Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

tereglu

Members
  • Gesamte Inhalte

    186
  • Benutzer seit

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.durchreise.blogspot.com

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling

Letzte Besucher des Profils

2.076 Profilaufrufe
  1. Yep, komplett ohne Essen oder Trinken in Hütten. Auch nach Wasser fragen habe ich sein lassen, da schonmal Geld verlangt wurde. Ich bin mit ca. 6 Tage Proviant gestartet, also 5-6 kg. Eine Einkaufsoption, die ich unterwegs überlegt hatte, ist vom Passo Falzarego ein Abstecher nach Cortina d'Ampezzo. Was die Tourdauer angeht, kann ich nur sagen, dass ich weder Leistungssportler noch Marathonläufer bin, aber viel auf den Beinen. Wenn die Zeit knapp wird, könnte man ja auch z. B. über Cortina Abbrechen.
  2. Hi Lignius, die Strecke spontan zu wandern, war (bei mir) kein Problem, wie schnell du bist, weißt nur du. Zelten ist wie üblich in in EU meistens verboten, aber mit selbstverständlich LNT und wirklich stealth Camps möglich... Natürliche Wasserstellen gibt es jeden Tag auf der Strecke. Klettersteigsets kann man in einer Hütte vor dem Steig ausleihen oder man umgeht über ein Tal vorher Infos findest du auch hier https://durchreise.blogspot.com/2013/06/dolomiten-hohenweg-alta-via-delle.html Gruß und viel Vergnügen in diesen tollen Bergen!
  3. Div. Kleinteile 5 Euro inkl. Versand in D
  4. Das Simond Makalu (bei Decathlon) selber in Camo umfärben...
  5. Vielleicht war die VB wegen des Zeltalters etwas zu hoch angesetzt? Ich sag mal 200 Verhandlungsbasis.
  6. Eine weitere Erfahrung mit (dem original Gossamergear) Polycro: Meines habe ich vor ca. 10 Jahren etwa 1600 km über den AT getragen und fast jeden Tag als Zeltinnenboden oder im Shelter benutzt. Ich benutze es heute noch ab und zu...
  7. Ja klar! Es ist ein vollständig eingenähter Boden mit Netzrand (myog), ähnlich einem bewährten SMD Lunar, ZPacks Plexamid o.ä., nur dass an der Vorderseite das Netz direkt mit der Zeltunterkante abschließt (mit Zipper). Ein reines Single-Wall Zelt im Tarptent Stil, also eigentlich nichts Neues. Wenn übrigens jemand nur am reinen Pyramidentarp interessiert ist, kann das auch ohne Boden geliefert werden!
  8. die robustere 0.75 DCF Version in grün, BJ. 2016, inkl. Boden (Ripstop nylon PU) (s. Bild) 700g (ohne Stock, Heringe) VB 300 €, zu besichtigen im Raum Karlsruhe
  9. Hallo Reinhard, funktioniert gut mit Seitennetz und Bodenplane, habe ich jahrelang so benutzt. Allerdings hatte ich trotzdem auch mal ein ähnliches Nacktschneckenerlebnis.... Ist eben nicht vollständig geschlossen, und seitdem ich mal neuseeländische Sandflies kennenlernen durfte, kommt sowas nicht mehr in Frage. Vollständig vernähter Boden/Seitennetz ist gleiches Gewicht! Gruß!
  10. Noch ein Bild vom Packmaß. Ist allerdings recht locker, würde bestimmt noch 1/3 kleiner gehen. https://photos.app.goo.gl/qSDM63F231bZcArRA
  11. Größe: Regular, Regular (ich bin 1,90 schlank, Länge gerade noch o.k.) Material: 10 D Navy/Red Rating: 30 F/ -1 (für mich eher ca.+8, friere extrem schnell) Gewicht: ca. 640 g BJ. 8/2017 Sagen wir ca. 99 € inkl. Versand in D https://photos.app.goo.gl/LhHXSzktnPNRWHFb7 https://photos.app.goo.gl/s6gYddAPvH79MjK57 https://photos.app.goo.gl/SG1X3Pwfe72athmx9
  12. Auch wenn die Gewichtsangaben bei Tarptent vergleichsweise ehrlich sind, würde ich mich soo exakt nicht drauf verlassen (gibt auch Qualitätsschwankungen, nötige Nahtdichtung o. ä.). Ich hatte schon ein Rainbow 1 carbon, klasse Zelt, aber über 1 kg (nur Zelt + Gestänge)!
  13. Nachdem ich schon mehrere verschiedene Quilts benutzt habe bin ich bis jetzt bei einem EE Enigma geblieben - mit 7D (hatte auch schon 10 und 20D). Ein Problem mit der Haltbarkeit des Stoffes sehe ich bei entsprechender Benutzung nicht. Eher wird die Füllung nach Jahren schlechter.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.