Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

laui66

Members
  • Gesamte Inhalte

    39
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

laui66 hat zuletzt am 15. Juli 2018 gewonnen

laui66 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über laui66

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling

Letzte Besucher des Profils

1.253 Profilaufrufe
  1. laui66

    Rucksacksuche

    ich interessiere mich zur Zeit für diesen Hersteller: https://atompacks.co.uk/ laut allem, was ich darüber weiß, macht er tolle Rucksäcke. Den Kumo hab ich selbst, finde den auch toll, aber mit ein bißchen mehr Ausrüstung wird er halt zu klein....
  2. Na da werde ich doch mal den Cami de Cavalls auf Menorca in's Rennen... Laui
  3. Hallo Joe, roli hat Dir die Links ja schon genannt, das ist auch so ziemlich alles, was man im Netz zur Zeit findet. Hier findest Du einen weiteren Link. Ich werde den Trail im Mai nächsten Jahres gehen, hab mir dort schon einiges im Internet angesehen, insbesondere haben sie sehr schöne Campingplätze direkt am Weg, wenn auch nicht an jedem Etappenziel. Ich hab die Etappen etwas anders eingeteilt und werde in Jesenice starten, dort kann man mit der Bahn sehr gut an- und abreisen. Ab Stara Fuzina kommen nach meiner Planung 3 Etappen mit sehr vielen Höhenmetern.... Laurenz
  4. Hallo, ich bin im Mai auf dem Camino del Norte unterwegs. Ich möchte aber auch bei der Übernachtung flexibel sein und übernachte auch sehr gerne mal im Zelt. Daher hab ich auch ein Zelt, Matratze und einen Quilt dabei. Das paßt dann aber noch locker in meinem Kumo. Du solltest also mit dem vergleichbaren Murmur keine Probleme haben. Der Kumo läßt sich auch bis etwa 9 oder 10 kg noch tragen, aber mit etwa 5-6 kg ist der aus meiner Sicht optimal. Ansonsten bin ich eher auf der Seite von Dr. Matchbox: Jage erst mal nicht dem letzten Gramm hinterher. Das soll ja auch Spaß machen, und wenn D
  5. Hallo, auf manchen Wanderungen benötige ich zwar keinen größeren Kocher, um mir Essen zuzubereiten. Aber einen Kaffee zwischendurch mag ich ganz gerne, auch wenn's dann nur löslicher Kaffe ist. Hierfür hab ich mir diesen Kocher gebastelt: Eine Halterung aus Alumaterial (Baumarkt): 11 g Den Dosenkocher mit Carbonfelt: 6 g Den Windschutz aus Titanfolie: 9 g Und die sehr kleine Tasse (etwa 200 ml) von Keith: 46 g Tatsächlich hatte ich die Tasse schon, und die meisten Materialien (Rest Carbonfelt, Dose, Alu) waren als Reste vorhanden. Nur ein Stück Titanfolie hab ich mir über E-B
  6. Hallo, ich bin im Internet auf das Plaine "Pulverwunder" gestossen. Das ist ein Trockenshampoo, Duschgel, Rasierschaum in einem und wird auf deren Homepage angeboten. Dort gibt es auch eine entsprechende Beschreibung. Ich hatte mir einfach mal eine Packung davon bestellt und finde, das ist ideal für Ultraleicht-Wanderer. Ein Tütchen wiegt 3 g und reicht bei meinem Kurzhaarschnitt locker für 2 Anwendungen. Allerdings ist es relativ teuer. Ich hab mir mal die Freiheit genommen, die Firma zu überreden, mal Probepackungen davon für Ultraleichtwanderer anzubieten und hab heute von denen f
  7. Hallo, bin den Weg im letzten Jahr gelaufen. Ich fand ihn wunderschön und kann dir dazu nur raten. Gerade die Etappen direkt am Meer fand ich sehr schön. Und es ist wirklich schön, abends zu relativ niedrigen Preisen die einheimische Küche zu geniessen. Ich bin auch vor einigen Jahren den Caminho Portugues gelaufen, und zwar am Anfang eine Variante am Meer entlang. Ich fand das auch ok. Aber nicht annähernd so toll wie die Rota Vicentina. Es gibt unterwegs einige Campingplätze. Aber Du findest wirklich auch günstige andere Unterkünfte. In der Kombination hab ich das auch gemacht
  8. Hallo Piucore, ich war im Mai auf der Rota Vicentina, ebenfalls auf CP. Die Matte ist bis etwa 9/10 Grad für den Sommer geeignet. Es kommt sicher auf Dein pers. Temperaturempfinden an, aber wird es nicht in 420 m Höhe nachts kälter sein? In der Grösse S liegt der Unterschied beider Matten bei 85 g. Ja, ich weiss, für manche hier eine Welt, aber bevor mir nachts kalt wird, trage ich die gern. Die Eva direkt unter der STS geht natürlich auch...
  9. Hallo Piucore, ich kann Dir auch nur zu der STS raten, hab ich auch und finde die saubequem. Und ich bin da schon recht anspruchsvoll, weil rückengeschädigt und übergewichtig. Rascheln tut da nix, hatte mal die Neoair, da war das anders. Die Matten gibt es neben den Grössen noch in 2 Varianten, und dann in allen möglichen Kombinationen: Comfort: Die ist dann noch dicker und hat mehr "Zellen". Braucht man aber aus meiner Sicht nicht wirklich. Insulated: Muss man wohl nicht erklären. Ich hatte im letzten Jahr in Portugal die gelbe dabei und fand sie noch ein wenig kalt,
  10. Es gab kein wirklich schlechtes Wetter, ok ein bißchen Regen, aber nichts wildes, auch keinen wirklichen Wind. Ich denke, das kann in Wales auch anders sein. Insofern kann ich dazu nichts berichten. Die beiden Aufstellstangen sind natürlich ein bißchen Luxus: Man hat ein Sonnendach, wenn man eins will, freie Sicht, wenn man mag, und eine trockene Wäschleine, wenn man eine braucht. Außerdem wirkte das Zelt neben den ganzen Wohnwagen und Mobilheimen etwas größer Für mich hat sich das schon wegen der Wäsche gelohnt, die kriegt man sonst nirgends trocken. Vielleicht hat noch jemand eine Idee, w
  11. zum Pumpsack: Sollte mit auf der Verpackung stehen, ob einer dabei ist. Zum Carbonfilz: Gibt's bei SackundPack...
  12. gar nicht kalt. Ich hab nicht gemessen, aber ich denke so 8-10 Grad...
  13. Oh je das fängt ja gut an. Am Gleis steht zwar mein Zug angezeigt, aber nur bis nach Düsseldorf. Auf meinem gedruckten Plan der Bahn steht Köln. Ich steige trotzdem ein und frag den Schaffner: So etwas könnte sich halt ändern! Ich frag ihn wie ich jetzt zum Flughafen Köln komme? Haben Sie die Bahn App, dann können Sie ja nachsehen. Hinterher mailt mir die Bahn, das sich das Gleis für die Einfahrt geändert hat. Die wirklich wichtige Information (Der Zug fährt nicht bis nach Köln) fehlt. So kenne ich die Bahn... Die App zeigt mir den Weg, und ich kriege noch meinen Flug nach Bristol. Nun noc
  14. Hallo PlanW, ich habe die Sea to Summit Ultralight insulated. Regular bezieht sich auf die Größe, das mußt Du entscheiden. Comfort bezieht sich auf die Dicke der Matte: Aus meiner Sicht braucht man das nicht: Ich bin relativ schwer (100 kg, 1,87) und lege schon viel Wert auf einen guten Schlaf. Auf einer EVA-Matte könnte ich niemals übernachten. Die Sea to Summit ist schon super bequem, darauf schläft man wirklich gut. Rascheln tut da eigentlich nichts. Ich hatte schon mal die superleichte Neo-Air, da war das anders. Rutschen hängt natürlich auch vom Zeltboden ab, kann man nach allem
  15. Hallo Annk, ist MYOG eine Alternative für Dich? Ich hab die im folgenden Link dargestellten Stöcke, allerdings nur gesteckt. Die sehen dann auseinandergenommen nicht mehr wirklich nach Wanderstöcken aus (vor allem, wenn man die Griffe und die Spitzen jeweils in die Seitentasche steckt). War im letzten Jahr nach Faro und in diesem Jahr nach Bristol kein Problem, obwohl ich die außen in der Seitentasche meines Kumo transportiert habe. Ich hatte mir vorgenommen, die zur Not als Zeltstangen zu deklarieren, aber niemand hat gefragt...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.