Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Zelt-Inspiration - Luxe V4a?


Mimi2502

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr da draußen,

ich, Besitzerin eines gefühlt 100kg schweren Zelts von Aldi, benötige eure Hilfe bei meiner Suche nach einem leichteren Exemplar. Aktuell liebäugle ich mit dem Sil Hexpeak V4a von Luxe, es erscheint mir preis-leistungstechnisch recht gut und mir gefällt die Flexibilität (nur Außenzelt, Innenzelt für 1 oder 2 Personen, "kuscheliger Zeltcharakter"...). Hier mal noch ein paar Infos zu den geplanten Einsätzen...

- Einsatz vorrangig Frühjahr / Sommer / Herbst. Sollte trotzdem evtl. Schnee überstehen, da der ja in den Bergen auch mal im August kommen kann.

- Werde zu 50% alleine das Zelt nutzen, geplant ist hier: 2019 Polen zu Fuß erkunden, v.a. Masuren (deshalb gerne Innenzelt!), Elbsandsteingebirge und 2020 dann evtl den GR10. Ansonsten mit Schwester / Freund / Papa in Georgien, an der Nordsee, im Schwarzwald, Österreich... Also ganz gemischt, von Meer bis Berge alles dabei.

- Vor allem in den Bergen habe ich gerne Stöcke dabei, deshalb bevorzuge ich Zelte, die damit aufgebaut werden können.

- 400€ ist meine absolute Schmerzgrenze, gerne darunter :D

Was denkt ihr, würde das Luxe V4a zu mir passen? Was empfehlt ihr mir sonst noch?

Liebe Grüße,

Mimi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir wäre das immer noch viel, viel zu schwer. Gerade angesichts der geplanten Touren auch unverhältnismäßig schwer.

Kennst Du das Gatewood Cape von Six Moon Designs? Wenn du nicht allzu groß bist, wär es vielleicht was für Dich. Die haben auch noch weitere Zelte bzw Tarp-Zelte.

Tarptent Notch?

Oder das Lanshan 2, welches bei aliexpress zu haben ist. Mit ca 1kg immer noch recht schwer, aber doch wenigstens 400g leichter das vorgeschlagene.  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich besitze sowohl das Gatewood Cape wie auch das Luxe V4a. 

Von Frühling bis Herbstbeginn ist das Gatewood Cape unschlagbar beim Gewicht. 

Für den späteren Herbst und Winter habe ich mir das Luxe V4a zugelegt. In dieser Jahreszeit brauche ich dazu kein Innenzelt mit Moskitonetz. Somit bin ich bei 800 Gramm für ein 2 Personenzelt. Ich schlafe alleine darin. Habe somit eine riesige Apside für Ausrüstung, zum Kochen und Sitzen...Ich kann das Zelt ohne aufstehen zu müssen von innen nachspannen wenn es mit dem Wanderstab aufgespannt wird. Kann es aber auch komplett ohne Gestänge aufstellen, da oben eine Schlaufe dran ist. Damit an einem Ast hochgezogen , und fertig. Durch die Kegelförmig hast du ordentliche Bewegungsfreiheit im Zelt. 

Ich finde beide Lösungen super, je nach Jahreszeit und Tourdauer. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie gross bist Du ? V4 wird da evtl schwierig...
Mid bei viel Einsatz bei schwierigem Heringsgrund mit Wind (ich lese Gebirge und an der Kueste Sandgrund mit Wind raus) finde ich eher suboptimal, bei einem gutem Firstzelt mit 2 Stoecken aufgebaut sieht die Sachen schon anders aus...
Grundsaetzlich sind die Luxe-Sachen von Florian schon fuer den VK echt ok, konnte sie bei einem Treffen mal naeher unter die Lupe nehmen und Florian ist auch ein Netter...

Nur zu 50% alleine heisst auch, dass es fuer Dich suboptimal wird, denn dann kannst Du nicht auf ein Zelt setzen, wo notfalls ein 2. rein passt, sondern must ein 2P Zelt nehmen, was neben dem hoeheren Gewicht auch groessere Herausforderungen beim Aufbau stellt (grossere Stellflaeche, weniger windstabil im Vergleich zum selben Modell als einer).

Ich wuerde auch nochmal ueber´s Limit nachdenken, so ist das ausser mit Gebrauchten oder bei Sonderaktionen der Laeden (dann wuerde z.B. das Haven mit Net inner rein rutschen) schwierig.
Wenn Du das etwas nach oben erweiterst, komme so einige interessante Modelle rein...

Ich finde wie zeank, dass bei begrenztem Budget durchaus die Teile von Six Moon Design eine Alternative sind, koennen natuerlich nicht mit so etwas wie einem Duplex mithalten, aber sind ja auch in einer anderen Preisregion.
Sind allerdings ueberwiegend eher gut belueftet durch hoch angeschnittene Aussenzelte, was Vor und Nachteile hat...

Bei SMD Zelten gibt es, wenn es gut fuer 2 passen soll, leicht sein und zumindest ca im Limit liegen soll das Haven mit Net Inner, auch fuer etwas groessere Leute ausreichen lang, durch den asymetrischen Schnitt sehr grosse IZ-Tueren.

Wenn es fuer eine Person sein soll, gibt es die Moeglichkeit das Gatewood Cape oder das Deschutes oder das Deschutes Plus zu nehmen und mit dem Serenity NetTent zu kombinieren, da bist Du mit 284 oder 370 oder 450 g + 312 g fuer´s Inner dabei, was mich, als jemand der immer gerne viel Platz im IZ-Bereich hat, dabei stoert, ist dass das IZ nur knapp 70 cm breit ist, unter´m AZ ist natuerlich Platz ohne Ende, sind natuerlich Mids.

Evtl koenntest Du auch ueber ein Einwandzelt auch Tarptent genannt, nachdenken, da waere, wenn es fuer eine Person mit sehr viel Platz sein soll (da muesste auch notfalls mal fuer 1-2 Naechte ein Paeaerchen reingehen) das  Lunar Solo mit < 700 g eine Option, hier verkauft es jemand bei uns im Forum wenig gebraucht fuer 170 €, die Linelocs koennte man ja wieder dranfrickeln...
Da waere dann evtl noch ein preiswertes, gebrauchtes 2er oder z.B. dann ohne IZ das Haven Tarpzelt zusaetzlich drin bis zum Limit...

Hast Du Dich denn ueberhaupt schon mal etwas mehr mit der Thematik auseinandergesetzt z.B. was hoch / tief angeschnittene AZ fuer Vor / Nachteile haben, was die Nachteile von Mesh Inner bzw einweandigen Tarptents sind ?
Das ist ja schon anderes Zelten als mit einem (schweren) Bunker...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja, die luxeoutdoor... Die hatte ich ja schon ganz vergessen, um die bin ich in meiner UL Anfangszeit auch immer virtuell herumgeschlichen.

Ich schließe mich aber den anderen an. Okaye Zelte, aber es gibt definitiv Leichteres und Besseres.

Die Sachen von Six Moon Designs wurden ja schon angesprochen. Hauptvorteil ist bei denen, dass sie gut in D erhältlich sind.

In deinem Budget und für die Nutzung zu zweien fällt mir z. B. Zu den oben genannten noch das Six Moon Designs Lunar Duo ein. Ich hab das in der schweren outfitter Variante und sowohl meine Frau als auch ich finden das super. Zu zweit zu nutzen, riesengroß durch die Zusatzstangen oben, und immerhin in der explorer Variante 300g leichter als das luxeoutdoor. Für einen allein aber natürlich Overkill.

Für dich alleine, knapp über deinem Budget aber trotzdem bei dem Gewicht ein ziemlicher Preis/Leistungs-Knaller wäre noch das Gossamer Gear the One.

Prinzipiell würde ich an deiner Stelle nämlich doch noch einmal überlegen, ob du so einen Zwitter zwischen Ein- und Zwei-Personenzelt kaufen magst. Der kann namlich nichts wirklich gut. Zu schwer für eine Person alleine (auch wenn er für den Umsteiger vom klassischen Trekking erstmal leicht erscheint), zu klein für zwei und so wahnsinnig günstig ist er auch nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 33 Minuten schrieb Trekkerling:

In deinem Budget und für die Nutzung zu zweien fällt mir z. B. Zu den oben genannten noch das Six Moon Designs Lunar Duo ein. Ich hab das in der schweren outfitter Variante und sowohl meine Frau als auch ich finden das super. Zu zweit zu nutzen, riesengroß durch die Zusatzstangen oben, und immerhin in der explorer Variante 300g leichter als das luxeoutdoor. Für einen allein aber natürlich Overkill.

Für dich alleine, knapp über deinem Budget aber trotzdem bei dem Gewicht ein ziemlicher Preis/Leistungs-Knaller wäre noch das Gossamer Gear the One.

Prinzipiell würde ich an deiner Stelle nämlich doch noch einmal überlegen, ob du so einen Zwitter zwischen Ein- und Zwei-Personenzelt kaufen magst. Der kann namlich nichts wirklich gut. Zu schwer für eine Person alleine (auch wenn er für den Umsteiger vom klassischen Trekking erstmal leicht erscheint), zu klein für zwei und so wahnsinnig günstig ist er auch nicht.

Das Lunar Duo ist in der Outfitter-Variante fuer Leute, die ein preisguenstiges L-Zelt suchen, wirklich sehr interessant, nicht viel teurer als z.B. die 200 € Schiene von Eureka, Vaude usw, aber deutlich leichter, kleiner verpackbar, als Einer-Wanderzelt viel zu schwer...

GG the One fuer den Einsatzzweck...njet...wenn der Wind dreht und die senkrechte Rueckwand mit Beak anstroemt, hast Du Stress :mrgreen:, das ist in meinen Augen nix fuer Wanderungen in den Bergen, aber z.B. prima fuer Fahrradfahrer im Sueden...

Was die Kompromiss-Loesungen betrifft, stimme ich Dir voll zu, das geht erst gut, wenn man viel Geld in die Hand nimmt z.B. dann Duplex alleine, zu zweit evtl noch kleines Mini-Tarp dazu...

Am Ehesten ist man in dem Preis-Segment bei Kompromis-Loesungen mit den Haven Teilen ganz gut dabei...

Mimi, ueberleg Dir, ob Du nicht zum Wintertreffen kommst, da kannst Du Dir bestimmt einige UL-Zeltloesungen live anschauen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Mimi2502: Wie Du hier liest, ist für 98% der User hier Das Luxe aus Gewichtsgründen ein No-Go! Für mich nicht.Objektiv betrachtet bekommst Du ein modulares Zelt in guter Verarbeitung (es muss allerdings noch abgedichtet werden,kein Hexenwerk) mit einem hervorragenden Kundenservice. Klar kann man wie @khyal als Steigerung die von ihm so geliebten ZPacks -Alternativen mal ansehen,realistisch sind sie bei deinem Budget aber keinesfalls.

Ansonsten auch schon hier im Schnäppchen-Thread vorgestellt:

http://www.trek-lite.com/index.php?threads/gatewood-cape-and-serenity-net-tent.5891/

Jon ist ein netter Typ und selbst mit Porto aus Schweden ist das immer noch ein Schnapper!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Antworten, hatte gar nicht mit so viel Rückmeldung in der kurzen Zeit gerechnet...

@khyal Wintertreffen habe ich schon überlegt, muss noch gucken was mein Kalender hergibt, aber wäre natürlich ne gute Option... Ich bin 1,60m und dürfte somit in keinem Zelt/Tarp was auch immer ein Platzproblem haben. Alle in Frage kommenden Wanderpartner sind, vielleicht von meinem Papa mal abgesehen, auch keine Riesen. In letzter Zeit habe ich schon recht viel zu Vor- und Nachteilen der jeweiligen Zelttypen, Materialien etc gelesen, bin aber im Vergleich zu manchen hier natürlich immer noch ahnungslos... Danke für deine vielen Vorschläge, ich habe bei Ebay auch noch jemanden entdeckt, der das Lunar Solo verkauft. Damit könnte ich mich auch anfreunden.

Das entspräche dann dem, was @Trekkerling vorgeschlagen hat, dass ich mich davon verabschiede, etwas finden zu wollen, was sowohl für eine Person als auch für zwei passt. Bei der Variante für 2 müsste es ja auch nicht zwingend super UL sein, da man das Zelt ja auf zwei Leute aufteilen kann...

@Michas Pfadfinderei ja so etwas in der Art wäre natürlich auch eine Option, also nur das Außenzelt vom Luxe V4a. Da passt man ja dann auch entspannt zu zweit drunter...

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wenns denn etwas "freistehender" sein soll...

...empfehl ich mal snow peak lago 1 (1,25 kg; "freistehend") oder lago pro air 1 (0,95 kg). das pro air 1 sieht aus wie ein mid, ist aber ein tunnel-mix und deshalb ggf. noch etwas einfacher aufzubauen als ein mid.

https://snowpeak.com/collections/tents-tarps/products/lago-1-pro-air

am fussende ein zweiter bogen. lurke immer mal wieder im netz um die zelte von snow peak. scheinen leider noch nicht so recht in europa angekommen, vielleicht ändert sich das demnächst mit der zollfreiheit. (leichte 2er gibts da auch)

SouthWest hat diesen Beitrag moderiert:

Bitte keine externen Bilder einbinden an denen ihr nicht die Bildrechte besitzt.

Bearbeitet von SouthWest
Bild durch link ersetzt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb hans im glueck:

wenns denn etwas "freistehender" sein soll...

...empfehl ich mal snow peak lago 1 (1,25 kg; "freistehend") oder lago pro air 1 (0,95 kg). das pro air 1 sieht aus wie ein mid, ist aber ein tunnel-mix und deshalb ggf. noch etwas einfacher aufzubauen als ein mid.

 

Ich fuerchte das ist nicht wirklich zielfuehrend, da sie ja fuer Zelt(e) ein Gesamtlimit von 400 € hat und nun entweder ein Zelt, was man auch zu 2 nutzen kann und was alleine leicht genug ist unter 400 braucht, oder eben ein 1er was deutlich drunter liegt, dass sie dann noch genuegend Geld uebrig hat, ein 2er zu kaufen.

Und meines Wissens werden fuer die beiden von Dir erwaehnten 1P schon 400 bzw 500 $ aufgerufen...plus Steuern / Zoll

 

 

vor 18 Stunden schrieb Chris2901:

Wie Du hier liest, ist für 98% der User hier Das Luxe aus Gewichtsgründen ein No-Go!

Noe, da hast Du wohl die Beitraege nicht gelesen...

 

vor 23 Stunden schrieb Michas Pfadfinderei:

Für den späteren Herbst und Winter habe ich mir das Luxe V4a zugelegt. In dieser Jahreszeit brauche ich dazu kein Innenzelt mit Moskitonetz. Somit bin ich bei 800 Gramm für ein 2 Personenzelt. 

 

vor 23 Stunden schrieb khyal:

Mid bei viel Einsatz bei schwierigem Heringsgrund mit Wind (ich lese Gebirge und an der Kueste Sandgrund mit Wind raus) finde ich eher suboptimal, bei einem gutem Firstzelt mit 2 Stoecken aufgebaut sieht die Sachen schon anders aus...
Grundsaetzlich sind die Luxe-Sachen von Florian schon fuer den VK echt ok, konnte sie bei einem Treffen mal naeher unter die Lupe nehmen und Florian ist auch ein Netter...



 

 

vor 19 Stunden schrieb Chris2901:

Ansonsten auch schon hier im Schnäppchen-Thread vorgestellt:

http://www.trek-lite.com/index.php?threads/gatewood-cape-and-serenity-net-tent.5891/

Jon ist ein netter Typ und selbst mit Porto aus Schweden ist das immer noch ein Schnapper!

Yes ist eine Moeglichkeit, wurde ja auch schon mehrfach oben vorgeschlagen...
Wenn man mit dem 66 cm schmalen IZ klar kommt und das in einem wenig gebrauchten Zustand ist, zu dem Preis wirklich interessant und falls man Ponchos mag, eine nette Doppelnutzung.

Ansonsten ist das Lunar Solo eine interessante Option, halt Single Wall, dafuer sehr viel Platz drin und durch die Konstruktion weniger zugig als das GW.

Mimi, wenn es so sein sollte, dass Du es Dir leisten kannst, fuer das Einer mehr Geld auszugeben, als 50%, weil fuer das 2er evtl noch ein Zuschuss von mitreisenden Personen kommt, waere evtl auch das hier bei uns angebotene Tarptent Rainbow (inkl Liner momentan 320 €), aber vielleicht ist ja noch ein bisschen runterhandeln drin, fuer Dich eine interessante Option, wenn es wirklich wenig gebraucht ist. Das Teil wiegt inkl Liner 1,1 kg, bietet fuer 1P sehr viel Platz, ist sehr windstabil, nett ist die Option, das Ueberzelt vor dem Eingang zur "ueberdachten Terrasse" zu machen.

Generell haben alle hier von uns gemachten Vorschlaege, die in Deinem Budget liegen, den Nachteil, dass sie bei viel Wind rel zugig sind.
Beim Lunar Solo ist es etwas besser, aber durch die Mesh-Tuer auch nicht perfekt, hat halt dann Nachteile, wenn es im Gebirge mal richtig kalt wird.




 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb wilbo:

Wollte ich gerade verlinken.Der Preis ist auch sehr im Ordnung und Evernorth gibt echt auf seine Sachen acht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Chris2901:

Wollte ich gerade verlinken.Der Preis ist auch sehr im Ordnung und Evernorth gibt echt auf seine Sachen acht.


Was Evernorth betrifft, gehe ich auch davon aus, er gehoert, genau wie z.B. Chris oder ich, zu den Gearfreaks und hat schon eine Menge Zelte gehabt und ich gehe davon aus, dass wenn man ihn mit geschildertem Einsatzzweck fragt, er annaehernd fair sagen wird, ob er das Zelt fuer geeignet haelt.

Was die Verlinkung betrifft, sollte man noch darauf hinweisen, dass der Gebrauchtmarkt auf ODS nach dem Willen der Mods dort nur fuer einegeloggte, registrierte User sichtbar ist, fuer jeden Anderen fuehrt der Link ins Leere.
Die unteren beiden Links, die auf normale Threads fuehren, funktionieren natuerlich.

Ich halte das Knot-Teil fuer suboptimal fuer den Einsatzzweck, zu schwer fuer 1P, zu hoch (Windwiderstand), wechselndes Material, teilweise saugt sich das auch bei feuchtem Wetter ziemlich voll und halt wieder ein Mid, aber durch die groessere Hoehe verstaerken sich natuerlich die typischen Mid-Probleme im Vergleich zum Deschutes (Plus) bzw Gatewood...
...muss aber sagen, dass ich dieses Zelt nie in den Finger hatte und mein Wissen darueber ausschliesslich aus div Threads in Foren habe, im Gegensatz zu den div Six Moon Design Teilen, von denen ich schon alle hier Besprochenene in den Fingern hatte bzw aufgebaut habe und (noch) ein Lunar Solo selber habe.

Evtl ist das Knot-Teil aber interessant als 2er Zelt fuer geschuetzte Plaetze, in Kombination mit dem 1P Lunar Solo oder dem in S angebotenen Gatewood & Inner.

Der Vorteil bei gut erhaltenen Gebrauchtzelten fuer einen vernuenftigen Preis ist auch, dass man damit ausprobieren kann, was fuer einen passt bzw eher mitbekommt, was sich fuer einen richtig anfuehlt und sie dann, wenn sie fuer einen nicht gut passen, mit etwas Geduld ohne viel Verlust wieder weiterverkaufen kann.

Mimi, ich rate Dir, wenn Du es einrichten kannst, komm zum Wintertreffen, zum Einen wird der ein oder Andere da mit Sicherheit in interessanten Zelten schlafen, auch wenn viele inhouse bzw Haengematten-Schlaefer da sind, zum Anderen gibt es da einen Flohmarkt, wozu auch div Leute Zelte zum Verkauf mitbringen, wobei ich von min 3 weiss, die auch fuer Dich interessant sein koennten und darueber hinaus gibt es ja noch die Moeglichkeit, dass Du im Treffen-Thread nachfragst, ob nicht jemand vielleicht ein GW, Deschutes(Plus) & Serenity mitbringen kann, dass Du das auch mal sehen kannst.

  Ausserdem kannst Du dann die Benutzer der Zelte eher genauer fragen, unter welchen Einsatzzielen sich denn das Zelt fuer sie bewaehrt hat, ist ja ein Riesenunterschied, ob ich z.B. mit dem Zelt nur Erfahrungen an verlaengerten "Sommer"-Wochenenden in der Eifel im Wald, oder auch unter kalten, sehr windigen Bedingungen in europaeischen Gebirgen oder auf US-Weitwanderwegen gesammelt habe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb khyal:

Was die Verlinkung betrifft, sollte man noch darauf hinweisen, dass der Gebrauchtmarkt auf ODS nach dem Willen der Mods dort nur fuer einegeloggte, registrierte User sichtbar ist, fuer jeden Anderen fuehrt der Link ins Leere.

Danke, das wusste ich nicht!

vor 9 Stunden schrieb khyal:

Ich halte das Knot-Teil fuer suboptimal fuer den Einsatzzweck, zu schwer fuer 1P, zu hoch (Windwiderstand),

Für die Berge ist ein mid nicht wirklich optimal, aber es gibt ja noch andere Ziele die genannt wurden.

Das Knot First Zelt  hat an den Spitzen eine Höhe von 130 cm, in der Giebel Mitte ca. 120 cm. Wieso ist das zu hoch?
Von Schnitt her stand das bekannte Golite, Shangri-la-2 Pate, daher kann ich Deine Bedenken nicht ganz nachvollziehen.

vor 9 Stunden schrieb khyal:

... teilweise saugt sich das auch bei feuchtem Wetter ziemlich voll

Dies trifft auf alle Zeltstoffe zu.
Wobei ich wiederholt sagen muss, dass diesem Stoff etwas mehr Silikon sicher gutgetan hätte. ;-) Allerdings verursacht jede zusätzliche Beschichtung ja auch Kosten...
Die Frage ist halt, wie viel möchte man für ein wasserdichtes shelter investieren.

OT: btw. Ich teste gerade nicht wasserdichte Stoffe die dennoch keinen Regen durchlassen. Da kommt, es halt besonders auf den Zeltschnitt an. Was bei einem mid gut funktioniert, muss bei einer Kuppel noch lange nicht genauso regendicht sein.

vor 9 Stunden schrieb khyal:

Der Vorteil bei gut erhaltenen Gebrauchtzelten fuer einen vernuenftigen Preis ist auch, dass man damit ausprobieren kann, was fuer einen passt bzw eher mitbekommt, was sich fuer einen richtig anfuehlt ...

Das finde ich wichtig!
(Nicht jeder wird mit einem "Längslieger" glücklich.) ;)

VG. -Wilbo-

 

Bearbeitet von wilbo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb wilbo:

Das Knot First Zelt  hat an den Spitzen eine Höhe von 130 cm, in der Giebel Mitte ca. 120 cm. Wieso ist das zu hoch?
Von Schnitt her stand das bekannte Golite, Shangri-la-2 Pate
.....
(Nicht jeder wird mit einem "Längslieger" glücklich.) ;)

Ah ok, dann hatte ich im Thread ueber dasTeil etwas falsch verstanden, Laengslieger ist tatsaechlich imho suboptimal, z.B. sehr wenig Apsisplatz, im Vergleich zum Querlieger weniger komfortabler Ein/Ausstieg, mehr Windwiderstand bei drehenden Winden durch laengere Firstlinie.

 

vor 8 Stunden schrieb wilbo:

Dies trifft auf alle Zeltstoffe zu.
Wobei ich wiederholt sagen muss, dass diesem Stoff etwas mehr Silikon sicher gutgetan hätte. ;-) Allerdings verursacht jede zusätzliche Beschichtung ja auch Kosten...

Die Frage ist halt, wie viel möchte man für ein wasserdichtes shelter investieren.

Das trifft nicht auf alleZeltstoffe zu.
(Nur der Vollstaendigkeit halber, Cuben nimmt ueberhaupt kein Wasser auf.)
Und z.B. bei silikonisiertem Stoffen kommt es auf die Beschichtung an und bei den Auswirkungen dann auch auf die Stoffdicke bzw D-Wert und Qualitaet.

Meine Meinung ist.....natuerlich ist vernuenftige Beschichtung und gute Stoffqualitaet teuerer, aber wenn man echt viel unterwegs sein will und nicht nur ein paar Wochenenden im Sommer und das eigene finanzielle Limit fuer etwas"Besseres" reicht, warum soll man sich dann unterwegs mit unnoetigen Nachteilen rumaergern. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Mimi2502 Ich selbst bin mit dem Trekker Tent Stealth 2.0 mehr als zufrieden bisher:

http://www.trekkertent.com/home/home/7-stealth-2.html

Preislich finde ich es attraktiv und dazu viel leichter. Dafür musst du ein bisschen auf die Fertigung warten. Ist halt ne Manufaktur.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 23.12.2018 um 23:28 schrieb Mimi2502:

. In letzter Zeit habe ich schon recht viel zu Vor- und Nachteilen der jeweiligen Zelttypen, Materialien etc gelesen, bin aber im Vergleich zu manchen hier natürlich immer noch ahnungslos... Danke für deine vielen Vorschläge, ich habe bei Ebay auch noch jemanden entdeckt, der das Lunar Solo verkauft. Damit könnte ich mich auch anfreunden.

Wenns das mit dem Lunar nichts wird:  kannst du nähen?  Da du dich ja schon gut erkundigt..und nen Tarp + Innnenzelt nähen ist jedenfalls einfacher als nen Backpack  ;)  Nicht schneller, aber einfacher.  Klingt ja auch so als wenn du das erst in ein paar Monaten bräuchtest und genügend Zeit für wäre.  Definitiv günstiger als Kauf, wenn man jetzt vom Neupreis ausgeht.
Etwas ähnliches wie das Lunar Solo werde ich bis Frühjar auch nähen - eins der schöneren und einfacheren Konstruktionen bei den Leichtzelten  :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@AlphaRay Na ja, "können" ist relativ... Ich bin nicht gerade ein Talent an der Nähmaschine, mehr als wiederverwendbare Abschminkpads aus alten T-Shirts und hier und da mal was kürzen habe ich noch nicht geschafft. Ob ich mir ein Zelt zutrauen würde, na ja... Mit Unterstützung meiner Mama aber schon denkbar. Vielleicht ein Projekt für den Sommer :)

Ansonsten hab ich jetzt auch schon einige interessante Dinge hier durch euch entdeckt, vielen Dank :) 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...