Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Stulle

Members
  • Gesamte Inhalte

    50
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Stulle

  • Rang
    Leichtgewicht
  • Geburtstag 27.05.1997

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Berlin
  • Interessen
    radfahren uA

Letzte Besucher des Profils

315 Profilaufrufe
  1. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen und bestätige die Wichtigkeit der Isomatte Seitdem ich die Xlite von thermarest benutze, hab ich nie wieder das Gefühl gehabt, von unten kalt zu werden (Frühling-Herbst) und kann die Matte auch vom Schlafkomfort wärmstens empfehlen. Wenn man schon das Geld für einen WM Schlafsack in die Hand nimmt, tut das auch nicht mehr weh und bringt mindestens genausoviel wie der gute Schlafsack selbst...(rein subjektiv)
  2. irgendwie muss man ja den Einkauf wegbekommen, wenn die Taschen schon mit Weintrauben voll sind
  3. Hey, ich würde einfach mal bei rosebikes.de gucken, die bieten den kram zu idR guten-sehr guten preisen an. Ich persönlich bin ein Freund von Alu Flaschenhaltern (Billig, funktional, gehen eigentlich nie kaputt, und trotzdem halbwegs leicht). Wenn man ein par Modelle vergleicht kann man auch einige Gram sparen ohne viel geld auszugeben . Die Frage ist halt, ob du evtl noch andere Flaschen als nur die Rennradflaschen reinbekommen möchtest. Ich nehme auf Touren mit Gepäck ganz gerne auch mal eine von den großen Pfandflaschen in dem hinteren Halter mit. Gerade die Konstruktionen,
  4. nicht unbedingt ultraleicht und sonst eher nicht so günstig, vllt aber für einige interessant im Ledlenser Shop gibt es 50% wenn man FRIDAY50 als code angibt
  5. So generell stelle ich mir da die Frage, wenn du dir nur beim Außenstoff sorgen machst, wieso nicht beim Innenstoff? Ich vermute mal, das gerade beim Stopfen in einen Packsack oÄ die größten Belastungen auftreten, oder beim Hängenbleiben (an einem nicht existenten) Reißverschluss. und evtl noch beim Rutschen über den Boden während man sich draufkniet. Ich denke wenn man seine Ausrüstung pfleglich behandelt steht den dünnen Stoffen wenig im Weg, wobei ich auch eher konservativ denke und probiere nicht Sachen zu erwerben, die schnell kaputt gehen (Nachhaltigkeit). Gerade wenn andere Use
  6. Gibt anscheinend gerade 20 prozent auf western mountaineering bei Globetrotter
  7. Naja studiere zahnmedizin ;D
  8. Hab jetzt keine persönlichen Erfahrungen mit der Zahnpasta aber: Die Kariesprotektive Wirkung von Zahnpasta entsteht u.A. durch die Einlagerung von Flourid in den Zahn, deshalb würde ich immer Zahnpasta mit Flourid empfehlen (Flour und Flourid haben in ihren Eigenschaften nicht viel gemeinsam. Kochsalz (NaCl) ist ja auch deutlich besser zu genießen als Chlor und Natrium) Natürlich hat auch die mechanische Reinigung durch die Zahnbürste (+abrasive Anteile der Zahnpasta) einen großen Anteil, da diese zumindestens auf den erreichbaren Flächen den Biofilm zerstört (Die Bakterien brauc
  9. 'N Abend! Ist ja nicht immer nur die Membran, sondern eben leider auch die Imprägnierung, die nicht ganz so dolle für die Umwelt ist. Eine Membran die von außen klitschnass ist funktioniert ja auch nicht so richtig. Einen kurzen Überblick darüber hatte ich mal auf der Seite von nikwax gefunden. Mir ist bewusst, dass das natürlich nicht ganz problemfrei ist, da die Firma ja auch finanzielle Interessen in die Richtung hat. So grundsätzlich verkehrt klingt das aber nicht, was dort steht. https://www.nikwax.com/de-de/environment/fluorocarbons/ Jetzt würde mich echt interessieren was ihr
  10. Morgen Ist jetzt evtl ein bisschen offtopic aber was da bei mir hilft: Radelhose mit Polster (trägt man natürlich immer ohne unterhose!), tagsüber während des Fahrens je nach strecke mit Melkfett Ringelblume (gibts sehr günstig bei DM) einstreichen (auf die Hautpartien wo es scheuert), am besten Abends waschen und so oft wie auf Tour möglich die Radhose wechseln/waschen (ich strebe so alle 2 Tage an). Nachts unterstützt dann Zinksalbe noch ein wenig die Heilung usw... (wobei das mit der Zinksalbe mache ich noch nicht so lange, funktioniert aber nach ersten Tests ganz gut. Ist auch leicht
  11. solange man dann in der Morgendämmerung nicht anfängt zu suchen wo man sein Rad abgelegt hat ;D Ich persönlich hatte auf meinen Touren irgendwie noch nie das Bedürfnis, mein Rad mit besonderem Aufwand zu verstecken. Schloss dran (braucht man eh wenn man mal resupply im Supermarkt macht) und in die Wiese legen/an den nächsten Strauch/Baum stellen und wieso sollte jemand nachts auf einer Wiese/im Wald das Rad mitnehmen... Mal ganz davon abgesehen, dass man das eh schlecht sieht wenn es stockduster ist..... aber wenn es dir gefällt und es dich vor neugierigen Blicken während des großen G
  12. OT: mir gefällt diese Selbstmoderation von Schnäppchen/vermeintlichen Schnäppchen echt gut!
  13. OT: noch mehr OT (tschuldigung) welche Zipper Breite hast du gewählt? man liest irgendwie ab und zu das der 3mm reißverschluss in Kombination mit dem Toray Airtastic zu Schäden am Stoff führen kann und das der Stoff generell sehr empfindlich ist., manche raten ja sogar dazu, eher den Lite line zu bestellen, um Langzeitstabilität zu bekommen Wie sind da so deine Erfahrungen?
  14. klingt gut, auch wenn ich zugegebenermaßen nicht vorhabe das Zelt zu kaufen aber ist ja immer ganz interessant, welche Gedankengänge hinter bestimmten Konstruktionsweisen stecken
  15. zum LOCUS GEAR Djedi nochmal... wenn ich das so betrachte fallen mir 1-2 sachen auf: wieso wird der Boden aus TPU beschichteten cuben fiber angefertigt und kein klassischer Zeltboden verwendet? ist die Gewichtsersparnis da überhaupt noch so hoch? (der angebotene passende Footprint geht da irgendwie eher den klassischen Weg ;D) da es sich um ein einwandiges Zelt handelt, stelle ich mir das mit der Kondensation schwierig vor... einmal kondensiert kommt der Wasserdampf auch nicht mehr durch die Membran. Was haltet ihr von den Punkten?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.