Jump to content
Ultraleicht Trekking

Ziz

Members
  • Gesamte Inhalte

    212
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Ziz hat zuletzt am 14. August 2018 gewonnen

Ziz hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Ziz

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

511 Profilaufrufe
  1. Ziz

    Eure 2019er-Pläne

    Es ist nicht direkt UL, zum einen weil zwei Boote á ~ 10 kg + Sicherheitsausrüstung dabei sind und mein Baseweight so oder so schon eher bei 7kg rumdümpelt pro Nase, aber einige UL-Konzepte – auch aus diesem Forum – sind doch dabei, deshalb passt es hier vielleicht als andere Sportart mit rein. Wir sind ab morgen für 5 Tage auf dem Main, Ende April für 3-4 Tage auf der Mulde Mitte Mai wahrscheinlich im Spreewald Himmelfahrt 4 Tage auf der Elbe Anfang Juni 8 Tage Altmühl Mal noch die guten Wasserstände nutzen eh wieder ein heißer Sommer alles ausdörrt. In der zweiten Jahreshälfte wird dann halt gewandert. UL-ig wird alles nicht paddelige, also das Kochen (leichter Spirituskocher) und das Schlafen (Biwaksack + Tarp + UL-Matten).
  2. Ich würde mal sagen, wenn die Essensversorgung komplett zusammenbricht, ist eine Fleischallergie nur eine von vielen potentiell tödlichen Krankheiten. Ich sag nur Asthma, Diabetes, Herzkrankheiten, Aids, usw.. Wenn die Medikamentierung da ausfällt, werden viele Menschen sterben. Aber davon abgesehen, kein Fleisch mehr essen zu können, ist vielleicht noch entfernt witzig und außerhalb einer extremen Notlage auch gut und einfach möglich, aber da ging es ja noch weiter. Schon der Geruch von Gülle, Gelatinekapseln von Medikamenten, Wolle oder unbekannte Inhaltsstoffe in Pflegeprodukten haben da ja heftige Reaktionen ausgelöst. Das macht das Leben in einer massiv auf Tierprodukte aufbauenden Gesellschaft echt zur Qual.
  3. Nordisk stellt btw. auch einige Schlafsäcke aus alten, recycelten Plasteflaschen her, also komplett abwegig ist der Gedanke nicht.
  4. Ziz

    Tarpaufstellstangen

    OT: Stell ich mir zum Aufbauen unpraktisch vor. Legst du dich auf den Rücken, Beine hoch und machst dann das Tarp da dran? SCNR
  5. Ich nutz die lange Frilufts Canisp "Eierkarton" Matte von Globi für 20€ (gerade) bis 30€ (sonst). Wiegt laut Katalog 495g, ich hab sie auf 462g zugeschnitten (bisschen runder gemacht, dann passt sie auch besser in meine Bivy ). Bin Seitenschläfer, als Kopfkissen nehm ich bisschen zusammengenüllte Kleidung, die ich dabei habe. Im Zweifel tuts auch nur mein Fleecepulli. Total langweilig, ich weiß, aber unschlagbar billig, langlebig und hinreichend leicht.
  6. Darf... keinen... Witz... über... dicke... ULer... machen... MAN BOOBS!
  7. Ziz

    Mein Liebstes Teil

    Eindeutig mein Stretchfleecepulli von Tierra. Best. Pulli. Ever!
  8. Naja, irgendwann hat jeder halt mal seine Meinung/Erfahrung geteilt. Gibt hier ja kein richtig und falsch. Ich probier als nächsten einen wasserdichten Bivy, aber mit Mesh am Kopf aus. Dazu (Poncho)Tarp, wenn Regen, sonst halt mit Blick auf (gemeshte) Sterne.
  9. Ziz

    Import aus den USA

    Meine einmaligen Erfahrungen mit einer Sendung aus den USA (Biwaksack bei Privatkäufer auf ebay) war positiv. Kam recht fix an, landete im Zoll, Brief kam, ich ging hin, hatte Glück vor einer Horde osteuropäischer Lastwagenfahrer da gewesen zu sein, sagte an, was es ist, bekam ne Rechnung, bezahlte sie, ging mit dem Bivy nach Hause.
  10. Ziz

    West Highland Way

    Sonnenbrille ist das eine, Sonnenschutz im Sinne von Sonnencreme würde ich auf jeden Fall mitnehmen. Wir haben die Sonne im Mai in Shetland – also nochmal nen Zacken nördlicher – ordentlich unterschätzt. :wink:
  11. Bei dem Beispiel würde ich das Konzept von MultiUse+ vorschlagen. Also man ersetzt nicht einen Gegenstand komplett, sondern durch was (wesentlich) leichteres. Wenn ich z.B. mit Ponchotarp unterwegs bin, lasse ich die Regenjacke nicht komplett weg, sondern ersetze sie mit einer wasserabweisenden Windjacke. Für den schnellen Gang reicht es. Ansonsten gibt es in der Tat Dinge, die man fast nie gleichzeitig braucht. Trekkingstock und Zeltstange z.B.. Es sei denn, man baut sein Lager auf und geht dann nochmal ne Runde weg. Aber wozu dann überhaupt schon das Lager aufbauen? Beim Biwaksack und Rucksack verhällt es sich im Prinzip ähnlich, aber wohin mit dem Inhalt meines Rucksacks, wenn er ein Biwaksack ist? Rumliegen lassen? Unsere Boote und Paddel haben wir Abends auch nicht mehr gebraucht, die konnten also eingebaut werden. Man muss also schon ein bisschen gucken, aber es ist machbar, wenn man sich im klaren ist, was man wann wo braucht. Aber Tripple Use als Zeltstange, Stock und Wassefilter geht wirklich nicht. Da kommt mir ne Idee... Wasserfilter im Paddel...
  12. Satire wird heutzutage viel zu schnell von der Realität eingeholt.
  13. Das war auch mein erster Gedanke. Ich liebe diesen amerikanischen Werbespots, wo sich die Leute so unglaublich dämlich anstellen, um ihr Produkt zu vewerbben. Einfach mal nach Infomercial fails googlen. Ansonsten ist der Stock sicher super zum Rumstochern, ob die Furt geeignet ist, oder zum Gleichgewicht halten auf einem Baumstamm. In das Gebiet, was die mir da gezeigt haben, würde ich gar keinen Stock mitnehmen. Außer vielleicht fürs Tarp, wobei es da auch echt viele Bäume gibt... Aber okay, wer zu dämlich ist, einen Wasserfilter zu benutzen ohne baden zu gehen, braucht das vielleicht... @ALF Ein Ausrüstungsgegenstand aus Highendmaterialien für Sammler... Ist das Kapitalismus im Endstadium?
  14. Das sind im Vergleich zu einer Canisp gleicher Größe immerhin 35% weniger Gewicht. Habe ich ja fast schon Glück, dass es die Matte nicht in groß zu geben scheint, so muss ich mich nicht ärgern.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.