Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

michibo

Members
  • Gesamte Inhalte

    17
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputationsaktivitäten

  1. Gefällt mir!
    michibo hat eine Reaktion von Nadelakrobat erhalten in Wochenendsurviver - Bushcraften hat mehr mit Kapitalismus als mit Natur zu tun   
    Der Artikel polarisiert und provoziert natürlich, aber das ist in meinen Augen ok, wenn er beim Leser dadurch die ein oder andere Selbstreflexion anstößt. Man muss nicht jedem Argument zustimmen, aber gerade seine Kritik bzgl. des Konsumverhaltens kann ich sehr gut auf mich beziehen und mir auch vorwerfen ("Für alles, was man braucht oder zu brauchen glaubt, gibt es unzählige Produkte, vom Billigteil aus China bis zur Hightech-Variante für ordentlich Schotter").
    Wenn ich so darüber nachdenke, dann ist die Provokation des Autors nicht nur ok, sie ist sogar notwendig. Der Leser wird so (und nur so!) gezwungen darauf zu reagieren. Das kann er einerseits machen, indem er z.B. das Medium kritisiert, das den Artikel publiziert ("Sozialismus!!!") oder den Autor persönlich angreift ("der ist Politikwissenschaftler, was weiß er schon"). Man kann aber auch reagieren, indem man sich mit der Kritik inhaltlich beschäftigt und zu dem Ergebnis kommt, ob und was man davon teilt oder nicht teilt.
     
     

     
     
  2. Danke!
    michibo reagierte auf Gibbon in Lanshan 1   
    Hier ein Kurzbericht zum neuen Lanshan 1, Doppelwandig, mit Innenzelt-Länge von 2,30m. Zur Klärung der verschieden Versionen vorab:
    Habe gestern Nachmittag das Zelt im Schnee aufgestellt. Das ist mein erstes Zelt dieser Bauart. Leider habe ich es nicht geschafft, das Zelt gut abzuspannen. Keine Ahnung, ob das an meinem Unvermögen liegt, der Temperatur oder dem Zelt. 
    Ziel war es zu testen, ob ich mit meinen 1,95m da rein passe. Der Boden vom Innenzelt ist die angegebenen 2,30 m lang. In 40 cm Höhe (Gemessen an den Abspannpunkten vom Innenzelt), hat das Zelt noch eine Länge von 1,90m. Getestet habe ich mit einer 5cm dicken Exped UL Airmat und Quilt (225cm Länge). Mein jetziger Eindruck ist: Ja, ich passe da rein und könnte darin schlafen. Jede weitere Bewegung führt allerdings dazu, dass ich sowohl das Innenzelt als auch das Außenzelt berühre. Aufstützen mit dem Ellenbogen, um zum Beispiel zu lesen -> Berührung mit dem Außenzelt. Wenn ich von der Liegenden Position zum Sitzen wechsel, drückt mein Kopf immer ans Außenzelt. Sitzen kann ich nur in der Mitte mit dem Innenzelt auf dem Kopf. Vielleicht ist dass ja bei UL-Zelten einfach so. Oder ich habe falsch abgespannt? Für mich fühlt sich das Zelt derzeit aber zu klein an. Auflehnen und -sitzen möchte ich gerne, ohne die Zeltwand zu berühren. Ich habe zusätzlich das Außenzelt mal ohne Innenzelt mit Bivy getestet. Auch hier würde ich mir ein paar cm mehr Raum wünschen.
    Gewicht gesamt: 975g (so wie es aus dem Paket kommt)

    Gewicht Heringe + Packsack + Schnürre 123g
    Gewicht Hering 10.5g -> machen einen sehr stabilen Eindruck, in x-Form
    Fly und Inner hab ich noch nicht gewogen, kann ich beizeiten nachholen.
    Aufgebaut ohne Abspannungen.
    Mit Abspannung

    Mit Isomatte und Quilt

    Liegend im Zelt und im Quilt, Platz bis zum Fußende
    Platz am Kopfende
    Sitzend auf der Isomatte
    Messpunkt = Abspannpunkt in 40 cm Höhe

    Mit Borah Bivy (XL)
    Fussende
    Kopfende

     
  3. Danke!
    michibo hat eine Reaktion von gogisse erhalten in Schnäppchen-Thread 2.0   
    Gude!
    Bike24 macht Schlussverkauf, u.a gibts
    MSR Hubba NX für 269,99 EUR Therm-a-Rest Corus 32F/0C Daunenquilt in Large für 131,99 EUR Gibt auch noch weitere Daunenschlafsäcke wie Deuter Astro 400, Astro Pro 400, Astro 550, ...
     
  4. Gefällt mir!
    michibo hat eine Reaktion von Mia im Zelt erhalten in Hikers for Future   
    OT:
    Ich begrüße jedes Engagement für Klimaschutz, gleichzeitig teile den Pessismus.
    Die Wurzel des Problems ist unsere ökonomische Grundordnung. Wenn wir ins Soll kommen möchten, muss es einen fundamentalen wirtschaftlichen Umbruch geben. Wir müssen unseren Fleischkonsum drastisch reduzieren, brauchen eine Verkehrswende um 180 Grad, müssen unser Konsumverhalten und unseren Lebensstil völlig umstellen. Unser Verständnis von der Rolle des Staates müsste komplett neu interpretiert werden. Viele Deutsche gehen schon gegen die Decke, wenn es darum geht ein Tempolimit auf der Autobahn einzuführen. Und Corona zeigt, wie zäh und ineffektiv Krisenmanagement in einem förderalen System funktioniert. Und wenn wir es auf nationaler Ebene nicht gebacken bekommen, wie soll es auf multilateraler Ebene klappen? Weder Deutschland, noch die USA oder China werden einen Rückgang ihres BIP in Kauf nehmen. Erinnert ihr euch noch an die Finanzkrise 2008/2009? Man hat es damals kommen sehen, man hat nichts unternommen und man hat das Ding gegen die Wand gefahren. Genau so wird es mit der Klimakrise passieren. Wir werden das Ding höchstwahrscheinlich gegen die Wand fahren, wir sind dem einfach nicht gewachsen.
  5. Danke!
    michibo hat eine Reaktion von zopiclon erhalten in Hikers for Future   
    OT:
    Ich begrüße jedes Engagement für Klimaschutz, gleichzeitig teile den Pessismus.
    Die Wurzel des Problems ist unsere ökonomische Grundordnung. Wenn wir ins Soll kommen möchten, muss es einen fundamentalen wirtschaftlichen Umbruch geben. Wir müssen unseren Fleischkonsum drastisch reduzieren, brauchen eine Verkehrswende um 180 Grad, müssen unser Konsumverhalten und unseren Lebensstil völlig umstellen. Unser Verständnis von der Rolle des Staates müsste komplett neu interpretiert werden. Viele Deutsche gehen schon gegen die Decke, wenn es darum geht ein Tempolimit auf der Autobahn einzuführen. Und Corona zeigt, wie zäh und ineffektiv Krisenmanagement in einem förderalen System funktioniert. Und wenn wir es auf nationaler Ebene nicht gebacken bekommen, wie soll es auf multilateraler Ebene klappen? Weder Deutschland, noch die USA oder China werden einen Rückgang ihres BIP in Kauf nehmen. Erinnert ihr euch noch an die Finanzkrise 2008/2009? Man hat es damals kommen sehen, man hat nichts unternommen und man hat das Ding gegen die Wand gefahren. Genau so wird es mit der Klimakrise passieren. Wir werden das Ding höchstwahrscheinlich gegen die Wand fahren, wir sind dem einfach nicht gewachsen.
  6. Gefällt mir!
    michibo hat eine Reaktion von tib erhalten in Hikers for Future   
    OT:
    Ich begrüße jedes Engagement für Klimaschutz, gleichzeitig teile den Pessismus.
    Die Wurzel des Problems ist unsere ökonomische Grundordnung. Wenn wir ins Soll kommen möchten, muss es einen fundamentalen wirtschaftlichen Umbruch geben. Wir müssen unseren Fleischkonsum drastisch reduzieren, brauchen eine Verkehrswende um 180 Grad, müssen unser Konsumverhalten und unseren Lebensstil völlig umstellen. Unser Verständnis von der Rolle des Staates müsste komplett neu interpretiert werden. Viele Deutsche gehen schon gegen die Decke, wenn es darum geht ein Tempolimit auf der Autobahn einzuführen. Und Corona zeigt, wie zäh und ineffektiv Krisenmanagement in einem förderalen System funktioniert. Und wenn wir es auf nationaler Ebene nicht gebacken bekommen, wie soll es auf multilateraler Ebene klappen? Weder Deutschland, noch die USA oder China werden einen Rückgang ihres BIP in Kauf nehmen. Erinnert ihr euch noch an die Finanzkrise 2008/2009? Man hat es damals kommen sehen, man hat nichts unternommen und man hat das Ding gegen die Wand gefahren. Genau so wird es mit der Klimakrise passieren. Wir werden das Ding höchstwahrscheinlich gegen die Wand fahren, wir sind dem einfach nicht gewachsen.
  7. Gefällt mir!
    michibo reagierte auf Dingo in Welche Blogs lest ihr gern und warum? Welche Formate mögt ihr am liebsten?   
    Sieh es doch mal so. Du holst Dir gewissermaßen auch gratis Tips zur Optimierung Deines kommerziellen Blog Vorhabens.
    Diese ganze Forum hier lebt selbstlos vom Geben. Hier werden Erfahrungen geteilt, aufbereitet und wenn jemand in Not ist, der sich verdient gemacht, dann reitet die Kavallerie ein.
    Ja. Ganz manchmal knirscht es hier. Aber jede Eskalation in diesem Forum endet nahezu immer auf Augenhöhe, weil sich die Foristen hier respektieren und Frischlingen gegenüber Milde zeigen. Das war auch nicht immer so. Seit dieses Forum mehr Moderatoren hat und die Hüter der wahren Lehre gnädiger geworden sind bzw. das Forum nicht mehr (so oft) frequentieren, hat sich hier eine charmante Stimmung eingenistet.
    Warum ist das so? Ich denke es liegt auch daran, dass das Forum nicht so riesig ist und sich einige Foristen persönlich kennen. Meine Gedanken bereits vor Corona, aber durch die Zeit der digitalen Präsenz für mich bestätigt, gehen dahin, dass Menschen ohne reale Begegnungen bzw. anonym im selben Raum einfach anders miteinander umgehen. Leider oft nicht besser. Die Scham fehlt irgendwie.
    Mir liegt mehr an dem Forum als ich dachte. Eine gewisse Zeit war ich hier abgetaucht, das hat einfach mein analoges Leben da draußen abgefordert.
    Der Punkt ist also. All diese Menschen, die Dir hier helfen, könnten locker tolle Blogs betreiben, tun es zum Teil auch, aber helfen. Einfach so. Ist das nicht herrlich? 
    Und Ray hat einfach Recht. Unbefangenheit gibt es nicht, wenn man SEO Marker und Sponsoren im Hinterkopf hat. Diese Gratwanderung einer charmanten Präsentation schaffen nur die wenigsten. Und das sind tatsächlich meistens die Könige des Showbusiness - die Amis.
  8. Gefällt mir!
    michibo hat eine Reaktion von momper erhalten in Wochenendsurviver - Bushcraften hat mehr mit Kapitalismus als mit Natur zu tun   
    Der Artikel polarisiert und provoziert natürlich, aber das ist in meinen Augen ok, wenn er beim Leser dadurch die ein oder andere Selbstreflexion anstößt. Man muss nicht jedem Argument zustimmen, aber gerade seine Kritik bzgl. des Konsumverhaltens kann ich sehr gut auf mich beziehen und mir auch vorwerfen ("Für alles, was man braucht oder zu brauchen glaubt, gibt es unzählige Produkte, vom Billigteil aus China bis zur Hightech-Variante für ordentlich Schotter").
    Wenn ich so darüber nachdenke, dann ist die Provokation des Autors nicht nur ok, sie ist sogar notwendig. Der Leser wird so (und nur so!) gezwungen darauf zu reagieren. Das kann er einerseits machen, indem er z.B. das Medium kritisiert, das den Artikel publiziert ("Sozialismus!!!") oder den Autor persönlich angreift ("der ist Politikwissenschaftler, was weiß er schon"). Man kann aber auch reagieren, indem man sich mit der Kritik inhaltlich beschäftigt und zu dem Ergebnis kommt, ob und was man davon teilt oder nicht teilt.
     
     

     
     
  9. Gefällt mir!
    michibo hat eine Reaktion von Gibbon erhalten in Wochenendsurviver - Bushcraften hat mehr mit Kapitalismus als mit Natur zu tun   
    Der Artikel polarisiert und provoziert natürlich, aber das ist in meinen Augen ok, wenn er beim Leser dadurch die ein oder andere Selbstreflexion anstößt. Man muss nicht jedem Argument zustimmen, aber gerade seine Kritik bzgl. des Konsumverhaltens kann ich sehr gut auf mich beziehen und mir auch vorwerfen ("Für alles, was man braucht oder zu brauchen glaubt, gibt es unzählige Produkte, vom Billigteil aus China bis zur Hightech-Variante für ordentlich Schotter").
    Wenn ich so darüber nachdenke, dann ist die Provokation des Autors nicht nur ok, sie ist sogar notwendig. Der Leser wird so (und nur so!) gezwungen darauf zu reagieren. Das kann er einerseits machen, indem er z.B. das Medium kritisiert, das den Artikel publiziert ("Sozialismus!!!") oder den Autor persönlich angreift ("der ist Politikwissenschaftler, was weiß er schon"). Man kann aber auch reagieren, indem man sich mit der Kritik inhaltlich beschäftigt und zu dem Ergebnis kommt, ob und was man davon teilt oder nicht teilt.
     
     

     
     
  10. Gefällt mir!
    michibo reagierte auf hans im glueck in Wochenendsurviver - Bushcraften hat mehr mit Kapitalismus als mit Natur zu tun   
    hm, ich hab den artikel nicht gelesen weil ich UZ nicht lese weil ich vermute, dass die kein stück schlauer geworden sind seit sie zb das kkw nord als kraftwerk der jugend oder des volkers gut, aber akws im westen schlecht fanden, zu zeiten von tschernobyl übrigens. und beim fussball die fahne der sowjetunion abknutschten, statt die von meim verein. die überschrift vom artikel find ich trotzdem ganz richtig und für ultraleicht gilt sie noch mehr weil ich glaub da wird noch mehr bestellt und ist noch ein grösserer markt aber unterwegs vergessen wir das und träumen vom anderen leben und wenn wir gut sind, versuchen wir unseren alltag dem anzunähern und nehmen "ultraleicht" als philosophie. deswegen sind wir alle kommunisten. und brauchen aber nicht UZ lesen, weil wir gleichzeitig anarchisten sind. na gut, ich guck mir den artikel beizeiten mal an...
  11. Gefällt mir!
    michibo hat eine Reaktion von JonasGo erhalten in Wochenendsurviver - Bushcraften hat mehr mit Kapitalismus als mit Natur zu tun   
    Der Artikel polarisiert und provoziert natürlich, aber das ist in meinen Augen ok, wenn er beim Leser dadurch die ein oder andere Selbstreflexion anstößt. Man muss nicht jedem Argument zustimmen, aber gerade seine Kritik bzgl. des Konsumverhaltens kann ich sehr gut auf mich beziehen und mir auch vorwerfen ("Für alles, was man braucht oder zu brauchen glaubt, gibt es unzählige Produkte, vom Billigteil aus China bis zur Hightech-Variante für ordentlich Schotter").
    Wenn ich so darüber nachdenke, dann ist die Provokation des Autors nicht nur ok, sie ist sogar notwendig. Der Leser wird so (und nur so!) gezwungen darauf zu reagieren. Das kann er einerseits machen, indem er z.B. das Medium kritisiert, das den Artikel publiziert ("Sozialismus!!!") oder den Autor persönlich angreift ("der ist Politikwissenschaftler, was weiß er schon"). Man kann aber auch reagieren, indem man sich mit der Kritik inhaltlich beschäftigt und zu dem Ergebnis kommt, ob und was man davon teilt oder nicht teilt.
     
     

     
     
  12. Gefällt mir!
    michibo hat eine Reaktion von ChrisS erhalten in Wochenendsurviver - Bushcraften hat mehr mit Kapitalismus als mit Natur zu tun   
    Der Artikel polarisiert und provoziert natürlich, aber das ist in meinen Augen ok, wenn er beim Leser dadurch die ein oder andere Selbstreflexion anstößt. Man muss nicht jedem Argument zustimmen, aber gerade seine Kritik bzgl. des Konsumverhaltens kann ich sehr gut auf mich beziehen und mir auch vorwerfen ("Für alles, was man braucht oder zu brauchen glaubt, gibt es unzählige Produkte, vom Billigteil aus China bis zur Hightech-Variante für ordentlich Schotter").
    Wenn ich so darüber nachdenke, dann ist die Provokation des Autors nicht nur ok, sie ist sogar notwendig. Der Leser wird so (und nur so!) gezwungen darauf zu reagieren. Das kann er einerseits machen, indem er z.B. das Medium kritisiert, das den Artikel publiziert ("Sozialismus!!!") oder den Autor persönlich angreift ("der ist Politikwissenschaftler, was weiß er schon"). Man kann aber auch reagieren, indem man sich mit der Kritik inhaltlich beschäftigt und zu dem Ergebnis kommt, ob und was man davon teilt oder nicht teilt.
     
     

     
     
  13. Gefällt mir!
    michibo hat eine Reaktion von MisterAufziehvogel erhalten in Wochenendsurviver - Bushcraften hat mehr mit Kapitalismus als mit Natur zu tun   
    Der Artikel polarisiert und provoziert natürlich, aber das ist in meinen Augen ok, wenn er beim Leser dadurch die ein oder andere Selbstreflexion anstößt. Man muss nicht jedem Argument zustimmen, aber gerade seine Kritik bzgl. des Konsumverhaltens kann ich sehr gut auf mich beziehen und mir auch vorwerfen ("Für alles, was man braucht oder zu brauchen glaubt, gibt es unzählige Produkte, vom Billigteil aus China bis zur Hightech-Variante für ordentlich Schotter").
    Wenn ich so darüber nachdenke, dann ist die Provokation des Autors nicht nur ok, sie ist sogar notwendig. Der Leser wird so (und nur so!) gezwungen darauf zu reagieren. Das kann er einerseits machen, indem er z.B. das Medium kritisiert, das den Artikel publiziert ("Sozialismus!!!") oder den Autor persönlich angreift ("der ist Politikwissenschaftler, was weiß er schon"). Man kann aber auch reagieren, indem man sich mit der Kritik inhaltlich beschäftigt und zu dem Ergebnis kommt, ob und was man davon teilt oder nicht teilt.
     
     

     
     
  14. Gefällt mir!
    michibo hat eine Reaktion von Taswell21 erhalten in Wochenendsurviver - Bushcraften hat mehr mit Kapitalismus als mit Natur zu tun   
    Der Artikel polarisiert und provoziert natürlich, aber das ist in meinen Augen ok, wenn er beim Leser dadurch die ein oder andere Selbstreflexion anstößt. Man muss nicht jedem Argument zustimmen, aber gerade seine Kritik bzgl. des Konsumverhaltens kann ich sehr gut auf mich beziehen und mir auch vorwerfen ("Für alles, was man braucht oder zu brauchen glaubt, gibt es unzählige Produkte, vom Billigteil aus China bis zur Hightech-Variante für ordentlich Schotter").
    Wenn ich so darüber nachdenke, dann ist die Provokation des Autors nicht nur ok, sie ist sogar notwendig. Der Leser wird so (und nur so!) gezwungen darauf zu reagieren. Das kann er einerseits machen, indem er z.B. das Medium kritisiert, das den Artikel publiziert ("Sozialismus!!!") oder den Autor persönlich angreift ("der ist Politikwissenschaftler, was weiß er schon"). Man kann aber auch reagieren, indem man sich mit der Kritik inhaltlich beschäftigt und zu dem Ergebnis kommt, ob und was man davon teilt oder nicht teilt.
     
     

     
     
  15. Gefällt mir!
    michibo reagierte auf Ultralight82 in Forclaz Trek 100 Ultralight Daypack   
    Mahlzeit zusammen! 
    Habe seit ein paar Tagen meinen kleinen Daypack/Tagesausflüge Rucksack benutzt und bin sehr angetan von Preis/ Leistung. 
     

    Technische Daten/ Features:
    20L Volumen
    143g Gewicht 
    40x30x16 in den Dimensionen 
    Rolltop
    Kleine Innentasche, die auch als Packsack dient
    Zwei Seitennetze die je 1L Flaschen fassen können. 
     

    Brustgurt
    Fazit: Nach ein paar Wanderungen mit ca 20km Tagestouren, kann ich sagen das dieser kleine Rucksack für sein Geld definitiv ein Schnäppchen ist. Er lässt sich bei 1,82m Körpergröße und 79kg gut tragen.

    Positives: Verarbeitung ist einwandfrei,  alle Nähte sind getaped und es macht Freude den Kleinen auszuführen. 2Jahre Garantie zeigen ganz klar das man dort ein Produkt hat welches ordentlich verarbeitet wurde.
    Negatives: Die Zurrung ist sehr flimmsig allerdings funktioniert sie einwandfrei. Der Brustgurt ist etwas schmal und hat bei 6kg seine Grenze.

     
    Endgedanke:
    Ich denke im Sommer würde ich den Kleinen sogar für einen Overnighter in Betracht ziehen. Bin zuversichtlich das der Rucksack mir gute Dienste leisten wird und für Ultralight Anfänger ist dieser Rucksack definitiv ein guter Einstieg.  Bei einen Preis von 11,99€ allemal erschwinglich. 


  16. Gefällt mir!
    michibo reagierte auf El Gue in UL Weisheiten   
    Zur Planung, was an Ausrüstung für diese Reise mitzunehmen sei, machte er eine Liste aller Dinge, die eine solche Expedition in die Wildnis brauchen würde.
    Dann nahm er ein anderes Blatt und schrieb darauf nur noch die wichtigen Dinge, die eine Expedition in die Wildnis brauchen würde.
    Sodann machte er auf einem dritten Blatt eine Liste der 'absolut überlebenswichtigen Dinge'
    Die beiden ersten Blätter warf er ins Feuer und unter das dritte schrieb er: 'Hiervon die Hälfte!'
    Sir Alexander MacKenzie (1764-1820) (evtl. zugeschrieben)
  17. Gefällt mir!
    michibo reagierte auf micha90 in UL Weisheiten   
    Ein Zitat das mich jetzt schon länger begleitet und sich immer wieder bewahrheitet. Es ist nicht nötig die neueste, beste Ausrüstung zu kaufen und viel Geld auszugeben, und ja ich vertrete auch die Meinung, dass es egal ist, ob man eventuell noch ein halbes Kilo irgendwo sparen kann, wenn man ein oder zwei Teile gegen (teure) neue ersetzt (Er hat Jehova gesagt! ).
    Einfach raus gehen und Spaß haben, egal ob 400+€ Cuben Pack oder Walmart Rucksack!
     
  18. Gefällt mir!
    michibo hat eine Reaktion von Morgood erhalten in Preiswerter Anfänger Daunenschlafsack (3-Jahreszeiten)   
    an myog habe ich überhaupt nicht gedacht, aber es macht rational betrachtet total sinn: ich habe bisher keinen "fertig schlafsack" gefunden, der mich überzeugt hätte. die auswahl an synthetik quilts, was ich eigentlich favorisieren würde, ist ohnehin sehr bescheiden. und dann natürlich - wie ihr schon sagtet - der lerneffekt. ich kann mir auch vorstellen, dass es einfach ein geiles gefühl sein muss, wenn man dann den quilt fertig in seinen händen hält.
    im wochenende werde ich mich hoffentlich in ruhe nähergehend mit den materialien, schnittformen etc. auseinandersetzen und die beiden verlinkten myog threads durcharbeiten können. eine nähmaschine hatte ich noch nie in der hand. meine schwägerin ist beruflich vom fach und ich werde bei ihr mal höflich anfragen, ob sie helfen mag.
    wenn ich mir die tabelle mit den apex-werten anschaue, die @Gibbon gepostet hat, muss es möglicherweise eher in richtung 200er bzw. 233er apex gehe. aber naja, das sind detailfragen, für die ich immer noch einen neuen thread starten kann. danke euch auf jeden fall!
  19. Gefällt mir!
    michibo hat eine Reaktion von Gibbon erhalten in Preiswerter Anfänger Daunenschlafsack (3-Jahreszeiten)   
    an myog habe ich überhaupt nicht gedacht, aber es macht rational betrachtet total sinn: ich habe bisher keinen "fertig schlafsack" gefunden, der mich überzeugt hätte. die auswahl an synthetik quilts, was ich eigentlich favorisieren würde, ist ohnehin sehr bescheiden. und dann natürlich - wie ihr schon sagtet - der lerneffekt. ich kann mir auch vorstellen, dass es einfach ein geiles gefühl sein muss, wenn man dann den quilt fertig in seinen händen hält.
    im wochenende werde ich mich hoffentlich in ruhe nähergehend mit den materialien, schnittformen etc. auseinandersetzen und die beiden verlinkten myog threads durcharbeiten können. eine nähmaschine hatte ich noch nie in der hand. meine schwägerin ist beruflich vom fach und ich werde bei ihr mal höflich anfragen, ob sie helfen mag.
    wenn ich mir die tabelle mit den apex-werten anschaue, die @Gibbon gepostet hat, muss es möglicherweise eher in richtung 200er bzw. 233er apex gehe. aber naja, das sind detailfragen, für die ich immer noch einen neuen thread starten kann. danke euch auf jeden fall!
  20. Danke!
    michibo reagierte auf Wander Schaf in Werbung Kopp-Verlag, der rechtspopulistische Titel verlegt   
    Ist schwierig.  Wie filtert man alle Verlage heraus,  die "politisch tendenziöses" veröffentlichen?  Also alles was links- und rechts tendenziös ist. Und dann: wo macht man den Anfang,  wer bewertet das? Klare Grenzen lassen sich kaum ziehen...
    Außerdem: die Werbung bezieht sich doch auf Outdoor.  Passt im Grunde hier rein. Zum Schmunzeln könnte der Inhalt vielleicht sein. Oder stört explizit, dass es von Kopp kommt, die den Ruf haben "politisch tendenziös" zu veröffentlichen? Ich weiß gar nicht, ist das immer so? Und was steht da so drin? Eine andere Sicht auf die Dinge, oder Sachen,  die gegen Gesetze verstoßen? 
    Nicht jeder, der bei einem solchen Verlag etwas kauft,  ist zudem gleich politisch orientiert oder VT.  Manche finden es vielleicht auch einfach interessant, wollen wissen, wie andere ticken und zu mancher Haltung kommen. Verstehen lernen. Und nicht jeder,  der linke oder rechte Einflüsse in seinem Leben zulässt, ist gleich z.B. radikal,  Zecke, Gebäudebesetzer, Brandstifter, Gewalttäter oder Neonazi. 
    Es gibt auch eine bunte Welt zwischen den Polen Schwarz und Weiß.  Mir müssen nicht alle Farben im Malkasten gefallen.  Doch ordne ich sie nicht direkt den Extremen schwarz oder weiß zu, um diese als "richtig" oder "falsch" zu kategorisieren - oder nehme sie sogar noch aus dem Farbkasten. Das finde ich extrem.
    Ich kann sie auch da lassen, ohne mit ihnen zu malen.  Ein bloßer Anblick stört mich nicht. Und vielleicht beschäftige ich mich irgendwann auch mal näher mit ihnen. Wer weiß,  vielleicht führt es zu einer neuen Erkenntnis,  sie zu mischen.  Ich muss sie deshalb nicht mögen.  Aber ich kann sie tolerieren. Beides kann parallel existieren.
    Mich bockt es auch nicht, welche Werbung da erscheint.  Ich nehme sie nur am Rande wahr.  Es spiegelt eigentlich mein Browser- und Kaufverhalten wider. Ich klicke ganz selten mal auf das blaue x. Aber nur,  weil mich etwas überhaupt nicht interessiert. Das funktioniert auch ganz gut und ich bekomme das nicht mehr angezeigt.  
  21. Gefällt mir!
    michibo hat eine Reaktion von Dingo erhalten in Preiswerter Anfänger Daunenschlafsack (3-Jahreszeiten)   
    an myog habe ich überhaupt nicht gedacht, aber es macht rational betrachtet total sinn: ich habe bisher keinen "fertig schlafsack" gefunden, der mich überzeugt hätte. die auswahl an synthetik quilts, was ich eigentlich favorisieren würde, ist ohnehin sehr bescheiden. und dann natürlich - wie ihr schon sagtet - der lerneffekt. ich kann mir auch vorstellen, dass es einfach ein geiles gefühl sein muss, wenn man dann den quilt fertig in seinen händen hält.
    im wochenende werde ich mich hoffentlich in ruhe nähergehend mit den materialien, schnittformen etc. auseinandersetzen und die beiden verlinkten myog threads durcharbeiten können. eine nähmaschine hatte ich noch nie in der hand. meine schwägerin ist beruflich vom fach und ich werde bei ihr mal höflich anfragen, ob sie helfen mag.
    wenn ich mir die tabelle mit den apex-werten anschaue, die @Gibbon gepostet hat, muss es möglicherweise eher in richtung 200er bzw. 233er apex gehe. aber naja, das sind detailfragen, für die ich immer noch einen neuen thread starten kann. danke euch auf jeden fall!
  22. Gefällt mir!
    michibo reagierte auf Matzo in Preiswerter Anfänger Daunenschlafsack (3-Jahreszeiten)   
    +1 für MYOG, gerade am Anfang. Dauert zwar länger als der Onlinekauf, ist aber sehr lehrreich und beglückend. So mal als Richtwerte:
    Version 1: 167er Apex Quilt, ca. 50€ Material von ExTex, ca. 800g. Sehr groß geraten, lang und breit, dafür aber sehr bequem und kuschelig, inkl. über-den-Kopf-ziehen. Stoffe waren im Angebot oder im mittleren Gewichtsbereich. Mit Kleidung oder Daunensack gepimpt ists mein „Winter“quilt (bis -3°?)
    Version 2: 133er Apex Quilt, ca. 110€ Material, ca. 600g. Immer noch groß genug, nur die jeweils leichtesten Stoffe genommen. Im Sommer oft zu warm.
    Bin 193m lang und fast schlank.
    Älterer Thread, der mir als Inspiration diente.
  23. Gefällt mir!
    michibo reagierte auf Gibbon in Preiswerter Anfänger Daunenschlafsack (3-Jahreszeiten)   
    Falls du mehr Zeit als Budget sowie Zugang zu einer Nähmaschine hast, kannst du dir einen Quilt oder einen Schlafsack auch selber nähen. Apex-Quilt ist kein Hexenwerk, dazu gibt es mehrere Anleitungen hier im Forum (hier zum Beispiel) oder auch im Netz oder auf Youtube.
  24. Gefällt mir!
    michibo reagierte auf Dingo in Preiswerter Anfänger Daunenschlafsack (3-Jahreszeiten)   
    OT:
    Hier noch der Hinweis. Daune ist ein Luxusprodukt. Das kostet nun Mal. Und wenn einem halbwegs ethische Daune wichtig ist, dann grenzt das auch schon die Art der Daune und den Anbieter ein.
    Hier die Faustregel. Entendaune gibt es mehr als genug, da viel Ente in der Fleischindustrie geschlachtet werden, Gänse werden nicht so viele getötet, hier greift leider auch der Lebendrupf. Zudem ist Gänsedaune leistungsfähiger (meistens), Ente reicht aber in vielen Fällen.
    Nach zumindest eigenen Aussagen handelt eigentlich nur Western Mountaineering so schonend wie möglich. Die lassen die Daunen aufsammeln, die die Tiere in den Nestern verlieren, so schreiben sie.
    Dein Budget erscheint Dir also sozusagen hoch, aber hochwertige Daune kostet wie gesagt.
  25. Gefällt mir!
    michibo reagierte auf MarioKoch in Preiswerter Anfänger Daunenschlafsack (3-Jahreszeiten)   
    Hast du alternativ schon mal über ein Inlett für den bestehenden Schlafsack nachgedacht? Das hat bei mir schon einiges an Komfort gebracht.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.