Jump to content
Ultraleicht Trekking
Maarten

Rainkilt in seiner einfachsten Form

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!
Ich möchte mir einen Regenkilt aus einem Müllsack basteln, da es mir an ausreichenden Nähkünsten und dem Vorhandensein einer Nähmaschine mangelt und natürlich weil es sehr kostengünsig ist und ich ihn nicht zu oft brauchen werden. Hat jemand vielleicht Tipps welche Müllbeutelmarke gut funktioniert ? Was sollte ich beachten und hat vielleicht jemand von euch schonmal ähnliches gebastelt? Vielleicht könnte man oben einen gummizug oder ähnliches reinbasteln und ich frage mich noch ob der Müllsack nicht schon zu leicht ist, sodass er mir bei Wind nach oben fliegt ?

Ich habe bis jetzt keine Erfahrung mit Regenkilts, also mal her mit dem Wissen :roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die einfachste Bauform, die ich kenne:

  • Am Müllsack der Wahl den Boden glatt abschneiden. Übrig bleibt eine Röhre.
  • Selbstklebendes Klettband, ca. 5 bis 10 cm, links und rechts mittig auf dem Rand anbringen, Soft- und Klettseite zeigen nach außen, liegen aber in einem passenden Abstand zueinander (je nach Hüftumfang).
  • Bei Bedarf kürzen und ggf. Seiten von unten einschneiden.

Ergebnis ist ein Rock, den du einfach an der Hüfte zuklettest und der unten durch die entstandene Falte weiter ist.

Leichter und luftiger wird es, wenn du den rückwärtigen Teil am Po halbrund ausschneidest, weil der durch den Rucksack geschützt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte neulich einen 60l-Sack im Einsatz, allerdings nur einmal wirklich bei Regen an:

Ich habe ihn nur wie erstens von Stromfahrer vorgeschlagen unten aufgeschnitten und dann einfach oben in den Hosenbund gestopft. Das verkürzt natürlich die Nutzlänge etwas, mir ging er nicht ganz bis zu den Knien runter. Hinten habe ich dem Rock einen kurzen Gehschlitz verpasst und dessen Ende mit etwas Tesafilm verstärkt. Dadurch erhöht sich die mögliche Schrittweite etwas, allerdings zieht der Sack sich dennoch beim Gehen etwas an den Beinen hoch. 

Mittlerweile habe ich einen Kilt von Aliexpress bestellt, den ich bei der nächsten Tour testen werde. Der ist länger, weiter und leichter anzuziehen, allerdings auch doppelt so schwer!

Den Vorschlag von SouthWest, einfach das Groundsheet zu nutzen, finde ich auch nicht schlecht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann den Link zwar nicht öffnen, aber ja, der ist es.

EDIT: Die Waage sagt 71g minus 4g für den Beutel.

EDIT2: Der Versand mit ePacket ging übrigens sehr schnell, ich glaube es hat ungefähr eine Woche gedauert.

bearbeitet von gregoreasy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So hier mal die Ergebnisse meiner kleinen Bastelei. Ich hatte noch etwas Dyneema Schnüre übrig und habe die genutzt um einfach einen Ring um den Kilt zu bauen den ich mit einer Kordelklemme dann kleiner und größer ziehen kann. Hinten einen Laufschlitz gelassen und mit etwas Panzerband gefestigt und die Dyneema-Schnüre habe ich auch mit einem kleinem Stück Panzerband befestigt. Diese Version wird zwar nicht ewig halten aber den "Dyneema-Ring" kann man immer wieder nutzen.

DSC00582.JPG

DSC00586_LI.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.