Jump to content
Ultraleicht Trekking

Daune

Members
  • Gesamte Inhalte

    222
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Daune

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Wohnort
    Freistaat Franken
  1. Leichtes 2P Shelter für Winter

    Kochen geht auf alle Fälle. Beim Thema Gepäckaufbewahrung kommts natürlich stark darauf an, wieviel dort abgestellt werden soll. Vllt. hilft dir dieses Bild (bitte etwas runterscrollen) etwas weiter, um dir selbst ein Bild von der Sache machen zu können. Zur Not ggf. das Innenzelt im vorderen Bereich etwas aushängen, damit während dem Kochen neben dem Gepäck noch genug Platz bleibt oder eben das Gepäck für die Dauer des Kochvorgangs mit ins Innenzelt nehmen.
  2. Der "Kurze Frage, kurze Antwort"-Thread

    Keine kurze Frage und keine kurze Antwort, aber ich denke, hier passt es ganz gut rein: Auch wenn es nichts mehr wird, für unter´n Christbaum. Vllt. versteckt es ja der ein oder andere Osterhase: das neue Buch von German Tourist
  3. Mit Holzstößeln o.ä. haben ich noch nicht experimentiert. Aber ich konnte keinen signifikanten Unterschied feststellen, zwischen Schnee lose in den Topf geben oder als so fest wie möglich gepressten Schneeball.
  4. Riesige Plane

    Die ist zwar nicht leicht, aber darauf scheint es bei der Anwendung nicht anzukommen. Statt wie hier bei ebay, einfach mal im örtlichen Baumarkt schauen.
  5. Cold soaking - Behälter und Rezepte

    So, ich war eben einkaufen. 1,2 kg Haribo, dass Abendessen ist gesichert Die Daten zum oben verlinkten 600g. Gummibärchenbecher: Material: PP Gewicht: 42g. Volumen: ca. 1,1 Liter mit Oberflächenspannung und noch schließbarem Deckel Temperatur: -20 bis +90°C Abmessungen: Oben 13cm; unten 10,5cm, Höhe ca. 11,5cm Hersteller: Futurplast Dichtheitsprüfung: Wird von außen draufgedrückt, tröpfelt es laaangsam raus wenn der Behälter auf dem Kopf steht oder schräg liegt. Ohne Druck und aufrecht siehts ganz gut aus. Auch wenn der Behälter damit wohl für den eigentlichen Zweck (rehydrieren im Rucksack) nix ist, taugt er ja evtl. noch als Dauer-Ziplock-beutel-Ersatz auch zum warmen rehydrieren im Lager. K.A. wie das bei den anderen Bechern aussieht, aber der Rand oben und der Deckel ist prädestiniert dafür, dass er mit der Zeit versifft, weil er an den Stellen nur schlecht gereinigt werden kann.
  6. Cold soaking - Behälter und Rezepte

    Vor ein paar Tagen hab ich bei Lidl kleine Haribo-Dosen gesehen. Es dürfte sich dabei wohl um diese Packungen handeln. Leider hab ich da nicht an Behälter fürs kalt-rehydrieren gedacht. Die normalen, großen Dosen halten eigentlich ganz gut dicht. Vllt. hol ich da mal eine, dann kann ich die Daten für Volumen und Gewicht noch nachliefern.
  7. Organizer Täschchen?

    Ich habs mit einem normalen Kleber (UHU oder so) wie Papier geklebt und das hält. Einige hier benutzen Geldbeutel aus Tyvek schon sehr lange (auch im Alltag) und die schlagen sich wohl ganz gut. Ob das ganze dann deinen Anforderungen und deiner Dauernutzung gerecht wird, kann ich dir aber nicht sagen.
  8. Zelt für Skandinavien

    "GoLite" Shangri La 2 (Kopie) oder Shangri La 3 (Kopie) wären auch noch Möglichkeiten. Die würden aber auch wieder eine Aufstellstange oder Stöcke benötigen (zu denen ich dir auch rate).
  9. Nordkalottleden 08/09 2017

    Was genau war Mist an dem Gaskocher (Modell)?
  10. Organizer Täschchen?

    Wie wärs mit 1-2 Tyvek-Kuverts im A4 Format, einem passenden Kleber (wasserfest), Schere, sowie Stift und Lineal zum anzeichnen. Das ist leichter als ne Nähmaschine und es lassen sich alle möglichen Taschen und Fächer realisieren. Flache, tiefe, kleine, große, breite, schmale, eckige, runde, ... Das Tyvek sollte sich auch beschriften lassen, dass gleich erkennbar ist, was wo drin ist. Das Ganze kann dann zusammenklappbar gestaltet und mit Klettpunkten oder einem Hosengummizug zusammengehalten werden. Wenns mit der Zeit Iwo zu dünn wird, einfach wieder ein Stück Tyvek draufkleben oder einen Streifen Tape, falls das auf Tyvek hält. Sollte den Zweck erfüllen, günstig und leicht zu realisieren sein und wird wohl auch leichter als die bisherige Herrenhandtasche sein :D
  11. Hier nun noch ein paar Bilder. Ich hoffe, dann wird die Sache verständlicher. Geputzt hab ich den Cone vor den Bildern nicht mehr ...
  12. Ich transportiere den Cone im Topf. Beim zusammenrollen ist der Durchmesser oben etwas kleiner als unten. Ich rolle den Cone so eng zusammen, dass unten der Dosenkocher (klassische Doppelwand-Konstruktion) in ganzer Höhe hineinpasst. In den Kocher bzw. den restlichen Cone passt dann noch der Messbecher für den Spriritus, das Mini-Bic, der Schnellhefter-Streifen, ein kleiner Salz- und Pfefferstreuer von Tupperware und bei Bedarf etwas mehr. Da ist dann immer noch Platz im Topf für andere Sachen. Damit der Cone nicht aufspringt, hab ich so eine Art Tyvekbändchen auf einen passenden Durchmesser zusammengeklebt. Um die HA-Beschichtung nicht allzu sehr zu ramponieren, kann das dann noch in einen Gefrierbeutel rein. Topfzange gibts keine, weil der Topf nen Henkel bekommen hat. Wenns Alu wird, bestell evtl. (bei Modulor) Meterware von der Rolle, so hast du das Problem mit den Maßen nicht und was auf Vorrat, wenn der Cone wirklich mal kaputt geht, oder frag, ob hier jemand noch was braucht (wobei das dann mit den Versandkosten sicher wieder nix wird). Mit den Maßen kommt das grob hin. Mein Cone ist ca. 12 hoch. Gewichtsmäßig liegt meine Cone bei 37g. Für die Löcher empfehle ich dir so eine Zange hier. Ich schau mal, dass ich die Tage noch ein paar Bilder reinstell, sofern Bedarf besteht.
  13. Ich hab mir auch schon einen Cone für genau diesen Topf gebastelt. Aus dem harten 0,2 mm Alu von Modulor. Meine Erfahrung damit: Ein "in Form federn/ausrollen" bzw. unter Spannung einrollen ist damit nicht möglich. Das hat mich aber nie gestört. Soo groß ist der Aufwand dann doch nicht. Nach häufigem Gebrauch deuten sich irgendwann Risse im Bereich der Luftlöcher (oben und unten am Rand) an. Aber das dauert schon ziemlich lange und passiert vllt. auch nur dann, wenn du den Cone so eng rollst, dass er in den Topf passt. Weicher wird das Alu mit der Zeit schon, aber es reicht locker aus, um den Zweck zu erfüllen. Für den Verschluss noch einen Tipp: Ich habe beim ersten Cone große Druckknöpfe verbaut. Die halten zwar bombig, ABER irgendwann ist dann ein Knopf beim Öffnen ausgerissen. Ich bin mittlerweile dazu übergegangen, die beiden aufeinander treffenden Seiten der Vertikal mit einem "Umbiegeteil" aus einem Schnellhefter zu verbinden. Dazu an den Rändern einfach entsprechende Löcher einstanzen. Das reicht aus und ist einfach und gut.
  14. Schnäppchen

    Ich finds jetzt nicht ganz so schlimm. Obwohl die Optik wahrscheinlich schon der Grund für die großen Rabatte sein dürfte. Aber bei dem Preis und vor allem auch dem Preis-/Leistungsverhältnis kann man über die Optik schonmal hinwegsehen (Pertex Microlight, Primaloft, durchgehende YKK-RV, Hosentasche dient auch als Packsack, Innenseiten der Knöchel mit strapazierfähigerem Stoff. (Größe 50 400g. nachgewogen). Die Montane Prism Pants liegt bei ähnlichen Eigenschaften bei 150€. Zwar wird sie mit 300g. angegeben, aber bei größeren Größen wird das dann sicher auch mehr.
  15. outdoor plastikfrei

    Zumindest zum Thema Küche ohne Plastik gibt es in diesem Faden schon einige Tipps. Vllt. hilft das ja.
×