Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Erstes Schlafsetup für Anfänger


Bivy Pan

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, 

 

habe mir jetzt über einen langen Zeitraum Gedanken um mein erstes Zelt, bzw. mein erstes Setup gemacht. Ich bin durch meine Bundeswehr Erfahrung vermutlich kein absoluter Noob, aber mehr als ein Defence 4 mit Dackelgarage ist es nie geworden. Im Vorfeld habe ich natürlich viel online recherchiert und schon einiges ausgeschlossen, was für mich aktuell nicht in frage Käme. 
 

Das wäre rein unter einem Tarp zu schlafen und das Cowboy Camping. Ich hätte schon gerne etwas geschlossenes, was leicht und  kompakt ist. 

Dabei bin ich auf einige gestoßen, wie z.b das: 

Nordisk Lofoton 2 ULW 500g 

MSR Carbon Reflex 895g 

SMD Lunar Solo 730g

• OR Alpine Bivy 600g - Ein und Ausstieg mir aber irgendwie zu umständlich, wenn das Wetter mal nicht mitspielen sollte. Kondenswasser Probleme ? 

Oder eine Kombination aus SMD Gatewood Cape Tarp-Poncho und GramXpert Ultralite Bivy. Das wären zusammen 495g. 
 

hat eventuell jemand Erfahrung mit diesen Optionen oder kann mir weitere nennen? 

Ich bin mir bewusst, dass alle Optionen keine Raumwunder sind, aber genau das brauche ich auch nicht. Ich komme bei einer Körpergröße von 1.70 und 68kg mit wenig bis sehr wenig Raum aus. 

 

 

Bearbeitet von Bivy Pan
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also von den genannten würde ich auch das lunar solo empfehlen. Wobei ich keins davon selbst getestet hab. Aber gerade beim ersten UL-Zelt fand ich trotz langjähriger Zelterfahrung schwer abzuschätzen was einem wie wichtig ist: also Raumgefühl, Ein + Ausstieg, Kochmöglichkeit, wie windstabil, Kondensmanagement und Lüftung/ Windschutz, Platzbedarf footprint, Farbe, Materialstärke, Packmaß, Preis und natürlich Gewicht  :) 

Das lunar solo ist da in jedweder Hinsicht ein guter Kompromiss und wenn es doch nicht so passt oder irgendein Parameter dir doch wichtiger wird, ist es immerhin verschmerzbar ;-)

vor 2 Stunden schrieb Bivy Pan:

hat eventuell jemand Erfahrung mit diesen Optionen oder kann mir weitere nennen? 

Weitere wären:

Terra nova, zb das laser pulse, aber ordentlich teuer. Das laser competition 1 wäre günstiger aber >900g

Tipik pioulou, Innenzelt für Windschutz ggü dem lunar solo 

Trekkertent stealth 1, inklusive Aufstellstangen ~700g, aber etwas mühsam der ein und ausstieg... ich hab so eins, war mein erstes UL-Zelt und ich bin sehr zufrieden, würde das nächste mal aber vielleicht ein Stealth 1.5 in Erwägung ziehen :roll: 

Da du auch höherpreisige überlegst: Das aeon li wäre dann vielleicht auch spannend. Edit: aber nicht als Empfehlung für ein erstes Zelt, sondern nur um zu sehen was es so gibt... :)

Bearbeitet von grmbl
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb grmbl:

Also von den genannten würde ich auch das lunar solo empfehlen. Wobei ich keins davon selbst getestet hab. Aber gerade beim ersten UL-Zelt fand ich trotz langjähriger Zelterfahrung schwer abzuschätzen was einem wie wichtig ist: also Raumgefühl, Ein + Ausstieg, Kochmöglichkeit, wie windstabil, Kondensmanagement und Lüftung/ Windschutz, Platzbedarf footprint, Farbe, Materialstärke, Packmaß, Preis und natürlich Gewicht  :) 

Das lunar solo ist da in jedweder Hinsicht ein guter Kompromiss und wenn es doch nicht so passt oder irgendein Parameter dir doch wichtiger wird, ist es immerhin verschmerzbar ;-)

Weitere wären:

Terra nova, zb das laser pulse, aber ordentlich teuer. Das laser competition 1 wäre günstiger aber >900g

Tipik pioulou, Innenzelt für Windschutz ggü dem lunar solo 

Trekkertent stealth 1, inklusive Aufstellstangen ~700g, aber etwas mühsam der ein und ausstieg... ich hab so eins, war mein erstes UL-Zelt und ich bin sehr zufrieden, würde das nächste mal aber vielleicht ein Stealth 1.5 in Erwägung ziehen :roll: 

Da du auch höherpreisige überlegst: Das aeon li wäre dann vielleicht auch spannend. Edit: aber nicht als Empfehlung für ein erstes Zelt, sondern nur um zu sehen was es so gibt... :)


Das Trekkertent gefällt mir in der Tat sehr. Die 1.0 Version, würde mir auch reichen. Das inner besteht komplett aus Mesh. Muss sehr luftig sein das ganze :-D

Wie verhält es sich mit der Kondeswasserbildung? 

Ich sehe gerade, dass man es noch konfigurieren kann. Welche Konfiguration würdest du empfehlen? 

 

Bearbeitet von Bivy Pan
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

möchte mal eine Lanze für die China-Zelte brechen. Mein erstes UL-Zelt ist das Lanshan 2 Pro, habe es letztes Jahr gekauft und bin damit im Sommer die HRP gelaufen. Nähte abdichten ist kein Problem und Kondens hält sich auch in Grenzen, solange es nicht zu kalt wird. Wenn der Preis also eine Rolle spielt klare Kaufempfehlung!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Bivy Pan:

Muss sehr luftig sein das ganze :-D

Das Stealth kann auch komplett bodennah aufgebaut werden kann,  zumindest mit variablen Stöcken. Aber klar, ist luftig! In Norwegen hab ich neulich etwas bedauert, nicht das solid inner mitbestellt zu haben. Ging aber noch gut im Sommer.  

vor 2 Stunden schrieb Bivy Pan:

Wie verhält es sich mit der Kondeswasserbildung

Mit der "door option" an der hinteren Seite hervorragend zu belüften!

vor 2 Stunden schrieb Bivy Pan:

Welche Konfiguration würdest du empfehlen? 

Unbedingt die door option. Ansonsten kommt drauf an was du vor hast, für wintertouren vielleicht das 40d silnylon (dehnt sich aber),  für alles andere die 20d silpoly,  die hab ich in dunkelgrün und bin sehr zufrieden. Verarbeitung ist eher rustikal aber solide. Boden hab ich silnylon, ist halt extrem rutschig! PU beschichtet war damals ausverkauft, hätte ich trotz Mehrgewicht bevorzugt. 

Ansonsten gilt es zu bedenken: UK Import... :roll:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oder ev. das Durston XMid-1? Da wärst du mit 800g bei einem Set-up mit Innenzelt. Mit dem Lunar Solo wirst du möglicherweise mehr Probleme mit Kondensation haben.

Wobei das X-Mid erst mit dem nächsten Drop-Batch erhältlich sein wird. Ich selbst habe die 2-P-Version und bin sehr angetan davon.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb grmbl:

Das Stealth kann auch komplett bodennah aufgebaut werden kann,  zumindest mit variablen Stöcken. Aber klar, ist luftig! In Norwegen hab ich neulich etwas bedauert, nicht das solid inner mitbestellt zu haben. Ging aber noch gut im Sommer.  

Mit der "door option" an der hinteren Seite hervorragend zu belüften!

Unbedingt die door option. Ansonsten kommt drauf an was du vor hast, für wintertouren vielleicht das 40d silnylon (dehnt sich aber),  für alles andere die 20d silpoly,  die hab ich in dunkelgrün und bin sehr zufrieden. Verarbeitung ist eher rustikal aber solide. Boden hab ich silnylon, ist halt extrem rutschig! PU beschichtet war damals ausverkauft, hätte ich trotz Mehrgewicht bevorzugt. 

Ansonsten gilt es zu bedenken: UK Import... :roll:

Danke! 
 

aber ein Solid Inner gibt es scheinbar nicht mehr. Das Zelt wird lediglich mit einem reinen Mesh Inner angeboten. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also für 3 Jahreszeiten braucht man eigentlich auch kein Solid Inner. Beim Stealth kannst du ja auch einfach das Outter tiefer abspannen und gut ist.

Grundsätzlich würde ich bei auch eher wieder was 2-wandiges nehmen, gerade wenn es als "Einsteiger" ein Rundumpaket sein soll. Hatte im September in küstennnähe im Lunar Solo (singlewall) ziemlich mit Kondens zu kämpfen, ansonsten aber ein solides Zelt. Ist halt die ewige Abwägung zwischen 1-wandingen und 2-wandigen Zelten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 23.10.2021 um 01:32 schrieb paff:

Also für 3 Jahreszeiten braucht man eigentlich auch kein Solid Inner. Beim Stealth kannst du ja auch einfach das Outter tiefer abspannen und gut ist.

Grundsätzlich würde ich bei auch eher wieder was 2-wandiges nehmen, gerade wenn es als "Einsteiger" ein Rundumpaket sein soll. Hatte im September in küstennnähe im Lunar Solo (singlewall) ziemlich mit Kondens zu kämpfen, ansonsten aber ein solides Zelt. Ist halt die ewige Abwägung zwischen 1-wandingen und 2-wandigen Zelten.

Nach reichlich Überlegung habe ich mich jetzt für das Nordisk Lofoten 2 ULW entschieden. Es ist klein, leicht, kompakt, doppelwandig und eine Mischung aus Bivy und Zelt. 
 

Habe Probe gelegen und bin zufrieden. 
 

Ich bedanke mich für die vielen Tipps! 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...