Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Hummus für unterwegs (Cold soaking)


Krokodilalli

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb unsinnierer:

Ich vermute, dass das auch bei Kichererbsenmehl in der Regel so ist, dass die Kichererbsen erhitzt werden, dann getrocknet und dann gemahlen. Im Zweifel würde ich beim Hersteller des Mehls nachfragen. Ich hatte mal bei einem Hersteller eines Lupinenmehls nachgefragt und eine dementsprechende Antwort bekommen.

Es gibt beides. „Rohes“ und geröstetes Kichererbsenmehl. Sollte auf der Verpackung aber auch draufstehen. Das Kichererbsenmehl von Alnatura  oder von dm ist ungeröstet und darf nicht roh gegessen werden. Geröstetes gibt es bspw. von Rapunzel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Minuten schrieb AudioHitchhiking:

Es gibt beides. „Rohes“ und geröstetes Kichererbsenmehl. Sollte auf der Verpackung aber auch draufstehen. Das Kichererbsenmehl von Alnatura  oder von dm ist ungeröstet und darf nicht roh gegessen werden. Geröstetes gibt es bspw. von Rapunzel

Danke dir! Auf der Alnatura- sowie auf der DM-Seite steht das in der Tat, dass es sich um rohes Mehl handelt. Insofern war meine oben geäußerte Vermutung, welche ich aufgrund der Nachfrage zu einem Lupinenmehl getroffen hatte falsch. Ich werde meinen Beitrag mal editieren und den entsprechenden Hinweis hinzufügen.

Generell ist es sicherlich der sinnvollste Weg auf die jeweilige Verpackung oder Website zu schauen und sonst im Zweifel beim Hersteller nachzufragen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Von Neurologen habe ich mal die Geschichte einer Patientin mit seltsamen neurologischen Symptomen gehört, die wochenlang im Krankenhaus lag, ohne dass man die Ursache fand. Dann fiel einem Arzt auf, dass die Patientin das Krankenhausessen ;-) nicht anrührte und sich stattdessen überwiegend von Hummus ernährte. Nach Literaturrecherche und Rücksprache mit einem indischen Experten stellte sich die Krankheit dann als eine in unseren Breiten seltene Vergiftung bei extrem einseitiger Hummus-Ernährung heraus. Ob roh oder gekocht, weiß ich nicht, aber es war nicht von "roh" die Rede.

Also ernährt Euch nicht zu einseitig!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Stunden schrieb AudioHitchhiking:

Das Pulver von Alnatura muss nicht vorher gekocht werden. Die Aussage von @Ledertramp war wohl auf das selbermachen bezogen

Genau ging um die Idee von jemandem weiter oben, Kichererbsenmehl mit Gewürzen als Hummuspulver zu nutzen. Fertiges Hummuspulver ist einfach dehydrierter hummus und dafürsind die Kichererbsen ja gekocht. Also egal ob selbst dehydriert oder gekauftes Pulver, das ist dann safe. Kichererbsenmehl oder auch Besan genannt ist aber in der Regel immer roh, also Achtung! Rösten wäre eine Option, das verändert aber sicher den Geschmack, da Hummus ja normalerweise gekocht und nciht geröstet ist. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für Hummus kann ich mir das geröstete Kichererbsenmehl überhaupt nicht vorstellen. Das wäre sicher viel zu dominant.

OT: Aber es gibt andere Gerichte. Ich hab schonmal das hier gemacht (zu Hause) und das war ziemlich lecker: https://www.youtube.com/watch?v=i-av4iEejmI

Das Kichererbsenmehl könnte man gut zu Hause rösten und auch die Gewürzbutter lässt sich zu Hause gut vorbereiten. Beides wäre auch zur Mitnahme von der Kaloriendichte geeignet.

Zwiebeln durch Zwiebelpulver ersetzen könnte evtl. auch hinhauen.

Brot hab ich auch oft auf Wanderung dabei.

Die einzige Challenge bei dem Rezept wären wohl die frischen Tomaten. Tomatenmark statt einer Dose wäre schonmal besser, aber das hat immernoch erst 43kcal und ich denke man braucht sicher schon so 50g...

Bleibt also nur, Tomatenmark zu dehydrieren oder getrocknete Tomaten zu pulverisieren. Aber ob das dann noch schmeckt. Keine Ahnung :D

 

Bearbeitet von kurzhosenhiker
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb kurzhosenhiker:

 

Bleibt also nur, Tomatenmark zu dehydrieren oder getrocknete Tomaten zu pulverisieren. Aber ob das dann noch schmeckt. Keine Ahnung :D

 

Gibt es als Tomaten Flakes auch direkt zu kaufen - sehr aromatisch und gut zuzubereiten in einem Gericht mit heißem Wasser. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Danke für die Warnung, dass wusste ich nicht. Ich habe auf Eure Warnung hin gegooglet und ja, das stimmt. https://www.verbraucherzentrale-bayern.de/wissen/haetten-sies-gewusst/was-muss-man-bei-der-verarbeitung-von-kichererbsenmehl-beachten-30450

 

Bei Alnatura steht Kichererbsenmehl* 94. Wie sollte man wissen, ob es nun roh ist oder nicht? Ich finde nicht, dass man hier sehen kann, es handelt sich um Humuspulver. Das waere imho etwas anderes.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Red.Green.Blue:

Bei Alnatura steht Kichererbsenmehl* 94. Wie sollte man wissen, ob es nun roh ist oder nicht? Ich finde nicht, dass man hier sehen kann, es handelt sich um Humuspulver. Das waere imho etwas anderes.

 

Auf der Alnatura Seite steht (und der Verpackung) steht: „Einfach mit Wasser und Öl anrühren – fertig“

Dementsprechend muss es nicht aufgekocht werden oder Ähnliches. Im Gegensatz dazu steht beim Kichererbsenmehl explizit dabei „Nicht zum Rohverzehr geeignet“

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.