Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Stoff für Leichtwindsegel gesucht


Empfohlene Beiträge

Oi, ich suche einen leichten, aber stabilen Stoff für ein Leichtwindsegel. Flächengewicht um die 50-70 gr. Da ich so 50 qm benötige spielt der Preis eine wichtige Rolle. Einfaches PU- beschichtetes Nylon ist IMHO nicht reißfest genug, aus dem gleichen Grund ist Silpoly oder sonstiges Polyester raus.

Das 40den Silnylon von Extex für 7,90 € ist wahrscheinlich im Moment der heißeste Kandidat. Hat jemand noch eine andere Idee?

Ich würde natürlich auch normales Spnnakernylon nehmen, allerdings habe ich das bisher immer nur zu Mondpreisen gefunden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin Christian,

bei einem Segel würde ich nicht an der Reißfestigkeit und UV-Beständigkeit sparen.
Wenn es nur ein Testsegel für gelegentliche Anwendung sein sollte, würde vielleicht dies Material reichen:
https://www.metropolis-drachen.de/Baumaterial/Tuch/Spinnakertuecher/Spinnaker-60D.html

Aber auch da würde ich vorher einen Reiß-Test machen.

VG. -wilbo-

Bearbeitet von wilbo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das wäre ggf. auch eine verfügbare Option in diversen Farben:

https://www.esvocampingshop.com/de/leichtgewicht-zeltstoff-nylon-ripstop-150-cm-azure-70-gr-m/

Steht da nicht, aber hat einen Hauch PU drauf, sieht aber nicht aus wie bei Billostoffen. Er ist recht steif, und verhältnismäßig einfach zu nähen im Vergleich zum Silli.

Das was du eigentlich haben möchtest stellt Delcotex in Bielefeld her:

https://delcotex.de/de/kategorien/outdoor

Ich habe aber leider null Ahnung, wie du an 50m davon rankommst. Ich habe mal Muster von diversen 6.6er PA ripstops runter bis 40g/m2 von denen gerissen, das Zeug ist echt gut, entspricht in etwa den Hilleberg Stoffen von den Reißwerten.

Für nicht Segler: Bei diesen leichten Ballonsegeln aus 40g Zeug wird, wie bei dem dicken fetten weißen Dacron auch, heiß geschnitten, überlappt, und stumpf mit 3fach Zickzack drübergenäht, fertig. Hält trotzdem... warum auch immer.

 

 

Bearbeitet von FlorianHomeier
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb Christian Wagner:

Oi, ich suche einen leichten, aber stabilen Stoff für ein Leichtwindsegel. Flächengewicht um die 50-70 gr. Da ich so 50 qm benötige spielt der Preis eine wichtige Rolle. Einfaches PU- beschichtetes Nylon ist IMHO nicht reißfest genug, aus dem gleichen Grund ist Silpoly oder sonstiges Polyester raus.

Das 40den Silnylon von Extex für 7,90 € ist wahrscheinlich im Moment der heißeste Kandidat. Hat jemand noch eine andere Idee?

Ich würde natürlich auch normales Spnnakernylon nehmen, allerdings habe ich das bisher immer nur zu Mondpreisen gefunden.

Ich nehme jetzt mal an, Du willst nen Spinnacker, nicht ne Genua damit naehen ?
Das von Dir genannte Material ist echt nett fuer Tarps usw, aber fuer Segel ein Material, was sich stark dehnt ?
Da wandert der Bauch usw
Mag auf Vorwindkurs bei einem evtl Spinnacker nicht so stark die Rolle spielen, aber bei ner Genua sehr...

Riesenthema ist natuerlich, wenn das Segel haeufiger benutzt werden soll, die UV-Bestaendigkeit usw
Je nach dem, wie das Segel geborgen wird auch Wasseraufnahme usw

Wenn es was von Extex sein soll, wuerde ich eher mal in Richtung des Kite-Polyester denken, klar ne Ecke teurer, aber das erfuellt imho etwas mehr die Voraussetzungen...und immer noch deutlich preiswerter als "richtige" Segelstoffe...

Kommt natuerlich auch immer drauf an, was fuer ein Zug drauf kommt, bei 50 qm wird es ja nicht gerade ne Fahrtenjolle sein :grin: und ist natuerlich nen Unterschied, ob nen 20er Kimmkieler oder ne 36er Yacht dran haengt...

Im Zweifelsfall wuerde ich bei Segeln immer 2 Nummern stabiler denken, Du weist nie, was kommt, was ist, wenn Du aus einer Landabdeckung raus kommst usw

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Stunden schrieb mochilero:

OT: für was für ein Schiff denn? Geht's wieder um die Welt???

Erste Frage: Amel Sharki

Zweite Frage: "...a sailors plans are written in sand at low tide..." mal gucken...

vor 13 Stunden schrieb wilbo:

bei einem Segel würde ich nicht an der Reißfestigkeit und UV-Beständigkeit sparen.

Reißfestigkeit ist relativ. Eine "normale" Genua haben wir schon. Das Segel, um das es geht, soll eine Leichtwindgenua sein. Die Pardeys (ein segendes Ehepaar, im englischsprachigen Raum Segellegenden) hatten dafür den passenden Namen "Drifter" gewählt. Das Segel habe ich noch nie irgendwo im Einsatz gesehen, ich empfinde es aber eigentlich als unglaublich vielseitig. Bei unserem alten Boot hätte ich mir nach so einem Nullwindsegel die Finger geleckt. Bei super wenig Wind bleibt eine schwere Rollreffgenua einfach nicht stehen, das gleiche Teil aus leichtem Stoff sackt eben nicht zusammen- so zumindest die Theorie. Da ist IMHO relativ viel Überlappung mit einem Code 0, aber eine flache Genua ist IMHO vielseitiger.

vor 13 Stunden schrieb wilbo:

bei einem Segel würde ich nicht an der Reißfestigkeit und UV-Beständigkeit sparen.

Ja, aber da bin ich ja eigentlich mit einem Silnylon gut dabei oder? Wie oben geschrieben, es wird ein Leichtwindsegel mit entsprechend geringen Kräften. Ich bin kein Rennsegler der bei Windstärke 6 den Spi rausholt.

 

vor 13 Stunden schrieb wilbo:

Interessanter Preis, ich werde Mal ne Probe bestellen.

vor 11 Stunden schrieb FlorianHomeier:

https://www.esvocampingshop.com/de/leichtgewicht-zeltstoff-nylon-ripstop-150-cm-azure-70-gr-m/

Steht da nicht, aber hat einen Hauch PU drauf, sieht aber nicht aus wie bei Billostoffen. Er ist recht steif, und verhältnismäßig einfach zu nähen im Vergleich zum Silli

Einfach zu nähen ist gut! Ich hatte den Stoff glaube ich schon mal in der Hand. Mit dem PU bin ich mir nicht sicher. Wenn das irgendwann runterbröselt dann haste wieder Mikroplatik im Teich. Ich werde ESVO mal anschreiben. 

Das Delcotex Zeugs ist wahrscheinlich zu umständlich und zu teuer. Da kann ich dann wahrscheinlich auch einfach Spinnakerstoff über meinen Segelmacher beziehen.

Vor Jahren hatte ich im Netz Mal einen Reißversuch verschiedener Nähte gelesen. Eine einfache Überlappung mit einer (!) Zick-Zacknaht war einer normalen Kappnaht fast ebenbürtig. Sieht halt nicht so sauber aus und ist auch nicht so einfach dicht zu kriegen.

vor 9 Stunden schrieb khyal:

Da wandert der Bauch usw
Mag auf Vorwindkurs bei einem evtl Spinnacker nicht so stark die Rolle spielen, aber bei ner Genua sehr...

Völlig richtiger Gedanke! Das wird die Hauptschwierigkeit werden das Dehnverhalten konstruktiv in den Griff zu kriegen. Ist aber IMHO nicht unmöglich.

 

vor 9 Stunden schrieb khyal:

Wenn es was von Extex sein soll, wuerde ich eher mal in Richtung des Kite-Polyester denken, klar ne Ecke teurer, aber das erfuellt imho etwas mehr die Voraussetzungen...und immer noch deutlich preiswerter als "richtige" Segelstoffe...

Ich weis nicht ob ein so leichtes Polyester da ausreicht. Nylon ist einfach viel reißfester. Außerdem werden bei Lastspitzen, durch die hohe Dehnung von Nylon, viel mehr Fasern die Belastung aufnehmen. UV- Beständig würde es durch diverse Beschichtungen. 

 

vor 9 Stunden schrieb khyal:

Kommt natuerlich auch immer drauf an, was fuer ein Zug drauf kommt, bei 50 qm wird es ja nicht gerade ne Fahrtenjolle sein :grin: und ist natuerlich nen Unterschied, ob nen 20er Kimmkieler oder ne 36er Yacht dran haengt...

Im Zweifelsfall wuerde ich bei Segeln immer 2 Nummern stabiler denken, Du weist nie, was kommt, was ist, wenn Du aus einer Landabdeckung raus kommst usw

Im Prinzip richtig. Es soll, wie oben geschrieben, eben ein ausgesprochenes Leichtwindsegel werden. Die Schot z. B. soll nur aus 6 mm Polyesterleine sein. Für ein 10 t Schiff eigentlich zu dünn, aber so bekommt man wenigstens mit wenn es zu viel Wind hat und hat auch gleich noch eine Sollbruchstelle;-).

Vielen Herzlichen Dank schon mal für euren input. Ich werde berichten wie es weiter geht .... Sollte wer noch weiter Ideen haben, immer her damit.

Bearbeitet von Christian Wagner
aufgehübscht, Rechtschreibung und etwas ausführlicher
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...