Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Daunendecke für Schlafsack recyceln - worauf sollte man achten?


Rieke

Empfohlene Beiträge

Moin,

nach den vielen sehr inspirierenden Beiträgen hier im Forum, möchte ich mich nun auch an einen Schlafsack wagen. Aus Kostengründen würde ich ihn gerne mit den Daunen einer alten Decke füllen, das haben ja glaube ich auch einige hier schon gemacht. Diese Decke würde ich bei Ebay-Kleinanzeigen oder so kaufen, bin aber etwas ratlos, worauf man achten sollte? Ich vermute mal ein möglichst großer Daunenanteil im Vergleich zu den Federn, gibt es sonst noch irgendwas woran man erkennen kann, ob die Daune geeignet ist? Cuin stehen ja normalerweise nicht drauf... Über Tipps würde ich mich sehr freuen! Danke schonmal:)
LG Rieke
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kurz gesagt, lass es...

Irgendwelche ollen "Dauenendecken" sind als Rohmaterial fuer einen vernuenftigen UL-Schlafsack nicht geeignet, wenn ich davon ausgehe, dass Du nicht gerade einen Schlafsack fuer skandinawische Winter naehen willst, wirst Du ja zwischen 200-500 g Daunen verwenden und die kosten in der preiswerteren Version z.B. bei Extex 40-90 €, dann lohnt sich die (Naeh)-Muehe und Du hast eine vernuenftige Daune drin, die auch nicht aus Lebendrupf stammt und die nicht so mies oder fertig ist, dass der Schlafsack eher UH als UL wird, um ne vernuenftige Isolierung zu erreichen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So sehr ich ja auf Recycling stehe - hier muss ich einfach sagen:

Hör' auf @khyal. Die Mühe bei der Näherei, da lohnt es wirklich nicht, irgendwelche abgerockten "Daunen" zu verwenden. Die allermeisten "Daunenbettdecken" haben außerdem einen hohen Federanteil wg. der Stabilisierung, sind also meist recht schwer.;)

LG schwyzi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du brauchst irgend etwas mit mehr als 90% Daunenanteil, am besten etwas mit 100% Gänsedaunen. Momentan sind die Preise für gebrauchte Decken wieder am steigen.

@FreyjaFree hatte das einmal hier (click) mit recycleter Daune vorgestellt.

Ansonsten gibt es auf Youtube zwei sehr gute Videos in der Richtung: klick1 und klick2.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb fettewalze:

Du brauchst irgend etwas mit mehr als 90% Daunenanteil

Ich finde, es kommt auch sehr auf die cuin (Bauschkraft) an und die ist bei Bettdecken fuer zuhause nicht so hoch.

Meiner Meinung nach wuerden 100% keinen Sinn machen, ein bisschen Feder(kraft) braucht es auch, ich halte 90/10 evtl 95/5 fuer die beste Mischung, bei den cuin geht von 700 aufwaerts, wenn man es noch was leichter bzw kleineres Packmass haben will, nimmt man die 860 Daune von Extex, z.B. Pajak nimmt fuer ihre Schlafsaecke bzw den Quest (Switch) 700er, WM 850+...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.