Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Winterrucksack, der 200ste...


Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

ich möchte den schönen Samstag nutzen, und mein Nachbau des Winterrucksack von Andreas K. vorstellen.

Vermutlich schon der über 200ste aber was solls ;-)

Der Stoff ist ein Meter VX21 und ein Meter Zeltboden (wie es Andreas auch gemacht hat). Wenn man alles aus VX machen will braucht man 2 Meter.

An den Abmessungen habe ich nichts geändert. Ich habe mir aber folgenden Features ins Lastenheft geschrieben:

- hohe Seitentaschen für Wasserflaschen, Wanderstock und Schirm

- Netz für ein nasses Tarp

- Spanngummis für Jacke o.ä.

- kleines Fach mit Reißverschluss für Krimskrams (Sonnenbrille, Sonnencreme, Taschenmesser...)

- schöner Beckengurt

 

Als Polsterung für Beckengurt und Rückenmesh habe ich eine Bundeswehr Isomatte zerschnitten. Die kann man super nähen, hätte ich nicht gedacht! Mit einer Schicht VX, einmal Mesh und eine Schicht Isomatte geht noch alles durch die Maschine. An der Knickung vom Beckengurt habe ich die Knickung der Isomatte gemacht. So ist dort keine Kante, sondern eine durchgehende Isomatte.

Für die restliche BW Isomatte (3 Segmente in Faltung „lang“) habe ich am Rücken ein 45 cm langes Fach aus Zeltboden genäht. Da geht die perfekt rein und polstert nochmal den Rücken. Sind 300 gr. extra, aber dafür zerschießts mir nicht die neuen Exped Isomatte ;-)

Auf einer Seite habe ich eine zusätzliche Fixierungsmöglichkeit für Schirm und Wanderstöcke rangenäht. Die kollidiert etwas mit der Deckelhalterung. (siehe Seitenbild).

An den Beckengurt hätte ich gerne noch so eine integrierte kleine Tasche (für einen Schokoriegel :-D) gebaut. Das habe ich mir dann aber fürs nächste mal aufgehoben.

Gewicht sind ca. 570 gr. ist etwas blöd zu wiegen.

Genäht habe ich mit einer Carina von Aldi oder Lidl. Die ist echt gut (Preis/Leistung).

 

Danke an alle an die super Tipps und natürlich an Andreas K. für die hervorragende Anleitung.

 

viele Grüße,

Stefan

 

20201003_154840.thumb.jpg.126d4a2fa24756942fcef71a72a0216e.jpg20201003_154742.thumb.jpg.b9656606a20f11a708e1faab1e143fd9.jpg

 

20201003_155403.thumb.jpg.6f566f6c5ca5b8ad93425e0b0dd81245.jpg20201003_154846.thumb.jpg.de312142a4142fc2524a7e1fdb18d212.jpg

 

20201003_154915.thumb.jpg.7ed3db0ad4cf7e2bbc243114345507d7.jpg20201003_154909.thumb.jpg.90df087f15ce160afd96b3996fe40f5a.jpg

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Puh,...ich weiß zwar nicht wie praktisch der zu nutzen ist....aber die sieht oberhammergeil aus!!!

Also optisch...vor dem Hintergrund des Selbermachens- Suuuuper! Also richtig klasse. Wo hast das schwarze ähh Meschmaterial? her? Ich meine das an den Trägern etc. Bin echt baff.

 

Grüße

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Mesh läuft bei extremtextil unter "3D-Netz".

https://www.extremtextil.de/3d-netzgewebe-3mm-coolmax-elastisch-330g-qm-kleinmenge-schwarz.html

Der Reißverschluss sollte laut Angabe zumindest stark wasserabweisend sein.

https://www.extremtextil.de/ykk-aquaguard-5c-reissverschluss-meterware.html

In wie weit das für die Nähte zutrifft? ;-) Aber ich laufe selten längere Zeit im strömenden Regen und wenn dann müsste dieser Bereich durch den Schirm geschützt sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.