Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Hi Leute,

Ein frohes neues Jahr!

Ich habe über mein Unternehmen die Möglichkeit Sohlenplatten zu bestellen. Und ihr könnt mit bestellen!

Vibram, aber auch viele andere Hersteller. Hier im Online Katalog könnt ihr schauen was es gibt:
http://ruckgaber.de/pageflip/flip.php?katalog=eva_gummi_v2.pdf

Die Platten sind ca. 95x60cm groß, je nach Art und Hersteller. Manchmal aber auch deutlich kleiner oder größer.

Die Vibram Pluriball in 91x58cm kostet z.B. 57,30€

Nora Crepe 1,8mm in 107x76, wie auch bei extremtextil erhältlich  44,50€

Ich würde sie zum Einkaufspreis bestellen und auch zu dem Preis an euch weiter geben. Versandkosten kommen natürlich dazu.

Zuschnitte aus den großen Platten kann ich auch machen wenn sich jemand findet der die gewünschten Größen der Besteller sortiert und koordiniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

da gibts ja auch Evazote-Platten in fast jeder Stärke. Sind die auch erhältlich - und z.B als Unterlage für ein Zelt/Matratze verwendbar? Ich suche noch nach EVA 30 in 3 mm.....

Laui

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb laui66:

Hallo,

da gibts ja auch Evazote-Platten in fast jeder Stärke. Sind die auch erhältlich - und z.B als Unterlage für ein Zelt/Matratze verwendbar? Ich suche noch nach EVA 30 in 3 mm.....

Laui

Wo hast du die gesehen? Im Shop finde ich nichts

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Nature-Base:

Wo hast du die gesehen? Im Shop finde ich nichts

Im Papierkatalog hab ich es gefunden.

Hautfarbend

ca. 0,10g/cm³ in Härte 18° Shore A oder 25° Shore A gibt es 3mm

die 18er Härte in 80x120cm kostet rund 25,-€, die 25er in 75x80cm rund 20,-€

 

EDIT: achne,sorry. Gibt noch viel mehr. Abermir sagen die Härteangaben nichts. es geht bis 65° hoch. Oft steht dabei: "Steif, gut Schleifbar"

bearbeitet von Nature-Base

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.1.2018 um 17:54 schrieb Nature-Base:

Im Papierkatalog hab ich es gefunden.

Hautfarbend

ca. 0,10g/cm³ in Härte 18° Shore A oder 25° Shore A gibt es 3mm

die 18er Härte in 80x120cm kostet rund 25,-€, die 25er in 75x80cm rund 20,-€

 

EDIT: achne,sorry. Gibt noch viel mehr. Abermir sagen die Härteangaben nichts. es geht bis 65° hoch. Oft steht dabei: "Steif, gut Schleifbar"

Auf der Website sind die Evaplatten.

Deine Gewichtsangabe waere aber extren doppelt so schwer wie EV50, EV30 waere entsprechend 0,03 g / cm³

An Sohlenplatten habe ich leider auch kein Interesse, evtl je nach Preis an farbigen Evaplatten...

Danke dass Du das mit den Sohlenplatten anbietest...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Nature-Base:

Mit so wenig Interesse hätte ich ja nicht gerechnet.

Von daher begrenze ich das ganze mal bis zum 16. Januar.

Ahh - nicht so schnell ;-) Ich habe evtl. noch Bedarf an Supernewflex, habe hoffentlich am WE mal Zeit mir das in Ruhe anzuschauen.

Danke für deine Initiative!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb ChristianS:

Supernewflex

Habe jetzt nochmal durch den Katalog geschaut. Also bei der Supernewflex 10473260 hätte ich Bedarf, was soll denn so eine Platte kosten? Mir würde ja eigentlich eine halbe reichen... Braucht noch jemand was davon? ;-) Ist super leicht und hat einen top Nässe-Grip!

bearbeitet von ChristianS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Gleiche Inhalte

    • Von ChristianS
      Verehrtes Kollegium,
      diesen wunderbaren Abend möchte ich nutzen, um einmal über meine Erfahrungen mit dem Nachbau der Exodus sandals zu berichten. Inspiriert durch diesen Thread stieß ich vor einiger Zeit auf die Exodus sandals und fand das Konzept überzeugend und einfach genug, um einen Nachbau zu wagen. So habe ich mir bei Extremtextil ein paar 12mm Leiterschnallen, 10mm Polyamidgurtband und Vibram Supernewflex 6mm Sohlenplatte bestellt. Als Formschablone haben dann ein Paar Flipflops hergehalten, die Sohlendurchbrüche für das Gurtband habe ich mittels Bohrmaschine und Cuttermesser hergestellt. Das richtige Einfädeln vom Gurtband in Leiterschnallen und Sohle war dann etwas tricky und hat ein paar Versuche gedauert
      Doch dann waren sie schon fertig, Gewicht 62g pro Schlappe in Größe 42:




      Seit der Fertigstellung habe ich sie viele Wochen im Alltag getragen, zuletzt auch auf der Urlaubs-Schwedentour.
      Die Dämpfung der 6mm-Sohle ist angenehm. Das Sohlenmaterial ist sehr weich und flexibel, so dass sich ein tolles Barfuß-Gefühl einstellt. Ich war überrascht, wie angenehm ich das finde. Inzwischen mag ich kaum noch andere Schuhe tragen. Nur bei grobem Schotter, bzw. einzelnen Kieselsteinen, kleinen Tannenzapfen o.ä. drückt es sich schmerzhaft durch. Offroad habe ich daher nun mehr den Blick auf den Boden gerichtet als vorher. Der Grip der Supernewflex-Sohle ist top. In Schweden konnte ich prima über feuchte Wurzeln und bemooste Steine klettern, da saßen meine Frau mit Meindl und mein Sohn mit Keen schon auf dem Hintern. Die Schnürung hält den Fuß auch gut auf der Sohle. Nur matschige Stellen konnte ich noch nicht testen. Auf Schotterwegen u.ä. sammelt man gelegentlich kleine Steinchen auf, die dann störend drücken. Da die Sandale aber kein klassisches Fußbett hat, fallen die kleinen Steinchen auch recht leicht wieder raus, so dass ich nur recht selten mit der Hand nachhelfen musste.
      In nasser Umgebung, z.B. bei Regen oder nach einer Furt, zeigen sich ein paar Nachteile. Zum einen nimmt die Haftreibung zwischen Fuß und Sohle ab, so dass man mehr "in der Schnürung hängt". Zum anderen dehnt sich das Polyamidband deutlich, so dass die Sandalen zu locker sitzen.

      Wenn die Umgebung wieder trocken ist, sind die Füße auch extrem schnell wieder trocken (auch mit Socken). Viel schneller als in Trailrunnern.
      Aktuell baue ich an einem Nachfolge-Modell mit etwas steiferer Sohle und Dyneema/Kevlar-Gurtband, um die aufgeführten Schwachstellen noch auszumerzen. Aber dazu später mehr
       
       
       
  • Benutzer online   5 Benutzer, 0 anonyme Benutzer, 20 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)



×