Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Blitzer

Members
  • Gesamte Inhalte

    90
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Blitzer

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Plane doch sonst mit einer für Dich am besten passenden Höhe. Aufbau dann wie bei HMG z.B. mit Pole Straps. Hat den Vorteil, dass man Höher gehen kann, was doch eigentlich bei Mids das Schöne ist?
  2. Ich habe vor Kurzem mir meine ersten Trailrunners gekauft. Salomon - XA Elevate, sehr komfortabel, mega leicht, 8 mm Sprengung. Für mich für den Anfang ideal, zumal sie auch eine recht stabile Sohle haben. Jeden Stein unter dem Schuh zu spüren, wäre für mich die Hölle. Bestellen würde ich, wenn für Trekking, immer min. zwei Nummern größer.
  3. Ich lege immer meine Fleecejacke sauber zusammen und ziehe dann meinen Buff darüber. Dadurch sitzt es stramm und ist knautschfähig wie ein normales Kissen. Und es verrutscht nichts. Alternativ STS Nano sil dry packbeutel mit etwas Luft, der bleibt dicht! Und darüber den Buff. Obwohl ich sonst auch keine Luft unter dem Kopf mag und ich bin Seitenschläfer.
  4. Ich habe gegen Ende Oktober etwas Zeit und wollte einen Teil des Westwegs gehen (Pforzheim bis Freudenstadt) Könnt Ihr mir sagen, mit welchen Temperaturbereich ich realistisch rechnen muss?
  5. Sehr schön! Gefällt mir ausgesprochen gut. Allerdings hat er ein Manko: er lässt sich nicht komplett aufzippen und als Decke nutzen. Ich möchte gern einen Quilt, den ich auch im Sommer und im als Decke Bus nutzen kann. Stichwort: Multifunktionsgerät Ich nutze den Selben und bin schwer begeistert. Bin extremer Seitenschläfer und durch die großzügigen Abmessungen auch als Decke problemlos nutzbar (für mich 170cm).
  6. So. Jetzt hab ich mir mal DAC Featherlite NSL 8mm Gestänge besorgt und damit experimentiert. Ein Pole wiegt jetzt 55g bei 115cm. D.h. Mein Setup ist jetzt von 870g auf 820g gesunken . Die Dinger sind doch deutlich stabiler, als befürchtet. Könnte ich mir als Gestänge für ein Notch Li vorstellen. Werde aber demnächst mal Trekkingpoles ausprobieren. Sonst hatte ich immer irgendein Totholzast benutzt.
  7. Das dürfte in DE doch sehr schwer werden. Es sei denn, du warst vorher beim zuständigen Grundbuchamt und hast Dir eine Liste herrenloser (darf man das noch sagen?) Liegenschaften geben lassen .
  8. Habe es in die engere Auswahl genommen. Es bietet wirklich sehr viel und man hat eine prima Aussicht. Kannte ich noch garnicht, vielen Dank! Besonders schön finde ich, dass eine Bestellung in Übersee entfällt. Und die Rucksäcke von denen sind auch sehr interessant. Klasse Tipp.
  9. Die Eierlegende Wollmilchsau suche ich halt, ist doch klar! Danke für den Vorschlag, das kannte ich noch garnicht. Schaue ich mir mal genauer an. Wäre eine Option. Aber geht auch herb ins Geld, wenn alles aus DCF. Und am Ende komme ich trotzdem auf >800g, wenn ich mich nicht verrechnet habe. *edit: Ich laufe stocklos, aber Aufstellstangen sind ja meist vom Gewicht her ganz verträglich. Aber das war auch der Grund, weshalb ich auf das Lofoten kam.
  10. Hallo Leute, nach einiger Zeit wollte ich mich mal wieder blicken lassen. Viel Trekking war für mich dieses Jahr leider nicht möglich. Deswegen nun den Entzug mit neuer Ausrüstung befriedigen . Ich suche ein 1P Zelt, was gut als Allrounder durchgeht. Wetterstabilität also sehr wichtig, bin sehr gern in Skandinavien unterwegs. Seitlicher Eingang wäre schön. Mein momentanes Setup ist ein TT Contrail + mit zusätzlichen Abspannpunkt hinten, mit Easton Stange (stabile Ausführung), all in 870g. Den hinteren Bereich stelle ich mit meinem Schirm auf. Klappt auch alles wunderbar. Zelt is
  11. http://www.klart.se nutze ich auch noch
  12. ich kenne zwei Stufen. Bin ab dem WE selber in SE. Bei mir ist zur Zeit "Gräsbrand". "Die Gefahr eines Grasbrandes wird im Frühjahr ausgelöst, wenn die Gefahr besteht, dass im letzten Jahr trockenes Gras auftritt und sich leicht ausbreitet. Im Freien ist äußerste Vorsicht geboten." Und es gibt "Skogsbrand" „Bedeutet eine große oder sehr große Zündgefahr, und das Feuer breitet sich leicht im Wald aus. Bei der Verbrennung im Freien ist äußerste Vorsicht geboten, häufig ein Feuerverbot.“ Grundsätzlich also ein klares Jaein. Das wird sich nur aktuell vor Ort selber klären.
  13. "dieses zelt benötigen versiegelten nähten selbst! (aufgrund der kleber ist die schmuggelware von logistik, so es ist NICHT enthalten)" Alle Klarheiten beseitigt?
  14. Erledigt. vielen Dank euch .
  15. Damals im Bio LK gab es dafür einen Begriff: natürliche Auslese ist völlig normal in der Tierwelt
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.