Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Wasserflasche


Empfohlene Beiträge

Servus Alle,

mal eine Frage zu dem vllt. primitivsten Gegenstand in den meisten Packs (ausgenommen des TPs vllt.), der Wasserflasche:
Ich bin auf der Suche nach einer leichten aber einigermaßen stabilen (also keine Flasche ala Lidl Saskia) PET-Wasserflasche mit einer Sportcap, die es mir ermöglicht damit meinen Sawyer zu reinigen (/zu 'backflushen').


Da ich momentan noch auf Gerolsteinerflaschen (á 50g) setze und dazu noch die Spritze für den Sawyer schleppen müsste, erhoffe ich mir durch eure Ideen eine doch nicht zu vernachlässigende Gewichtsersparnis :D

Bearbeitet von Heino
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb fejubl:

Ja, genau daher hatte ich meine Idee. Allerdings scheint es die SW-Flaschen in Deutschland nur in 0,6l zu geben und das fände ich recht ungünstig.

vor 6 Stunden schrieb zeank:

Ich nehm dafür Powerade Flaschen. Ähnliche gibt es im Grunde überall, Bahnhofskiosk, Müller etc. Stabil genug sind die auf jeden Fall.

 Ähnliche sports caps meine ich gesehen zu haben auf Flaschen von Evian oder Vitel, Active O2 usw

Genau da wüsste ich gerne, ob einer von euch schon Erfahrung mit deren 'Kompatibilität' mit Sawyer Filtern gemacht hat.

 

Bearbeitet von SouthWest
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Regefall haben diese Flaschen alle dasselbe Gewinde -> sprich Kappe von der SW-Flasche nehmen und auf die Flasche der Wahl schrauben, fertig. Oder hab ich was nicht kapiert :roll:

Ansonsten: Ich hab mir in eine normale Kappe ein kleines Loch gebort (somit Weibchen für das Männchen des Sawyer) und hab die immer mit. War mal wo in einem Video, vielleich so gar eines vom @Strromfahrer.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber wenn das Gewinde das gleiche ist, dann kann man sich die zwei Produkte "Kappe" und "Flasche" nach seinen individuellen Vorlieben kaufen und dann eben z.B. das Adelholzener-Cap auf eine Gerolsteiner-Flasche draufschrauben. Somit ist das Gewinde eben nicht egal...

Viele Grüße,

Magnus

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Jahr später...
  • 2 Wochen später...
vor 43 Minuten schrieb Christian Wagner:

Das ist dann aber Mal ein Beispiel für stupid light falls das tatsächlich als double use genutzt werden soll:D

dafür gibt die unterschiedlichen farben :P

aber im ernst: der teil "ersatz" war hier von bedeutung. stupidlight oder einfach nur stupid habe ich einmal mein tp vergessen und das merkte ich erst als ich schon fertig war... und nun? naja, das ding hatte genug druck um das problem zu lösen. genug abstand hilft ;)

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...

würdet ihr bei so "Filterflaschen" Leitungswasser in eher unterentwickelten Ländern trinken (Südostasien z.B.). Ich habe dort einige gesehen, die aus diesen Flaschen tranken...ich hätte das nicht gemacht (allerdings musste ich mir immer schweren Herzens eine Plastikflasche kaufen, was auch nicht ideal ist)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT:

Kommt ganz darauf an wie lange ich da bin. Bei 3 Wochen Jahresurlaub würde ich auf bottled Water zurückgreifen. Da hab ich keinen Bock von den 3 Wochen eine davon mit Durchfall im Hotelzimmer zu verbringen. Gefiltertes Wasser sollte doch eigentlich ein guter Ersatz für Flaschenwasser sein, warum also nicht. Habe in einigen Hotels in Thailand die sich ihr grünes Mäntelchen für die Touristen umgehängt haben auch schon gefiltertes Leitungswasser, extra für Ausländer gekommen.

Bin ich mehr als ein viertel Jahr da, dann würde ich wahrscheinlich das Leitungswasser einfach so trinken wenn die Locals es auch trinken, zumal das Leitungswasser ja meist eh gechlort ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

OT:

Danke für die Antwort! Im Urlaub hat man glaube ich nie Bock, eine Woche mit Durchfall im Hotelzimmer zu verbringen - egal wie lange der Urlaub dauert (würde ich ja auch nicht mal gerne zu Hause ;-)) 

Und ja, die meisten Hotels stellen sich mittlerweile sowieso etwas "grüner" ein - am liebsten waren mir noch immer die großen 20 (?) Liter Kanister, wo man seine Flasche umsonst auffüllen konnte. 

Ich finde es ja sowieso immer bemerkenswert bzw. erschreckend, wie viel man in so "ärmeren" Ländern für Trinkwasser ausgeben muss, wenn man sich jedes mal eine 1,5 Liter Flasche kaufen muss...Da zahlt man ja nur einen Bruchteil an Wasser zu Hause, das man aus der Leitung trinken kann...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 5 Monate später...

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.