Jump to content
Ultraleicht Trekking

Ziz

Members
  • Gesamte Inhalte

    87
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Ziz hat zuletzt am 31. März gewonnen

Ziz hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Ziz

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

191 Profilaufrufe
  1. Braucht man gegen Zecken ein Innenzelt?

    Ne, glaubt Ziz nicht, du missverstehst mich. Ehrlich gesagt, ist es mir schleierhaft, wie du auf die Idee kommen könntest, ich würde das denken, aber es sei dir versichert: Ich kenne den Unterschied und bin nicht nur Verfechter von feinmaschigen Netzen, weil ich Zeckenpulen eklig finde.
  2. Braucht man gegen Zecken ein Innenzelt?

    Exakt darum ging es mir. Imo ist das Auftreten der Wanderröte der best case, in dem man durch die frühe Erkennung gute Chancen auf Heilung durch Antibiotika hat. Aber wenn ich mir die anderen Erfahrungsberichte so anschaue, scheint das Risiko einer langwierigen Erkrankung doch höher zu sein als von mir angenommen und ich fühle mich in meiner subjektiven Paranoia bestätigt.
  3. Braucht man gegen Zecken ein Innenzelt?

    Ja, aber es ging mir explizit um das Risiko, also Wirkung mal Wahrscheinlichkeit. Und die Wahrscheinlichkeit eine Zecke mit Borreliose zu erwischen, sich beim Entfernen zu infizieren und die Wanderrötung nicht / zu spät zu entdecken ist meiner Meinung nach schon relativ klein im Vergleich zu anderen Wahrscheinlichkeiten unterwegs, z.B. verkeimtes Wasser zu trinken oder eine Wundinfektion zu bekommen. Aber klar, wenn sie auftritt, können die Folgen dramatisch sein, das will ich nicht kleinreden. Deshalb jede Zecke sofort und so stressfrei für das Tier wie möglich raus, nicht aus Tierliebe, sondern damit die Borrelioseerreger schön im Darm des Tieres bleiben. Guter Punkt, Danke, habe ich wirklich nicht dran gedacht.
  4. Braucht man gegen Zecken ein Innenzelt?

    Ich glaube, momentane State of the Art ist rausziehen, nicht drehen. Zecken haben kein Gewinde. Am besten mit Zeckenkarte, dann ist die Wahrscheinlichkeit am geringsten, dass das Tierchen sein innerstes – samt Borrelioseerreger – in einen entlehrt. Bei sowas würde ich auch fremde Menschen unterwegs mal ansprechen, ob sie Hand anlegen können. Ich bin übrigens sehr ungelenkig kommen trotzdem an jede Stelle an meinem Rücken ran, erst Recht mit Zeckenkarte. Bist du so muskulös, dass du einen toten Winkel hast? Zum Topic: Zecken sind der Hauptgrund, wieso ich immer im Biwaksack schlafe und nicht direkt, offen unterm Tarp. Ich denke, vieles ist auch Kopfsache, durch meine FSME-Impfung ist das Risiko einer ernsthaften Erkrankung auch relativ klein, aber ich kann diese Viecher einfach nicht ausstehen.
  5. Mein Liebstes Teil

    Mein Outdoor Research Wind Warrior Hat. Beste Wintermütze, die ich je hatte. Warm, saugt sich nicht mit Wasser voll (gut bei Regen und Paddeln), windgeschützt und enganliegend. Geht perfekt über meine Ohren und harmoniert hinten durch leicht anderen Stoff perfekt mit meinem Pferdezopf. Beim Paddeln liebe ich meine Palm Hydro Weste. Liegt perfekt an, hat viele Taschen, Trinkblasenfach und das wichtigste: Ich merk sie beim Paddeln nicht. Weder zu warm noch einengend bei der Bewegung. Man vergisst sie einfach sofort.
  6. Kann man auch blinden Gehorsam, Corpsgeist und selbstzerstörerisches Verhalten nennen. Kommt immer auf die Ausprägung und Blickrichtung an. Durchhalten ist gut, Grenzen ausloten ist gut, Grenzen überschreiten fragwürdig, wenn die körperliche und seelische Unversehrtheit leidet. Ich habe übrigens eher die Erfahrung gemacht, dass blinder Gehorsam, Gruppenzwang und Corpsgeist von alleine kommen und physischer und psyschicher Selbstschutz (=Egoismus) und aktives Mitteilen von sozialen und körperlichen Problemen (=Weinerlichkeit) stark unterentwickelt sind und dringend vermittelt werden müssen! Übrigens schiebst du dich mit dem Betonen, dass du eine Minderheitsmeinung vertrittst, stark in eine Opferrolle. Man könnte es sogar weinerlich nennen.
  7. Regenjacke für nordischen Sommer gesucht

    OT: Mein persönlicher Tipp: Zieh eher ne Regenhose an. Immer wenn ich bei Regen mit Poncho Rad fahre, bin ich danach genauso nass wie ohne, weil es unerträglich heiß wird. Außerdem mutiert man zu einem menschlichem Segel...
  8. Hi Barbarix, Danke für das Update, ich bin auf jeden Fall auf dein 3,5 kg Faltboot gespannt. Wir kamen auf ODS auf dein Boot zu sprechen, weil MRS ein längeres, schmaleres 5kg Packraft anbietet, das unterbietest du ja trotz Gestänge jetzt schon. Ich werde die Einzelteile beim Scubi mal wiegen, dann bekomme ich eine Vorstellung, wo deine Magie steckt. VG Ziz
  9. @Barbarix, ein wirklich tolles MYOG Boot, wo ich mit meinem 10kg-Scubi nur neidisch sein kann. Fährst du die Chillis noch oder bist du mittlerweile zu was anderem weitergezogen? Gerade im Vergleich zum Scubi interessiert mich, wie du locker 50% Gewicht einsparen kannst. Dünnere Allurohre und nur zwei Spanten kann ich dem Thread entnehmen, aber sonst? Das Scubi gilt ja schon etwas empfindlich am Boden...
  10. Vor den Verletzungen hat das Verhältnis die Schüler nicht bewahrt. Und ich fand die Bilder von 20min schon erschreckend.
  11. Aus dem 20 Minuten Artikel: Scheinbar bezog sich die Sanitätstrage auch auf die kommende Wanderung (laut 20 Minuten Artikel). Vielleicht hatten sie sie diesmal nur dabei, um zu checken, ob das funktioniert sie mitzunehmen.
  12. Wahrscheinlich jeder nen Teil der Sanitätstrage.
  13. Könnte eigentlich jemand der Fraktion "Freiwiliig" spaßeshalber auch mal auf die beiden Gegenargumente minderjährige Schüler_innen, die weder wählen noch Alkohol trinken dürfen und nicht voll entscheidfähig sind Gruppenzwang, der einen daran hindert bei Schmerzen abzubrechen eingehen?
  14. Bisher nicht, aber das kurz aufploppende Bild bevor mich 20 Minuten nervt, ich solle den Adblocker ausmachen, bestätigt mich schon.
  15. Du meinst: Deine. Gibt ja im Prinzip nur zwei: Dafür oder dagegen.
×