Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Isoliertüte für Trekkingnahrung


Empfohlene Beiträge

Nachdem es ja nun auch bei uns so langsam wieder etwas kälter wird frage ich mich, ob es eigentlich eine ordentliche und leichte Isoliertüte gibt, in die ich meine diversen Trekkingnahrungs-Tüten stellen kann, während sie die 10 Minuten ziehen. Ich meine, so etwas mal irgendwo gesehen zu haben (war glaube ich sogar aus Neopren...), finde es aber nicht mehr. Hat hier irgendwer eine Idee, wo oder von wem es so etwas geben könnte?

PS: MYOG-Lösung habe ich, bin aber nicht happy damit... 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, manchmal findet man dann doch direkt im Anschluss die richtige Kombination von Suchworten... :oops: Das Ding was ich meinte wird von OPTIMUS hergestellt und nennt sich Heat Pouch:

https://www.amazon.de/gp/product/B005YEQP24/ref=ox_sc_act_title_1?smid=ANBFMA7XCZKYG&psc=1

77g ist natürlich eine Hausnummer (mein MYOG wiegt glaube ich knappe 20g...), aber ich schätze man könnte diese Fingerlaschen an der Seite vorsichtig abtrennen und sich statt dessen einfach auf seine Handschuhe verlassen...

Bearbeitet von JynSM
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwar keine Isoliertüte...

... meine beiden Lösungen für´s Essen, die ich eh dabei habe, also kein Extragewicht.

Ich nehme mein Sitzkissen von Decathlon.
Das hat eine Alu-Seite, die zusätzlich gut wärmt.
Mit 3 Drückknöpfen und 1 Gummiband (wobei ich festgestellt habe, das Gummi brauche ich nicht)
Die Drückknöpfe habe ich genommen, damit ich sie nicht verlieren kann, im Gegensatz zu dem Gummiband.
20201116_175904.thumb.jpg.c6f01969cf3bf165d66cd94fd6dad5b4.jpg20201116_180018.jpg.c04be02dc8cd01d9cb362f4452f4da40.jpg20201116_180117.thumb.jpg.cfb3e4099e7063cdb45ff87567c67211.jpg

Durch Zufall, beim Versuch meine Küche platzsparend ineinander zu packen, habe ich festgestellt, dass der 480 ml Sea-to-summit (mein Müsli-Becher) zusammen mit dem 550ml Toaks-Topf einen Isoliertopf ergeben, um das warme Müsli ziehen zu lassen.
Nach dem zusammen stecken, ein leichtes Vakuum zwischen den beiden Bechern herstellen. Innen drücken, außen oben an der Kante die Luft raus lassen.
Die beiden Becher berühren sich nur am oberen Rand.
Bis jetzt habe ich es nur im Kühlschrank ausprobiert und war erstaunt, wie lange das heiße Wasser darin warm blieb im Gegensatz zur Vergleichsprobe im Glas (selbe Volumen, leider nur organoleptische Messung, kein Thermometer).
Zusätzlich kann man den Becher als Vakuumdeckel auf den Topf packen und so Essensreste transportieren.

20201116_175605.thumb.jpg.005ade63001f6017ecba5549547c77f3.jpg20201116_175550.thumb.jpg.6109a8342753e73df942d3f3e7773f6f.jpg20201116_175539.thumb.jpg.7be315188f1fcf4816bce7328cee825b.jpg20201116_175732.thumb.jpg.97779e0171036f0fcfc8f6b3df4b8c7c.jpg20201116_175848.thumb.jpg.2291db0fe57eb9da66d519627ba738a8.jpg

Vielleicht ne brauchbare Anregung für dich?

Bearbeitet von Firehawk
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.11.2020 um 18:49 schrieb leomax96:

Gibt´s auch bei einem UL-Shop in D...

Ich wuerde aber mal alternativ ueber einen etwas groesseren Kochtopf nachdenken.

Ich koche ja unterwegs "richtig", nehme als Grundnahrungsmittel dabei auch haeufig Sachen wie Dinkel bzw Vollkornpasta, die ja eigentlich 8 min kochen oder unterwegs entsprechend laenger ziehen muessen.

Bei Temps deutlich ueber 0 ist am Ende der Ziehzeit das Essen noch eher zu heiss zum Essen.
Bei kaelteren Temps steht der Topf waehrend der Ziehzeit auf einem Stueck Carbonfelt, damit der kalte Boden ihn nicht zu sehr auskuehlt.
Dass er windgeschuetzt steht, ergibt sich bei mir von selber, da es ja im Winter frueh dunkel wird und ich dann in der Apside koche, btw hilft es auch zusaetzlich, wenn man den Windschutz um den Ziehtopf stellt.
Manchmal, je nach Ziehzeit, muss ich dann das Essen bei Minus-Temps nochmal ne min aufwaermen.

Der zusaetzliche Brennstoff-Verbrauch haelt sich also absolut in Grenzen, der etwas groessere Topf, damit das Essen rein geht, wiegt auch nicht soviel mehr, ich kann die Ziplock-Beutel beim Re-Supply fuer neue Lebensmittel verwenden, es loesen sich keine Stoffe aus dem Ziplock-Beutel, da er "kalt" bleibt und ich esse auch lieber aus nem Titantopf als Plastiktuete.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.