Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Fertiggericht umfüllen


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Meine neueste Errungenschaft ist ein Toaks Pot 650 ml.

Hat jemand damit schonmal ein Fertignudelgericht von Knorr oder Maggi gekocht (z.B. Spaghetteria)?

Ich vermute, dass der Tüteninhalt + 500 ml nicht in diesen Pot hineinpassen oder? Deshalb würde ich am liebsten am Tag vor meiner nächsten Tour ein paar Fertiggerichte mit der gleichen Geschmacksrichtung umfüllen in einen Zip-Lock-Beutel und dann pro Mahlzeit etwas weniger in den Pot tun als wie in den Original-Tüten vorhanden ist. Außerdem würde ich so sogar noch zusätzliches Gewicht sparen (nur 1 Zip-Lock-Beutel statt mehrere Tütenverpackungen) + Platz sparen.

Meine Frage: Hat von euch jemand schonmal solche Fertiggerichte umgefüllt vor der Abreise? Wie lange hält sowas dann ca.? Bakterien dürften ja eigentlich nicht in den Zip-Lock hineingelangen, da ich ja alles ohne Berührung hineinschütten würde. Nach wie vielen Tagen könnte so ein Trockengericht wohl ca. schlecht werden/verderben? Falls wichtig: Die Außentemperatur dürfte meistens zwischen 5 und 25 Grad liegen.

Liebe Grüße,

Paula 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur zum Verständnis: Worum geht es Dir? Im Topf kochen oder Wasser erhitzen und dann über Fertiggericht schütten und dann hydrieren lassen? Letzteres hab ich mit dem 650er schon gemacht. Dafür hab ich die Knorr Snack Becher umgefüllt in Ziplocks, teilweise auch in Einschweißbeutel, und dann mit dem im Topf erhitzten Wasser übergossen. Das ging super. Ich war aber auch nie so lange unterwegs, dass der Fertigmampf unterwegs schlecht geworden wären. Aber ich kaufe, wenn irgend möglich, eh alle 3-4 Tage nach. Inzwischen mache ich mir das Leben einfacher und nehme für Touren bis zu einer Woche gleich Trekkingmahlzeiten in entsprechenden Tüten mit, dann komme ich mit der kleinen 400ml  Evernew Tasse aus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fülle gern 5-Minuten-Terrinen in diese Verschlussbeutel um:

https://www.amazon.de/dp/B01B1S5KXG/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_MDzaGbM7X5ED4?_encoding=UTF8&psc=1

Ist allerdings dann alles einzeln und nicht ständig auf und zu. So einmal umgefüllt, sind die Gerichte auch nach 4 Monaten noch ohne Qualitätsverlust verzehrbar (Rest vom Kammweg dann später im Jahr daheim wieder entdeckt *g*).

Ist nicht derselbe Anwendungsfall, aber ich denke, wenn Du z.B. vier Gerichte zusammen in 1 Ziplock abpackst und dann innerhalb von 1-2 Wochen verzehrst (gibt doch nicht 7x hintereinander dasselbe, oder?), seh ich kein Problem.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Trekkerling:

Nur zum Verständnis: Worum geht es Dir? Im Topf kochen oder Wasser erhitzen und dann über Fertiggericht schütten und dann hydrieren lassen? Letzteres hab ich mit dem 650er schon gemacht. Dafür hab ich die Knorr Snack Becher umgefüllt in Ziplocks, teilweise auch in Einschweißbeutel, und dann mit dem im Topf erhitzten Wasser übergossen. Das ging super. Ich war aber auch nie so lange unterwegs, dass der Fertigmampf unterwegs schlecht geworden wären. Aber ich kaufe, wenn irgend möglich, eh alle 3-4 Tage nach. Inzwischen mache ich mir das Leben einfacher und nehme für Touren bis zu einer Woche gleich Trekkingmahlzeiten in entsprechenden Tüten mit, dann komme ich mit der kleinen 400ml  Evernew Tasse aus.

Mir geht es um Fertiggericht in den Pot kippen, Wasser drauf, zum kochen bringen, warten bis die Nudeln weich sind und die Soße cremig ist.

Trekkingmahlzeiten nehme ich auch mit, aber die Knorr/Maggi-Dinger sind einfach viel günstiger. Leider sind diese Billig-Tüten aber nicht dafür vorgesehen, sie mit heißem Wasser aufzufüllen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Biker2Hiker:

Ich fülle gern 5-Minuten-Terrinen in diese Verschlussbeutel um:

https://www.amazon.de/dp/B01B1S5KXG/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_MDzaGbM7X5ED4?_encoding=UTF8&psc=1

Ist allerdings dann alles einzeln und nicht ständig auf und zu. So einmal umgefüllt, sind die Gerichte auch nach 4 Monaten noch ohne Qualitätsverlust verzehrbar (Rest vom Kammweg dann später im Jahr daheim wieder entdeckt *g*).

Ist nicht derselbe Anwendungsfall, aber ich denke, wenn Du z.B. vier Gerichte zusammen in 1 Ziplock abpackst und dann innerhalb von 1-2 Wochen verzehrst (gibt doch nicht 7x hintereinander dasselbe, oder?), seh ich kein Problem.

1 - 2 Wochen wäre schonmal super.

4 Monate? Wow, das ist gut :D Haben diese Verschlussbeutel Vorteile gegenüber Zip-Lock? Oder einfach nur, weil kleiner?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleiner und billiger, vor allem, da ich einzeln abfülle.

In Deinem Fall sind die Teile natürlich nonsense, Du solltest auf größere Ziplock setzen, wie Du bereits selber geplant hast.

Wichtig wäre nur, daß Du immer mit einem sauberen, trockenen Löffel die Menge entnimmst, damkt keinesfalls Feuchtigkeit hineinkommt. Oder schütten, aber das wär bei Nudelgerichten umständlich.

Bearbeitet von Biker2Hiker
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Biker2Hiker:

Ich fülle gern 5-Minuten-Terrinen in diese Verschlussbeutel um:

5-Minuten-Terrinen esse ich auch gerne auf Tour und wäre gerne bereit, diese umzufüllen. Aber von einer Terrine werde ich definitiv nicht satt, ich bräuchte pro Mahlzeit 2 - 3 :mrgreen:

Bearbeitet von Paula 123
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Paula 123:

Mir geht es um Fertiggericht in den Pot kippen, Wasser drauf, zum kochen bringen, warten bis die Nudeln weich sind und die Soße cremig ist.

Trekkingmahlzeiten nehme ich auch mit, aber die Knorr/Maggi-Dinger sind einfach viel günstiger. Leider sind diese Billig-Tüten aber nicht dafür vorgesehen, sie mit heißem Wasser aufzufüllen.

Da liegst Du falsch, die Knorr Dinger (sind übrigens die gleichen wie die 5 Minuten Terrinen, nur mit angeblich weniger Chemie drin) sind sehr wohl dafür vorgesehen, sie nur zu rehydrieren. Und sind unglaublich günstig. Die kosten ca. 1,20 Euro und in etwa zwei von denen zusammen machen halbwegs satt. Ich würde nur im Notfall auf Tour kochen bzw. das nur einplanen, wenn ich sehr lange unterwegs wäre und in unsicheren Läden nachkaufen müsste, wo es manchmal echt nur Nudeln mit Fertigsoße gibt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Trekkerling:

Im Topf kochen oder Wasser erhitzen und dann über Fertiggericht schütten und dann hydrieren lassen? Letzteres hab ich mit dem 650er schon gemacht. Dafür hab ich die Knorr Snack Becher umgefüllt in Ziplocks, teilweise auch in Einschweißbeutel, und dann mit dem im Topf erhitzten Wasser übergossen. 

Hast du dann das aufgekochte Wasser direkt in den Zip-Lock geschüttet? Hat das gut funktioniert?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Paula 123:

Knorr/Maggi-Dinger sind einfach viel günstiger. Leider sind diese Billig-Tüten aber nicht dafür vorgesehen, sie mit heißem Wasser aufzufüllen.

Ich habe schon des öfteren direkt aus genau diesen Tüten gegessen. Die sind von innen beschichtet, konnte keinen Plastikgeschmack oder dergleichen feststellen.

Ich nutze aber auch gerne Topits Ziplock Beutel für die Asia Knorr Snacks, die Becher nehmen mir zu viel Platz weg. Aus den Ziplock Beuteln kann man die Luft Raussaugen und dann sind die trotz Inhalt sehr kompakt.

Nach einem Beitrag letztens hier im Forum habe ich mir den HMG Repack zugelegt, da passen die Knorr Tüten oder Ziplocks wunderbar rein und bleiben trotz Wintertemperaturen sehr lange warm.

Bearbeitet von Bombelbob
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe euch nicht, ich habe doch explizit von den Snack Bechern geschrieben. Das sind Becher. Keine Tüten. Dann den Inhalt raus, weil auf Tour mit unhandlichen 10 Bechern rumzulaufen macht ja keinen Sinn. In Ziplocs umfüllen. Oder was anderes. Dann den Inhalt mit Wasser übergießen, warten, fertig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb ekb:

Wenn mir die Portionen zu klein sind, fülle ich Fertiggerichte in 1 l Gefrierbeutel, drehe sie zu und verschließe sie mit dem Draht. Die Beutel sind für kochendes Wasser geeignet, also gieße ich das direkt in den Beutel und nutze den Topf als Ständer oder die Pouch.

Das klingt gut. Ehrlich gesagt wusste ich bis gerade gar nicht, dass es Beutel/Ziplocks gibt, die für kochendes Wasser geeignet sind :-o

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Übrigens, fällt mir gerade noch ein: wenn es um Mahlzeiten geht, die man rehydrieren kann (zum Vorteil von Rehydrieren einfach mal hier im Forum etwas stöbern, das erspart einfach unheimlich viel Brennstoff), dann kann ich auch noch die Cup-Gerichte von Davert empfehlen, die es im DM gibt (hier zum Beispiel mal Noodle-Cup Brokkoli-Käse-Sauce), sind in Papiertüten, sind Bio und kosten 1,49 Euro/Tüte. Die könnte man im 650er Topf rehydrieren. Man müsste aber relativ viele davon essen, um satt zu werden. Für mich eher als Snack zwischendurch interessant. Nur mal so als Anregung...

Die könnte man natürlich auch noch umfüllen. Aber die Papierverpackungen sind schon ziemlich leicht. Müsste man mal messen, ob man sich da viel Gewicht spart.

Wie bereits geschrieben, würde ich mir da wegen der Haltbarkeit keine großen Sorgen machen, wenn man nur ein paar Tage bis Wochen unterwegs ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Trekkerling:

Man müsste aber relativ viele davon essen, um satt zu werden. Für mich eher als Snack zwischendurch interessant.

Danke für den Tipp, die Firma kannte ich noch nicht. :smile:

Aber (wie bei 5-Minuten-Terrinen, Knorr-Snack-Bechern, Yum-Yum-Nudeln usw.) reicht mir genau wie dir eine Portion nicht aus, um satt zu machen. Aber auch diese könnte man ja umfüllen und dann 2 - 3 Portionen übergießen in einem Ziplock :mrgreen:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Paula 123:

Welche hitzebeständigen Zip-Lock-Beutel nehmt ihr denn genau? Dies ist eine für mich völlig neue Option neben Option 1 (teurere Trekkingmahlzeiten) und Option 2 (im Pot ca. 2/3 einer Knorr-Nudeltüte rehydrieren).

Die hier verwende ich:

https://youtu.be/cBwdbLPGhw4

...oder wahlweise diese hier:

https://www.toppits.de/de/gefrier-und-kochbeutel-98.html

Bearbeitet von Bombelbob
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.