Jump to content
Ultraleicht Trekking

Daune

Members
  • Gesamte Inhalte

    283
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Daune hat zuletzt am 20. Juli 2019 gewonnen

Daune hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Daune

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Wohnort
    Freistaat Franken

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. @Anhalter Oder versuche es mal mit der stabileren Variante.
  2. Daune

    Buch Empfelung

    Vielleicht ist dieser Beitrag auch interessant für dich. Auch wenn es darum nicht nur um Wanderwege geht.
  3. @FlowerHiker Hier passt das denke ich ganz gut rein.
  4. Je nachdem, wie hoch die Schuhe sind, könnten hohe Gamaschen unter Umständen doch ganz sinnvoll sein. Wenn ich mich zum Beispiel ans erste Wintertreffen im Harz erinnere, da war ich froh die hohen Gamaschen dabei gehabt zu haben. Kann natürlich auch sein, dass da alles eingeebnet ist für die Iglu-Schläfer. Dir auf jeden Fall viel Spaß im Schnee und im Iglu. Bin schon auf das Bild im Impressionen von Touren Thread gespannt
  5. Bei HS Folien wird zwischen F13 und F15 unterschieden. Bezieht sich das auf die Federeigenschaften? Und wenn ja (oder auch nein), welche Folie eignet sich wohl besser zum Cone Bau? (Kann gerade keinen Link einfügen. Aber HS ist oben schon verlinkt).
  6. Upps, der Faden ist irgendwie an mir vorbeigegangen. Auch wenn die Entscheidung vllt. schon gefallen ist: Ich hab meine 1L. Thermos Light&Compact nun schon seit rund 14 Jahren im regelmäßigen Einsatz. Hält dicht, und wirklich ewig warm. Wobei die 1L. besser isoliert als die 0,5L. Da die Flaschen für das Fassungsvermögen mMn recht klein und auch leicht sind, würde ich dir sogar eher zur 1 Liter Variante raten. OT: Da es ja scheinbar um eine urbane Nutzung geht, vllt. auch noch interessant: Der Food Jar (kein Aff.-Link) vom gleichen Hersteller.
  7. So halb OT: Auch wenn jetzt wieder DIE typische Antwort der Müsilriegelbäcker und -konditoren (bzw. Riegelesser) kommt: Interessant fände ich auch immer eine Angabe über die Haltbarkeit (auch unter Tourenbedingungen, und ohne einen Riesenberg an Vakuumplastikbeutel o.ä. zu produzieren). Mir ist mein letzter Riegel auf Basis des No-Meat-Athlete Baukastenrezepts in der Plastikdose nämlich nach knapp 2 Wochen verschimmelt, was mich vom Riegelkonzept für Touren schweren Herzens wieder abgebracht hat (obwohl die echt gut waren).
  8. Daune

    Beratung Isomatte

    Rutschfest funktioniert, soweit ich weiß, immer über das Auftragen von Silnet-Streifen.
  9. @questor Da kann dir geholfen werden.
  10. @Ultralight82 Reisebericht mal anders. Nahezu live von unterwegs. Danke für das Teilen deiner Eindrücke (sowohl in Worten als auch Bildern). Die Einbindung deiner (sehr) persönlichen Gedanken und Gefühle macht den Bericht aus meiner Sicht zu etwas besonderem. Alles Gute weiterhin. Und dem Fuß gute Besserung.
  11. Soweit ich weiß, wirkt sich das auf die Wirkdauer aus. Mehr Wirkstoff/Deet = längerer Schutz vor Mücken und ggf. Zecken. Die genauen Daten hab ich zwar gerade nicht im Kopf (wird wohl auch vom entsprechenden Mittel abhängen). Aber das sollte ja aus den jeweiligen Produktbeschreibungen hervorgehen.
  12. Daune

    UL Kochset?

    Du wirst sicher deine Gründe haben, warum du einen Teller möchtest und die will ich dir auch nicht ausreden. Entweder, du bist mit der Teller-Lösung glücklich, oder du merkst dann früher oder später, dass er tatsächlich überflüssig ist. Ein bisschen Versuch-macht-kluch gehört ja schließlich schon dazu Auch wenn man vermeiden sollte, dass Gear-Klosett allzu sehr zu füllen (räusper). Ich werfe mal noch das Trangia Miniset mit ins Rennen. Das wäre fast meine erste UL-Küche geworden. Allerdings würde ICH an deiner Stelle dann lieber folgendes machen: Trangia Topf 1,0L. UL HA Alu, Deckel aus Einweg-Alukuchenschale o. ä. basteln, ein Dreibein aus einem Drahtbügel, einen Dosenkocher (Alternativ einen Catstove, da brauchst du keinen Töpfständer mehr) und einen Windschutz aus Alufolie oder wieder aus Kuchenverpackung. Am Topf noch einen Drahtbügel befestigen, dass spart die Topfzange und der Topf kann mal übers Feuer gehängt werden. Statt Tasse und Teller/Pfanne noch einen Löffel dazu und eine 0,5 Liter PET-Flasche für den Spiritus. Fertig. Die Comfort-Lösung wäre dann ein Cone und ggf. noch ein Pot-Cozy. Damit bin ich jetzt seid Jahren unterwegs und sehr zufrieden damit. Bei Bedarf mach ich morgen mal ein, zwei Bilder davon. Und die Tasse aus einer 5-Min. Terrine oder einer abgeschnittenen (weil undicht gewordenen) Platypus ist auch ok. Noch besser wäre es aber vllt., einen dichtschließenden Behälter mitzunehmen, in dem du sowohl kalt wie auch warm rehydrieren kannst. Dann kannst du aus dem Topf trinken.
  13. Danke euch für die Antworten. Ja, es soll für Cone u./o. normalen Windschutz sein. Ich hab jetzt auf Tour meine Klammer gleich am ersten Morgen vergessen einzupacken. Liegt da jetzt im Fjäll Da dachte ich mir, vllt. wäre es mal ganz gut ein Teil weniger zum verlieren dabei zu haben. @Stromfahrer: Danke für das Angebot. Ich melde mich noch bei dir.
  14. Daune

    Und noch ein Cone

    Ich häng mich hier gerade mal mit ran, da es auch um das Thema Cone geht. Wenn´s nicht passt, muss es ggf. ausgelagert werden. Mein MYOG Cone für den 1 Liter Trangia Topf aus dem 0,2 mm Alublech von Modulor zeigt langsam Auflösungserscheinungen. Das ist jetzt schon der Zweite. Ich denke, eine Lösung aus Edelstahl wäre dauerhafter. Würde für die Topfgröße das 0,1 mm Edelstahlblech tatsächlich ausreichen? Das soll ja keine Wackel- und Zitterpartie werden. Ziel wäre natürlich auch, das aktuelle Gewicht von 37g. nicht zu überschreiten. Falls ja, gibt es dafür mittlerweile eine Gut&Günstig/Nicht überteuert Quelle?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.