Jump to content
Ultraleicht Trekking

Jens

Members
  • Gesamte Inhalte

    137
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Jens hat zuletzt am 5. Februar gewonnen

Jens hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Jens

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

976 Profilaufrufe
  1. Dass sich solche Auslandsbestellungen nicht immer wirklich lohnen, war schon öfters Thema hier im Forum. Vor allem kann ich mich an manche Beiträge von @khyal erinnern, der genau darauf hinwies.
  2. Ich selbst bin den WHW + Skye als Einstiegsdroge schon zweimal gegangen, jedoch nicht wie Du im März, sondern Ende April und Im September. Obwohl ich das Terrain schon vom ersten mal kannte, habe ich dennoch einen Buchguide mit mir herum geschleppt (*Link*). Doch schon beim ersten Mal war er nicht wirklich nötig, da der Weg extrem gut ausgeschildert war. Würde ich ihn nochmals gehen, hätte ich nur meine HandyApp dabei. Deine Frage nach dem Wetter: Auch ich war auf das "übliche" Szenario eingestellt und mit Ganzkörper-Regenklamotten eingedeckt. Doch, was ich wirklich gebraucht hätte, hatte ich weder dabei, noch war es irgendwo dort erhältlich: Sonnencreme! In der Tat hat es kein einziges Mal geregnet, auch kein Sturm, doch kam ich j e d e s m a l mit einem gewaltigen Sonnenbrand wieder nach Hause. Habe mich mal mit dem Platzwart in Tyndrum unterhalten, der meinte, dass der Weg bei Schnee viel schöner sei als ohne. Falls Du wild zelten magst: Das ist bis auf Loch Lomond (verboten) regelmäßig möglich. Auf ein oder zwei Boothies triffst Du dort auch. Viel Spaß wünsche ich Dir jedenfalls. Und vielleicht läuft im März auch keine Ameisenstraße auf Ben Nevis hoch...
  3. Jens

    Packliste GR20

    Nimmst Du die als Bade-,Dusch- oder Hüttenschuhe? Kosten immerhin knapp 'n Fuffi...
  4. Wenn ich mal in GAP vorbeikomme, können wir das gern ändern...
  5. Jens

    Hemd gesucht

    Ich sehe mir das auch schon länger an, sieht super aus. Ist aber bisher wegen der Preisansage leider beim Ansehen geblieben.
  6. Richtig! Und dass zeigt man denen am besten, wenn man sich nicht darüber schert und es einfach macht. Leute, die einem etwas nicht gönnen, trifft man überall. Ich kenne sogar einen Fall aus der eigenen Verwandtschaft, da muss man gar nicht bis in den Kollegenkreis gehen. In meinem Umfeld sind 2018/2019 insgesamt 6 (sechs!) Bekannte gestorben - im Alter zwischen 61 und 64. Allesamt noch im Arbeitsverhältnis tätig, jeder körperlich fit. 3x davon Sekundemtod. Ein Fall davon: 14 Tage vor Beginn Vorruhestand. Ob sie ihre Träume gelebt haben....? Ich weiß es nicht. Deshalb: Rente? Schön und gut. Vorsorge auch OK, Sozialgedanke ebenso. Doch weiß ich wirklich, ob ich mein Rentendasein überhaupt erlebe? Wird es mir überhaupt möglich sein, meine Wenn-ich-erst-mal-in-Rente-bin-Träume in Angriff zu nehmen? Spätestens bei den Erinnerungen an die 6 Beerdigungen sind mir zickige Kollegen so ziemlich egal. Wie heißt die Devise von @Stromfahrer? "Gygago" (Get Your Gear And Go Out). Ich ergänze dazu noch "Awang" (Auch Wenn's Ander'n Nicht Gefällt).
  7. OT: Das scheint mir der Hauptgrund zu sein, warum viele zu lange in Jobs "gefangen" sind, die ihnen gesundheitlich nicht gut tun - sei es, weil sie ihn schon lange satt haben oder der Stress überhand nimmt. OT: Vielleicht Neid...? Evtl. würden die Leute ähnliches auch gern mal tun, aber die eigene Komfortzone zu verlassen, tut eben weh... OT: Meine Empfehlung: Wenn Du genug Zeit hast, möglichst nicht quer durch die größeren Städte laufen, sondern auf der Karte/Navi die kleinen Wege direkt entlang der Küste suchen. Hier wechseln sich oft grandiose Aussichten mit kleinen Fischerdörfern ab. Ist zwar kilometermäßig etwas weiter, doch ich finde, es lohnt sich wirklich. Ich bin selbst im letzten Jahr mit Zelt von der Haustür über den Norte nach Santiago/Muxia und war sehr oft total beeindruckt. OT: Da wünsche ich Dir auf jeden Fall einen "Buen camino"! Herzlichen Glückwunsch! Auch im so sicher geglaubten Beamtenstatus sollte man sein eigenes Wesen/seine eigene Identität behalten. Ich finde, nichts ist schlimmer, sich in das Spiel der vielen Marionetten (egal ob Beamter oder nicht) einzureihen. Wer weiß, wieviele genauso denken, aber nicht den Mut haben, es auch zu äußern. Doch - Halt - hier ist noch jemand...!
  8. Gratulation! Der Grundgedanke zum Pilgern, nämlich Vertrauen in sich selbst zu haben und darauf weiter aufzubauen, ist bei Dir ja bereits sehr ausgeprägt. War selbst meine erste Lektion als "Pilger". OT: Kleine Frage am Rande: Wo machst'n hin...?
  9. Man könnte den/die abgetrennten Zettel ja auch mit Tesafilm an die Innentür des Kleiderschranks kleben...
  10. OT: Ja, so was haben wir hier. Ich probier's mal. Danke!
  11. Danke! Ich dachte nur, ich bekomme es auch irgendwo in einem Kaufhaus/Laden.
  12. Habe mir nun auch mal die Solaralternative 5 von @Stromfahrer (danke für die ganze Ausarbeitung und das Online-stellen!) bestellt. Nur fehlt mir bislang noch eine Bezugsquelle der In China bestellen möchte ich aufgrund des Transportweges nicht OT: (obwohl, vielleicht werden die von dort aus ja auch in Riesenmengen importiert...). Habe schon mal bei Karstadt/Kaufhof nachgefragt, doch dort konnte man mir überhaupt nicht weiterhelfen. Auch unser Outdoorladen bietet sie nicht einzeln an. Ich kenne sie zudem aus dem Zubehör für Brillen. Jedoch sind die etwas kurz. Deshalb, wo bekomme ich so'n Meter davon her?
  13. Das habe ich bei meinen Dilling-Shirts auch mal gemacht, mit dem Gedanken "bei Feinwäsche passt ja mehr in die Maschine...". Oje... Als Ergebnis hatte ich ein handtellergroßes Etwas in der Hand, was sich nach etwas herumrätseln als mein (zum ersten Mal gewaschenes!) Shirt herausstellte. Ein Satz mit "X" also. Nach einem Kontakt mit Dilling wurde mir auf Kulanz 50% des Kaufpreises gutgeschrieben. Seitdem wasche ich meine Wollsachen ausschließlich mit Wollwaschmittel im Wollwaschgang und liegend trocknen. Das Einlaufen ist nicht nochmal passiert. Ja, nach der Wäsche sind die Teile etwas enger, doch das finde ich nicht schlimm. Recht schnell sind sie wieder auf "normal". Jedoch Löcher bilden sich immer wieder mal, auch bei wenig getragener Dilling-Wäsche. Die stopfe ich dann so schnell es geht, was auch hält. Warum die sich bei mir bilden, weiß ich leider noch immer nicht genau, Motten schließe ich allerdings zu 100% aus. Besitze auch eine lange IB Hose, die kostet natürlich das Doppelte von Dilling. Die trage ich im Winter recht oft, habe bislang aber noch kein einziges Loch darin.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.