Jump to content
Ultraleicht Trekking

Daune

Members
  • Gesamte Inhalte

    228
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Daune

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Wohnort
    Freistaat Franken
  1. Impressionen von Touren

    @superv Tolle Landschaft, tolle Bilder, danke fürs teilen. Reisebericht fände ich auch interessant. In welche Ecke der Vidda warst du mit deinem Begleiter unterwegs?
  2. Navigationslösungen

    Nur für den Fall, dass du noch keine Übersicht gefunden hast. Hier die Links zu (dt.) Infos für 101, 201, 301 und 401. So gesehen ist die Version 401 schon mein Favorit. Kurz zu einigen Unterschieden: 101 und 201 haben statt der USB- nur eine serielle Schnittstelle, das 201´er nur einen fest eingebauten Akku (ist für manche ja eher Vorteil). Das große Plus vom 401´er ist der Höhenmesser. Jetzt kommts halt drauf an, ob´s die Teile noch neu gibt, wenn ja, wie groß die Preisunterschiede noch sind und ob dir ein evtl. höherer Preis die (wenigen aber vllt. wichtigen) Mehrfunktionen wert sind. Hier z.B. ein Angebot.
  3. Navigationslösungen

    Wenn du weiterhin ein separates GPS-Gerät nutzen möchtest, schau dir doch mal die Foretrex Geräte von Garmin an. Gibts als 101, 201, 301 und 401. Auf der Garmin-Homepage hab ich grad nur noch ein Tactical sonstwas für 600€ gefunden. Die wichtigesten Dinge können alle Geräte. Mit aufsteigender Bezeichnung kommen eben noch weitere Funktionen/Spielerein dazu. Beim 401 ist z.B. zusätzlich ein Höhenmesser mit drin. Teilweise ist der Akku fest verbaut, tlw. laufen sie mit AAA-Batterien/Akkus. Das 401 wiegt ohne Armband und ohne Akkus 61 g. (Kleiner) Vorteil dabei für dich: Die Menüführung und die Bezeichnungen bleiben gleich, da du sie ja schon von deinem anderen Garmin-Gerät kennst. Ich weiß nicht, ob´s die Geräte gerade noch neu gibt. Ansonsten evtl. auf dem Gebrauchtmarkt umschauen. Hier z.B. Wenn du noch was dazu wissen willst, meld dich einfach. Hatte mal iwo eine Übersicht gemacht, zwecks unterschiedlicher Funktionen/Spezifikationen.
  4. Laufbursche - Genesungswünsche

    Dir auch alles Gute und natürlich den Wunsch, dass das neue Jahr neben viel Gutem vor allem Gesundheit(-lichen Fortschritt) bringt.
  5. Tuborg - Neues Dosenformat als Topf

    Bzgl. Deckel: Es funktioniert auch mit einer feinen Feile, am oberen Rand vorsichtig entlang zu feilen. Der Deckel löst sich nach einer Weile. Deckel und Dosenrand noch etwas mit Schleifpapier entgraten. Dann passt der Deckel immer noch ganz gut.
  6. Leichtes 2P Shelter für Winter

    Kochen geht auf alle Fälle. Beim Thema Gepäckaufbewahrung kommts natürlich stark darauf an, wieviel dort abgestellt werden soll. Vllt. hilft dir dieses Bild (bitte etwas runterscrollen) etwas weiter, um dir selbst ein Bild von der Sache machen zu können. Zur Not ggf. das Innenzelt im vorderen Bereich etwas aushängen, damit während dem Kochen neben dem Gepäck noch genug Platz bleibt oder eben das Gepäck für die Dauer des Kochvorgangs mit ins Innenzelt nehmen.
  7. Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Keine kurze Frage und keine kurze Antwort, aber ich denke, hier passt es ganz gut rein: Auch wenn es nichts mehr wird, für unter´n Christbaum. Vllt. versteckt es ja der ein oder andere Osterhase: das neue Buch von German Tourist
  8. Mit Holzstößeln o.ä. haben ich noch nicht experimentiert. Aber ich konnte keinen signifikanten Unterschied feststellen, zwischen Schnee lose in den Topf geben oder als so fest wie möglich gepressten Schneeball.
  9. Riesige Plane

    Die ist zwar nicht leicht, aber darauf scheint es bei der Anwendung nicht anzukommen. Statt wie hier bei ebay, einfach mal im örtlichen Baumarkt schauen.
  10. Cold soaking - Behälter und Rezepte

    So, ich war eben einkaufen. 1,2 kg Haribo, dass Abendessen ist gesichert Die Daten zum oben verlinkten 600g. Gummibärchenbecher: Material: PP Gewicht: 42g. Volumen: ca. 1,1 Liter mit Oberflächenspannung und noch schließbarem Deckel Temperatur: -20 bis +90°C Abmessungen: Oben 13cm; unten 10,5cm, Höhe ca. 11,5cm Hersteller: Futurplast Dichtheitsprüfung: Wird von außen draufgedrückt, tröpfelt es laaangsam raus wenn der Behälter auf dem Kopf steht oder schräg liegt. Ohne Druck und aufrecht siehts ganz gut aus. Auch wenn der Behälter damit wohl für den eigentlichen Zweck (rehydrieren im Rucksack) nix ist, taugt er ja evtl. noch als Dauer-Ziplock-beutel-Ersatz auch zum warmen rehydrieren im Lager. K.A. wie das bei den anderen Bechern aussieht, aber der Rand oben und der Deckel ist prädestiniert dafür, dass er mit der Zeit versifft, weil er an den Stellen nur schlecht gereinigt werden kann.
  11. Cold soaking - Behälter und Rezepte

    Vor ein paar Tagen hab ich bei Lidl kleine Haribo-Dosen gesehen. Es dürfte sich dabei wohl um diese Packungen handeln. Leider hab ich da nicht an Behälter fürs kalt-rehydrieren gedacht. Die normalen, großen Dosen halten eigentlich ganz gut dicht. Vllt. hol ich da mal eine, dann kann ich die Daten für Volumen und Gewicht noch nachliefern.
  12. Organizer Täschchen?

    Ich habs mit einem normalen Kleber (UHU oder so) wie Papier geklebt und das hält. Einige hier benutzen Geldbeutel aus Tyvek schon sehr lange (auch im Alltag) und die schlagen sich wohl ganz gut. Ob das ganze dann deinen Anforderungen und deiner Dauernutzung gerecht wird, kann ich dir aber nicht sagen.
  13. Zelt für Skandinavien

    "GoLite" Shangri La 2 (Kopie) oder Shangri La 3 (Kopie) wären auch noch Möglichkeiten. Die würden aber auch wieder eine Aufstellstange oder Stöcke benötigen (zu denen ich dir auch rate).
  14. Nordkalottleden 08/09 2017

    Was genau war Mist an dem Gaskocher (Modell)?
  15. Organizer Täschchen?

    Wie wärs mit 1-2 Tyvek-Kuverts im A4 Format, einem passenden Kleber (wasserfest), Schere, sowie Stift und Lineal zum anzeichnen. Das ist leichter als ne Nähmaschine und es lassen sich alle möglichen Taschen und Fächer realisieren. Flache, tiefe, kleine, große, breite, schmale, eckige, runde, ... Das Tyvek sollte sich auch beschriften lassen, dass gleich erkennbar ist, was wo drin ist. Das Ganze kann dann zusammenklappbar gestaltet und mit Klettpunkten oder einem Hosengummizug zusammengehalten werden. Wenns mit der Zeit Iwo zu dünn wird, einfach wieder ein Stück Tyvek draufkleben oder einen Streifen Tape, falls das auf Tyvek hält. Sollte den Zweck erfüllen, günstig und leicht zu realisieren sein und wird wohl auch leichter als die bisherige Herrenhandtasche sein :D
×