großer Müllsack/Nylofume/Pack Liner. Ein großer Sack für in den Rucksack wo alles reinkommt was trocken bleiben soll. Also Schlafsack und die Kleidung im Rucksack Welche Art von Tüte genau gibt es hier im Forum sowie Online genug Diskussion wenn du nach Pack Liner suchst.
    1x Plastiktüte für eingepacktes Essen.
    2x Einweg PET Flaschen aus dem Supermarkt. Ersetzen die schweren Trinkflaschen.
     
    Wenn du unbedingt einen Footprint willst: Polycro Fensterfolie Zuschneiden, wiegt etwa 50g in der Größe.
     
    Macht 2753g gespart mit all dem was raus kommt. Rein kommen ungefähr 100+150g für das was ich erwähnt habe. Also bis auf ein paar Euro Kosten für Packliner, Seife und Flaschen, die du eh da haben könntest, zweieinhalb Kilo ohne  Ausgaben gespart. Wichtigster Punkt ist wirklich dein Kleidungssystem.
    Es gäbe auch noch einige günstige Dinge die man in deinem Setup austauschen kann, wenn du möchtest kann ich dazu auch noch was schreiben.
     
    Edit: Cyco war anscheinend schneller während ich noch getippt habe
     
     
  23. Gefällt mir!
    grmbl reagierte auf Cyco2 in Ein kritischer Blick auf meine Ausrüstungsliste   
    Hi,
    hab mal kurz über die Liste geschaut:
    - Rucksack: sagtest du ja schon. ABER der kommt als letztes - wenn du deine Ausrüstung komplett hast, dann weißt du auch welchen Rucksack du benötigst, in welcher Größe, etc. 
    - Footprint: auch wenn da ein roter Stern dran ist. Ersetzen durch einen aus Polycro. Ca. minus 200g.
    - Liner: weglassen oder einen leichteren nehmen. Bsp. Decathlon Seideninlett für 35€. Ca. minus 100g. 
    - Kocher: gibt viel leichtere. Schau mal hier z.B. im Bietebereich (Achtung Eigenwerbung). Ca. minus 60g.
    - Aufbewahrungssack für Kocher. Weg damit oder durch was leichteres ersetzen. Ca. minus 32g
    - Ständer für Gaskartusche. Weg damit. Ca. minus 25g. 
    - Lighter: durch Big Mini ersetzen. Wahrscheinlich verlässlicher 
    - Topfset: gibt wesentlich leichtere. z.B. Toaks Light 650ml. Ca. minus 200g.
    - Regenjacke: geht leichter: Bsp. Decathlon. 10€ mit ca. 170g. Ca. minus 250g. 
    - Windjacke: weg - hast ja schon die Regenjacke dabei. Minus 102g.
    - Weste oder Thermoshell. Mindestens minus 181g
    - Hose: geht leichter, ist aber ok. Aber wofür eine zweite? Minus 326g. 
    - Regenhose: geht leichter. z.B. Regenrock von 3f mit 90g. Minus 140g. 
    - 2 Langarmshirts im Rucksack (Merino und Thermo)? Eins weg. Minus 148g
    - 4 Paar Socken? 2 Weg. Eins am Fuß, eins zum Wechseln. Minus 60g. 
    - Kulturbeutel weg und anstatt nen Zip Lock Beutel. Minus 125g. 
    - Wofür braucht man bei einem Trekkingtrip einen Rasierer? Minus 9g.
    - Bodywah und Laundrywash. Kleines Stück Seife tuts für beides. Wieder minus ein paar Gramm. 
    - 4 Handtücher? Daraus machen wir ein halbes. Minus ca. 200g. 
    - Washing Line. Etwas Dynemaa Schnur anstelle. Minus 20g.  
    -  Taschenmesser: gegen das kleinste eintauchen. Ca. minus 70g.
    - Schere ist schon am Taschenmesser. Minus 12g
    - Pinzette ist schon am Taschenmesser: Minus 5g 
    - Apotheke: generell mal überlegen, ob man das im Flachland braucht...
    - Selfiestick: wofür? Minus 152g. 
    - Powerbank: Gibt es viele günstige die leichter sind. Minus 85 - 135g. 
    - USB-Kabel? Da gibt es doch sicher was leichteres? Minus ca. 25g 
    - Ladegerät: 18w gibt es mit 32g oder so. Minus ca. 100g. 
    - Ladegerät Uhr: musst du die Laden?
    - Adapter S8? Wofür?
    - Was möchtest du mit den ganzen Drybags? Vllt. einen für Schlafsack, Klamotten und die Powerbank. Der Rest kommt in den Liner (Exped)
    Das wären schon mal fast 3kg Ersparnis (soviel wiegt die Gesamtausrüstung mancher hier )
     
  24. Gefällt mir!
    grmbl hat eine Reaktion von Mars erhalten in Gewichtsoptimierung von den Experten   
    Also unter "Main und Shelter" ist nicht dein Hauptproblem.... klar, der Rucksack und Bivy sind zu schwer, aber gibt zahlreiche andere und günstigere Baustellen die es zuerst zu beseitigen gilt. Der Rucksack kommt dann ganz am Schluss. Paar Ansätze:
    Messer 120 --> kein Messer oder kleines Opinel à 20g Handtuch 120 --> Mini-Handtuch >40g Regenponcho 260 ok Schlappen 200 na gut, dein Luxusitem? Feuerzeug 30 --> Mini-BIC 15g Dusche,Deo,Zahncreme,Zahnbürste 350 -->Reise Zahncreme, Bambus-Zahnbürste = minus 325g Taschentücher 20 hab ich auch manchmal zwei dabei. Sonnencreme,Blistex,Tabletten 150 Umfüllen, in der Apotheke zb gibts so kleine Döschen mit rotem Deckel für paar Cent. Tabletten abzählen, nur den Blister mit. Zusammen mit Medical = minus 200g Stirnlampe 50 ok Kocher 450 -->MYOG Dosenkocher hier im Forum gebraucht suchen oder selbst basteln, minus 400g Töpfe 140 -->ein Topf Göffel 20 -->bissl schwer aber ok Klamotten -->Puh!
    Shirt 150 -->oh gleich drei, können alle weg du hast ja zwei Funktionsshirts   Funktionsshirt 120 -->ok   Kappe & Mütze 250 -->entweder oder, und was leichteres suchen, 50g als Ziel?   Funktionshose 120 -->was genau ist die Funktion, und warum 2? bleiben zuhause   Lange Hose 230 -->ok, eine   Kurze Hose 130 -->bissl schwer aber na gut   Pullover 300 --> wenn das dein leichtester ist in Ordnung; sonst bei Decathlon leichten Fleece holen?   Unterhose 60 -->ok, aber was machst du mit vier davon? 2!   Socken 50 -->2 paar, nicht 4   Regenjacke 150 -->nee, Poncho ist schon dabei, bleibt zuhause. Oder Poncho raus.   Daunenjacke 750 --> Puh, Polarjacke oder mit Ledereinsätzen? Hier was gebrauchtes in leicht kaufen, die ist ja der Klopper! Nicht mitnehmen, hilfe! Oder bei Decathlon die Trek100 (oder so), die liegt immerhin so bei 350g und 20 €.  
  25. Gefällt mir!
    grmbl hat eine Reaktion von ys76 erhalten in Gewichtsoptimierung von den Experten   
    Also unter "Main und Shelter" ist nicht dein Hauptproblem.... klar, der Rucksack und Bivy sind zu schwer, aber gibt zahlreiche andere und günstigere Baustellen die es zuerst zu beseitigen gilt. Der Rucksack kommt dann ganz am Schluss. Paar Ansätze:
    Messer 120 --> kein Messer oder kleines Opinel à 20g Handtuch 120 --> Mini-Handtuch >40g Regenponcho 260 ok Schlappen 200 na gut, dein Luxusitem? Feuerzeug 30 --> Mini-BIC 15g Dusche,Deo,Zahncreme,Zahnbürste 350 -->Reise Zahncreme, Bambus-Zahnbürste = minus 325g Taschentücher 20 hab ich auch manchmal zwei dabei. Sonnencreme,Blistex,Tabletten 150 Umfüllen, in der Apotheke zb gibts so kleine Döschen mit rotem Deckel für paar Cent. Tabletten abzählen, nur den Blister mit. Zusammen mit Medical = minus 200g Stirnlampe 50 ok Kocher 450 -->MYOG Dosenkocher hier im Forum gebraucht suchen oder selbst basteln, minus 400g Töpfe 140 -->ein Topf Göffel 20 -->bissl schwer aber ok Klamotten -->Puh!
    Shirt 150 -->oh gleich drei, können alle weg du hast ja zwei Funktionsshirts   Funktionsshirt 120 -->ok   Kappe & Mütze 250 -->entweder oder, und was leichteres suchen, 50g als Ziel?   Funktionshose 120 -->was genau ist die Funktion, und warum 2? bleiben zuhause   Lange Hose 230 -->ok, eine   Kurze Hose 130 -->bissl schwer aber na gut   Pullover 300 --> wenn das dein leichtester ist in Ordnung; sonst bei Decathlon leichten Fleece holen?   Unterhose 60 -->ok, aber was machst du mit vier davon? 2!   Socken 50 -->2 paar, nicht 4   Regenjacke 150 -->nee, Poncho ist schon dabei, bleibt zuhause. Oder Poncho raus.   Daunenjacke 750 --> Puh, Polarjacke oder mit Ledereinsätzen? Hier was gebrauchtes in leicht kaufen, die ist ja der Klopper! Nicht mitnehmen, hilfe! Oder bei Decathlon die Trek100 (oder so), die liegt immerhin so bei 350g und 20 €.  
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.