Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Taswell21

Members
  • Gesamte Inhalte

    77
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Taswell21

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Wohnort
    Im Herzen von Europa

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ganz normale Hülle aus Recyclingmaterial (bin relativ sicher dass es nur Greenwashing ist) fürs 7er. 36g. Meistens habe ich es im Fannypack, wenns regnet kommt es in einen genau passenden Ziploc (3 g, lässt Touchbedienung zu).
  2. Ich bin neugierig auf welcher Art von Tour so ein großes Panel Sinn macht? Für 30 Gramm mehr könnte man auch eine Anker 26800 mitschleppen, was für etwa 10 Handyladungen ausreicht wenn man so viel Strom braucht.
  3. Apex 100 mit Fullzip könnte knapp die 500g Marke verfehlen, je nach Maßen und Shell. Gibts aber nicht fertig zu kaufen soweit ich weiß. Edit: Cumulus hat einen mit 135er Apex und 535g. Entspricht wahrscheinlich auch eher deinem Komfortbereich als 100er, hat natürlich ein sehr viel größeres Packmaß als Daune.
  4. Wenn das Schwitzen anhält könnte auch der Schlafsack einfach zu warm gewesen sein? Der Sinn von VBLs allgemein wird hier ganz gut dargestellt.
  5. OT: Puh, muss ich mich jetzt persönlich angegriffen fühlen oder bin ich dann auch noch Generation Schneeflocke?
  6. Ich benutze einen Müllsack (50g, geht leichter) als Packliner. Wechselklamotten außer Puffy und Regenjacke kommen in die Fußbox vom Quilt. Essen in einen 12l Beutel mit Zipper, da passen locker 4 Tage rein. Für Müll, Heringe, Hygiene/erste Hilfe und Elektronik/Ditty jeweils ein Ziploc, also 4x5g. Alles andere wird lose aufbewahrt. Ich hatte auch mal eine Dokumententasche von Ortlieb (55g) mit für gedruckte Karten und Buchungen oder so, aber mittlerweile nicht mehr. In Gegenden wo das Risiko für nasse Isolation exorbitant hoch ist oder außerhalb von dem was so unter 3 Jahreszeiten ver
  7. ymmv Die beiden Herren haben auf ihren PCT Winter Thru auch jeweils 2 Quilts übereinander benutzt, einerseits für Wärme aber auch für besseres Feuchtigkeitsmanagement.
  8. OT: weiß jemand wie die größenmäßig ausfallen? Ich trage 45 in Altras und habe vor kurzem Inov Terraultras in 45 anprobiert und die waren sehr viel schmaler
  9. Ich kenne mich nicht mit Markenrecht aus, deshalb kann ich nicht beurteilen ob da eine Verletzung vorliegt. Ist die Schweizer Armee dafür bekannt ihr Heer von Anwälten auf so was anzusetzen? Die Bezeichnung und Design dürften an diese Jacke angelehnt sein. DSM scheint bis 2011 ein Werk in Flaach gehabt zu haben. Aber ja, wahrscheinlicher ist dass Enfin Levé einfach nicht die Herkunft nachvollziehen kann. Aktuell wird die Jacke eh nicht angeboten. Der Markt für Lifestyle-Dyneema-Jacken ist wohl nicht groß genug
  10. 80g OT: ups, ist natürlich alles ot, da keine Softshell
  11. Das Tarp ist noch da, würde es auch gegen einen passenden rahmenlosen Rucksack tauschen wenn jemand Platz schaffen will
  12. Tencel ist im Grunde wie Viskose, also ein synthetischer Stoff der aus Cellulosefasern gesponnen wird. Ob am Anfang der Herstellung Eukalyptus, Bambus oder anderes Holz stand ist am Ende eigentlich egal. Ich finde es etwas „kühler“ und weicher als Baumwolle, habe aber nur Alltagskleidung daraus. Fürs Wandern fallen mir keine Vorteile ein, die es gegenüber „Plastik“ hat.
  13. mein Shirt wiegt 113g und die Hose 104g, jeweils in L. Das Material ist auf jeden Fall rauher als Merino, macht bei mir aber keinen Komfortunterschied aus. Vor allem sind sie wirklich schnelltrocknend. Wirklich gestunken haben sie bisher auch nicht, benutzte sie aber auch fast nur zum schlafen. Seidenlayers sind noch leichter, bin mir aber nicht sicher wie die sich funktional von Polypro unterscheiden. Kennt jemand die Gewichte von Aclima Woolnet?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.