Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Hummus für unterwegs (Cold soaking)


Krokodilalli

Empfohlene Beiträge

Moin,

war letztens einkaufen und bin im Alnatura darauf gestoßen:

https://www.alnatura.de/de-de/produkte/alle-produkte/konserven-fertiggerichte-und-tiefkuehl/konserven-und-fertiggerichte/fertiggerichte/schneller-hummus-natur-223144/

War zuerst skeptisch, aber bin doch ziemlich überzeugt von dem Zeug. Meiner Meinung nach besser als das fertige Zeug, was man im Moment so in Supermärkten kaufen kann. Bei mir ist es auf jeden Fall in der Trekkingküche jetzt dabei und vielleicht gibts hier ja noch weitere Hummusfans:x

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hast du mal nachgewogen, wie hoch das Gewicht pro Tüte inklusive Packung ist? Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass sich das lohnt und wirklich nachhaltig ist es bei dem ganzen Verpackungsmüll dann leider auch nicht mehr. Mir wäre die Kaloriendichte aber sowieso viel zu gering. Die angegebenen Nährwerte sind leider inklusive Öl angegeben, welches in dem eigentlichen Pulver aber nicht vorhanden ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 8.5.2021 um 17:14 schrieb Harakiri:

Hast du mal nachgewogen, wie hoch das Gewicht pro Tüte inklusive Packung ist? Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass sich das lohnt und wirklich nachhaltig ist es bei dem ganzen Verpackungsmüll dann leider auch nicht mehr. Mir wäre die Kaloriendichte aber sowieso viel zu gering. Die angegebenen Nährwerte sind leider inklusive Öl angegeben, welches in dem eigentlichen Pulver aber nicht vorhanden ist.

Also war jetzt auch absolut nicht als Hauptmahlzeit gedacht:grin: Aber als Ergänzung definitiv gut. Nachhaltigkeit ist jetzt hier nicht der Thread um drauf einzugehen, aber ich verzichte auf soviel anderes, da gönn ich mir beim Wandern mal so ne Plastikverpackung:grin: Wie gesagt keine Hauptmahlzeit, sonst würde man ja locker 5 von den Tüten brauchen.

vor 10 Minuten schrieb Morgood:

Wie viel Wasser und Öl muss man den dazugeben?

Ich glaube es war irgendwas zwischen 50 und 60ml Wasser und 2 El Öl. Wenn man kein Öl mitschleppt, kann man es aber auch ohne machen, hab beides probiert (wobei Öl immer geil ist). Das Zeug geht auch nicht auf, einfach nach und nach reinkippen bis gewünschte Konsistenz erreicht ist. Warmes Wasser funktioniert ein wenig besser, aber kaltes Wasser funktioniert fast genauso gut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
vor 1 Stunde schrieb Ledertramp:

Also ich bereite Hummus zu und dehydriert ihn dann in meinem Dörrgerät. Hab ich immer gerne dabei!

So hab ich es auch schon (einmal) gemacht - klappt super und das Öl ist gleich mit drin. Ich vermute nur es hält dann nicht soo lange (k.A. wann gedörrtes Oliveöl ranzig wird...)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb jolunder:

So hab ich es auch schon (einmal) gemacht - klappt super und das Öl ist gleich mit drin. Ich vermute nur es hält dann nicht soo lange (k.A. wann gedörrtes Oliveöl ranzig wird...)

Öl lässt sich schlecht bis gar nicht dehydrieren, sollte man eigentlich gar nicht machen aus von dir genannten Grund. Ich dehydriere das komplett ohne Öl, Öl hab ich eh immer dabei und tatsächlich ist in traditionellem Hummus auch kein Öl drin, es wird lediglich gelegentlich oben drauf ein Spiegel Öl gegossen, aber in der Masse selbst ist traditionellerweise kein Öl enthalten, außer natürlich im tahini, aber da ist der Anteil gering genug, um beim dehydrieren nicht zu stark zu fetten. Ich mahle das dehydrierte Hummus am Ende noch, dann hab ich echt ein Pulver. Perfekte Sache. Gönn ich mir gern als zusätzlichen snack oder auch gern auf wintertouren, wo ich auch gerne frisch Brot backe, wenn es die Gegebenheiten zulassen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb Ledertramp:

Öl lässt sich schlecht bis gar nicht dehydrieren, sollte man eigentlich gar nicht machen aus von dir genannten Grund. Ich dehydriere das komplett ohne Öl, Öl hab ich eh immer dabei und tatsächlich ist in traditionellem Hummus auch kein Öl drin, es wird lediglich gelegentlich oben drauf ein Spiegel Öl gegossen, aber in der Masse selbst ist traditionellerweise kein Öl enthalten, außer natürlich im tahini, aber da ist der Anteil gering genug, um beim dehydrieren nicht zu stark zu fetten. Ich mahle das dehydrierte Hummus am Ende noch, dann hab ich echt ein Pulver. Perfekte Sache. Gönn ich mir gern als zusätzlichen snack oder auch gern auf wintertouren, wo ich auch gerne frisch Brot backe, wenn es die Gegebenheiten zulassen. 

OT: Mein frisches Hummus enthält immer Olivenöl :)

Gemahlen hatte ich das auch nach dem Dehydrieren, das machte einen großen Unterschied darin, wie gut es sich wieder anrühren ließ.

Und gut zu wissen mit dem Öl dehydrieren und ranzig werden, danke.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Minuten schrieb Taunuswanderer:

…wobei 20 Minuten abkochen auf dem Trail eher schwierig ist, daher eher vorgekocht oder geröstet…

Zwanzig Minuten braucht das bestimmt nicht um die Giftstoffe zu entfernen. Das ist ja sehr fein gemahlen. Denke das geht in wenigen Minuten. Falafel werden ja zum Beispiel auch aus rohen Kichererbsen gemacht und nur wenige Minuten frittiert. Aber dehydrieren wäre natürlich am einfachsten und im Falle von Hummus lässt sich das sogar im Backofen umsetzen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Den hab ich auch schon auf Tour zubereitet. Einfach mit kaltem Wasser und viel Öl alles verrührt. Ich hab es nicht gemessen, aber mehr als 2EL Olivenöl hab ich da definitiv reingekippt :D

Schmeckte auch besser als gedacht. Natürlich kommt er nicht an den selbstgemachten zu Hause ran, aber on Trail schon ziemlich geil.

Werde ich in Zukunft sicherlich nochmal machen, da er vor allem auch mal ein paar Proteine enthält.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Minuten schrieb Jones:

Woher hasten das? 

Das hab ich bereits als Kind gelernt. Rohe Kichererbsen sind giftig. Liegt am Phasin, welches die roten Blutkörperchen verklebt. Ist übrigens auch in Bohnen enthalten. Ne Hand voll roher Gartenbohnen kann schon tödlich sein. Bei Kichererbsen ist es genauso.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 22 Stunden schrieb Ledertramp:

Rohe Kichererbsen sind giftig. Liegt am Phasin, welches die roten Blutkörperchen verklebt. Ist übrigens auch in Bohnen enthalten. Ne Hand voll roher Gartenbohnen kann schon tödlich sein. Bei Kichererbsen ist es genauso.

Danke für die Erläuterung, wusst ich so noch nich!

Aber ich vermute, dass das Pulver bereits zuvor gekocht, dehydriert und DANN pulverisiert wird...? @Krokodilallikannst du dazu Auskunft geben? 

Am 8.5.2021 um 15:15 schrieb Krokodilalli:

war letztens einkaufen und bin im Alnatura darauf gestoßen

steht irgendwas auf der Verpackung? 

Falls gegebenenfalls nicht zuvor gekocht, sollte man vllt den Post von @Ledertramp mal oben anheften...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 43 Minuten schrieb Jones:

Aber ich vermute, dass das Pulver bereits zuvor gekocht, dehydriert und DANN pulverisiert wird...? @Krokodilallikannst du dazu Auskunft geben? 

Am 8.5.2021 um 15:15 schrieb Krokodilalli:

war letztens einkaufen und bin im Alnatura darauf gestoßen

steht irgendwas auf der Verpackung? 

Falls gegebenenfalls nicht zuvor gekocht, sollte man vllt den Post von @Ledertramp mal oben anheften...

Das Pulver von Alnatura muss nicht vorher gekocht werden. Die Aussage von @Ledertramp war wohl auf das selbermachen bezogen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Jones:

Aber ich vermute, dass das Pulver bereits zuvor gekocht, dehydriert und DANN pulverisiert wird...?

Ich vermute, dass das auch bei Kichererbsenmehl in der Regel so ist, dass die Kichererbsen erhitzt werden, dann getrocknet und dann gemahlen. Im Zweifel würde ich beim Hersteller des Mehls nachfragen. Ich hatte mal bei einem Hersteller eines Lupinenmehls nachgefragt und eine dementsprechende Antwort bekommen.

EDIT HINWEIS: Wie @AudioHitchhikingweiter unten im Thread zu Recht anmerkte, sind zumindest die Kichererbsenmehle von DM und Alnatura (siehe jeweilige Website) roh und sollten deswegen nur nach einem Erhitzen verzehrt werden. Insofern stimmt meine hier geäußerte Vermutung wahrscheinlich nicht allgemein. Es gibt aber auch geröstete Mehle.

Bearbeitet von unsinnierer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb AudioHitchhiking:

Das Pulver von Alnatura muss nicht vorher gekocht werden. Die Aussage von @Ledertramp war wohl auf das selbermachen bezogen

Kann bestätigen. Das Hummus-Pulver von Alnatura kann kalt verwendet werden.

Das wäre wohl auch zu gefährlich, wenn die Leute das aus Versehen roh anrühren und dann vergiftet werden. Bei ganzen Kichererbsen ist es was anderes, denn sie sind ja so ungenießbar in der Form.

 

Edit: Pulver -> Hummus-Pulver

Bearbeitet von kurzhosenhiker
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann den Hummus aus der Tüte von Alnatura übrigens als Trekkinghummus auch empfehlen. Und das sage ich, obwohl ich sehr häufig und gerne frischen Hummus zubereite und esse. Klar, er kommt geschmacklich nicht ansatzweise an einen guten frischen Hummus heran. Aber er kann meiner Meinung nach sehr gut als leichte Alternative für unterwegs dienen gerade, wenn man nicht kochen möchte.

Ich finde allerdings (nicht zu wenig) Olivenöl als Zugabe essenziell. Empfehlen kann ich auch, den Alnatura-Hummus mit Knoblauchpulver, Paprikapulver (eventuell geräuchert) und/oder getrockneten Tomaten aufzuwerten.

Über die von @Aurea praktizierte Variante, das Hummuspulver einfach unter Kartoffelbrei zu mengen, habe ich auch schon nachgedacht. Ich werde das demnächst mal ausprobieren :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...