Jump to content
Ultraleicht Trekking
  1. phoeloepp

    phoeloepp

  • Gleiche Inhalte

    • Von Kharan
      Hallo zusammen,
      seit ein paar Wochen stelle ich eine Packliste zusammen, die ich zum ersten Mal im August, aber auch generell in dieser und der nächsten Saison für 1-2 wöchige Touren in Mittel- und Nordeuropa als Basis verwenden möchte. Mir war es wichtig ein System zu finden, welches ich nur geringfügig je nach Temperatur spontan anpasse aber ansonsten ohne größere einzelne Vorbereitung vor weiteren Touren das ganze Jahr über verwenden kann. Als Mindesttemperatur habe ich mir dabei jeweils die Grenzen -4°und +4° gesetzt, je nach markierter Kleidungsanpassung. 
      Routen die ich damit gehen will sind beispielsweise die deutschen Top Trails und Premium-Fernwanderwege, verschiedene Abschnitte des Skåneleden oder auch die Haute Route (Chamonix-Zermatt). In 3 Wochen möchte ich dann zum ersten Mal mit dieser Zusammensetzung etwa 10 Tage den Sauerland-Höhenflug laufen.
      Ich habe die Packliste in zwei Versionen aufgeteilt: Einmal eine für mich sinnvolle "Comfort"-Version, die in der -4° Variante bis an die Ultralight Grenze kommt (4484g) und eine "Minimale"-Version, welche stärker reduziert ist (3723g). Der gelbe Stern steht dabei für die Teile, die ich ausschließlich mitnehme wenn keine Temperaturen unter 4° zu erwarten sind und der Rote für alle Teile, die ich nur mitnehme wenn es bis -4° kalt wird.
      Comfort Version (Lighterpack)
      Minimal Version (Lighterpack)
      Ich bin auf der Suche nach hilfreichen Tipps, Anregungen und Meinungen generell zu der Liste aber auch speziell zu den Fragen:
      Würdet ihr die Temperaturgrenzen als zu kalt einschätzen für die jeweilig mitgenommene Kleidung? Welche Gegenstände findet ihr bei der Comfort-Version zuviel oder bei der Minimal-Version zu wenig? Kann mich schwer entscheiden, ob mir der Comfort die 500g extra wert sind. Fehlt noch generell etwas, was ich übersehen habe und noch eine sinnvolle Ergänzung wäre? Vielen Dank schonmal!
      PS: Ich beantworte natürlich gerne Fragen zu einzelnen Ausrüstungsteilen, falls sich jemand dafür interessieren sollte.
       
    • Von phoeloepp
      Liebes Forum,
      Ich gedenke mich im kommenden April auf den Cape Wrath Trail zu begeben, sofern wegen der Virenverbreitungsgefahr innereuropäische Reisen in den nächsten Wochen nicht komplett unterbunden werden
      Meine Ausrüstung habe ich soweit zusammen, einzig die Wahl der Behausung bereitet mir noch ein wenig Kopfzerbrechen. In meinem Besitz befinden sich sowohl das Aeon Li von Tarptent, als auch die DCF Version des Trekkertens Saor. Ersteres habe ich schon bei einigen Touren benutzt, für letzteres wäre es die erste größere Unternehmung.
      Aufgrund der in Schottland vorherrschenden Witterung habe ich ursprünglich intendiert das Saor mitzunehmen, da es als ein doppelwandiges, freistehendes Zelt mehr Schlecht-Wetter-Beständigkeit verspricht (ich besitze die schwerere Version mit solid inner). Nun beschleichen mich Zweifel, ob ich die Reise eventuell auch dem Aeon zutrauen könnte. Dafür sprechen für mich im Wesentlichen 2 Vorteile: Reduktion des Basisgewichts um 500g und die Mitnahme eines Trekkingpoles, der sich besonders bei den Flussdurchquerungen als nützlich erweisen könnte. Für gewöhnlich laufe ich ohne Trekkingpole, hätte ihn also nur für das Aeon und die ein oder andere Situation dabei, wo ein drittes Standbein von Nutzen ist. Packe ich das Saor ein, bleibt der Pole aus Gewichtsgründen zu Hause.
      Dagen spricht wie gesagt die weniger gute Wetterbständigkeit des Aeons, vor Allem Kondensation im Zelt, die aus Erfahrung auch gern mal in Berührung mit dem Schlafsack kommt. Wind kann das Aaeon schon einiges ab, ob es aber auch für ein Schottischen Aprilsturm reicht, bin ich mir nicht sicher.
      Das Aeon wiegt mit den Heringen meiner Wahl 520g. Plus 230g Trekking Pole sind wir bei 750g. Das Saor wiegt mit Heringen 1250g.
      Mein Basisgewicht liegt mit Saor bei 7,6 kg. Das kann ich ohne Probleme händeln. 7,1 kg mit dem Aeon würden natürlich auch nicht schaden Was also packe ich ein?
      Falls jemand seine Einschätzung dazu abgeben möchte, würde ich mich sehr freuen. Als stiller Mitleser bin ich seit längerem ein Freund des Forums, und gehe nun erstmalig den Schritt der aktiven Beteiligung
      Vielen Dank und Happy Trails!
    • Von Farbentaub
      Hallo Zusammen,

      es ist zwar noch ein Weilchen hin aber auch ein Jahr geht schnell vorbei. Meine Freundin und ich planen 2021 den gesamten PCT von Mexiko nach Canada zu gehen. Bisher waren wir problemlos aber gut bepackt auf dem GR20 und jetzt erst auf dem GR221 (Reisebericht folgt) unterwegs. Habe hier mal grob meine Ausrüstung zusammengestellt welche ich aktuell auf Mallorca dabei hatte. Zelt ist dabei geteilt und ich trage nur Aussen + Innenzelt, meine Freundin die Stangen, Heringe und den Footprint.
      https://lighterpack.com/r/pgnmwi
      Gerne würde ich von euch wissen was denn eurer Meinung noch wichtiges fehlt bzw. zu viel ist und besonders welche Gegenstände noch durch leichtere Alternativen ersetzt werden können. Mir ist klar, dass vermutlich so gut wie alles auf der Liste noch gewichtstechnisch optimiert werden kann, da wir beide aber Studenten sind wäre es super bei eventuellen Vorschlägen auch ein wenig auf den Preis zu achten

      Vielen Dank schonmal im Voraus.

      Beste Grüße
      Lucas und Leo
       
    • Von mmmj
      Hallo liebes Forum, 
      Ich gehe vom 10 bis 18ten April den Trockenmauerweg
      Übernachten so viel wie möglich im "cowboy camping" Still. Verpflegung möchte ich am Weg immer wieder nachkaufen
      Hätte gerne Eure Meinung zu meiner Packliste.
      https://lighterpack.com/r/4wlv87
      DANKE!
       
    • Von nah.tour
      Hallo liebe Community, nach längerem stillen Mitlesen wollte ich nun in meinem ersten Beitrag einmal meine Person und direkt eine kleine Tourenvorbereitung vorstellen. Doch alles schön der reihe nach. 
      Ich bin Ende 20, wohne in Berlin und bin zur Zeit hauptberuflich Student. Trekking und Outdoor Erfahrung ist vorhanden und wandelt sich, auch mit Hilfe dieses Forums, langsam in "leichteres" Trekking um. Dabei liegt mir persönlich sehr die Nachhaltigkeit am herzen, sprich nicht unnötig Einwegplastik verwenden, oder Grundlos neue Sachen kaufen. Gerade beim Thema Gewicht beißt sich diese Nachhaltigkeit oft, ich bin aber bereit in bestimmten Punkten mehr zu tragen und dafür Dinge häufiger zu verwenden. Als Beispiel arbeite ich gerade daran, wie Ziplock Beutel vermieden werden können, die sind zwar nicht direkt Einweg, aber nach so einer Tour sind sie doch häufig kaputt...
      Das soll es erstmal zu mir gewesen sein, über Nachfragen, Anregungen oder andere Dinge freue ich mich. 
      Der zweite Punkt bezieht sich auf eine kleine Tour die ich nächste Woche im Harz alleine gehen werde, es handelt sich um den Selketal- Stieg, ein ca. 75km langer, oder kurzer, Weg im Harz von Stiege nach Quedlinburg. In mehrerlei hinsicht ist dies eine Premiere, zum einen da es meine erste Solotour wird, zum anderen das ich meine Ausrüstung soweit möglich, sehr reduziert habe und neue Dinge ausprobiere. 
      Dazu habe ich nun auch direkt eine Frage beziehungsweise erbitte mir kritische Kommentare zu meiner Liste. Bisher wie gesagt habe ich eher klassisches Trekking betrieben (vor 2 Wochen bin ich erst aus Schweden zurück gekommen) gibt es auf dieser Tour einige Neuerungen, Trailrunner statt Stiefel, Rucksack ohne Gestell, Shorts statt Wanderhose usw. Bei meinen Planungen bin ich eher vorsichtig, bereite mich gründlich vor und habe gerne "backup" dabei, obwohl ich eigentlich weiß das es nicht notwendig ist. 

      Nun bin ich auf eure Anmerkungen gespannt, ich werde mich zu einigen Dingen noch nichts rechtfertigen, es gibt aber einige Punkte an denen ich selber noch rum überlege... Vorweg nur so viel, ich weiß das einige "schwere" Sachen dabei sind, ich habe aber momentan nicht das Geld in viele Dinge neu zu investieren (gerade erst neue Trailrunner besorgt :))
      Vielen Dank für eure Hilfe und liebe Grüße
      Marc 
  • Benutzer online   27 Benutzer, 1 anonymer Benutzer, 282 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.