Jump to content
Ultraleicht Trekking

basti78

Members
  • Gesamte Inhalte

    319
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über basti78

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Hessisch Lichtenau

Letzte Besucher des Profils

954 Profilaufrufe
  1. John Z's 2018 Gear List

    OT: Na klar nehm ich das ernst, es ist ja kein Humor-Forum ...
  2. John Z's 2018 Gear List

    Das es nicht für jeden was ist, ist doch klar. Rückenleiden sind ja leider sehr verbreitet. Es geht ja bei polsterung im Grunde nur darum die Auflagefläche zu vergrößern um den Druck damit zu veringern. Ich behaupte jetzt mal ganz frech dass die Flächenvergrößerung durch eine 3mm eva sehr gering ist, wer also auf einer sehr dünnen eva schlafen kann, kann das auch auf hartem Boden. Eine Wiese ist zb. komfortabler als eine Betonfläche mit 5mm EVA. OT: Die Antworten aus diesem Thread sind schon wieder ein Beispiel wo eine extremtechnik vorgeschlagen wird und diese dann niedergemacht wird. Kann man nicht akzeptieren dass John vielleicht der "härtere" typ ist? Ich finde den Ansatz, einfach mal auszuprobieren etwas wegzulassen von dem man dachte dass man es braucht, sehr gut. Völlig unabhängig davon ob es das richtige für einen selber ist. Und die Verknüpfung von diesem Thema zu Tarp vs Mid ... naja, wenn mit Luftmatratze und Zelt wandern gehen ul ist, und alles andere nur spinnerei, dann bin ich, genau wie die die diese Bewegung geprägt haben, wohl keine ul'er sondern spinner. Freut euch doch dass es noch ein paar Hardcore-Jungs gibt wie John der auch immer wieder versucht seine eigenen Grenzen zu überschreiten.
  3. John Z's 2018 Gear List

    Die Sache mit den harten Untergründen ist aber nur ne Geeohnheitssache ... Ich glaub der Mensch ist schon ganz gut dafür geeignet, wir haben es nur, wie so vieles, "verlernt". Ich schlafe zuhause auch meistens auf dem Boden, also Laminat. Da federt nichts, da dämpft nichts und ich schlafe trotzdem wie ein Engel. Liege ich auf einer normalen Matratze, werde ich Seekrank Für MICH muss eine isomatte wirklich nur isolation bringen, und da braucht man im Sommer vermutlich nichts. Ich hab noch nicht probiert, aber werde es mal testen ... polycro würde ich aber auch unterlegen, direkt im "Dreck" will ich dann auch nicht liegen.
  4. Alutasse ca. 600ml

    Du wirst mit einem Alutopf keine Verbesserung erzielen. Die Wärmeleitfähigkeit ist ein relativer Wert bezogen auf die Dicke des Materials. Also einfach nur die beiden Wärmeleitfähigkeiten vergleichen macht wenig Sinn. Der Boden des Alutopfs wird viel dicker sein als der des Titantopfs und die totale Wärmeleitung damit nicht mehr so unterschiedlich ...
  5. Tarp Frage ;-)

    Ich denke auch dass die für die Hängemattenbenutzung gedacht sind. Damit hat man 3 Punkte die man für die First-Abspannung benutzen kann und damit einen leicht diagonalen Aufbau realisieren. Warum hast du den vorderen Stock so positioniert? Soll das so? Ich hätte ihn vorne an der Tarp-Kante erwartet!? Irgendwie sieht das so nicht richtig aus ...
  6. Mein Liebstes Teil

    WAS? Bivy Borahgear Sidezip bivy WARUM? Für 160g super Wind-, Spritzwasser- und Insektenschutz Ich kann mit viel kleineren Tarps losziehen (mein aktuelles liegt unter 100g) Durch den großen Netzbereich fühle ich mich gar nicht wie in einem bivy. WÜNSCHE? Ich wünschte ich hätte die Cuben-Variante gekauft ... Der Bivy ist eigentlich gleichauf mit meiner Windy Wendy, aber Windjacken hatten wir ja schon. Es gibt Touren da bleibt der Bivy zuhase und es kommt nur ein größeres Tarp mit, aber ohne meine Wendy zieh ich nicht los. Die 60g sind immer dabei
  7. GR221 im Mai

    Sollte schon klappen, wenn du nicht mit Flutlicht und Ghettoblaster campst ...
  8. GR221 im Mai

    Ich hab letztes Jahr auf dem GR221 jemanden getroffen der mal "verjagt" wurde. Der hat sein Iglu-zelt aber auch nahe einer Ortschaft aufgebaut. Ich kann mich sonst an keine Strafen oder Probleme hier im Forum erinnern.
  9. GR221 im Mai

    Zelten entlang des Weges ist ja schon immer verboten. Wenn man sich aber die passenden Stellen aussucht und spät auf- und früh abbaut, bekommt niemand mit dass du zeltest. Also ordentlich entfernung zu Ortschaften und du bist ziemlich sicher.
  10. Wird das Forum dem Namen noch lange gerecht?

    Da hab ich ein Beispiel, der Thread indem über Powerbanks diskutiert wurde. Da habe ich als "radikalen Denkanstoß" in den Raum geworfen dass wenn man Handy und GPS zuhause lässt, man auch gleich noch Ladegeräte, powerbank und kabel spart und somit bestimmt ein Pfund leichter ist. Als "grüne Antworten" kam dass hier nach powerbanks gefragt wird und nicht ob man eine braucht. Und das viele user schöne Bilder mit dem Handy machen und ein GPS den Navigationsstress reduziert. Solche konfrontationen mit "extremeren" Meinungen wie @questor es sagte, scheinen nicht gewünscht. Aber auch @Stromfahrer hat vollkommen recht dass man sich mal überlegen sollte wie man auf gearfragen von nicht-ul-trekkern reagiert.
  11. Ich befürchte dass dieser Thread hier von vielen falsch aufgenommen wird, aber ich sag direkt vorweg dass ich niemanden persöhnlich angreifen möchte. Ich habe das Gefühl dass sich das Forum zu einem leichttrekking- vielleicht sogar zu einem trekkingforum entwickelt. Damit sich ul entwickeln konnte waren pioniere von nöten die sehr radikal an das Thema trekking gegangen sind, diese kompromisslosigkeit ist hier im Forum nicht mehr erwünscht. Das Gefühl bekomme ich auf jeden Fall. Kaum wird ein post geschrieben der kompromissloser ist, sitzt ne grüne Antwort (oder mehrere) drunter die erklärt dass das nicht der richtige Weg ist. Mir ist bewusst dass unsere Moderatoren auch eine eigene Meinung haben, aber gerade ein Einsteiger wird automatisch solch einen Post höher bewerten. Das wäre auch alles kein Problem, wenn das Moderatoren-Team bunter gemischt wäre. Aber meiner Meinung nach ist Micha der einzige extrem-ul-moderator, und er ist nicht sehr aktiv im Moment. Es kann gut sein dass ich da ein Problem sehe wo gar keins ist. Der Name des Forums ist ul-trekking, also trekking mit starkem Fokus aufs Gewicht. Im Moment ist hier der Fokus eher auf Komfort und Robustheit. Die 5kg Grenze zu knacken ist heute kein Problem mehr, einigermaßen leichtes Zeug kaufen und nicht so viele Wechselklamotten mitnehmen und schon hat man es. Dafür brauch man kein spezielles Forum, wenn hier nicht auch in Zukunft übers Zahnbürsten absägen und Isomatten kürzen diskutiert werden darf, hat das Forum seine daseinsberechtigung verloren, und das wäre schade ... Noch eine bitte an die Moderatoren: Bitte nicht voreilig antworten sondern kurz sacken lassen, ihr macht ihn sachen moderation einen anständigen job. Und ich find es auch OK wenn ihr komfort-ul macht wie es Peter nennt!
  12. Groundsheet-Wanne aus Tyvek

    Das Polycro von gg ist top! Ein großteil aller UL Trekker benutzt genau das. Haltbarkeit ist top, mit dem 2er Pack kannst du den ganzen pct laufen. Gewicht ist unschlagbar, Packmaß super, da macht man nichts verkehrt. Um die von @martinfarrent erwähnte fummeligkeit beim auseinanderfriemeln zu umgehen, falte ich es nur 2 oder 3 mal und leg es dann flächig in den Rucksack nachdem quilt, tarp usw drin sind. Also nicht auf Kreditkartengröße falten, mach ich beim Tarp genauso ...
  13. Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Fürs kleben musst du wissen ob, und wenn ja mit was, der Stoff beschichtet ist. Weil der Kleber auf der Entsprechenden Beschichtung kleben muss. Falls der Schnitt einen "flicken" benötigt, muss dieser auch die selbe Beschichtung haben. Deswegen würde ich, falls an der Stelle möglich, nähen vorziehen.
  14. SIerra Designs Tensegrity (1 oder 2, FL oder Elite)

    Das will ich doch auch hoffen, das Buch alleine knackt hier so manches bw
  15. Eine Tour - ist das Sport?

    Für mich ist Wandern Sport, einfach aufgrund der Intensität. Ich freue mich auch wenn sich meine Leistung verbessert. Trotzdem ist es (bei mir) nicht so verbissen wie zum Beispiel beim laufen. Ich finde es nicht schlimm wenn ich bestimme Zeiten nicht erreiche. Auch ein gestecktes Ziel kann ich während einer Tour anpassen ohne dass ich schlecht drauf bin, ich mache auch mal ein paar Stunden pause wenn es mir an einer Stelle gefällt und wandere dafür evtl in die Nacht hinein. Also schon Sport und auch "Leistungsorientiert" aber immer mit Fokus auf Spass und Genuss!
×