Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Wandern durch Waldbrandgebiet


Empfohlene Beiträge

vor 17 Minuten schrieb martinfarrent:

Nur vermisste ich bei dir bislang jeden Hinweis auf diese Bedingungen. Sollte ich sie mir dazu denken? Auf welcher Basis denn? Deine Beschreibung war rein ästhetisch orientiert. 

Du kennst sie ja ohnehin. Sonst würdest du dich ja hier nicht so echauffieren. 

Außerdem bin ich nicht Smokey the Bear. Jeder der in den Wald geht hat sich vorher über Verhaltensregeln zu informieren. Wer das eh nicht macht, der wird auch nicht auf diesen Thread stoßen und wer's macht, dem muss ich an dieser stelle nichts erklären. 

Bearbeitet von zweizehn
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb martinfarrent:

Mich aber stört das Lapidare, das ich in einer rein ästhetischen Beschreibung des abgebrannten Walds sehe.

 

Ich wiederum empfinde als störend:

1. Dass Du einfach so davon ausgehst, dass @zweizehn nichts weiter interessiert, als der ästhetische Aspekt. Er selbst schreibt zuerst, er fände es "eindrucksvoll", später "ganz schön anzusehen" und "nicht sonderlich spannend". Ob sich das auf die bloße Ästhetik herunter brechen lässt, wage ich zu bezweifeln. Du hättest auch einfach mal nachfragen können, was seine Beweggründe sind.

2. Dass Du, gesetzt den Fall, dass es tatsächlich nur um den ästhetischen Aspekt geht, dies mit Sensationsgeilheit gleichsetzt. Ich empfinde das hier schlicht als Beleidigung.

Ein Königreich für ein Kopfschüttel-Icon!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Roiber:

2. Dass Du, gesetzt den Fall, dass es tatsächlich nur um den ästhetischen Aspekt geht, dies mit Sensationsgeilheit gleichsetzt. Ich empfinde das hier schlicht als Beleidigung.

@zweizehn sprach mich ja selbst auf meine Vermutungen zu seinem Text an. Wörtlich: "... dass du mein Interesse als billigende Inkaufnahme missverstehst."

Daraufhin erst schrieb ich: "Das nicht. Eher als etwas sensationsgeil."

 

vor 14 Minuten schrieb Roiber:

1. Dass Du einfach so davon ausgehst, dass @zweizehn nichts weiter interessiert, als der ästhetische Aspekt.

Was in einem Text nicht drin steht, muss der Leser also nachfordern?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb martinfarrent:

@zweizehn sprach mich ja selbst auf meine Vermutungen zu seinem Text an. Wörtlich: "... dass du mein Interesse als billigende Inkaufnahme missverstehst."

Daraufhin erst schrieb ich: "Das nicht. Eher als etwas sensationsgeil."

Es bleibt m.E. dennoch eine Beleidigung.

 

vor 11 Minuten schrieb martinfarrent:

Was in einem Text nicht drin steht, muss der Leser also nachfordern?

Das nicht, aber es führt bei etwas gutem Willen auch nicht zwingend zu Unterstellungen.

 

Aber ich geh jetzt mal besser zurück an den Herd zu meiner Tomatensoße ;-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ehrlich bei allem Respekt, ich kann die Empörung nicht verstehen. Das Ungewöhnliche hat immer auch ästhetische Reize, egal ob es Lost Places, Ruinen oder meinetwegen auch abgebrannter Wald ist. Ich war neulich erst auf einem Schlachtfeld des Ersten Weltkrieges und fand es sowohl als Fotomotiv als auch historisch total interessant. Ich bin deswegen natürlich nicht für Krieg.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb zweizehn:

Mich interessiert immer noch was es genau ist, das dir fehlt? Warnende Worte, Verhaltensregeln oder Mitleidsbekundungen? Die einen wären mir zu paternalistisch, die anderen zu sentimental.

Mit hätte ein Hinweis darauf gereicht, um welche Art von 'Schönheit' es sich handeln könnte. Allein ein Wort wie 'schaurig' wäre mir genug gewesen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe weiter über das Thema nachgedacht:
ich würde selber wahrscheinlich nicht gerne in ein Waldbrandgebiet gehen, weil mir die Atmophäre zu deprimierend wäre. Da singt wahrscheinlich kein Vogel mehr, der typische Waldgeruch ist verschwunden und überall sieht man nur Totes. Das würde mich belasten und ich würde mich da nicht gern aufhalten. Etwas völlig anderes ist es nach ein paar Jahren, wenn wieder neues Grün nachgewachsen ist, das ist dann wieder schön und man freut sich über neues Leben.

Trotzdem können sich interessante Fotos ergeben, die aber dann nichts mit dem eigenem Naturerlebnis zu tun haben.

Nachmal zum Thema "Sensationsgeilheit". Die absolute Grenze ist für mich dort, wo Menschen betroffen sind (Unfallgaffer) 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb noodles:

Nochmal zum Thema "Sensationsgeilheit". Die absolute Grenze ist für mich dort, wo Menschen betroffen sind (Unfallgaffer) 

Sensationsgeilheit war ja nicht mein ursprünglicher Vorwurf, ist ja ein bisschen aus mir rausgelockt worden und war vielleicht auch unglücklich formuliert. Der mir zu neutral ausgedrückte Ästhetikgedanke war das, was mich eigentlich störte (und im ursprünglich monierten Beitrag noch immer stört). 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Waldbrände und dadurch der Tot von Lebewesen gehört genauso in die Natur wie Regen und das dadurch entstehende Leben. Nach einem Brand hat die Natur wieder die Möglichkeit sich neu zu entwickeln und die Asche als Dünger für neues Leben zu verwenden und sich neu zu gestalten.

Somit finde ich es ganz normal, dass man sich das einmal ansehen will. Genauso wie Vulkanausbrüche, Sturmschäden, Lawinen, Murenabgänge,... Was ist daran verwerflich. Das ist die Natur - muss die immer perfekt sein um sie sich einmal an zu sehen? Ist das dann gleich sensationsgeil? Bzw. muss man gleich immer einen Mahn-Bericht schreiben wie schlimm alles ist? 

Aber das ist wieder typisch Forum, alles zerreden, haten, ... einfach mal zu sagen, danke ich war noch nie in einem Waldbrandgebiet - jetzt weiß ich wie das aussieht, geht einfach nicht. Schade! Das betrifft ja aber so viele Themen hier...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb r.lochi:

Aber das ist wieder typisch Forum, alles zerreden, haten, ... einfach mal zu sagen, danke ich war noch nie in einem Waldbrandgebiet - jetzt weiß ich wie das aussieht, geht einfach nicht. Schade! Das betrifft ja aber so viele Themen hier...

Wieso 'typisch Forum'? Unbehagen empfindet hier offenbar nur ich (und immer noch). Das sonstige Forum hält sich großenteils raus. Du kannst also mich persönlich kritisieren, wenn dir danach ist. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ganz ehrlich. Deprimierender finde ich die Aussichtsplattformen und Cafés in der Lausitz, um sich die Braunkohleschürfung anzusehen. Und das ist bewusst Mensch gemacht und klinisch tot. Da entwickelt sich auch nichts mehr so schnell. Man kippt dann irgendwann Wasser drüber. Toll.

Nachrichten zu gucken ist doch schon sensationsgeil.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Monate später...

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.