Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

P4uL0

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.634
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    5

Alle erstellten Inhalte von P4uL0

  1. https://www.theheatcompany.com/de-de/handschuhe#shell Die haben ein Fach in das man so heatpacks reinmachen kann.
  2. Also ich benutze seit etlichen Jahren 2 MYOG Kufa quilts. Ich kann bis dato auch keinerlei Wärmeverluste feststellen. Hatte die aber auch noch nie wirklich stark komprimiert.
  3. Einzige Problem das ich kenne ist das er sich bei Unterdruck teils nicht oder nur sehr schwer wieder öffnen lässt.
  4. Ja so einen kleinen Chinabrenner (BRS Ultralight Mini) den hier glaube ich mehrere haben. Ja mit Kartuschen organisieren ist immer so eine Sache. Ich bin eh am überlegen die erste Nacht in Oslo zu verbringen um noch ein paar Sachen zu organisieren falls nötig. Und ganz grundsätzlich hab ich schon vor eher offters im Winter unterwegs zu sein, da mir das lieber ist als die Hitze im Sommer.
  5. Thema Kocher: welches System ist denn grundsätzlich sinnvoll? @mawihat ja den MSR Reaktor verwendet und kam ja gut zurecht damit. Welcher Multifuel Kocher ist denn vernünftig und natürlich möglichst günstig. Was ist in Norwegen denn besser zu bekommen? Reinigungsbenzin oder Gaskartuschen die für den Winter geeignet sind?
  6. Welche Kleidung habt ihr denn dann so im VBL an? Eher dünne Unterwäsche damit die Feuchtigkeit am nächsten Tag besser trocknet, oder eher dickere Unterwäsche?
  7. OK hab schon befürchtet das der Notfallbivi nur ne Notlösung wäre.
  8. Thema VBL! Bei einer Woche schon sinnvoll? Ich da aktuell nur so ein Notfallbivi das ich mal als VBL getestet habe. Mit VBL ist man ja aber limitiert was zusätzliche Kleidung im Schlafsack angeht. Ein Biwaksack außen wird wohl nicht reichen um den Taupunkt nach außen zu verschieben.
  9. Ich dachte man bei tiefen Temperaturen vielleicht eines braucht um das Gesicht zu schützen. Ohne ist natürlich immer angenehmer.
  10. Würde mein Setup Jetzt aber nicht drauf aufbauen das ich nur mit Wärmeflasche warm bleibe, da muss nur der Kocher verrecken und schon isses wieder vorbei mit lustig.
  11. Das sieht ja garnicht so schlecht aus. Für Deutschland würde mich mal so eine Karte interessieren
  12. Hat denn jemand eine Balaclava Empfehlung für die Nacht?
  13. Alter ist das ein Brocken. Bei dem Füllgewicht kommt das mit der Temperatur ja hin.
  14. Ja ich sag ja das mit den Temperaturen nicht zu spaßen ist. Ich gehe die Sache sicher nicht leichtsinnig an, darum hole ich mir soviel Tipps ein wie es geht. Würde es sich nur um eine Nacht handeln könnte man schon mal ein gefrickel mit mehren Sachen in kauf nehmen, aber auf Dauer is das nix. Vor 15 jahren oder so hab ich mit meinem Bruder mal auf 3000m im Winter geschlafen.... er hatte einen ME glacier1000 und Ihm war kalt und ich hatte einen glacier500, frage nicht wie die Nacht war. Einmalig lässt sich sowas schon irgendwie machen aber eine zweite Nacht hätte ich so nicht mehr erleben wollen.
  15. Angenommen ich setzte meine Sicherheit vor Ethik und ich hol mir einen aus Daune..... Wie lässt sich eine Tüte mit sagen wir mal 1300g 700er Daune und einer mit 1000g 850er vergleichen? Rating ist in etwa das selbe.....große vor und Nachteile außer Gewicht? Mann sagt sich ja das feine Daune eher empfindlich sind gegen Nässe. Hat jemand Erfahrungen mit den Alaska Modellen von Cumulus?
  16. Naja -14 und im Härtefall -30 ist doch noch was anderes. Und eine Nacht geht sowas schon mal. Hab auch schon ne Nacht mit nem 167er Apex Quilt bei -2 Grad mit nur langer Unterwäsche und nem Fleecehoodie verbracht.
  17. Ja nur mit quillt ohne Kapuze wird's so oder so nix. Irgendeinen Schlafsack brauch ich schon.
  18. Man ich bin hin und her gerissen. Zum einen möchte ich sicher nichts riskieren, zum anderen aber auch nicht übertreiben. Ich hatte mit jemandem Kontakt der dort offters fotografieren geht der sagt auch das es gelegentlich nachts auch deutlich kälter werden kann als -25. Nicht die Regel aber kann passieren. Das Problem bei den Säcken ist ja schon auch das diese nicht wirklich großzügig geschnitten sind. Innen rein bekommen wird schwierig, daher ja immer die Frage was es bringt wenn ich den Underquillt oben drauf lege. Das sind dann ja praktisch 400g Daune die nur oben sind und nicht platt gedrückt werden. Müsste ich dann halt evtl irgendwie an der Isomatte fixieren. Grundsätzlich bin ich eher ein warmer Schläfer, aber ob sich das bei den Temperaturen wiederspiegelt....
  19. Einfach mal einen dieser Säcke angenommen... wenn ich über diesen dann meinen UQ drüber werfe? Den kann ich dann halt nicht mehr wirklich schließen, wäre halt eine Daunendecke.
  20. Garnicht soooo leicht! Die meisten gehen so bis -10 Grad aber das ist bei vielen fraglich angesicht der Füllmenge. Habe mal ein paar Kandidaten ausgewählt. https://www.helsport.com/en/sleeping-gear/sleeping-bags/alta-x-trem-left/?code=7029981046459 https://www.carinthia.eu/de/g-490x-p2689/ https://www.mammut.com/de/de/products/2410-02620/protect-fiber-bag-18c https://www.mammut.com/de/de/products/2410-01662/tyin-mti-5-season
  21. Das Ethischte für Natur und Tier wäre ja wenn wir uns alle umbringen. Ich versuche nur mein möglichstes zu tun. Die Diskussion müssen wir ja hier nicht austreten.
  22. Hat der lamina nicht einen Wärmekragen.sieht auf den Bildern so aus. Aber werde ich mich noch einmal umsehen müssen.
  23. Das wird aber ein ganz schönes gefrickel mit 3 Tüten. Was war am lamina nicht so gut? Es gibt ja noch den Progressive von cumulus, der wird vermutlich aber noch kälter sein.
  24. Ja zwei zu kombinieren ist nur die letzte lösung da es sicher einfacher ist in nur einen Sack zu schlüpfen. Gibt ja noch den Lamina Bonfire oder so den @mawinutzt.
  25. Vielen Dank schonmal. OK also definitiv den langen. Winter ist ja nicht gleich Winter, geplant ist bis jetzt der Zeitraum Ende Februar mitte März. Wie gesagt Kunstfaser wegen der Ethik. Ich habe noch ein paar Kufa Quilts und einen Daunenunderquilt mit 440g Daunen. Dieser ist mein einzigstes Teil mit Daune. keine Ahung ob sich einer der Quilts innen oder außen mit anwenden lassen. Ich hätte mit Sicherheit noch genug Kleidung dabei, da ich ja dort zum fotografieren bin und auch mal rumsitzen muss.
×
×
  • Neu erstellen...