Jump to content
Ultraleicht Trekking

backpackersimon

Members
  • Gesamte Inhalte

    438
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Alle erstellten Inhalte von backpackersimon

  1. Abgesehen davon: die Z-Lite liegt sich ziemlich schnell patt und verliert dadurch sowohl an Isolation als auch Komfort. Wenn du was stabileres willst nimm normales EVAZOTE ohne Struktur.
  2. OT: die werden mit der Übung auch immer gerader.. und selbst damit sollte man als "Profi-Näher" geradeaus nähen können... Zu SMD: Die Nähte auf den Bildern oben finde ich jetzt nicht schön aber auch nicht katastrophal. Ich hatte bereits ein Lunar Solo und ein Gatewood Cape. Beide nüchtern betrachtet ordentlich aber nicht überragend verarbeitet. Krumme Nähte konnte ich nicht beobachten. Grdsl. kann ich nichts schlechtes über SMD sagen. Der Preis ist gut und die Teile erfüllen ihren Zweck. Viel bedenklicher finde ich die Berichte über Verarbeitungsmängel von sehr hochpreisigen (Cuben) Produkten in der Vergangenheit. Wenn so ein Teil 500+€ kostet erwarte ich Perfektion bis ins Detail (und entsprechende Qualitätskontrolle)
  3. Schon mal den Ultrapod von Pedco angeschaut. Kannst du auch am Trekkingstock befestigen (oder am Paddel)
  4. Einmalige Gelegenheit, da ansonsten m.W.n. nur in Leadville, Colorado zu bekommen Da ich mehrere dieses Typs habe darf dieser nun einem neuen Besitzer Freude Machen. Farbe: Korpus: braun, Arme und Kapuze: grün Zustand neuwertig, da so gut wie nie getragen. Preis: 70€ incl. Versand
  5. Rucksack ist weg. Tarp noch zu haben für €30 incl. Versand.
  6. @AndreasK hat das schon ganz gut zusammen gefasst. Ich habe auch einen und gerade für dünnes flutschiges Material ist er Gold wert. Verschleiß habe ich bislang nicht wirklich feststellen können. 150€ ist wohl der Preis weil Bernina draufsteht. Meiner ist NoName tut seinen Job aber genauso bezahlt hab ich glaube ich 30€ oder so.
  7. Tarp und Rucksack sind noch zu haben. Weil bald Weihnachten ist: Tarp 30,- Rucksack 110,-
  8. Tarp und Rucksack noch zu haben. Tarp: 35,- Rucksack: 120,-
  9. Im Prinzip läuft es auf eine der Varianten hinaus HMG Ultramid oder MLD Supermid oder das von Locus Gear jeweils mit Inner. Machste mit keinem was falsch. Vorschlag: Frag doch mal im Suche Forum ob einer eines hat, dass du mal besichtigen könntest. In Real bekommt man ein besseres Gefühl für die Platzverhältnisse. Inwiefern ist das Breitenverhältnis unausgewogen? Muss es denn symmetrisch sein? Da das Innenzelt eingehängt werden muss und die Spitze sowieso nur eingeschränkt nutzbar ist überrascht die Höhe nicht wirklich. 1,45 finde ich nämlich schon seehr groß und ich bin 194cm groß. Wenn ihr Stehhöhe wollt wird das mit UL Zelten schwer. - Die sind auf Minimalismus getrimmt. Außerdem wird mit zunehmender Höhe die Windstabilität ein Problem, bzw. man braucht einfach extrem robuste, lange und damit schwerere Stangen. Ansonsten vllt mal bei Tschum wegen einer Sonderanfertigung anfragen. Glaube aber kaum dass das günstiger werden würde.
  10. Und ohne Innenzelt verwenden? Wäre ja auch möglich. Wo soll es denn Hingehen? Ansonsten würde ich sofern es um Erwachsene geht auch eher zu zwei Zelten tendieren. Ist auch flexibler vom Aufbau her.
  11. Das hier kennst du? Wahlweise auch Das hier.
  12. OT: Hmm kommt aber schon auch auf das Terrain an in dem man sich bewegt. In den Bergen kann es durchaus mal vorkommen, dass man mit Boden oder Seiten am scharfkantigen Gestein entlang schrammt. Ansonsten hast du natürlich Recht, die meiste Belastung liegt normalerweise auf den Nähten, Insbesondere an den Schultergurten.
  13. Biete hier Zwei Pakete mit MYOG Materialien. Außerdem hab ich noch DAC Featherlite Gestänge hier rumliegen, falls wer Bedarf hat - kosten be ExTex knapp 4€ das Stück - bei mir für die Hälfte. APEX RESTE - verschiedene Stärken (67, 100, 133) verschiedene Mengen Generell kann man sagen: Einen Quilt reicht’s nicht ohne viel Gestückel. Ich hatte ursprünglich vor Handschuhe, Baclava, Mütze, Socken oder ähnliches daraus zu machen. Wer darauf Lust hat findet hier Preiswert ein Konvolut verschiedener Stärken. Preislich denke ich sind 20€ inklusive Versand angemessen. Die Größten Stücke haben: 1,7*1,5m (APEX 67) 1x1m (APEX 100) und 0,8*0,8m (APEX 133) Außerdem Sind diverse Streifen dabei von verschiedenen Längen und Breiten. Biete MYOG Stoffreste, verschiedene Kurzwaren im Konvolut: Darunter Sind vor allen Dingen elastische Stoffe - z.B. für Front/ Side Mesh Taschen, aber auch 25g Moskitonetz - z.B. für Daunenkammern oder ein Kopf-Netz, genauso wie diverse Kleinere Reste Silnylon, Silpoly, Leichtes Ripstop etc. Daraus könnten z.B. Packsäcke oder ähnliches werden. Dyneema elastisches Ripstop Mesh 1mx1m Noseeum Mesh Weiß ca. 180cm*140cm Elastisches Nylon Mesh ca. 1m*1m Superleichtes Mesh ca. 150*1m Cuben Tape ca 1,2m YKK 3C Meterware ~2m Kordeln, Leiterschnallen, Gurthaken Alu& Plastik 20&25mm) diverses Preis: 25€ inclusive Versand
  14. Um Platz für neue Projekte zu machen sind ein paar Dinge übrig… Vielleicht ist ja was für euch dabei. Als Anhaltspunkt ob euch das Zeug passen könnte - ich bin 194cm groß und eher schlank. Flat Tarp Maße: ~1,5*3m Material: SilNylon 55g/qm Gewicht: ca. 260g. Farbe: Grün Abspannpunkte an allen Ecken und Kanten —> 12Stück. Verstärkungen aus gleichem Material aufgeklebt. Zustand: Sehr gut - auf ein paar kürzeren Trips im Einsatz. Spannleinen sind nicht dabei. Da hat ja jeder seine eigenen Vorlieben… Und ich keine Passenden zur Hand Preis: 40€ inklusive Versand DIY Pack - Rolltop Style Volumen: ca. 45Liter Material: XPac VX03 Rückenlänge ~50cm - Da kein Hüftgurt existiert ist dieser Wert weniger bedeutsam. Gewicht: ca. 350g Ich würde 10kg als Komfortgrenze sehen. Features: Frontmesh Tasche, Shoulder Strap Tasche, Boden-Netztasche, Seitentasche. Austauschbare Kordelzüge. Gurthaken-Top Kompressionsriemen, Befestigung für Stöcke oder Trekkingschirm. Kein Hüftgurt Zustand: Neuwertig - Abgesehen von ein paar Proben ungetragen - ich hab zu viele Packs Preis: 130€ inklusive Versand DIY 266er APEX Quilt Temperaturrating: -6°C Gewicht: ca. 900g Länge: 2,05m Maße Schulterbereich: 135cm Style: geschlossene Fußbox Befestigung: Elastic Clips Zustand: Sehr gut - war unter 10 Nächte im Einsatz und ist perfekt für die ungemütlichen nass-kalten Bedingungen. Inzwischen haben sich auch mehr als genug Quilts angesammelt. Er darf deshalb gehen. Preis: 100€ inklusive Versand Windjacke Cumulus „WindyWendy“ Gewicht: ca 55g Größe L Zustand: gut - Etiketten entfernt - bewähter Begleiter - wird aber inzwischen nicht mehr benutzt. Darf deshalb einem neuen Besitzer dienen. Preis: 45€ inkl. Versand
  15. Wenn du dir unsicher bist, dann ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass es nicht die richtigen Schuhe für dich für diese Tour sind. Immer auf das eigene Bauchgefühl hören. Persönliche Erfahrungen mit dem Merrell Trailglove 3: (Nasser) Fels ist eher unproblematisch. Eher problematisch ist nasses Gras, Schlamm und scharfkantiges grobes Geröll.
  16. "Am besten" ist schwer zu sagen ... Mal ein paar Stoffe, die ich schon in den Fingern hatte: 55g/qm SilNylon von ExTex - preislich attraktiv, Gewicht okay aber nicht federleicht 36g/qm Silnylon von ExTex - etwas leichter als das 55er, dehnt sich sowohl mit als auch ohne Nässe relativ stark. Nicht mein Fall. CubenFiber aka DyneemaCompositeFabric (DCF) teuer, null Dehnung (hilft beim aufstellen) je nach stärke mit das leichteste am Markt erhältliche. Für ein Tarp keine schlechte Wahl. 18g/qm oder 26g/qm SilPoly von Dutchware Gear Im Gegensatz zum Silpoly von RSBTR etwas reißfester. Auch hier keine Nässedehnung und vom Gewicht her mit 38g/qm zwischen den ExTex SilNylon 7D SilNylon von Rockywoods Fabric Mit das leichteste SilNylon am Markt. Dafür seeehr dünn. Hat sich als überraschend robust erwiesen, für die geringe Materialstärke. An Cuben kommt es in dieser Hinsicht natürlich längst nicht heran. Bei Aliexpress gibt es ein ähnlich leichtes 10D Stöffchen. Für Zwei Personen als A-Frame und mit Innenzelt würde ich vermutlich 3m x 2,6m als Tarpgröße anvisieren, vielleicht auch 3x3m . Beim Verarbeiten hilft ein Obertransportfuß für die Nähmaschine.
  17. Ich finde die starre 500g Grenze für 3Jahreszeiten auch nicht so ganz sinnvoll. Hängt ja wie @Freierfall richtig festgestellt hat stark von Höhe und anderen Faktoren ab ob das hinhaut. Ich würde auch 400-500g Daune für flexiblen Einsatz in 3Jahreszeiten in unterschiedlichen Höhenlagen anpeilen. Im Sommer ist das aber meistens too much. da sind (mir) teilweise schon 150g Daune zu viel. Der Trend geht zum Zweit-Quilt ... (oder dritt- viert- fünft-) Es ist einfach von März bis November von Nord nach Süd eine zu große Spanne, als dass man das optimal mit einem einzigen Quilt abdecken könnte... Um vom Gewicht unabhängig noch ein paar Modelle zu nennen: Katabatic Gear Sawatch oder Grenadier Western Mountaineering Astralite (allerdings "nur" 319g Daune - dafür leichter und "nach oben" flexibler) Cumulus Quilt 450 AsTucas Sestral Quilt APEX 200 oder Foratata (momentan (noch) nicht verfüfbar) Mein persönlicher Favorit wäre der Katabatic Gear Sawatch oder ein AsTucas APEX 200 - aber ich nähe mein Equipment selber
  18. Ahhh hätte ich das mal gewusst. Der Abschnitt Lluc - Pollenca im Tal ist an sich ja nicht so der Reißer... - Vorstadtgelaufe eben
  19. Ich bin den Weg ebenfalls dieses Jahr bereits gegangen. Völlig ohne Vorausbuchungen - habe auch nur eine Herberge am Ende des Trails in Anspruch genommen. Allerdings waren wir auch nur zu zweit und durften feststellen, dass manche Herbergen auch im Frühjahr schon ausgebucht waren. Mit einer Gruppe von 3 oder mehr Personen würde ich immer im Voraus buchen. Gerade wenn die Leute nicht draußen schlafen wollen. +1 für den Piratenweg von Deía nach Port de Sóller
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.