Jump to content
Ultraleicht Trekking

Daune

Members
  • Gesamte Inhalte

    214
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Daune

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Wohnort
    Freistaat Franken
  1. Nordkalottleden 08/09 2017

    Was genau war Mist an dem Gaskocher (Modell)?
  2. Organizer Täschchen?

    Wie wärs mit 1-2 Tyvek-Kuverts im A4 Format, einem passenden Kleber (wasserfest), Schere, sowie Stift und Lineal zum anzeichnen. Das ist leichter als ne Nähmaschine und es lassen sich alle möglichen Taschen und Fächer realisieren. Flache, tiefe, kleine, große, breite, schmale, eckige, runde, ... Das Tyvek sollte sich auch beschriften lassen, dass gleich erkennbar ist, was wo drin ist. Das Ganze kann dann zusammenklappbar gestaltet und mit Klettpunkten oder einem Hosengummizug zusammengehalten werden. Wenns mit der Zeit Iwo zu dünn wird, einfach wieder ein Stück Tyvek draufkleben oder einen Streifen Tape, falls das auf Tyvek hält. Sollte den Zweck erfüllen, günstig und leicht zu realisieren sein und wird wohl auch leichter als die bisherige Herrenhandtasche sein :D
  3. Hier nun noch ein paar Bilder. Ich hoffe, dann wird die Sache verständlicher. Geputzt hab ich den Cone vor den Bildern nicht mehr ...
  4. Ich transportiere den Cone im Topf. Beim zusammenrollen ist der Durchmesser oben etwas kleiner als unten. Ich rolle den Cone so eng zusammen, dass unten der Dosenkocher (klassische Doppelwand-Konstruktion) in ganzer Höhe hineinpasst. In den Kocher bzw. den restlichen Cone passt dann noch der Messbecher für den Spriritus, das Mini-Bic, der Schnellhefter-Streifen, ein kleiner Salz- und Pfefferstreuer von Tupperware und bei Bedarf etwas mehr. Da ist dann immer noch Platz im Topf für andere Sachen. Damit der Cone nicht aufspringt, hab ich so eine Art Tyvekbändchen auf einen passenden Durchmesser zusammengeklebt. Um die HA-Beschichtung nicht allzu sehr zu ramponieren, kann das dann noch in einen Gefrierbeutel rein. Topfzange gibts keine, weil der Topf nen Henkel bekommen hat. Wenns Alu wird, bestell evtl. (bei Modulor) Meterware von der Rolle, so hast du das Problem mit den Maßen nicht und was auf Vorrat, wenn der Cone wirklich mal kaputt geht, oder frag, ob hier jemand noch was braucht (wobei das dann mit den Versandkosten sicher wieder nix wird). Mit den Maßen kommt das grob hin. Mein Cone ist ca. 12 hoch. Gewichtsmäßig liegt meine Cone bei 37g. Für die Löcher empfehle ich dir so eine Zange hier. Ich schau mal, dass ich die Tage noch ein paar Bilder reinstell, sofern Bedarf besteht.
  5. Ich hab mir auch schon einen Cone für genau diesen Topf gebastelt. Aus dem harten 0,2 mm Alu von Modulor. Meine Erfahrung damit: Ein "in Form federn/ausrollen" bzw. unter Spannung einrollen ist damit nicht möglich. Das hat mich aber nie gestört. Soo groß ist der Aufwand dann doch nicht. Nach häufigem Gebrauch deuten sich irgendwann Risse im Bereich der Luftlöcher (oben und unten am Rand) an. Aber das dauert schon ziemlich lange und passiert vllt. auch nur dann, wenn du den Cone so eng rollst, dass er in den Topf passt. Weicher wird das Alu mit der Zeit schon, aber es reicht locker aus, um den Zweck zu erfüllen. Für den Verschluss noch einen Tipp: Ich habe beim ersten Cone große Druckknöpfe verbaut. Die halten zwar bombig, ABER irgendwann ist dann ein Knopf beim Öffnen ausgerissen. Ich bin mittlerweile dazu übergegangen, die beiden aufeinander treffenden Seiten der Vertikal mit einem "Umbiegeteil" aus einem Schnellhefter zu verbinden. Dazu an den Rändern einfach entsprechende Löcher einstanzen. Das reicht aus und ist einfach und gut.
  6. Schnäppchen

    Ich finds jetzt nicht ganz so schlimm. Obwohl die Optik wahrscheinlich schon der Grund für die großen Rabatte sein dürfte. Aber bei dem Preis und vor allem auch dem Preis-/Leistungsverhältnis kann man über die Optik schonmal hinwegsehen (Pertex Microlight, Primaloft, durchgehende YKK-RV, Hosentasche dient auch als Packsack, Innenseiten der Knöchel mit strapazierfähigerem Stoff. (Größe 50 400g. nachgewogen). Die Montane Prism Pants liegt bei ähnlichen Eigenschaften bei 150€. Zwar wird sie mit 300g. angegeben, aber bei größeren Größen wird das dann sicher auch mehr.
  7. outdoor plastikfrei

    Zumindest zum Thema Küche ohne Plastik gibt es in diesem Faden schon einige Tipps. Vllt. hilft das ja.
  8. Schnäppchen

    Der Winter klopft zwar noch nicht wirklich an die Tür, aber die weiter oben verlinkte KuFa-Hose hab ich mir vor kurzem schon mal bestellt. Macht einen guten Eindruck. Zusammen mit der Hose kam ein Gutscheinflyer über 5€ für den nächsten Einkauf. Wer sich bei dem Shop also evtl. auch eine holen will, bekommt mit dem Code "newshop5" 5€ Rabatt.
  9. Neu im Kino

    Für die, die ihn noch nicht im Kino oder sonstwo gesehen haben und ihn gerne anschauen wollen: heute, 22:45 Uhr, ARD.
  10. Selbstgemachte Trekking-Menüs

    Schau mal, ob das deinen Vorstellungen entspricht. Gibts hier im Edeka, Rewe, ...
  11. Unsere MYOG-Fails

    (Trangia-)Doppelwand-Kocher-Nachbau: Sozusagen, die Mutter aller Kocher. Ging erst gar nicht zu bauen, aufgrund von Denkfehler. Dann gut. Der tat auch sehr lange seinen Dienst, bis er anfing zu rosten Seitdem läufts aber mit den Kochern. Moskitonetz-Inner: Die Netzteile wurde immer kleiner und kürzer je weiter die Nähnadel nähte. Das führte dazu, dass immer wieder Teile angenäht werden mussten. Das war dann schließlich dermaßen unansehlich, dass das Projekt aufgegeben und nicht fertiggestellt worden ist. Aus den Resten wird vllt. nochmal ein Kopfnetz. Wenn´s reicht. Für ein Inner reicht es jedenfalls nicht mehr. Windjacke: Fing schon mit dem falschen Stoff an, und hörte beim falschen "Schnittmuster" auf. Mir ist es seit dem ein Rätsel, wie viele Leute hier einfach die Maße von passenden Jacken o.ä. zu einem eigenen Schnittmuster übertragen können. Denn genau das, habe ich auch gemacht bzw. versucht. Genauso die Rucksackbauer, die mehr oder weniger Freischnauze nähen und alles passt wunderbar. Mehr wird (vorerst) nicht verraten höchstens unter einem zweiten Namen - sonst wirds zu peinlich. Wobei ich - um die MYOG-Ehre zu retten - sagen muss, dass einige Sachen auch ganz gut geworden sind (Cone, Ray Jardine Quilt, Ray Jardine Rucksack (mit Ausnahme der Träger), Ray Jardine Tarp, Kocher, Deckel , Wärmetauscher (nicht UL(?)) und demnächst vllt. noch Handschuhe). Vllt. sollte ich bei Sachen mit Anleitung bleiben.
  12. Ich weiß nicht, ob dir das weiterhilft, aber sowas in der Art gibts z.B. als Wüstengamasche (einmal) oder leider nur für die speziellen Raidlight-Schuhe. Vielleicht hilft dir das ja zumindest bei der Planung.
  13. Feuerland und Patagonien 2017 Teil 1

    Was für ein extrem entspannter und seeehr toller Schreibstil. Da wird die beschriebene Tour fast zur Nebensache. War die pure Freude den Bericht zu lesen. Danke dafür.
  14. Erfahrungen/Empfehlungen für Gaskocher

    Schau dir mal den Monatauk Gnat an, der könnte was für dich sein. Da gibts auch viele baugleiche Modelle unter anderem Namen. Einziger evtl. Schwachpunkt: Das Gewinde, mit dem der Kocher auf die Kartuschen geschraubt wird, könnte unter Umständen beim Abschrauben an der Kartusche bleiben, weil es nur reingepresst ist. Hier im Forum oder im Netz gibts aber auch eine Anleitung, wie man dem mit etwas handwerklichem Geschick vorbeugen kann.
  15. Karten für die Hardangervidda

    Diese hier sind auch ganz gut. Hatte ich 2013 mit dabei. Ost und West Falls du lieber deine eigene Karte basteln willst, evtl. funktioniert das über die Seite des Kartverket. Hab ich mir aber noch nicht genauer angeschaut. Deswegen nur als Tipp am Rande.
×