Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Kommerzialisierung in der Natur: Graubünden


Mars

Empfohlene Beiträge

Meine eigene Wahrnehmung kann kaum als Massstab taugen, da ich mich schon an Sitzbänken, die von irgendeinem Vermögensverwalter gesponsert werden, ziemlich aufrege "Eine Bank zum Ausruhen".

Auch die ganzen "Erlebnis-Wege" mit ihren dümmlichen Stationen können mir sehr gerne gestohlen bleiben. Des öfteren erwische ich mich dabei, zu bedauern, dass mein Akku-Schrauber zu Hause geblieben ist. 

Den Vogel abgeschossen hat nun aber die Graubündner Kantonalbank (Link zu Mountainwilderness). Die Bank hat kurzerhand ein virtuelles Gipfeltagebuch eingerichtet und dazu 150 Metalstelen auf den Gipfeln verteilt. Diese Stelen sind direkt in die Felsen geschraubt. D.h. wenn die Stelen wieder entfernt werden, bleiben Löcher in den Felsen, dadurch dringt Feuchtigkeit ein und schlimmstenfalls sprengt dies den Stein. 

Die Zürcher Kantonalbank will übrigens zu ihrem Jubiläum eine Seilbahn über den Zürisee errichten. Dies wäre immerhin im städtischen Raum, ist aber ebenfalls ziemlich umstritten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 11 Stunden schrieb Mars:

Den Vogel abgeschossen hat nun aber die Graubündner Kantonalbank (Link zu Mountainwilderness). Die Bank hat kurzerhand ein virtuelles Gipfeltagebuch eingerichtet und dazu 150 Metalstelen auf den Gipfeln verteilt.

Ätzend ... wer hat denn das genehmigt?

Bearbeitet von momper
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Baenke o.A. finde ich ja ganz ok, fuer die, die nicht mehr so gut zu fuss sind, ist halt aehnlich wie die Rasthuetten, die wenn man Geruechten Glauben schenken mag, auch schon mal von UL-Wanderern genutzt werden.

Aber die Werbetafeln auf den Gipfeln geht gar nicht, auf der Artikelseite gibt's nen Link zu ner Petition den Mist zu entsorgen.


Also die Schweiz ist ja nicht so mein Wandergebiet, OT: sonst wuerde mich ja, natuerlich nur aus rein technischen Gruenden, interessieren, mit was fuer Schrauben man eigentlich sowas haltbar am Fels befestigt und was fuer einen Kopf die haben z.B. TX30 oder 13er ? :mrgreen:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 41 Minuten schrieb khyal:

Baenke o.A. finde ich ja ganz ok, fuer die, die nicht mehr so gut zu fuss sind, ist halt aehnlich wie die Rasthuetten, die wenn man Geruechten Glauben schenken mag, auch schon mal von UL-Wanderern genutzt werden.

Aber die Werbetafeln auf den Gipfeln geht gar nicht, auf der Artikelseite gibt's nen Link zu ner Petition den Mist zu entsorgen.


Also die Schweiz ist ja nicht so mein Wandergebiet, OT: sonst wuerde mich ja, natuerlich nur aus rein technischen Gruenden, interessieren, mit was fuer Schrauben man eigentlich sowas haltbar am Fels befestigt und was fuer einen Kopf die haben z.B. TX30 oder 13er ? :mrgreen:

Wäre es nicht schöner die Dinger mit z.B. Naturschutz NGO Werbung zu verbessern? Oder Meeresspiegel 2070? Soviele Optionen :)

Bearbeitet von dennisdraussen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Mars:

Diese Stelen sind direkt in die Felsen geschraubt

Ein Hoch auf den Akku Schlag Schrauber

 

vor 19 Minuten schrieb dennisdraussen:

Naturschutz NGO Werbung zu verbessern? Oder Meeresspiegel 2070?

Du meinst so etwas wie Graffiti oder wildes plakatieren? 

 

vor einer Stunde schrieb khyal:

auf der Artikelseite gibt's nen Link zu ner Petition den Mist zu entsorgen.

Funktionieren diese demokratischen Verhaltensweisen gegen so ein unreflektiertes Verhalten gegen die Umwelt? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die 26 Summits Challenge einer Schweizer "Tageszeitung" und eines Sportgeschäfts passen da perfekt dazu. Im Vergleich zu deren Tafeln sind diejenigen der GKB aber klein.

Das selbe mit irgendwelchen idiotischen, nicht notwendigen Hängebrücken. Die Sitzbänke stören mich persönlich nun aber nicht. Nutze die ab und an auch gerne;-)

Von Sachbeschädigungen (Graffiti fällt da für mich auch darunter) halte ich persönlich nichts. Die Leute sind keinen Dreck besser als diejenigen, welche den Mist aufstellen. Ausserdem, was bringts? Die Tafeln stehen immer noch dort, sind dann aber halt beschädigt/ verschmiert. Grossartige Leistung:roll: Frage mich ohnehin immer was für Vollidioten mit einem Permanentmarker wandern gehen und irgendwelche Wegweiser verschmieren und mit Kleber zupflastern. 

DIe Petition habe ich auch unterschrieben. Danke für den Hinweis dazu!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 27 Minuten schrieb zweirad:

Frage mich ohnehin immer was für Vollidioten mit einem Permanentmarker wandern gehen....

Ich. Aber nur damit ich gewisse Symbole übermalen kann. Für gewisse Kleber trage ich ein Keramikmesser mit. Und ich bin sehr tolerant. Offen rassistisches Zeugs, wie gewisse amerikanische Verschwörungstheorien kommt aber weg. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...