Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Gepäckträger für Panniers bei kurzer Kettenstrebe und großen Füßen


doast

Empfohlene Beiträge

Nachdem mir in meinem letzten Faden zum Gravel und Bikepacking-Einstieg gut geholfen wurde, habe ich als Einsteiger ins Bikepacking gleich eine weitere Frage an die Community.

Nach langem hin und her habe ich mich entschieden mein Cannondale Topstone 2 für zukünftige Bikepacking-Trips mit 2 Panniers auszustatten. Sattelstützentaschen haben mir bei der ersten Inspektion nicht wirklich zugesagt, auch wenn sie "cooler" sind als klassische Panniers. Im Sinne des UL-Gedankens habe ich mich bei den Taschen von einem leichten Set von Arkel hinreißen lassen und schwupps die Arkel Dry-Lites geordert.

Naiv und blauäugig wie ich derzeit noch bin, einen relativ leichten aber leistbaren Gepäckträger erworben (Racktime Lightit 28'').

Gestern das ganze System auf der Rolle (derzeit ist das Bike fest da drauf) mal montiert und im Wohnzimmer pedaliert.

Erkenntnis

Meine Quadratlatschen (Gr. 49) vertragen sich nicht mit den Taschen. Bei "korrektem" Anbau des Gepäckträgers (sprich horizontale Ladefläche), steckt regelrecht der halbe Fuß in der Tasche. Das ganze gedreht und rumgepfuscht und den Träger nach hinten "gedreht". Als dann die "Ladefläche" weit weg von horizontal war ging es sich aus und ich konnte pedalieren.

Aber:

Das ist natürlich nicht wirklich befriedigend. Das ganze war eine kurze Probe, wie gesagt auf der Rolle, in Wirklichkeit auf Tour hätte ich da schon eine elegantere und funktionalere Lösung als nen Windschiefen Gepäckträger mit nach hinten hängenden Taschen.

Die Arkel Dry-Lite sind jetzt nicht gerade die größten Taschen und ich bin sicher nicht der erste Mensch mit großen Füßen der am Gravel Panniers verwenden möchte.

Habt/hattet ihr ähnliche Probleme? Kennt ihr gute, halbwegs leichte und leistbare Gepäckträgersysteme die das Problem beseitigen oder deutlich minimieren? Gibt es Alternativen die ich übersehe?

Bei meinen "Google-Recherchen" bin ich auf Gepäckträger gestoßen die scheinbar besser dafür geeiginet sind:

- Tubus Disco

- Streamliner Disc DLX (nicht in EU zu beziehen von daher eigentlich out)

- Ibera Touring Bike Carrier +

Nochmals auf gut Glück bestellen um dann wieder "einzufahren" halte ich aber für wenig sinnvoll. Möchte davor um Meinungen bitten :D

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

alle sehr leichten sehr teuren panniers aus amiland haben keine aufhängung zum verschieben, die vaudes doch - vielleicht reicht das. und bei ali gibts aufhängungen, die man auch verschieben kann. liegen hier rum, sind gar nicht so schwer (gewicht hatte ich mal gepostet irgendwo hier...aber ich hab noch nicht gebastelt). und wenn du panniers für vorderrad für hinten nimmst, ist noch etwas mehr platz und der rest kann als wurst oben drauf. ich hatte mich wg gewicht gegen den disko entschieden (und kann mit 46 sogar die alten grossen schweren vaudes fürs mobile büro nehmen, passt, ziemlich nach hinten geschoben, edit: wenn 49 = 46 +3cm ... hm, so viel platz ist da definitiv nicht).

Bearbeitet von hans im glueck
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 12.2.2021 um 10:49 schrieb doast:

Meine Quadratlatschen (Gr. 49) vertragen sich nicht mit den Taschen.

Ich hab keine Ahnung von Panniers, wollte aber kurz noch einen anderen Gedanken loswerden. Streifst Du auch, wenn Du nur mit Socken fährst?Je nach Schuhmodell geht da nämlich evtl. noch was. Wenn die Fersenregion schön schmal geschnitten ist, kann das helfen. Oftmals sind es ja wirklich nur ein paar Millimeter auf die es ankommt.

Edit:

Eventuell wäre ein MTB Gepäckträger noch eine Lösung, weil damit die Fersenzugewandte Seite der Taschen nach hinten wandert. Das würde ich aber wirklich erst ausprobieren.

Bearbeitet von truxx
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb truxx:

Ich hab keine Ahnung von Panniers, wollte aber kurz noch einen anderen Gedanken loswerden. Streifst Du auch, wenn Du nur mit Socken fährst?Je nach Schuhmodell geht da nämlich evtl. noch was. Wenn die Fersenregion schön schmal geschnitten ist, kann das helfen. Oftmals sind es ja wirklich nur ein paar Millimeter auf die es ankommt.

Edit:

Eventuell wäre ein MTB Gepäckträger noch eine Lösung, weil damit die Fersenzugewandte Seite der Taschen nach hinten wandert. Das würde ich aber wirklich erst ausprobieren.

Ne, da gehen meine Schuhe mit Wumms in die Taschen. Keine Sache von mm... Leider.

So nen Topeak Sattelstützenträger hab ich sogar daheim. Das Problem ust die Arkel Dry Lite werden mit Velcro fixiert, die krieg ich auf meine geschlossene "Ladefläche" nicht befestigt und die Seiten streben sind zu kurz so das die Panniers ins Rad hängen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb doast:

Ne, da gehen meine Schuhe mit Wumms in die Taschen. Keine Sache von mm... Leider.

Dann geht da natürlich nichts :(.

vor 4 Stunden schrieb doast:

und die Seiten streben sind zu kurz so das die Panniers ins Rad hängen.

Normalerweise gibt es dafür auch größere Seitenstreben. Das muss doch irgendwie zu lösen sein. Kann doch nicht sein, dass Leute mit großen Füßen keine UL Panniers fahren können :grin:.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb truxx:

Dann geht da natürlich nichts :(.

Normalerweise gibt es dafür auch größere Seitenstreben. Das muss doch irgendwie zu lösen sein. Kann doch nicht sein, dass Leute mit großen Füßen keine UL Panniers fahren können :grin:.

Für den Fall der Fälle habe ich eine scheinbar passende Möglichkeit bei Decathlon gefunden:

https://www.decathlon.at/sattelstutzen-gepacktrager-500-id_8387783.html

Lieber wäre mir ein "normaler" Gepäckträger. Ich recherchiere weiter und greife sonst auf das Decathlon-Modell zurück.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, mit ein bisschen basteln und unter Opferung der Garantie für die Taschen könnte man eine schräge  Hakenlösung a la Ortlieb (Office Bag oder Downtown two) installieren https://www.ortlieb.com/de_de/downtown-two+F7201; bräuchte ne Versteifungsplatte und die Haken, die allerdings nicht unbedingt so aufwendig verstellbar sein müssten, wenn die Kombi Träger/Tasche immer gleich ist.

Dann hängt die Tasche schräg und ist damit (hoffentlich) ausser Reichweite der Ferse.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann jetzt nicht wirklich eine Produktempfehlung aussprechen aber ich würde mir einfach kleinere Seitentaschen nähen und noch eine dritte dazu, die dann von oben auf den Gepäckträger kommt. 

Damit bleibt der Stauraum der gleiche und das Gewicht sinkt vielleicht noch, weil die Seitentaschen eine weniger stabile Befestigung brauchen und die obere komplett ohne auskommt.

 

Bearbeitet von hmpf
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Minuten schrieb Ollympus:

Kannst du bitte mal ein Bild einstellen? Mich interessieren die Arkel nämlich... 

Ein Bild der Taschen oder montiert am Träger? Träger hab ich dzt nicht drauf, wartennim Keller auf Tour. Die Taschen Solo kann ich natürlich herzeigen. Was interessiert dich denn genau daran? Sonstige Pics gibts ja im Inet oder auf YT zu finden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Ollympus:

Am liebsten am Träger montiert. Vor allem die Befestigung. Ich zweifle etwas an dem Strapsengedöhns bzw ob ein Einhängesystem wie Vaude oder Ortlieb bieten nicht einfacher wäre. 

Hab das System derzeit wie gesagt nicht montiert sorry. Ist ne fummelei mit dem Träger anbringen.

Einfacher sind die klassischen Clips auf jeden Fall. Die Velcrostraps nerven etwas bei der Anbringung. Sind aber definitiv stabil genug. Auch die Option mit dem Gummispanner ist aus meiner Sicht stark genug und finde sie eigentlich gut gelungen. Einzig eine Möglichkeit zur Befestigung des Hakens brauchst du.

Also einfacher sind sicher Ortlieb und Co wenns um die Montage geht, dafür sind die Taschen aber auch um ein Vielfaches schwerer. Ist ja wie beim UL-Hiking auch. Brauch ich den Deuter "Fullframe Pack" weil er auf den ersten Blick "einfacher, klassischer und sicherer" wirkt oder tut es ein UL-Sackerl am Rücken vielleicht doch auch? Voraussetzung ist natürlich das wissen ums Wie, Was sind die Grenzen, fur was, etc...

Bearbeitet von doast
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab die Taschen heute mal montiert... Die Strapsenlösung ist naja. Ich sag mal grenzwertig und bedarf Verbesserung.

Erste Testfahrt steht für morgen an. Aber hier schon mal die versprochenen Bilder. Träger ist ein Racktime StandIt mit 690g. Taschen sind mit 277g und 257g gewogen.

IMG_20210305_132842k.jpg

IMG_20210305_132850k.jpg

IMG_20210305_132902k.jpg

Edith: Vorhin mal bissle Zeug reingepackt und Probe gerollt. Fussfreiheit jede Menge bei Schuhgrösse 44...

Bearbeitet von Ollympus
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...