Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Overnighter mit Hängematte und vergrößertem DCF Hot Tent


Empfohlene Beiträge

Ich habe eine der längsten Nächte dieses Jahres für einen Overnighter genutzt und dabei erstmals mein vergrößertes DCF Hot Tent ausprobiert. Das gepimpte Modell ist zwar 85 g schwerer geworden, aber immer noch relativ leicht und jetzt kann ich darin aufrecht stehen und mich umziehen, was meiner Ansicht nach ein unschlagbarer Vorteil ist.

201220-33.jpg.964c01aed4efc7138cbca95bdad95962.jpg

In aufgebautem Zustand sieht es zwar etwas ungewöhnlich, aber nicht gerade hässlich aus - oder was meint ihr?

201218-12-2.jpg.c0cddfa3288902ed48c8a8919155bdda.jpg

Ich habe dann erst einmal in der Hängematte die Dämmerung abgewartet, bevor ich den Ofen eingebaut habe.

201218-16.jpg.d596f52cff3933deac378ca55e986f06.jpg

Das Raumangebot im Inneren sieht doch gar nicht übel aus - und man hat im vorderen Teil wie gesagt eine Stehhöhe von 1,75 m.

201219-01.thumb.jpg.0f365d113adb2fc004293ca2c99a1ae3.jpg

Da es im Umkreis nur nasses Birkenholz gab, war es stockdunkle Nacht als endlich ein Glutbett aufgepäppelt war, auf dem man dann zur Zubereitung schreiten konnte.

201218-12.thumb.jpg.19495c3c3021898b99e2f3f7071204ac.jpg

Ich habe den Abend in heimeliger Wärme sehr genossen und habe mich dann gegen 22:00 in die Hängematte verkrümelt und bis 8 Uhr mit nur einer Pinkelunterbrechung durchgeschlafen.

201219-41-3.jpg.e13835124dae35e6c57ecb4d6f38e0ab.jpg

Der Raureif hatte in der Morgendämmerung alles überzuckert, aber weshalb die Wetterapp vor "extremer Kälte" warnen musste, habe ich nicht ganz verstanden.

201219-03.thumb.jpg.f004f32faa791e5045469973195bd1b5.jpg

Allerdings war der Schlafsack oberflächlich ziemlich nass geworden, was wahrscheinlich an meinem minimalistischen Tarp lag, das ich aber der guten Rundumsicht wegen liebe.

201219-08.jpg.7d4ff4ff9a5dd8daadaacc0e2efb569d.jpg

Kurze Zeit später qualmte wieder der Ofen und von Kälte war nichts mehr zu spüren.

201219-41-2.jpg.fe9d8c3b98bc6e826122333ee9e864dc.jpg

Ich entdeckte in der Nähe des Platzes auch noch ein paar Kokosnussschalen, die recht gute Wärme lieferten. Ob sich da wohl jemand an ein an diesem Ort aufgenommenes Video von vor knapp zwei Jahren erinnert haben mag (min 4:13)?

201219-10.jpg.26e27e0e25840dc08d9865256dba290c.jpg

Als dann nach 9:00 Uhr die Sonne aufging, habe ich alles wieder eingepackt und bin zum Frühstück nach Hause geradelt.

201219-10-3.jpg.21aa0d55d91a4dda001b63bca512aa5d.jpg

Lasst euch über die Feiertage die Decke nicht auf den Kopf fallen und kommt gut durch die dunkle Zeit!

 

Bearbeitet von doman
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, stimmt! Bei dem kleinen Ofen muss ich aber immer umdenken. Einmal mit Holz vollstopfen und dann eine Stunde nichts tun als die Wärme zu genießen geht nicht, sondern man muss ständig kleine Hölzer nachlegen. Was das Zelt angeht, frage ich mich, warum fast kein Hersteller diese Mischung aus Pyramide und Steilwandzelt anbietet. Die Konstruktion ist noch hinreichend stabil, wenn man beim Aufstellen auf die Windrichtung achtet, und man hat mit nur wenig mehr Material (und folglich auch Gewicht) den Vorteil, im Zelt stehen zu können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

super! brothers in arms, bin auch gerade zurück mitm neuen zelt. schönes setup hast du da geschaffen.

<_<wenns dich in der hängematte nassregnet kannst du dich trocken im stehen im warmen umziehen!

(seh grad, du hast 2 tarps dabei...)

vor 9 Stunden schrieb doman:

Die Konstruktion ist noch hinreichend stabil, wenn man beim Aufstellen auf die Windrichtung achtet, und man hat mit nur wenig mehr Material (und folglich auch Gewicht) den Vorteil, im Zelt stehen zu können.

braucht niemand, gerade ich im betagten alter schaffe es leichter mich liegend anzuziehen als im stehen. man muss das gewicht tragen und die 12 std in der nacht ist das ganze volumen überflüssig und eher ein risikofaktor als nutzen. ich würd mir so ein ding nie kaufen. und ich bin kein gewichtsfetischist.

ich halte auch den ofen für überflüssig für mich. und dann 2. tarp/zelt, was zum brennholzmachen und die hälfte gear ist ungenutzt, du bist ja entweder in der matte oder im zelt oder draussen.

nicht gerade die beste vorraussetzung im ul-forum wo verzweifelt um multi-use und gewichtsersparnis gekämpft wird.

aber ich gebs zu, ein schöner luxusartikel, selbst für jemanden der kein feuer mag und schlafsack vorzieht.

:wub:und ausschauen tuts affengeil!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@danobaja: Ich würde sagen: es lebe die Vielfalt! Wenn ich im betagten Alter wieder beim Vierfüßlergang ankomme, brauche ich vielleicht auch kein Zelt mit Stehhöhe mehr. Aber ehrlich gesagt, glaube ich das nicht. Gewichtsersparnis ist für mich zwar in jedem Fall erstrebenswert, aber eben kein absoluter Wert. Mir geht es darum, das für meine Ansprüche leichteste Setup zu finden. Aber da sich die Ansprüche wandeln, wird es wohl kein Ende des Ausprobierens und Optimierens geben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb doman:

Aber da sich die Ansprüche wandeln, wird es wohl kein Ende des Ausprobierens und Optimierens geben.

:lol:so muss das sein!

ich bin auch wieder ohne campinghocker unterwegs seit ich wieder in die knie gehen kann.

und gerade fürn nen overnighter hab ich auch immer funstuff dabei oder was zum probieren. ob ich 5 oder 6 kilo einen kilometer mitschlepp ist (noch) nicht kritisch.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Epicure:

... Danke, schon gecheckt, steht im Footer.

Es sieht so aus, als wäre es das perfekte Paar, da ich eine Matte von Expeed mit Daunenfüllung habe... funktioniert die Sache in der Hängematte auch mit einem Quilt?

Sorry, OT, ich will den thread nicht untergraben.

Für mich funktioniert ein Quilt in der Hängematte sogar besser als am Boden. Durch die hochgezogenen Seitenwände habe ich weniger Probleme mit Zugluft. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Zelt hast du sehr Durchdacht konstruiert.

Die Abspanner nicht ganz unten ergeben mit dem "Reststreifen"

zum Boden "Snowflapps" , für diverse Abspannungsmöglichkeiten.

Ich habe mein 3 x 3 Meter Tarp so gemacht .

Man kann die Wetterseit am Boden komplett dicht machen.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.