Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

iinxx

Members
  • Gesamte Inhalte

    54
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von iinxx

  1. Seitdem ich mir einen kufa-quilt genäht habe, möchte ich nie wieder einen Schlafsack. Und weil ich von ähnlicher Statur bin, konnte ich gut Länge einsparen. Für noch größeren Wärmekomfort habe ich mir noch ein passendes Laken (aus dem Stoff vom quilt) genäht, was ich bei Bedarf am quilt befestige. Das bringt (subjektiv?) enorm viel.
  2. iinxx

    BH

    Ich geh auch immer ohne BH. Habe mir aber für alle Fälle einen Minibikini aus einem Rest von meinem quilt Stoff genäht. Super leicht und fürs Baden ok. Also vielleicht was selber nähen? Für das ständige Tragen würde ich Merino nehmen.
  3. iinxx

    Socken

    Ich trage beim Wandern Trekkingsocken von Aldi . Seltsamerweise gefallen mir die richtig gut, habe kaum Blasen, finde sie angenehm zu tragen und richtig schwer sind sie auch nicht. Halten bei mir lange. Und alles, was ich sonst an Kufa Socken probiert habe, hat mir tragetechnisch und vom Hautgefühl her nicht gefallen.
  4. Hi, der sieht ja sehr schön retro aus. Nett! Ist der Stoff grau meliert? Und woher hast du ihn? Hätten noch mehr Bilder sein können. Ich interessiere mich immer für Schultergurte und v.a. deren Befestigungen und schau dann halt gern.
  5. iinxx

    Thermosflasche

    Geh, vielen Dank für die vielen Antworten. Ich werde mir alles anschauen. Konkret möchte ich 0,5 bis 0,7 ltr. Wohl eher 0,7, da ich auch denke, je kleiner desto kürzer hält sie warm. Dabei: wenn ich eine 0,7 er nicht voll fülle, hält sie dann auch schlechter warm? Direkt trinken will ich nicht daraus, Becher kann sein oder auch nicht - aber isoliert so ein Becher die Flasche nicht auch noch etwas? Was haltet ihr von Stanley Thermoskannen? Natürlich never ultralight, aber ich will sie nur für Tagesausflüge und dann muss der Kaffee mindestens 6 Stunden richtig heiß sein. V.a. jetzt im Winter.
  6. iinxx

    Thermosflasche

    Hi ihr! Ich suche nach einer eher kleinen Thermosflasche, die möglichst lange heiß hält. Habt ihr Tipps? Tatsächlich kommt es mir hier nicht auf das Gewicht an. Wird nicht für Langwanderungen benutzt. Liebe Grüße von inx
  7. Hi, bzgl. Essstäbchen: habe ich ausprobiert bei Kurzwanderung. In einer Wiese, schräg gestochen, halten sie sehr gut. Als alleinige Heringe für unterschiedliche Böden würde ich sie nicht benutzen. Tief in Sandstrand gebohrt gehen sie auch.
  8. Wo ist das denn? Da bekomme ich echt ne Krise, wenn ich das sehe.
  9. Ja, altes Material liegt zuhauf herum und auch bei mir. Ich sammel alles. Beim Rucksack nähen ist es für mich nur doof, dass man alles schon vorher fertig konstruieren muss. Ich Nähe lieber peu a peu und baue dann intuitiv auf. Das geht halt beim Rucksack leider nicht. Aber wird schon.
  10. Danke, sehr interessant. Habt ihr denn auch Erfahrungen mit dem Obermaterial der beiden neoairs? Ich meine gelesen zu haben, dass die neueren nicht mehr so rutschig sind, bzw. hautangenehmer. Und ich suche natürlich eine Matte in small, was für mich richtig easy ist, weil ich relativ klein bin. Derzeit besitze ich eine selbst gekürzte exped Matte. Das Kürzen ging sehr leicht. Da ich mir bestimmt eine gebrauchte zulegen möchte, werde ich die Größe nehmen, die kommt, wenn man denn die neoairs ebenso einfach kürzen kann. Kann man?
  11. SouthWest hat diesen Beitrag moderiert: Zwei Themen zur Uberlite wurden hier zusammengeführt. Hi, ich wüsste gern, was ihr zu der thermarest neoair uberlite in Abgrenzung zur neoair xlite sagt. Ist die uberlite auch so knisterig und wie fühlt sich die Oberfläche an? Auch so rutschig? Wie empfindlich ist die uberlite? Reicht eine einfache Plane als Groundsheet?
  12. Gab eigentlich kein Problem mit dem Ikea Rucksack. Habe ihn nur zu groß gemacht (Macke von mir) und das sieht ein bisschen komisch aus, wenn ich einen überdimensionierten Rucksack, gefüllt mit einem kaum komprimierten apex quilt mit mir herumtrage. Wanderameise mit Riesenpack. Jetzt soll eben alles noch kleiner und leichter werden. Und dabei noch Recycle-Spaß!
  13. Älteres Zeltmaterial finde ich gut als Idee. Zuviel Plastik-Neukauf kommt für mich nicht infrage (ebenso Plastikklebeband, aber das war ein Scherz - oder?). Mein Ziel ist ein 35 ltr Rucksack mit Hüftgurt bis 350 Gramm aus recycelten Materialien Inc. Gurte, Bänder etc. Knoten statt Plastikschnallen usw.
  14. Hi, ja, ich fürchte, ihr habt Recht. Habe bereits einen Ikea Rucksack genäht, der gar nicht schlecht ist. Jetzt soll er noch leichter werden und eine Reise nach Berlin zu Extremtextil ist schon geplant. Ich hoffe, dass ich dort endlich mal alle Stoffe anfassen kann. Aber meine wirkliche Liebe ist das recyclen. Danke euch für die "traurige" Einschätzung.
  15. Super, vielen Dank. Ich hasse es, viele Kilos mit Wasser zu transportieren, was dann immer schwerer ist als mein eigentliches Gepäck.
  16. Ja, vom Doppeltarp. Muss ich aber erst suchen, dauert etwas.
  17. Hi, kennt jemand von euch die blaue Abdeckplane vom Hagebaumarkt? Die ist Ikeataschen-blau und hat auch eine ähnliche Webstruktur wie die Ikeatasche. Nur ist das ganze dünner, leichter und flexibler. Bin dabei, mir einen neuen Rucksack zu nähen und überlege, dieses Material zu nehmen. Hat jemand Erfahrungen damit?
  18. Hi, habe wahrscheinlich den gleichen Poncho und bin sehr zufrieden. Nutze ihr (klar) als Regenponcho, als Tarp sowie mit selbstgemachter Klettverbindung zum zweiten Poncho als Zweiertarp und auch als Unterlage für die Isomatte. Für warme Sommer- und Regentage kein Problem.
  19. Hi, möchte den Neckarsteig demnächst gehen. Wie sieht es mit der Wassersituation aus? Muss man viel mitschleppen oder gibt es genug Versorgung? Braucht man einen Wasserfilter?Ich weiß, der Beitrag ist schon älter, aber vielleicht schaut ja doch jemand rein.
  20. Ich finde Merino super, obwohl ich vorzugsweise lieber bei Hitze Laufe. Trage dann sogar Langarm und spare Sonnencreme. Und abends war ich in Spanien und Portugal selbst im August dankbar für die langen Arme. Hatte dafür nur kurze Hosen mit selbstgenähten Beinlingen. Sehr praktisch.
  21. iinxx

    Jacobsweg

    Nur ein kleiner Tipp: kleine Doppelsteckdose mitnehmen. Hilft in Herbergen, die ich auch nur sehr empfehlen kann. Je öddeliger, desto besser. Kochgeschirr braucht man nicht.
  22. Hi Christian, vielen Dank! Ich glaube, ich habe es nun kapiert. Nun kann ich neue Schultergurte bauen. Wie schon gesagt, dein Pack ist toll gelungen und animiert zum selber machen. Liebe Grüße von inx
  23. Hi, sieht wirklich gut aus. Ich würde gern von deinem Schultergurt knowhow was abbekommen, da ich mir neue für meinen Rucksack machen muss. Und irgendwie kapiere ich es bei den meisten vorgestellten Rucksäcken nicht: 3d mesh in 6mm Dicke? Breite, wie ich es mag. Aber die Einfassung ist mir unklar. Manche scheinen nur die Kanten mit Einfassband zu versäumen. Andere überziehen den ganzen Gurt mit einem Stoff (was für welcher?). Wieder andere scheinen noch evazote teilweise reinzuschieben oder irgendwelche Stege aus irgendwas zu machen. Bin trotz Lesen von diversen Beschreibungen verwirrt. Wie und womit sind diese Gurte hier aufgebaut? Die Schlaufen für die Karabiner etc. benötige ich nicht, aber die Taschen finde ich super und würde die bestimmt auch hinbekommen, wenn mir nur klar wäre, wie das mit dem Gurt funktioniert. Würde mich über genaue Beschreibungen oder Anregungen echt freuen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.